Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Muckl

FF bei Welt der Wunder

29 Beiträge in diesem Thema

Soeben war bei Welt der Wunder (Pro 7) ein kurzer Bericht über Sextoys. Gezeigt wurde ein wenig Produktion von FunFactory Paulchen. Dann musste eine Frau ran und ausprobieren, was sie heißer macht.

Zuerst mit ihrem Freund: Nach 24 Minuten kam sie zum Orgasmus, der Puls war (von ursprünglich ca. 75) auf 150 hochgegangen.

Dann (mit Abstand natürlich) kam Paulchen zum Einsatz: Orgasmus bereits nach 11 Minuten, allerdings regtes es sie nur bis 115 Herzschläge pro Minute auf.

Fazit: Mit Toy war sie zwar bedeutend schneller, allerdings fühlte es sich komplett anders an als ein Partner aus Fleisch und Blut.

lg

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Beitrag stammt ursprünglich aus Galileo und ist etwa 1,5 Jahre alt. Gibt es auch auf der FF-Homepage zum runterladen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo kann man den Bericht runterladen? Ich finde auf der FF Homepage nichts.

Das findet man unter NEWS->Pressespiegel und da dann auf den Fernseher klicken ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde solche Vergleiche immer eher doof.

Da ich ja recht häufig mit Toy-unerfahrenen Frauen zu tun habe und versuche denen welche zu verkaufen, habe ich auch immer wieder Feedback in der Art: Der Vibrator ist zwar klasse, aber mein Mann kann es besser.

Ich halte das für einen Vergleich von Birnen und Äpfeln, oder besser, man kann es einfach nicht vergleichen.

Um ein ähnliches Gefühl beim Eindringen zu bekommen, wie bei einem Mann, müsste man sich wahrscheinlich vor eine Fickmaschine setzen, legen, stellen....

Der "Rums" der mit dem normalen poppen einhergeht, ist einfach nicht mit einem Vibrator vergleichbar. Auch alle anderen Berührungen, Geräusche usw. fehlen komplett.

Wenn man mit seinem Partner Sex hat und nebenher ein Toy einsetzt, macht das sicher viel Spass. Wenn man alleine ist und ein Toy benutzt, macht es ebenfalls Spass und wenn man ohne Toy poppt auch.

Nur jedesmal anders.

Das viele Männer einen Vibrator als Konkurrenz ansehen kann ich in keinster Weise nachvollziehen und alle Frauen, die sich ihren ersten Vibrator kaufen und glauben, jetzt den superdupermega-Orgasmus zu bekommen, werden unweigerlich enttäuscht werden.

Aber es ist wie immer, das Fernsehen zeigt was, viele glauben es und viele andere fangen an, an sich zu zweifeln, weil sie weder durch einen Mann noch durch einen Vibrator überhaupt einen Orgasmus kriegen.

Man sollte mal einen Bericht zeigen, der den Frauen, aber auch den Männern, diesen enormen Leistungsdruck nimmt. Inzwischen scheint ja fast niemand mehr Spass am Sex im Allgemeinen zu haben, wenn man nicht spätestens nach 20 min. gekommen ist.

Und das kann doch nicht wirklich das Ziel sein, ich finde der Weg ist das Ziel, und wenn man das an manchen Tagen nicht erreicht, ist das nur ein Ansporn, sich demnächst nochmal auf den Weg zu machen :)

Gruss, Anca

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei sowas kann ich nur den Kopf schütteln:

ein Toy mit einem Mann zu vergleichen - unpassender geht's kaum noch!! :angry:

Kein Wunder, wenn dann manche Männer Komplexe bekommen und ihrer Frau Toys verbieten wollen...

Man kann und darf in meinen Augen Menschen nicht mit Maschinen vergleichen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Galileo ist doch eh nur seichte Unterhaltung für geistig verblödete.

Letztens haben sie nen Beitrag über Pudding und Schokoladen-Mousse gebracht ... und erklärt, wie man das besonders erotisch ißt ... die haben Sorgen ...

Menschenskinder, da fällt einem einfach nichts mehr ein, die sind sooo hohl ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, daß der Vergleich sehr hinkt. Beim Sex mit einem Partner kommen ja noch ganz andere Sachen dazu.

Mal abgesehen davon, daß man (meistens zumindest ;-) ) verliebt in den Menschen ist, mit dem man sich auf den Weg macht (sehr schön gesagt, Anca!) spielen eben auch Geruch, Geräusche und vor allem Berührung eine sehr große Rolle!

