Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Zipbonzo

"Kettendildo"

14 Beiträge in diesem Thema

Man nehme 3-4 Golfbälle, stecke sie in ein strapazierfähiges Kondom, knote es gut zu, verwende Gleitgel.

Super Ding dat, kann "Spannung"erzeugen wenn ein Ball drin ist dann zieht. Oder andere Anwendung: die Bälle gegeneinanderstoßen usw... ausprobieren! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super, das klingt doch mal interessant, durchführbar und spassig! Wenn ich jetzt noch Golfbälle hier hätte würde ich es gleich ausprobieren :D

Btw: was für einen Durchmesser hat so ein Golfball?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vermutliche 3-4 cm oder so, ich müsste mal messen gehen, die Family meiner Freundin spielt Golf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Billiglösung zu den Liebeskugeln?? :D

*hehe* da trage ich lieber die Smartballs oder die günstige Alternative mit 6 :)

Beide sind nicht schlecht und mir lieber als Golfbälle.

Vor allem hätte ich Angst, dass das Kondom reißt, ich die Bälle wieder in mir habe und sie wiedermals raus pressen muss, das ist eine Arbeit :)

Aber man könnte darüber ja eine feste Gummischicht oder so ziehen, was sich auch gut anfühlt und vor allem mit Gleitgel vertragbar ist, hmm aber was? :huh:

Berichtet über die Erfahrungen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, man könnte nen Fahrradschlauch oder sowas drüberziehen, dann heißmachen, dass er sich zusammenzieht und die Bälle einschließt... oder da gibts doch son spezielles Gummi, was die Elektriker immer zum Einschweißen als Isolierung benutzen... naja probieren oder lassen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das nennt sich Schrumpfschlauch, und das zieht sich auf die Hälfte der Ausgangsgrösse zusammen glaub ich, aber ich weiß nicht ob es wo was auch in der Grösse gibt.

lg, daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wo bekommt man so einen Schrumpfschlauch her??? :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das weiß ich auch nicht, auf jeden Fall gibst die in Kfz Werkstätten, aber ich glaub nicht in so einer Grösse.

lg, daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke! :)

Ich werde mich nächste Woche mal darüber informieren, wenn mein Auto sowieso in unsere vertrauensvolle Werkstatt muss :D

Wenn ich weiß wo es so was gibt und in welcher Größe werde ich mich melden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, man könnte nen Fahrradschlauch oder sowas drüberziehen, dann heißmachen, dass er sich zusammenzieht und die Bälle einschließt... oder da gibts doch son spezielles Gummi, was die Elektriker immer zum Einschweißen als Isolierung benutzen... naja probieren oder lassen ;-)

Fahrradschlauch besteht aus vulkanisiertem Gummi und der verbrennt bei ausreichender Temperatur, schmelzen oder schrumpfen tut sich da nix.

Es gibt von 3M einen Kaltschrumpfschlauch (fragt mich nicht wie das funktioniert!) im passenden Durchmesser aus EPDM z.B. bei Conrad (Art.Nr. 541170) hat aber einen gesalzenen Preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schrumpfschlauch gibts idR im Baumarkt, oder im Elektroteilehandel (zb Conrad oder ähnlichen). Ein Elektroladen müßte Dir auch helfen können.

Viel Erfolg beim Suchen!

ToyLover

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

mit Schrumpfschlauch werdet ihr nicht viel Spaß haben, zum einen schrumpft der ungleichmäßig zum anderen härtet er mit der Zeit aus, sicher kein angenhmes Gefühl. Fast alle handelsüblichen Fabrikate basieren auf PVC, und über PVC wurde hier ja schon geschrieben. (Weichmacher)

Wie wäre es denn die Golfbälle mit 3-4 mm zu durchbohren und ein reißfestes Gummi einzukleben, zB. Ventilgummi (gibts als Meterware beim Fahrradhändler) ?

eisenliebe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Schläuche von reichelt sind aus "Polyolefin" (http://de.wikipedia.org/wiki/Polyolefin). Also wenn ich das richtig verstehe ist das auf jeden Fall kein PVC. Ob da trotzdem Weichmacher drin sind weiß ich nicht. Allerdings werden bei mir die Schrumpfschläuche normalerweise nie mit der Zeit hart.

Gruß

Hugo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0