Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Gammler

Kleinwüchsige Neger in Wien....

21 Beiträge in diesem Thema

Also, die deutsche Erbschuld nimmt ja langsam groteske Züge an, hart an der Grenze zur Dämlichkeit...

Ich war eben mit meiner Tochter in einer Tankstelle, da lagen 1 Mio Schachteln Dickmanns aus.

" Pappi krieg ich bitte so Negerküsse ? " mit einer Gier in den Augen und nem Blick zum Steinerweichen.

"Na Kleines Fräulein, das sind aber keine Negerküsse, " kam es in einem barschen Ton, von einer mit Nickelbrille und frechem Stoppelhaarschnitt gestylten Kundin gegen über.

"So ? was denn dann ? ", war meine Frage

"Das sind "Schaumköpfe", Neger ist doch ein Schimpfwort" kam es entrüstet zurück

"Haben Sie Ihrem Kind das noch nicht beigebracht ?"

Meine Antwort möchte ich hier nicht widergeben, da ich sonst gegen die Forenregel verstoßen müsste, aber soviel sei gesagt:

Wir sprechen ohne Probleme von Nürnbergern und grillen Sie, Berliner sind eine Delikatesse, mit dem Franzosen werden unsere Waschbecken montiert, den Hamburger essen wir alle gern, möchten kein gtürktes Auto kaufen, zum Kindergeburtstag gibt es "Deutschländer Würstchen", wobei das Wort Würstchen auch als Schimpfwort verwendet wird, wir dem österreichischem Bürgerkrieg gegen die Wienerwürstchen bis jetzt entgangen sind.

Sogar das Wort Krapfen, ein übles Schimfwort gegnüber Frauen, bezeichnet jedoch immer noch eine süße Leckerei...

Was nächstes ?

Gartenkleinwüchsige?

Der Mohrenkopf soll wieder Mohrenkopf heißen, von mir aus auch Negerkuss,

Wo ist da ein Problem ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin da auch deiner Meinnung,

das geht in diesem Fall ja nicht gegen "Afroamerikaner".

Finde das überreagiert, wenn man da sogar angesprochen wird (wurde noch nie wegen sowas angesprochen).

Ich sage auch immer noch "Mohrenkopf" ;-) .

MfG Zeus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist den mit dem grünen Punkt. Der heißt ja auch Gelber Sack. Ist ja dem nach eine Anspielung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kanns eben auch mit der "political correctness" übertreiben...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Kinder sagen ganz selbstverständlich "Schokoküsse". Alle im EP genannten Worte sind keine Schimpfworte an sich, sondern ganz normale Bezeichnungen.

Zu einem Farbigen sagt man nicht Neger, ebenso wie Kleinwüchsige keine Zwerge sind. Zwerge sind "Fantasiegestalten" und daher finde ich den Begriff "Gartenzwerg" auch nicht schlimm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na da hat der andere aber unrecht gehabt! Das heisst heutzutage "Schwarzafrikaner-Küsse"! Ist verwandt mit "Schwarzafrikaner-fahren" in der Bahn und dem leckeren "Roma und Sinti-Schnitzel"... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann gestattet mir noch ne Frage:

Was ist mit dem Sarotti-Mohr ?

kriegt der jetzt ne Umschulung oder hartz IV ?

Na ja, seis drum

Ich hau mir jetzt ein paar Wiener in den Topf, dann knall ich meinen Krapfen und ejakuliere in den Pariser.

Dannach geh ich an den Kühlschrank und schmier mir nen Negerkuss in die Haare und geh so raus in den Hof und zertrümmere meine Gartenzwerge...

Ich habe noch 2 Ausgezogene, bei denen ich immer an Michelle Huniker denken musste, aber bevor ich mir Schmalznudeln antu, bei denen mir nur Hella von Sinnen nackt einfällt, werde ich diese Liber Wegwerfen und hoffen, das meine Maus keine Schamlippen so dick wie Regensburger bekommt, sonst kann ich mir mit dem Franzosen gleich die Nudel abklemmen

Mein Lieblingslokal in Boraca heisst übrigens "Hey Jude"

Wie lange es das wohl noch gibt ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klärt mich bitte auf falls ich was Falsches sage, aber seit wann ist Neger ein Schimpfwort?

Da gibts nichts mit political correctness, da es einfach kein Schimpfwort ist.

Es wird nur häufig mit dem Wort "N*gger" verwechselt, was durchaus rassistisch und nicht akzeptabel ist.

Nur wegen der Unwissenheit einiger Leute muss ich doch nicht gleich aufhören Negerküsse zu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klärt mich bitte auf falls ich was falsche sage, aber seit wann ist Neger ein Schimpfwort?

Da gibts nichts mit political correctness, da es einfach kein Schimpfwort ist.

Doch Neger ist schon lange ein Schimpfwort...

So grausam find ich das im Zusammenhang mit "Negerkuss" aber nicht <_<

Ich sag das auf jeden Fall immernoch :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch Neger ist schon lange ein Schimpfwort...

So grausam find ich das im Zusammenhang mit "Negerkuss" aber nicht <_<

Ich sag das auf jeden Fall immernoch :lol:

Edit: Habs gefunden und akzeptiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es weder beleidigend noch schlimm...

Ich sage Negerkuss dazu, da mir Schaumkuss auch irgendwie zu lang wäre (also ausgesprochen) :D

Ich denke mal, dass die uns Deutschen gegenüber jedoch auch ihre Sprüche hinterher werfen, schade eigentlich aber an der Vergangenheit der Länder können wir nichts ändern ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sage Negerkuss dazu, da mir Schaumkuss auch irgendwie zu lang wäre (also ausgesprochen) :D

Die Logik verstehe ich nicht: Was ist an einem einsilbigen Wort länger als an einem zweisilbigen?

Ansonsten sollte man sich vielleicht doch mal diesen Artikel durchlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Neger

Das Wort "Neger" galt bei mir schon in der Kindheit als abwertend und diskriminierend. "Negerküsse" haben wir allerdings trotzdem gesagt, weil das sowas wie ein feststehender Begriff ist.

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß ja nicht wie es einem Neg Maximalpigmentierten dabei geht, aber wenn mich beispielsweise ein Engländer "Kraut" nennt fühle ich mich kein Stück beleidigt, dazu müsste er schon etwas persönlicher werden.

Schaumkopf oder Schokoladenkuss kommt garnicht in die Tüte, das ist und bleibt ein Negerkuss.

Ich finde das sich die deutsche Öffentlichkeit in Sachen "political correctness" manchmal etwas zu mimosenhaft verhält.

Was läuft hier falsch?

Als Christoph Daum beim koksen "erwischt" wurde ging es durch die Presse, er hat vom Gericht eine Strafe bekommen und gut.

Als Michel Friedmann beim koksen erwischt wurde ging es durch die Presse, dann gab es eine riesen Diskussion in der Öffentlichkeit, der Vorsitzende des Zentralrats schreibt Leserbriefe z.B. an den Stern das das alles doch nur antisemitische Hetze wäre und dergl. mehr, am Ende wird Friedmann vom Gericht verurteilt und bekommt eine Strafe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß ja nicht wie es einem Neg Maximalpigmentierten dabei geht, aber wenn mich beispielsweise ein Engländer "Kraut" nennt fühle ich mich kein Stück beleidigt, dazu müsste er schon etwas persönlicher werden.

Eben, Du weißt es nicht! - Die Nachricht entsteht ja bekanntlich beim Empfänger. Und da ich (und Du) nicht aus einem Volk komme(n), was man jahrhundertelang versklavt, kolonialisiert und diskriminiert hat, kann man wohl auch kaum nachvollziehen, was der Begriff für manche, so bezeichnetet Menschen bedeutet.

Da den Wiki-Artikel scheinbar niemand liest, hier mal ein Zitat:

"Mit dem Hinweis auf die traditionsreiche und häufige Verwendung des Begriffes und dem Verweis darauf, man wolle mit der Bezeichnung niemanden beleidigen, werden nach Arndt "Verteidigungsstrategien" begründet, um sich bei der Verwendung nicht mit dem Inhalt des Begriffs zu beschäftigen: "Da Sprache durch historische, gesellschaftliche, soziale und kulturelle Zusammenhänge geprägt ist, kann es nicht zum Kriterium erhoben werden, ob ein Wort schon immer benutzt wurde oder wie man es meint. Vielmehr geht es darum, wie ein bestimmtes Wort in der deutschen Sprache generell konnotiert, benutzt und verstanden wird. Die symbiotische Verknüpfung von Sprache mit Denken und Handeln macht eine Reflexion sprachlicher Bedeutungsinhalte erforderlich."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss natürlich auch die sprachliche Entwicklung einer Kultur beachten.

Damals wurde das Lied "Geil" von Bruce und Bongo im Radio boykotiert, heute ist es völlig akzeptabel

Selbst die Afroamerikaner nennen sich schon lange gegenseitig als Nigger, die Ausländer bei uns nennen sich kanak, sprechen Kanakdeutsch, salongfähig gemacht durch Kaya Yanar, Erkan u. Stefan etc...

Ich sag mal so, der Ton und die Absicht machen die Musik...

Wie sagte Ingo Appelt so schön ?

"Ficken !!!" und alle johlten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Güte, wieder so ein Gesprächsthema, was die Welt nicht braucht!!

Jder soll doch bitte einfach so politisch korrekt sein, wie er möchte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Güte, wieder so ein Gesprächsthema, was die Welt nicht braucht!!

Jder soll doch bitte einfach so politisch korrekt sein, wie er möchte...

Naja, aber ein bisschen Sprachsensibilität hat noch keinem geschadet. Durch sprachliche Missverständnisse sollen schon Ehekrisen begonnen und Kriege verloren worden sein. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na toll, jetzt hab ich Hunger auf...öhm...einen VollschlankMannFrau :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0