Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Gammler

Sex mit K.O Tropfen oder Liquid Extasy

28 Beiträge in diesem Thema

Ich hatte gerade Kontakt zu nem Pärchen, die sind schon extrem drauf....

Vorne Weg, SIE(22) ist die treibende Kraft !

Sex in der Öffentlichkeit oder mit Fremden Partnern ist nicht mehr genug, jetzt gehen Sie neue Wege, gesundheitlich bedenkliche Wege.

Sie trinkt freiwillig, wohlgemerkt, Ko-Tropfen oder das sogenannte Liquid Extasy und ist die nächsten 3-4 Stunden ausser Gefecht, bzw bewusstlos

Er fällt dann über Sie her, kann seinen Trieben freien Lauf lassen, muss es aber auf Video aufzeichnen, das Sie dann bei der Selbstbefriedigung betrachtet.

Das Ganze auch umgekehrt.

Auich wenn ich selbst es mir als Reizvoll vorstellen könnte, eine willenlose Partnerin zu haben, die Gesundheit meiner Partnerin und auch meine sollte da aber schon unantastbar sein.

Es ist schon sehr bedenklich, was sich manche Leute so ausdenken, noch dazu in diesem Alter.

Bin mal gespannt, wann die 2 in der Zeitung stehen:

Freundin betäubt und vergewaltigt - Sie starb aber er sagt Sie wollte es....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freundin betäubt und vergewaltigt - Sie starb aber er sagt Sie wollte es....

Ja, das würde mich auch nicht wundern.

Muß Dir aber Recht geben, daß sich das schon irgendwie anregend anhört. Soweit würde ich selbst jedoch nie gehen, zumal ich (außer Bier und 'nem anständigen Single Malt) keine Drogen konsumiere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist bezeichnend für unsere Gesellschaft, würde ich sagen. Immer mehr-härter-schneller-extremer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, es wird halt (aus welchen Gründen auch immer) der 'Kick' gesucht, dem man wohl so im normalen Alltag nicht (mehr) verspürt.

Einige springen Bungee, andere implantieren sich Metallteile unter die Haut, andere nehmen Drogen und haben exzessiven Sex. - Solange sie keinem schaden außer evtl. sich selbst, das in gegenseitigem Einverständlich tuen, und selber bei ihren Handlungen keinen Leidensdruck verspüren, ist das zwar außer-gewöhnlich, aber nicht unbedingt 'krank'.

Mir persönlich sind die Leute, die sich mit Elektroden verkabeln, sich glühende Nadeln in die Haut stechen, sich knebeln bis sie kaum noch Luft bekommen, sich besaufen, bis sie einen Filmriss haben, auch suspekt. - Aber wie gesagt: Ausschlaggebend finde ich, ob sie unbeteiligten Personen schaden können und sich selber dabei wirklich wohl fühlen.

Vorausgesetzt alle Beteiligten sind volljährig und erfreuen sich bester (psychischer und physischer) Gesundheit, würde ich mal sagen: "Jedem Tierchen sein Pläsierchen".

Oft steckt bei den Leuten, die sich am meisten über sowas aufregen eine ganze Portion Voyeurismus und manchmal auch Neid dahinter. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also aufregen tu ich mich nicht...Aber merkwürdig finde ich diese Neigung schon :huh:

Ich mein, ganz ungefährlich ist das ja nicht grade. Und ich würde mir nicht bewusst Schaden zufügen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und ich würde mir nicht bewusst Schaden zufügen

Das tut z.B. jeder Raucher aber auch tagtäglich. Und er schadet dazu noch vielen anderen unbeteiligten Menschen. :blink:

Ich will damit die obige Handlung jetzt nicht irgendwie verharmlosen. Ich finde sie auch 'merkwürdig'. - Aber wir haben halt auch so unsere fest eingefahrenen Bewertungsmuster, was 'normal' ist und was nicht. - Die sollte man vielleicht öfters mal kritisch hinterfragen und relativieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das tut z.B. jeder Raucher aber auch tagtäglich. Und er schadet dazu noch vielen anderen unbeteiligten Menschen. :blink:

Da kann ich dir nur zustimmen...Deswegen bin ich auch Nichtraucher ;-)

Aber sich selbst bewusstlos machen und dann ausnutzen lassen, das kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen, was daran nun geil sein soll :unsure: . Man merkt ja nicht mal was von der ganzen Sache... <_< .

Jetzt wird sicher gleich jemand sagen, das wird ja alles aufgenommen...Aber da würd ich mich doch lieber aufnehmen, wenn ich selber auch noch das Video mitgestalten kann :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber sich selbst bewusstlos machen und dann ausnutzen lassen, das kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen, was daran nun geil sein soll :unsure: . Man merkt ja nicht mal was von der ganzen Sache... <_< .
Richtig nachvollziehen kann ich es zwar auch nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass es die konsequente Fortsetzung von "Sich völlig Ausliefern" ist. - Vermutlich ist der Reiz für sie *vorher*, überhaupt nicht zu wissen, was passiert, und *hinterher* beim Gucken eben dieses Überhaupt-keinen-Einfluss-gehabt-zu-haben.

Da spielt sich halt fast alles im Kopf ab.

Was ich aber noch schlechter nachvollziehen kann, ist *sein* Reiz: Mir persönlich würde ein bewusstloser Partner überhaupt keinen Spaß bereiten, weil ich ja null Feedback bekomme (weder in Form von Lauten oder Gesichtsausdruck oder Bewegungen). :blink:

EDIT: Außerdem frage ich mich gerade, da sie es ja angeblich auch umgekehrt machen, wie/ob er da überhaupt einen hoch bekommt? :blink:

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EDIT: Außerdem frage ich mich gerade, da sie es ja angeblich auch umgekehrt machen, wie/ob er da überhaupt einen hoch bekommt? :blink:

Naja, da mann auch während des Schlafens einen hochbekommen kann (wenn frau ihn z.B. mit der Hand oder dem Mund verwöhnt), halte ich das auch bei Bewußtlosigkeit für möglich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, sind ja keine Muskeln für verantwortlich. B)

Aber ich habe halt keine Erfahrung mit KO-Tropfen und Ecstasy, und somit keine Ahnung, wie weit man(n) dann außer Gefecht gesetzt ist... :D

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das ganze äußerst bedenklich. Und anscheinend hatten sie schon vorher Hang zu außergewöhnlichem. Die Frage ist, wenn der Reiz an den K.O.-Tropfen abgeflaut ist, was kommt als nächstes??? :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Frage...mir würde da jetzt so spontan garnichts mehr einfallen...

Und die gute ist erst 22! Wenn sie jetzt schon alles ausgereitzt hat, erwartet sie wohl noch ein laaaaaaaaaanges langeweiliges Sexleben, weil sie nichts mehr kickt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder sie befördert sich (und eventuelle Partner) noch ins Grab... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:blink: Man muß ja nicht immer gleich vom Schlimmsten ausgehen?!

Von mir selber kenn ich auch solche "Grenzen suchen" Phasen und oft genug liegt nach einer "heftigen" Phase der nächste Reiz im anderen Extrem...

LG, Paulinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der FAZ war kürzlich ein ganz interessanter Artikel, in dem es vor allem darum ging, dass einige(!) Jugendliche sehr früh mit extremen Sexaktivitäten beginnen: http://www.faz.net/s/RubCD175863466D41BB9A...n~Scontent.html

Der Satz, der mich sehr nachdenklich gemacht hat, ist dieser: Schon Elfjährige, die beim Mittagessen mitguckten, wenn die Eltern Pornos schauten, imitierten das Gesehene im eigenen Sexualverhalten. Hätten noch nie jemanden gestreichelt oder geküsst, aber Analverkehr längst ausprobiert. Liebe und Zärtlichkeit seien diesen Jugendlichen fremd. Sie bevorzugten harten Sex, am liebsten als Gangbang, also mit mehreren Jungs und einem Mädchen. Das filmten sie mit ihren Handys und stellten es ins Internet.

Ist zwar ein etwas anderes Thema, aber ich frage mich doch, was aus Jugendlichen wird, die schon *zu* früh einen immer härteren Kick brauchen und mit normalem Sex gar nichts anfangen können.

Sex ist doch weder eine 'ganz normale Freizeitbeschäftigung' und schon gar kein 'Leistungssport'?!

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Paulinchen

Das hier sind aber auch schon extreme Grenzen, oder nicht?

@Dagobert

Vor kurzem gab es darüber auch einen Artikel im Stern vom 31.01.2007 ("Voll Porno"). Ich gucke zwar auch ganz gerne Pornos, aber so???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie trinkt freiwillig, wohlgemerkt, Ko-Tropfen oder das sogenannte Liquid Extasy und ist die nächsten 3-4 Stunden ausser Gefecht, bzw bewusstlos

Er fällt dann über Sie her, kann seinen Trieben freien Lauf lassen, muss es aber auf Video aufzeichnen, das Sie dann bei der Selbstbefriedigung betrachtet.

Das Ganze auch umgekehrt.

Was mich noch interessieren würde ist, was Sie so mit ihrem betäubten Partner anstellt wenn der dann in den Seilen hängt... oder gibts da noch einen Nebeneffekt bei diesen Tropfen - massives Morgenlattensyndrom oder so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Atmos: Stimmt, das würde mich auch mal interessieren...

Aber die Tropfen haben (rein logisch gedacht) bestimmt keine Latten-Wirkung...! Oder gibts da andere Erfahrungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab bloß gehört, dass die überdosiert sehr gefährlich sein sollen :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0