endless_fun

Menstruationstassen

53 Beiträge in diesem Thema

Da dieser Thread sich nur an die weiblichen User dieses Forums richtet, habe ich ihn unter "Sexspielzeug für SIE" angelegt!

Ich habe mir vor einiger Zeit einen DivaCup zugelegt, das ist ein kleines Gefäß aus Silikon, das man während der Tage zum Auffangen der Menstruationsflüssigkeit benutzt (sitzt in der Vagina) . Es ist eine ganz neue Alternative zu den herkömmlichen Mitteln wie Tampons oder Binden.

Neben dem DivaCup gibt es auch noch den Mooncup und den Keeper, alle von verschiedenen Herstellern.

Besonders in Canada und den USA scheinen diese "Tassen" schon seit langem sehr populär bei Frauen zu sein.

Bisher habe ich den DivaCup noch nicht angewendet, da mir noch etwas mulmig bei der Sache ist.

Hat denn jemand von Euch schon Erfahrungen mit Menstruationstassen gesammelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du davon ein genaueres Bild oder einen Link suchen??? :)

Ich persönlich habe zwar meine Tage nur alle paar Monate wegen der Spirale, aber wenn sie dann da sind, schmerzt es richtig :(

Wie genau funktioniert es und hilft es auch gegen Schmerzen? .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, das Ding sieht ganz schön klobig aus und dazu auch noch nicht schön...

Da sieht ein normaler Tampon dann doch bequemer und einfacher aus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich kenn diese Mooncups und ich hab mir auch schon überlegt einen zu bestellen. Ich berichte euch davon, wenn ich ihn hab.

Hier gibts noch ein paar Infos zum Mooncup

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also einzuführen ist der DivaCup schon recht gut, nach 2-3maligem Probieren hat man den Dreh raus.

Und wenn man ihn richtig eingesetzt hat, merkt man ihn gar nicht mehr, das ist schon gut.

Außerdem soll das Risiko für TSS (Toxisches Schocksyndrom) wesentlich geringer bei einer Menstruationstasse sein als bei Tampons!

Es gibt noch weitere Vorteile gegenüber den herkömmlichen Mitteln, wen's interessiert, sollte sich mal genauer informieren auf den entsprechenden oben angegebenen Seiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt ja echt interessant :)

Bin auch mal gespannt auf einen Bericht...

Obwohl, ich kann mir irgendwie garnicht vorstellen, dass das so ganz "unschmierig" abläuft mit dem Leeren :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm,

Hab ich noch nie gehört, aber halte ich für eine gute Idee.

Ist auf jeden Fall mal ein Ausprobieren wert.

Funzt das Teil auch beim Sport? kann ich mir nicht so ganz vorstellen irgendwie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch, soll auch beim Sport funktionieren, sogar beim Schwimmen.

Es hängt halt alles davon ab, den Cup RICHTIG einzusetzen (es ist eine Anleitung dabei und man muß das erstmal etwas probieren, aber dann hat man auch schon den Dreh raus).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab mir so ein Dind mal gekauft (hieß halt anders) aber mir das zu umständlich

Könntest du vielleicht nochmal etwas mehr schreiben?

Was sind die Vor- und Nachteile? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier einige Vorteile (Quelle: www.tampon.ch)

"Speziell wenn Sie ein aktives Leben führen, gibt Ihnen der Diva Cup die Freiheit, um Ihre liebsten Aktivitäten zu geniessen. Und das an jedem Tag des Monats. Er ist so komfortabel, dass die meisten Frauen vergessen, dass sie ihn tragen.

Weil Sie ihn zwischen 4 und 12 Stunden, abhängig von der Stärke Ihrer Blutung, tragen können, ist der Diva Cup ideal für Situationen, wo das Wechseln eines normalen Tampons oder einer Binde unpässlich wäre. Ob Sie am Strand oder in einer Sitzung sind, Sie können sich sicher fühlen, wenn Sie den Diva Cup tragen.

Der Diva Cup wird innen getragen, was Geruch eliminiert. Sie müssen sich keine Sorgen übers Auslaufen machen. Er fasst 28 ml; der Ausfluss einer Frau während ihrer gesamten Tage beträgt durchschnittlich 84 ml. Der Diva Cup ist ideal für Ferien und Geschäftsreisen, weil Sie keine Tampons und Binden einpacken müssen und Ihnen der «Vorrat» nie aussgeht.

