Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Matze

Bei längerer Lagerung laufen Batterien in Sextoys

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

Hertababy hat mich auf dieses wichtige Thema gebracht.

Ihr ist aufgrund längerer Lagerungszeit die Batterienflüssigkeit ausgelaufen.

Auch uns ist einmal das Malleur passiert. Es handelte sich ebefalls um eine Billigvibrator mit Billigbatterien.

Die Batteriesäure lief aus und zerfraß das ganze Toy, so dass es unbrauchbar wurde!

Also - wenn ihr ein Spielzeug längere Zeit nicht benutzt - stets die Batterien entnehmen!

Vielleicht kann uns hier jemand im Board über die technischen Hintergünde aufklären...

Warum laufen die Batterien aus?

Welche Batterien laufen besonders schnell aus?

Was kann man machen, wenn es passiert ist? Geht es zu reinigen?

Laufen auch Alkalinen oder Akkus aus?

Was meint Ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiß (nur rudimentäre rinnerungen an den Physikunterricht), ist das Auslaufen vor allem eine Erscheinung von alten und billigen Zink-Kohle-Batterien, bei denen das system schlecht abgedichtet ist. Sind diese Batterien teilweise oder vollständig entladen, so tritt nach einer Weile (aufgrund von entstehendem Überdruck???) das Elektrolyt aus dem Batteriekörper aus.

Was die chemischen Eigenschaften des Elektrolyts angeht, weiß ich nicht, ich glaube, das kann bei ZK-Batterien auch unterschiedlich sein.

Bei moderneren Batterie- und Akkutypen (Nickel-Cadmium, Nickel-Metallhydrid oder sogar Lithium-Ionen oder Polymer-Akkus) tritt der Effekt nicht mehr auf - wahrscheinlich, weil die Speicherungstechnik in diesen Systemen eine andere ist (vermute ich mal)...

Sicher weiß das jemand anderes besser als ich und kann es vielleicht erklären.

Mein Rat: Kauft Euch zwei Sätze richtig gute Akkus (z.B. Energizer NiMH) und einen Lader - dann seid Ihr auf der sicheren (und umweltfreundlichen) Seite!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wieder haben wir einen Vibi durch vergessene Batterien kaputt gekriegt... :exitus:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann in diesem Fall ja nicht sooo schlimm sein, denn dann habt ihr ihn ja lange nicht benutzt ;-) ! Also kann es nichts tolles gewesen sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt :P Vielleicht kann uns hier jemand im Board über die technischen Hintergünde aufklären... Warum laufen die Batterien aus? Welche Batterien laufen besonders schnell aus? Was kann man machen, wenn es passiert ist? Geht es zu reinigen? Laufen auch Alkalinen oder Akkus aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stimmt  :P Vielleicht kann uns hier jemand im Board über die technischen Hintergünde aufklären... Warum laufen die Batterien aus? Welche Batterien laufen besonders schnell aus? Was kann man machen, wenn es passiert ist? Geht es zu reinigen? Laufen auch Alkalinen oder Akkus aus?

in Chemie hatten wir voe kurzem Batterien also: -Warum? Bei Zink-Kohle Batterie wird Ammoniak frei, wenn zuviel entsteht kann das Wasser im Elektrolyt kein Wasser mehr aufnehmen, der Druck steigt und das Elektrolyt wird herausgedrückt, dadurch unterstützt dass das Gehäuse auflösenderweise an der Reaktion beteiligt ist. hier weitere Informationen -Welche Batterien laufen besonders schnell aus? /Laufen auch Alkalinen oder Akkus aus? Ich glaube andere Batterien laufen weniger oder agr nicht aus, da sie in ein Stahlgehäuse gepackt sind das dicht bleiben sollte, ob es das allerdings immer tut ist eine andere Frage. -Welche Batterien laufen besonders schnell aus? Aufgrund der sek. Reaktion und des Verbrauchs der Hülle die Leclanché Zelle (Zink-Kohle). -Reinigen? Versuchen kann mans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0