Springe zu Inhalt
fernseher

Tester für TV-Reportage gesucht

Recommended Posts

Hallo Lovetoytest-Community,

wir sind eine Berliner TV-Produktionsfirma und arbeiten zur Zeit an einer RTL2-Fernsehreportage zum Thema "Sex und Sexspielzeug". Wir möchten in der Reportage die Vielfalt und das Ideenreichtum von Sexspielzeug und die neuen Trends auf dem Markt der Lovetoys beleuchten. Es gibt unzählige Dildos, aber welche sind wirklich gut.

Was denken sich Hersteller aus, um die Kunden zufrieden zu stellen. Wir gehen der Frage auf den Grund, was bringen die innovativen und neuen Dildos, Penispumpen oder sonstige Liebeshelferlein im Vergleich zu Althergebrachten und was sagt vor allem der Anwender zu neuen Erfindungen. Hop oder Top? Oder bleibt Altbewährstes immer noch die erste Wahl? Was sind die Dauerbrenner auf dem Markt und warum bleiben sie unschlagbar.

Wir suchen Protagonisten /-innen, die sich auf dem Markt der Liebeshelfer auskennen, das ein oder andere Spielzeug getestet und vielleicht sogar eine kleine Sammlung haben und uns ihre Meinung vor der Kamera mitteilen möchten. Was ist Kitsch, was bleibt Schrott und was turnt tatsächlich an und macht Lust auf mehr? Wir wollen mit Euch einen Tag verbringen und wissen, was Ihr über Sexspielzeg denkt, wieso so es vielleicht unverzichtbar geworden ist. Es geht nicht um die Darstellung pronographischer Situationen. Was zählt ist Eure Geschichte vom ersten Dildo bis zur ganzen Sammlung und Eure Ansicht über das, was derzeit auf dem Markt erhältlich ist.

Solltet ihr Euch angesprochen fühlen und Lust haben mitzumachen. Meldet Euch gerne unter folgender Kontaktadresse:

Redaktion

Imago TV Film- und Fernsehproduktion GmbH

Suarezstr. 27

14057 Berlin

Tel: +49 - (0)30 - 32 77 14 0

oder

[email protected]

Vielen Dank für das Interesse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo atm0s,

wie darf ich das verstehen. haben sie interesse?

beste grüße

Also die Ironie war ja wohl kaum zu überlesen :lol: .

Ich möchte ersten nicht so schnell wieder ins Tv, und zweitens rede ich bestimmt nicht vor halb Deutschland (ok, ich übertreibe leicht :lol: ) über mein Sexualleben :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Wieder"? Wie darf man das verstehen, wo gab's Dich denn schonmal im TV zu bewundern??

Nur mal bei Olli Geissen (also im Publikum :lol: )

War nix Wildes, aber ich mag mich nicht besonders gerne sehen, erst recht nicht im Tv, wo mich alle sehen können :unsure:;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war auch mal im Fernsehen, bei Stefan Raab/"TV Total".

Da ich die Sendung nicht im TV gesehen habe, weiß ich nicht, ob man mich im Publikum überhaupt gefilmt hat.

Ich will's aber auch gar nicht wissen ;-)

Und vor Urzeiten bin ich mal mit meiner damaligen Schulklasse gefilmt worden, wurde aber nur im Hessenfernsehen ausgestrahlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur mal bei Olli Geissen (also im Publikum :lol: )

War nix Wildes, aber ich mag mich nicht besonders gerne sehen, erst recht nicht im Tv, wo mich alle sehen können :unsure:;-)

LOL ich auch,war ne verrückte spontane Idee. Das Thema war unglaublich inteligent: "Samenlotto- wer ist der Vater meines Kindes?" Was durftest du dir antun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo atm0s,

wie darf ich das verstehen. haben sie interesse?

beste grüße

Nein. Ich habe am Fernsehen sogar jegliches Interesse verloren, und noch weniger habe ich interesse daran für jemand anderen im Fernsehen das Hampelmännchen zu machen... und um den Sender noch mal zur Sprache zu bringen: ich glaube das RTL2 mit weeeeitem Abstand der übelste Sender ist, der je das Licht der Welt erblicken durfte... da hat sogar Scheisse hoch neun noch mehr Substanz! Hat mal einer die ""Nachrichten"" bei denen gesehen? Muss man sich mal antun, dann weiss man auch wieder warum die Kids von heute alle so super Bescheid wissen!

Vom Thema mal ganz abgesehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle,

ich finde es ein wenig unfair hier so "böse" zu reagieren. Es war ja nur eine normale Anfrage. Wobei ich den meisten ironischen Kommentaren zustimmen muss.

Es dürfte sehr schwer sein eine gute Reportage über Sextoys zu machen, allein was die rechtliche Seite betrifft. Nicht umsonst liest man hier immer wieder, das man einen Testbericht nicht veröffentlichen kann, weil sonst der Hersteller rechtlich dagegen vorgehen will.

@ TVproduktion

Wie wollt Ihr entscheiden was gut ist und was nicht. Schaut euch doch mal an wieviele verschiedene Meinungen es gibt. Desweiteren wohin der Trend geht? Ich würde behaupten zur verniedlichung von Toys und das altbekannte abzocken mit Schrotttoys.

Bitte steinigt mich jetzt nicht aber ich finde das musste jetzt mal gesagt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was besagte Produktionsfirmen für die Privatsender herstellen sind übelste Exkremente!

Ich hatte bereits mehrfach das zweifelhafte Vergnügen (beruflich und im Verein) an derartigen Reportagen mitzuwirken. Bei den Filmteams, die für die Länderprogramme drehen, bleibt in der Sendung zumindest noch ansatzweise das was man erzählt hat erhalten.

Bei den Privatsenderproduktionen kann man froh sein, wenn einem nach der Ausstrahlung nicht der Lynchmob die Bude einrennt! :angry: . Der Wiederfindungswert geht da eher gegen null......

Mein Verein arbeitet z.B. deshalb grundsätzlich nicht mehr mit privaten Sendern zusammen und behält sich auch bei anderen Sendern gewisse Rechte vor.

Die privaten interessieren ausschließlich Einschaltquoten = Kohle. Ob sie damit irgendwelche Leben ruinieren ist denen scheißegal!

Über den angeblichen Anspruch eine objektive Qualitätsstudie abzuliefern kann ich nur lachen. Spätestens wenn die Uhse-Gruppe mit Kündigung ihrer 0900er Spots im Spätprogramm droht, könnt Ihr Euch denken, wer "wirklich gutes Spielzeug" verkauft.

Wer sich für sowas zur Verfügung stellt, macht sich nur zum Hofnarren der Nation (vgl. BigBrother u.Ä.), während sich Oberbonzen wie Thoma und Konsorten ins Fäustchen lachen....

Allerdings sind diejenigen, die regelmäßig für Einschaltquoten sorgen auch nicht besser....

:ph34r:: >:-( :

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LOL ich auch,war ne verrückte spontane Idee. Das Thema war unglaublich inteligent: "Samenlotto- wer ist der Vater meines Kindes?" Was durftest du dir antun?

Wir haben uns irgendwas á la "Ich will dich zurück" angeguckt..Und kein einziger Partner ist am Ende zurück gekommen :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Trends sind doch sehr deutlich zu sehen- wenn es überhaupt einen "Trend" in der langjährig verschlafenen Sextoyindustrie gibt, dann ist das wohl die Orientierung hin zu hochwertigen Artikeln, die nicht nur schön aussehen, sondern auch funktionieren.

Natürlich überwiegt der "Billigschrott" immer noch auf dem Markt, aber neue Hersteller und auch einige alte haben sich ja nun doch in den letzten Jahren besonnen und auch mal innovative und qualitativ hochwertige Produkte auf den Markt gebracht.

Schade ist nur, dass Deutschland allseits bekannt ein absoluter "Billigmarkt" ist - die Deutschen sind einfach nicht bereit dazu, für schöne Dinge Geld auszugeben. Da sind die Franzosen, Engländer und Spanier uns ganz weit voraus... aber vielleicht passiert ja hierzulande auch mal was ;)

Zwecks Recherche würde ich mich mal in einschlägigen Erotikshops umsehen, die ein spezielles Sortiment für Frauen anbieten. Dann empfehlen sich sicherlich einige neue Hersteller im Markt, die Qualität statt Quantität vertreten und hochwertige, ästhetische Toys produzieren. Und als "Gegensatz" dazu kann man ja mal einen Blick auf den größten Teil des Sortiments der großen Versandhändler werfen und sich fragen, warum dieses Zeug überhaupt noch jemand kauft... sind die Deutschen wirklich so wenig erotikbewusst, dass sie sich mit einem stinkenden, glibberigen Jellyvibrator aus dem XY-Versand für 14,99 Euro zufriedengeben, der ein Riesengetöse macht und nach zweimaligem Nutzen kaputt ist? Eigentlich ganz schön peinlich...

Von der Fun Factory abgesehen gibt es in Deutschland ja kaum Hersteller wirklich hochwertiger Sextoys, die kommen zumeist aus Skandinavien, England und USA. Wieso bloß?

Viele Grüße

Alexandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm - Es gibt nicht wirklich einen "Trend" in der Sextoyindustrie. Die Erotikgiganten und 0815-Sexshops verkaufen nach wie vor weiter ihren Müll und veräppeln die Kunden mit falschen Versprechungen und unfairen Reklamationsbedingungen. Der Kunde ist denen absolut egal. Es zählt nur "schnell, dickes Geld zu verdienen".

Um gängige EU-Gesetze (Elektroschrott, CE-Kennzeichnung, Gifte im Material, Bleifreihheit etc.) zu umgehen, werden die Erotikartikel mal eben zu "Spaßprodukten" umdeklariert.

Die Szene feiert sich jährlich im Oktober selbst mit einem rauschenden Fest - Wo sich die Pornoszene mit einem Lachen im Gesicht auf die Schulter klopft, was sie doch alle für Helden sind... Echte Neuerungen? Fehlanzeige!

Innovationen gibt es nur wenige und wir versuchen diese hier gemeinsam über Lovetoytest zu finden und auf den zentraleuropäischen Markt zu bringen. Die besten Toys kommen einfach aus dem Ausland.

Lediglich lobenswerte Ansätze einzelner, kleiner Hersteller in puncto "Ästhetik", "Funktionalität" und "Preis-/Leistung" sind zu sehen, aber es hapert oft einfach an der Haltbarkeit und Umsetzung.

Ca. 90% aller Sextoys sind einfach nur Schrott, das wird sicherlich jeder der sich mit Toys beschäftigt, bestätigen können.

@RTL-Redaktion: Bitte führt Euch einmal den Testbericht des ÖKO-TEST (Ausg. 11/2006) zu Gemüte. Auch der STERN hatte 2001 mal einen Bericht.

Ansonsten interessiert mich auch, wann die Sendung ausgestrahlt wird. Und bitte versucht da etwas mit Niveau ranzugehen und auch nicht mit 4 Werbeblöcken zu unterbrechen. Lasst Euch von den Erotikherstellern auch nicht veräppeln!

Alle Reportagen zu dem Thema auf anderen Sendern waren bisher immer eine FunFactory-Werbeveranstaltung und man merkte, dass die Redakteure ihre Recherchen nur halbherzig durchgeführt haben... :wall:

Gerne werden wir Euch aber schriftlich Anregungen und Tipps geben, wenn Ihr Informationen sucht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An AtmOs,

ich kann dich da schon verstehen. Qualitativ hochwertig ist RTL 2 nun wirklich nicht.

Wie schon erwähnt wurde muss man sich ja nur die Nachrichten ansehen. Die sind dann so aufgebaut. Ca. 2 Minuten wird erwähnt wass in der Welt passiert, naja ist ja irgenwie so ein Plichtprogramm und dann kommt nur noch alles rund um die VIPs. Mal im Ernst, wenn interessiert das den bitte was XY so macht ob er ein neues Kind hat oder sich mal wieder von seiner Frau trennt. Bedauerlicherweise haben Jugendliche keine Ahnung mehr was in der Welt geschweige denn im eigenen Land so vorsich geht. Ausser das der Star XY irgendwas gemacht hat.

Armes Deutschland was wird wohl die Zukunft bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die weitere Monopolisierung des Informationsmarktes wie in Amerika, wir sind gerade mitten drin...

Und wenn dann die Meinungen der Menschen wieder gleichgeschaltet sind noch weitaus schrecklichere Sachen...

Kann aber auch nur ne düstere Zukunftsmusik sein, evtl. ja auch was mit Bienen und Blüten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!

Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.

Jetzt Anmelden

  • Fleshcheck.com - Fleshlight Testberichte & Vergleich



×