Die rein "wissenschaftlichen Fakten" finde ich trotzdem interessant!

@Weltraumputze: Wieso weißt du denn soviel über den Inhalt dieser Sendung, wenn sie doch so blöd ist ;-):lol: ?!

LG, Paulinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja vllt wäre der Vergleich treffender gewesen, wenn die Frau mit einem Fremden Sex gehabt hätte und nicht mit ihrem Freund...Wobei das trotzdem immer noch was anderes ist.

Ich würd "meine Männer" (klingt das komisch :rolleyes: ) auch nicht mit meinen Toys vergleichen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würd "meine Männer" (klingt das komisch :rolleyes: ) auch nicht mit meinen Toys vergleichen :D

Eher so, als ob eine deiner Phantasien in die Tat umgesetzt worden wäre ;-)

Aber mit einem Fremden kann Sex natürlich auch noch aufregender sein, als mit dem eigenen Mann...

LG, Paulinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber auf Grund der fehlenden Gefühle ist es wohl eher vergleichbar...

Ich würde einen Fremden jedenfalls eher als reines "Toy" sehen als meinen Partner ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem kleinen Unterschied, dass einen die Aufbewahrung vor ungleich größere Probleme stellt..... :P

B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem kleinen Unterschied, dass einen die Aufbewahrung vor ungleich größere Probleme stellt..... :P

B)

Dafür ist ein Mann aber günstiger in der Anschaffung :P

Nein das kann man drehen wie man will, so richtig vergleichen kann man das einfach nicht :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür ist ein Mann aber günstiger in der Anschaffung :P

Jaja, einmal mit den Augen geklimpert und die Brüste rausgestreckt, schon hat Frau ihn zwischen den ähm...öhhh also sie bekommt was sie will :D:lol: Und wenn Frau noch an seine traditionell-männlichen Eigenschaften appeliert, bezahlt der Gute auch noch als Kavalier alter Schule sämtliche Auslagen - das spart ne Menge Geld! :loldev:

Dass die Medien und die Werbung in allen Bereichen den Leuten nur was vormacht ist eben deren Arbeitsauftrag :rolleyes: Das Problem ist da eher, dass es immer mehr medieninkompetente Leute gibt, die den Quatsch auch noch für bare Münze halten. Überhaupt geht es beim Sex immer mehr darum, die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und weniger um ein gesundes Miteinander - ist zumindest mein Eindruck.

Denn mal weiterhin viel Spaß mit "Deinen Männern" ;-):D

D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte sich eben immer an den Leitsatz "Ich glaube an keine Statistik, die ich nicht selber gefälscht habe!" halten. War das erste, was uns unsere Professorin in Statistik beigebracht hat. :lol:

Aber mal ehrlich. Hab mir die Wiederholung heute nacht aufgenommen und war doch sehr enttäuscht. Der Vergleich ist völlig unpassend, da Männer nun mal andere Attribute als Vibratoren haben. Sie vibrieren halt nicht, küssen dafür aber wesentlich besser! :P

Außerdem ist eine Frau ja kein Maßstab! Das ist nicht mal der Versuch von Verifikation!!!!IPB Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also es würden sich bestimmt einige Männer finden, die sich für den Vergleich "Mann gegen Vibrator" bei einer Ste...ähh Stichprobe von n=100 Frauen zur Verfügung stellen :lol::bindafür:: top :

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dogbert

Die würden dann bei dieser Testreihe ja alle ihren eigenen Freund/Mann/Verlobten nehemn, da dieser weiß (wissen sollte), wie er sie zum Orgasmus bringt! Das wäre ja sonst unfair und verfälschend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Siehste, das ist genau die unsaubere Statistik, die Soziologen immer vorgeworfen wird :D

Du kannst doch nicht einen gezielt ausgesuchten Vibrator gegen 100 zufällig ausgesuchte Männer testen. Das sind ja viel zu viel verzerrende Variablen drinne - wie willste das denn kontrollieren? :glare:

Dann lieber ein Versuchsplan mit in einer Vorstudie 5-10 ausgewählten Männern, die in einem rotierenden Plan alle gegen den Vibi antreten - so lassen sich über die gesamte Stichprobe auch die Effekte des einzelnen Mannes rausrechnen B)

Und damit beenden wir die lehrreiche Vorlesung über Inferenzstatistik und Versuchsdesign für heute - so gut muss Galileo erstmal werden wir wir hier! :P

:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0