Extraordinary-Machine_25

Desinfetkion von meinem neuem Tantus Severin

8 Beiträge in diesem Thema

Also, hab mir vor kurzem endlich mir einen Tantus severin medium gekauft, da ich oft benutze, dacht ich mir ich geh mal zu apotheke und versuch mir was zum desinfitieren zu kaufen,

ich kann natürlich nich sagen das es für meinen Butt-plug ist, ich sag nur das es für einen kunstoff ist der kaputt geht wenn ich eine alkoholische Lösung dafür verwende, dafür hab ich mein Bad Boden genannt,

hier ein Link zu dem Mittel das ich dann bekommen habe.

Jetzt frag ich mich nur noch ob es tatsächlich nicht meinen Severin der aus Sillikon besteht nicht angreift.

????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Octenisept wird auch dazu benutzt um die Piercings nach dem Stechen für die Übergangszeit zu reinigen (siehe da! :)).

Aus meiner Erfahrung (allerdings nur am Körper) trocknet das Zeug die Haut nicht aus, also könnte es sein, dass es sich auch so bei den Toys verhält.

Ich denke, dass dieses Zeug für Kunststoffe tauglich ist...

Ob es jedoch auch für Silikon tauglich ist weiß ich nicht.

Warum hast du dir nicht extra einen Toycleaner gekauft?

So wie so etwas z.B. *Shopwerbung - Links gelöscht*

Ich denke, dass sich ein spezieller Reiniger auch besser mit den Toys verträgt und nächstes Mal würde ich eventuell erst die Frage hier ins Forum zum diskutieren stellen und dann zur Apotheke gehen und sich beraten lassen :)

Außerdem kannst du in der Apotheke ruhig offen reden, da die sich täglich schlimmeres anhören müssen, wo sich Leute einen Pilz oder so einfangen :D

Die in der Apotheke sind dazu doch speziell ausgebildet und können dir nur dann einen speziellen Reiniger empfehlen, wenn du denen auch klar sagen kannst, wozu du den brauchst :)

Ich hoffe es hilft dir irgendwie weiter....

Bearbeitete von <<FemaleSexJunkie>>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pjur med clean-Tücher sind ohne Alkohol und extra für die Reinigung/Desinfektion von Toys aller Art gedacht!

Außerdem sind sie schleimhautverträglich.

Vielleicht wären diese Tücher ja was für Dich? Also ich kann sie sehr empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht noch viel einfacher, billiger und gesünder: Die Silikon-Toys kann man nämlich abkochen. B)

Wurde uns in einem vertrauenswürdigen Laden in Berlin erklärt: Reinigung nach jedem Gebrauch mit warmem Wasser + Seife ist selbstverständlich, und ab und zu mal für ein paar Minuten in den Kochtopf damit! (Ist aber eigentlich vor allem notwendig, wenn man selbst eine Infektion hat oder das Toy verliehen hat / verleiht.)

Ansonsten sorgt der Desinfektionswahn nur dafür, dass immer mehr Keime resistent werden und wir selber überempfindlich. :blink:

Mein Beispiel mit der Zahnbürste: Da sitzt alles Mögliche d'rauf, und wir stecken sie uns auch jeden Tag undesinfiziert in den Mund! :lol:

Und da ein Plug normalerweise nicht noch vaginal verwendet wird, sehe ich dort gar keine Gefahr für den Popo, denn der ist dafür gemacht, mit seinen eigenen Bakterien umgehen zu können! :)

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das die Leute alles desinfizieren wollen....

Also reinigen reicht da total aus... (außer du willst den Plug dauernd verleihen) Und Octanisept is was für Schleimhäute... das sowas für den Bad Boden verkauft wird ... lol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Tipp mit dem Kochen von Silikontoys stimmt.

Ist das beste.

Die Mittel finde ich auch eher bedenklich. Wasser+ Seife reicht vollkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@elnin0

sonst wär ich auch nie auf die Idee gekommen den Plug zu desinfizieren, aber vielleicht kommt das daher das ich grad in einer Einrichtung arbeite, wo ich mir bestimmt 20 mal oder mehr die Hände desinfiziere,

habs auch sonst immer nur mit Seife und heißem Wasser sauber gemacht, hab aber jetzt irgenwie das Gefühl es muss noch sauberer sein :rolleyes:

Vielen dank für die Tipps, werds wohl doch lassen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber vielleicht kommt das daher das ich grad in einer Einrichtung arbeite, wo ich mir bestimmt 20 mal oder mehr die Hände desinfiziere,

Ich habe jahrelang während des Studiums in einer Drogenhilfeeinrichtung gearbeitet, wo ich hautnah mit Leuten zusammengekommen bin, die *alles* hatten, was man sich nicht wünscht zu haben. :blink:

Die Mitarbeiter haben regelmäßig Hygienelehrgänge mitgemacht und es waren mehrmals die Woche 2 Ärzte anwesend... Und unsere Reinigungsmaßnahmen sahen folgendermaßen aus: Hände während der Arbeit (vor allem während der Essenszubereitung) mit Wasser und Seife waschen, nach der Arbeit 1x(!) desinfizieren, bevor man nach Hause ging. (Zum Wunden-Verbinden und Klo-Putzen hatten wir natürlich Handschuhe an.)

Wir haben vom selben Geschirr und mit dem selben Besteck wie die Junkies gegessen und haben es ganz normal in der Spülmaschine gereinigt. - Und es hat sich niemand von uns Mitarbeitern Hepatitis, HIV, Pilze oder sonst irgendeine Infektionskrankheit (außer Erkältung natürlich) geholt! :)

Fazit: Wenn man *weiß*, was wieviel ansteckend ist und wie man sich davor schützt, ist das eine viel bessere Sicherheit, als wenn man über ein dubioses Halbwissen (gepaart mit Angst) verfügt und meint "viel nützt viel". ;-)

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden