Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Humptydamty

Was denken Frauen beim Mastrubieren bzw. Sex ?

13 Beiträge in diesem Thema

Ich denke vor der SB daran, das ich jetzt gerne einen Orgasmus haben will. Währenddessen denke ich ehrlich gesagt an garnichts. Der Gedanke an Männer und ihre besten Stücke erregt mich nicht. Auch an Frauen denke ich nicht bei der SB. Mag sein, das viele Frauen bei der SB an andere Personen denken und sich schöne Geschichten ausmalen, ich aber nicht. Ich hab das mal versucht mit der Phantasie, aber es hat mich eher gebremst.

Beim Sex denke ich auch an keinen anderen potentiellen Partner, egal ob männlein oder weiblein. Da denke ich zeitweise, ob jetzt vielleicht ein Stellungswechsel schön wäre. Aber mal ehrlich, wer hat bei wirklich gutem Sex noch Zeit für Gedanken??? Ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke eigentlich auch meistens an gar nichts...

Ok, in letzter Zeit hat sich das ein wenig geändert, aber ich hab jahrelang immer nur gedacht "Orgasmus, nun komm schon" oder so ähnlich :lol: .

In letzter Zeit hab ich allerdings eher ein männliches "Opfer", an das ich dann denk ;-) . An Frauen denk ich gar nicht , macht mich im Moment nicht so wirklich an <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Sex denke ich an meinen Partner und den Sex mit ihm und sonst an gar nichts :)

Bei der SB ist in Moment meine Lieblingsphantasie ein Dreier oder jedenfalls mehrere Männer, wobei ich mir dabei aber komischer Weise keine Gesichter vorstelle, sondern mir ausmale, was ich dabei fühlen würde und an die Penisse und Hände. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt hab ich glatt vergessen, was über den Sex zu schreiben :lol:

Also beim Sex denk ich eigentlich auch an gar nichts. Höchstens daran, wie ich grade aussehe :rolleyes: . Aber auch eher selten ;-) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei richtig gutem Sex denke ich eigentlich gar nichts und das ist auch gut so!! :lol:

Wenn ich schon denken kann, überlege ich mir meistens Mittel und Wege, das Ganze so spannend zu gestalten, daß ich nicht mehr denken muß/kann B)

Bei der Sb hab ich ganz viele wechselnde Phantasien mit Männern und Frauen, aber so gut wie nie mit existierenden Personen. Eher so wie Cinderella, gesichtslose Phantasiegestalten :P

LG, Paulinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hach, so was finde ich ja interessant!

Da es sich um eine Gegenfrage handelt, mit der das Thema eröffnet wurde, muß ich mal schnorcheln, ob sich irgendwo die Ausgangsfrage versteckt, denn es interessiert mich natürlich immer brennend, was in Männerköpfen so vor sich geht. Schade, daß hier so lange nichts mehr geschrieben wurde, denn was Frauen machen und denken, interessiert mich natürlich nicht minder.

Ich selbst denke beim Sex manchmal an alles mögliche, da sind dann auch mal so Sachen an der Reihe, die dem Gedanken "Die Decke müßte ich auch mal wieder streichen" recht nahe kommen, alles, was mich halt derzeit so beschäftigt und im Arbeitsspeicher ist. Denke, das sind Anzeichen von durch Müdigkeit und/oder Anspannung mangelnder Aufmerksamkeit. Falls keiner dieser beiden Faktoren wirksam ist oder sie während des Zusammenseins nach und nach verschwinden, denke ich beim Sex eigentlich nicht viel und nichts Bestimmtes, lasse die Dinge auf mich zukommen, genieße mich und den Liebsten.

Wenn ich Spaß mit mir selbst habe, sieht die Sache nicht immer so aus. Und im Großen und Ganzen lassen sich 3 Modi (meine Güte, jetzt wird's technisch!) unterscheiden.

1. Siehe oben. Ich habe die Idee zu spielen, schweife dabei aber immer wieder ab, bin nicht ganz bei der Sache. Früher habe ich mir dann oft krampfhaft einen Orgasmus aus dem Leib geleiert. Inzwischen ist mein Verhältnis zur SB entspannter. Wenn es mir nicht doch noch gelingt, mich fallen zu lassen, ist der letzte und hilfreichste Gedanke 'laß mal gut sein'. Dann ist Schluß mit SB und ich mache, was gerade besser paßt.

2. Ich bin geil, und alles geht ohne viel Tamtam so zielgerichtet, daß die zum Denken nötigen Kapazitäten anderweitig ausgelastet sind

3. Ich habe Lust auf Spielen. Dann gibt es je nach Stimmung zwei Muster, nach denen das Ganze vonstatten geht und zwischen denen es in einer 'session' auch hin- und herwechseln kann:

a Ich denke an nichts, spüre in mich hinein und folge meiner Lust und/oder den Möglichkeiten, die das Spielzeug so bietet.

b Ich spiele mit Händen, Spielzeug und Phantasien, male mir Szenarien aus, die mich erregen. Eher nicht wie einen Film, sondern mehr wie 'Schauspielern'; also ich sehe mir keine Szenen im Kopfkino an, sondern versetze mich in die Situation hinein und agiere in ihr. Meist bin ich dabei ich selbst, manchmal aber auch ein Mann. Komischerweise kommt Letzteres nicht in Konflikt mit dem, was ich unter meinen Händen spüre. Zusätzlich stelle ich mir einen oder zwei andere Männer vor. Den Liebsten öfter mal; Frauen selten; sonstige echte Personen nicht.

Meine Lieblings-Imaginärer-SB-Gespielen sind dabei über längere Zeit recht konstant - brauche die Vertrautheit (O: Wenn es nicht der Liebste ist, ist es irgendein aktuell angehimmelter Künstler, Sänger, Schauspieler etc. der von mir ziemlich willkürlich mit körperlichen und vor allem charakterlichen Merkmalen ausgestattet wird, die ich gern mit dabei hätte.

Dann erzähle ich mir selbst die Handlungen (incl. Gespräche), die in unterschiedlichen mehr oder minder aufregenden Szenarien stattfinden. Ich spiele mich dabei selbst und auch den Anderen. Bilder habe ich dabei kaum im Kopf, mal einen Gesichtsausdruck oder eine Geste o.ä. Wenn in der Geschichte irgendwelche Aktionen stattfinden, spiele ich das allerdings nicht (allein die Vorstellung bringt mich zum Lachen! Denke auch, die Phantasie würde sicher vor all den Sinneseindrücken kapitulieren, die dabei unweigerlich auf einen einstürmten) Nein, ich spreche vor allem und grimassiere höchstens.

Dabei spielt der Gefährte (oder ich) ggf. mit dem Spielzeug, und bei denjenigen Dildos, die solchen Phantasien nicht allzu sehr im Weg stehen, stelle ich mir vor, daß wir vögeln. Hinterher, oder zwischendurch (nenne das 'postkoitale Kuschelphase'), nimmt er/nehme ich mich in den Arm, schmiege ich mich an ihn/die Matratze/Kissen ... so ungefähr sieht's aus.

Manchmal kommt mir das im Gegensatz zum Kopfkino/Tagträumen etwas verschroben vor, weshalb es mich am meisten interessiert, ob noch jemand das oder Ähnliches macht. Meist bin ich jedoch nur froh und glücklich, daß das so gut klappt und so schön ist. Alles andere interessiert mich natürlich auch und ich würde mich freuen, wenn dieses Thema reanimiert würde!

Gruß,

Semele

Bearbeitete von Semele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Prinzip stimme ich dem voran gegangenen Beitrag voll und ganz zu. Nur bei mir als Mann funktioniert das weniger theatralisch und mehr rational und mein SB dauert dann vermutlich auch weniger lange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, schön zu hören, daß ich da etwas recht 'Normales' mache. Ich fürchte, das hört sich auch viel theatralischer/aufwändiger als es in Wirklichkeit ist. Aber lange dauert es mitunter schon. Ich liebe das! und beneide Euch Männer ausnahmsweise mal nicht um Eure Fähigkeit, schnell zu kommen - naja, oder zumindest nicht darum, danach erst mal nicht weiter machen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...... Ich liebe das! und beneide Euch Männer ausnahmsweise mal nicht um Eure Fähigkeit, schnell zu kommen - naja, oder zumindest nicht darum, danach erst mal nicht weiter machen zu können.

Tja @Semele, darum würden wir auch niemand beneiden. Aber da kann man nun mal nicht viel machen, so ist es halt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also beim Sex denk ich auch an nichts sondern bin einfach voll bei der sache :-)

beim SB denk ich gerne an erotische situationen, an den guten sex von letzter nacht etc :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Isch denke an Sachen die ich gerne noch mal ausprobieren will oder an den letzten guten sex. Stell mi vor wie ich befriedigt werde und wie isch berührd werde- sehe dabei alles aus der Perspektive eines zuschauers wie isch genommen werde-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0