Am wichtigsten aber, der Diva Cup ist die natürliche und prämierte* Wahl für die Monatshygiene, denn er besitzt keine der Gesundheitsrisiken von normalen Tampons und Binden. Die Scheidenwände produzieren ihre eigene Reinigungsflüssigkeit, die abgestorbene Zellen und Bakterien mit sich trägt. Tampons (Watte oder Kunstseide) sind absorbierend und können den normalen Säurehaushalt stören und Sie so für bakterielle Infektionen und das Toxic Shock Syndrome (TSS) anfällig machen. Binden können Sie Bleiche, Absorbier-Gels und chemischen Stoffen wie Chlor aussetzen."

Und Infos zum Produkt an sich (Quelle: www.tampon.ch):

"Glockenförmig und aus Silikon, wird der Diva Cup während Ihrer Tage innen getragen. Er ist etwa 5 cm lang und fasst 28 ml Flüssigkeit. Der gesamte Ausfluss einer Frau während der Menstruation beträgt durchschnittlich 84 ml. Er ist mit ein wenig Übung einfach anzuwenden. Der Diva Cup muss alle 4 bis 12 Stunden, gemäss Ihres Ausflusses, geleert werden. Er kann sicher über Nacht getragen werden; es ist nicht nötig ihn für den Stuhlgang und das Urinieren herauszunehmen.

Es gibt zwei Modelle des Diva Cup:

Typ 1 - Bestellen Sie Typ «1» wenn sie:

- bis 30 Jahre Alt sind, und kein Kind geboren haben.

Typ 2 - Bestellen Sie Typ «2» wenn sie:

- über 30 Jahre sind

- oder ein Kind vaginal oder mit Kaiserschnitt geboren haben.

Er wird mit einer detaillierten Anleitung geliefert und kommt in einem diskreten Baumwoll- Beutel mit Kordel."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stell mir das auch eher unpraktisch vor. Soll ich auf der Arbeit das Ding auskippen, dann mit Hose auf Halbmast mit dem blutigen Ding zum Waschbecken hüpfen, um das dort auszuwaschen?! Näääääää ....

Aber ökologischer isses. Das ist schon nicht schlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Weltraumputze:

also erstens kann man das Teil auch ohne Probleme mal länger drinlassen (z.B. auch über Nacht), da es ein großes Volumen hat und wenn man es unterwegs leeren möchte, dann macht man das auf der Toilette und benutzt zum Reinigen ein Hygiene-Tuch, das die Schleimhäute nicht reizt.

So machen es zumindest die meisten DivaCup-Trägerinnen, also nix mit halb runtergelassener Hose zum Waschbecken - ein Waschbecken wird nicht unbedingt benötigt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat das inzwischen denn schonmal jemand getestet? :)

ich bin echt mal neugierig...Hab da ja so meine Bedenken, aber tendeziell klingt das doch schon gut mit diesen Tassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dieser "Diva Cup" Seite sind die Teile aber Arschteuer. Ca 30 umgerechnet.

Klar, man kann sie lange benutzen, aber dann bleib ich doch lieber bei Tampons ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@FSJ:

Ich werd bei der nächsten "Gelegenheit" meinen DivaCup anwenden.

@Lou:

Den Mooncup bekommt man z.B. schon für ca. 21 Euro, und der ist bestimmt auch sehr gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin schon ganz gespannt auf einen Bericht. Gerade heute ätzt es mich wieder total an, so ein blödes Tampon zu tragen. Selbst die Minis drücken unangenehm. Vielleicht wäre das ja eine Alternative für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wette, dass diese "Tasse"nicht gegen normale Tampons in puncto Tragekomfort und Handhabung ankommt. Also mich reizt es nicht, das auszuprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab einen Mooncup und ich find das Teil toll. Klar hab ich mich beim ersten Mal blöd angestellt, aber mit etwas Übung geht das schon. Vorteilhaft find ich daß er sicher 3x solang dichthält wie die früher verwendeten Binden oder Tampons, das bedeutet ich muß ihn sogar an den starken Tagen nur 1x morgens und 1x abends ausleeren (bei Gelegenheit mach ichs öfter, aber es würde sich ausgehen). Das mach ich normalerweise zu Hause.

Obwohl das Ding groß ausschaut spür ich es nicht wenn es richtig sitzt. Ich bin jedenfalls zufrieden damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden