Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Schmacko

Zu starke Reizung im entscheidenden Moment

19 Beiträge in diesem Thema

Ich schmeiß erstmal ein "Moin!" in die Runde, nettes Board hier.

Wer nicht so viel lesen will, kann auch einfach die Frage am Ende lesen :P

Also wie so viele Männer bin ich irgendwann auf die Idee gekommen, meine Freundin mal mit einem Vibrator zu beglücken. Irgendwann hatten wir mal scherzhaft darüber geredet, aber am Ende meinte sie nur, dass sie das nicht ernst meint und sowas wohl nicht möchte. Naja, ein paar Monate später hatte sie wieder Witze über eine entsprechende Seite in einem Katalog gemacht. Ich habe mir dann gedacht, einfach mal einen zu bestellen und habe mich auch hier umgehört. Da ich dann nicht wusste, was für einer ihr eher liegt, habe ich dann halt 2 von Fun Factory geholt. Den Dinky Digger und den Semi Realistic. Hatte über beide halt viel positives gelesen. Dummerweise habe ich dann später erst Beiträge über den Semi gelesen, dass er vielleicht etwas zu derb für den Anfang ist und so ist dieser erstmal still und heimlich in der Schublade verschwunden ;)

Nach 2 Wochen habe ich mich dann endlich überwunden, es meiner Freundin mitzuteilen und ihr den Digger zu zeigen. Sie war zunächst etwas geschockt, hat aber auch kurz darauf angefangen zu lachen. Allerdings meinte sie, dass sie nicht weiß, ob sie es so toll findet, sich da unten von einem Maulwurf beglücken zu lassen. Hatte extra den gekauft, weil sie diese "realistischen" Abbildungen eklig findet. Als sie ihn dann nach ein paar Minuten das erste Mal in die Hand genommen hat, fand sie es schon interessant und lustig. Meinte auch, es mal ausprobieren zu wollen, aber sie müsse das erstmal verdauen. Sie meinte am nächsten Tag zu mir, dass ich es aber richtig gemacht habe ihn einfach alleine zu bestellen. Sie findet es schon interessant aber auch komisch und so hätte sie sicher Nein gesagt, wenn ich es ihr vorher gesagt hätte.

Hier kommt der wichtige Teil ;)

Nach ein paar Wochen haben wir den Digger dann das erste Mal ausprobiert. Bei den ersten Berührungen meinte sie, ich solle die Stufe runterdrehen. Tja, leider war er schon auf niedrigster Stufe :P Die ersten paar Sekunden sah sie sehr genervt aus und ich wollte schon abbrechen. Dann meinte sie auf einmal erregt "mhm.. vielleicht bringt der ja doch was...". So ging das dann noch etwas weiter bis sie plötzlich hektisch rief "nimm ihn weg! nimm ihn weg!". Danach meinte sie zu mir, dass er wenn es zum Orgasmus geht viel zu stark gereizt hätte.

Und so verbringt der Digger seitdem seine Zeit in der dunklen Schublade neben dem noch immer nicht benutzten Semi...

Meint ihr ein neuer Versuch könnte mehr Erfolg bringen ? War sie vielleicht zu verkrampft ? Immerhin war der Digger nur auf niedrigster Stufe und wie ich beim Testen feststellte, hat der Semi ja noch eine viel stärkere Vibration. Die meisten Frauen schreien hier doch immer nach mehr Vibration :P

Ich muss dazu sagen, dass sie generell nicht sehr sexuell interessiert ist. Sex gibt es bei uns kaum. Am Liebsten mag sie es mit der Hand und das möchte sie auch öfter, aber das finde ich halt nicht (mehr) so toll. Lecken darf ich sie vielleicht 3x im Jahr, alle 2 Monate gibt es vielleicht mal 'n Blowjob für mich ;) Deshalb hatte ich noch ein bisschen Hoffnung mit den Vibs, da hätte ich vielleicht auch wieder ein bisschen mehr Spaß dran.

Freu mich über Antworten

Schmacko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schmacko,

na da hast Du ja wirklich ein außergewöhnliches Problem, daß Deine Freundin die Vibration zu stark findet ist schon ungewöhnlich (denn ich bin auch so eine, für die die Vibration nicht stark genung sein kann ;-))- aber auch sehr leicht lösbar:

Es gibt doch sooo viele Vibratoren, die eine SCHWACHE Vibration haben und auch recht günstig (10-15 Euro oder sogar weniger) sind - nimm doch einfach mal einen von diesen und probier den an Deiner Freundin aus!

Falls ihr so einer immer noch zu stark ist, hast Du wenigstens nicht zu viel Geld vergeudet.

Allerdings würde ich an Deiner Stelle etwas warten, bis das Teil zum Einsatz kommt - denn sonst könnte Deine Freundin richtig genervt reagieren, wenn Du nun "ständig" mit einem neuen Toy ankommst.

Übrigens wäre ich superfroh, wenn mein Freund mal von sich aus auf die Idee käme, mir mal ein Toy zu schenken - aber bei uns ist es umgekehrt: er ist eher der Sexmuffel, der selten Lust hat :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, also in noch ein weiteres Toy Geld zu investieren halte ich für rausgeworfenes Geld. Zumal hinzukommen könnte, dass Deine Freundin genervt reagiert, dass Du jetzt noch so ein Teil anschleppst, wo ihr der erste ja schon nicht gefallen hat.

Viel eher würde ich den Digger einfach so nochmal bei passender Gelegenheit probieren bzw. mit ins Liebesspiel mit einbeziehen - Du musst ihn ja nicht bis zum Schluss dranhalten ;-) Auch so würde ich ihr das Kerlchen in die Hand drücken bzw. ihr geben, dass sie es in ihre eigene Schublade legt. Noch eine (zunächst mal kleine) Tube Gleitgel auf Wasserbasis (z.B. ID Glide) mit dazu und sie soll einfach mal selbst für sich alleine ausprobieren. Vielleicht kommt sie ja doch noch auf den Trichter, dass so ein Vibi auf viel Spaß bringen kann. Allerdings - so wie sich Deine Freundin für mich anhört - solltest Du sie nicht drängeln damit. Mein Eindruck ist, dass man(n) einigen Frauen damit ohne dass man(n) es will noch mehr den Weg zur Selbstexploration versperrt :rolleyes:

Denn mal viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht eigentlich die Vibration mit Akkus aus, die nicht mehr den vollen Ladezustand haben.

Die Spannung sollte ja von Hause aus geringer sein und somit vielleicht auch die Vibration.

MfG

Torte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Digger ist auf erster Stufe ja nicht grade stark, ich denke da hat ein Vibrator mit insgesamt weniger Vibration auch keine Chance...

Ich würd den Digger vielleicht auch wann anders nochmal benutzen oder probiert doch mal den Semi, der hat ne breitere Spitze und die Vibration überträgt sich nicht nur auf eine kleine Stelle :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie stark drückst du denn den Vibrator auf den Kitzler deiner Partnerin?

Evtl. hilft es den Vibrator nur ganz leicht an die Klitoris

zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, sie sollte ihn selbst halten, und nicht Du. Sie kann schließlich selbt am besten dosieren. Auch sollte sie ihn mal allein ausprobieren. Masturbieren tut sie doch, oder?

sputnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal vorweg: Ich dränge sie nicht damit. Ich weiß selber, dass das nur das Gegenteil bewirkt. Es ist äußerst selten, dass ich irgendetwas in der Richtung anspreche. Die Geschichte mit den Vibs ist jetzt auch schon locker 3 Monate her, wenn nicht noch länger und genervt hat sie auch noch nie reagiert. Das war einmal Thema, als ich ihn ihr vorgestellt habe und einmal als wir ihn benutzt haben. Ich erwarte hier auch nicht unbedingt den Supertipp, damit es dann doch klappt, sondern es hat mich einfach gewundert, dass es ihr zu stark war :P

Ja, das sie den Vibrator alleine ausprobiert, wäre auch meine Idee, aber das mag sie überhaupt nicht. Sie konnte es sich nur vorstellen, wenn ich ihn in die Hand nehme... Sie befriedigt sich auch sonst nicht selbst und hat das laut eigener Aussage auch nie gemacht. Alleine bringt ihr das angeblich nichts.

Ach ja, noch einen kaufen werde ich sicher nicht. Trotzdem danke für den Tipp. Wir haben noch so einen vibrierenden Penisring, den SIE mal ausprobieren wollte. Allerdings liegt der hier auch nur rum, weil es seitdem eigentlich nicht mehr zum Sex gekommen ist. Also sie mag nur Sachen mit mir zusammen. Alleine gibt es für sie keine Sexualität sozusagen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und genau dort liegt auch das Problem, meiner Meinung nach. Ist denn einmal etwas Schreckliches in sexueller Hinsicht passiert, dass sie es seit dem so Ablehnt (eine Vergewaltigung o.ä.), liegt es an ihrer Erziehung, dass ihr von den Eltern erzählt wurde, Sex seit etwas Böses etc. oder woran könnte es noch liegen?

So ein Verhalten ist ja nicht Gesund, ich bin auch der Meinung, dass es dazu ein Krankheitsbild gibt (genauso, wie bei jemandem der von Sex nie genung bekommen kann), evtl. sollte einmal ein Psychologe kontaktiert werden? Aber wahrscheinlich geht euch das eh alles viel zu tief in eure Privatsphäre (weiss sie, dass du hier Antworten suchst?)...

Oder es liegt einfach an zu viel Stress, dass sie nie Lust auf Sex oder Selbstbefriedigung hat, aber bei diesen Zeiträumen von denen du sprichst kann es ja quasi nicht daran liegen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde so geringes Interesse am Sex zwar auch reichlich seltsam und es gibt in der Tat auch die Diagnose "Mangel oder Verlust von sexuellem Verlangen" im ICD-10 - Kapitel F (nach dem werden psychische Störungen codiert), aber da was auf die Ferne zu zu sagen find ich auch einen bedenklichen Schnellschuss. Zumal sie damit vermutlich auch sehr gut leben kann - das ist ja oft eher was, wo sich der/die Partner/in dran stört ;)

Falls noch nicht geschehen, hilft bestimmt erstmal ein lockeres Gespräch über eigene Wünsche, die Paar sich gegenseitig erzählt. Kann natürlich auch eine Gratwanderung sein, wenn der/die andere hört, was der/die andere so alles phantasiert, weil er/sie sich dann erst recht überfordert fühlt. Im besten Fall triggert es aber eigenes Nachdenken/Reflektieren und Neugierde :) Und vielleicht auch noch hilfreich: klar machen, dass man selbst das völlig ok findet, wenn der/die andere sich in SB übt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klaro! Das sollte jetzt auch keine Ferndiagnose werden - vielmehr ein Denkanstoss!?

Hier der Beweis, dass es nicht krankhaft sein muss/braucht und Menschen ohne sexuelles Verlangen dennoch glücklich leben können: http://www.c6-magazin.de/magazin/themen_te.../1137991892.php (auch wenn es mir schwer fällt das vorzustellen)

btw: auch Medikamente können die Libido beeinflussen (so z.B. die Pille)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte nur allgemein wissen, wie andere zu der Stärke der Vibration stehen. Also ob es sich evtl. lohnt es noch einmal probieren, oder ob eben wie angesprochen eher ein psychiches Problem (wobei ich eher nicht entspannt/locker genug, etc. meinte) dahinter steckt. Natürlich könnt ihr das nicht beurteilen, ich wollte nur Meinungen hören.

Das mit ihrer Sexualität ist wirklich etwas zu persönlich. Ich finde es zwar auch komisch, aber ich habe es akzeptiert. Natürlich bin ich es, der 'ne Zeit lang Frust geschoben hat. Sie ist glücklich und vermisst nichts. So ist das halt, das Problem haben hier ja manche Partner. Einen Psychiater werde ich ihr bestimmt nicht empfehlen, da kann ich ja gleich meine Sachen packen :lol:

@Atm0s:

Habe gerade mal deinen Link angeguckt. Nein, so schlimm ist es definitiv nicht! Hormonelle Verhütungsmittel hatte ich auch mal unter Verdacht, will sie aber nicht absetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um abgesehen von den ganzen anderen (möglichen) Problemen mal die eine Frage wieder aufzugreifen (zu den anderen Sachen schrieb ja mein Freund auch oben schon was): Ich als Frau kann nur sagen, dass es sehr schwierig ist, vorauszusagen, wann ich welche Vibration als toll empfinde. Wenn frau da nicht etwas rumprobiert hat, kann es leicht sein, dass es entweder zu schwach ("Da merke ich ja gar nix!") oder zu stark ("Ey, weg damit!") ist.

Auch kann sich das Empfinden natürlich im Laufe des Sexes noch mal ändern.

Von "Anfang stark, dann so sensibilisiert, dass es nur noch ganz schwach sein kann/darf" bis

"Anfang schwach, dann immer stärkerer Reiz erwünscht" kann alles dabei sein.

Genauso nach dem (1.) Orgasmus: Kann sein, dass überhaupt kein Reiz mehr erträglich ist, kann aber auch sein, dass man(n) gleich weitermachen kann. - Das kann man (oder frau) nicht so einfach voraussagen... Und kann auch in ähnlichen Situationen wieder ganz anders sein...

Und es stimmt tatsächlich nicht, dass alle Frauen nur auf superstarke Reize stehen. Mir reicht sogar manchmal das Btt-Badeentchen. :)

Also: Wenn mal Lust (sic!) da ist: Ausprobieren!

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schmacko

mal zu deiner frage zurück: ich versteh das bei der geringen Stufe zwar nicht, aber ich denke der Tipp mit dem Semi ist nicht schlecht. Ich mochte die Vibrationsart vom Semi zu beginn lieber, da sie wirklich weicher ist (nicht nur die Spitze). An den Digger konnte ich mich zu beginn kaum gewöhnen.

Und dass sies selbst ausprobieren sollte,dem stimm ich ebenfalls zu. Ansonsten vielleicht garnicht erst die klit wirklich berühren, sondern weit ab davon bleiben? Kann auch sehr angenehm sein.

Probiers vielleicht noch einmal. Aber ich kann solche Menschen irgendwie nicht verstehen......

Wünsch dir viel glück :)

Peacefullcaos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank euch beiden!

Wie gesagt, selber ausprobieren wird sie es nicht. Sie äußert auch nie Wünsche. Ist natürlich so nicht gerade leicht, das Sexleben zu variieren, weil ich einfach ausprobieren muss und versuchen muss, aus ihren Reaktionen zu erkennen, ob es OK ist oder nicht. Meistens gefällt es ihr aber total, wenn ich mal was Neues mache. Manchmal gehts natürlich auch daneben :P

Nur wie gesagt, sie hat relativ selten Lust, deshalb habe ich bisschen Angst es zu versauen, wenn ich den Vib wieder raushole ;)

Aber ich werde es wohl demnächst noch einmal probieren. Könnte natürlich sein, dass sie an dem Tag wirklich gerade empfindlicher war.

Ich habe ihn auch nicht die ganze Zeit auf die Klit gehalten und viel Druck habe ich glaub ich auch nicht augeübt, bin einfach irgendwann mehr oder weniger so geblieben, als es ihr gefiel und habe ihn noch leicht "kreisend" dazu bewegt. Ich denke ich werde ihn beim nächsten mal einfach nur kurz mit einbeziehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie es Deiner Freundin mit dem Digger geht, so ging es mir am Anfang mit dem Magic Wand. Ihr solltet es wirklich mit einem 0815 Vibi mit sehr wenig Power versuchen- da sie Anfängerin ist, ist das schon normal, das sie eine stärkere Vibration nicht so gut verträgt. Auch wenn ich die niedrigste Stufe vom Digger ziemlich mau finde....

Und hinzu kommt sicher auch noch der Kopf, es ist gerade für eine Anfängerin im Toy benutzen sicher nicht einfach, einen Orgasmus zuzulassen, der von einer "Maschiene" kommt.

Verliert nicht die Geduld und versucht es immer wieder mal. Ich bin sicher der Spaß kommt noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte nur allgemein wissen, wie andere zu der Stärke der Vibration stehen. Also ob es sich evtl. lohnt es noch einmal probieren, oder ob eben wie angesprochen eher ein psychiches Problem (wobei ich eher nicht entspannt/locker genug, etc. meinte) dahinter steckt. Natürlich könnt ihr das nicht beurteilen, ich wollte nur Meinungen hören.

Das mit ihrer Sexualität ist wirklich etwas zu persönlich. Ich finde es zwar auch komisch, aber ich habe es akzeptiert. Natürlich bin ich es, der 'ne Zeit lang Frust geschoben hat. Sie ist glücklich und vermisst nichts. So ist das halt, das Problem haben hier ja manche Partner. Einen Psychiater werde ich ihr bestimmt nicht empfehlen, da kann ich ja gleich meine Sachen packen :lol:

@Atm0s:

Habe gerade mal deinen Link angeguckt. Nein, so schlimm ist es definitiv nicht! Hormonelle Verhütungsmittel hatte ich auch mal unter Verdacht, will sie aber nicht absetzen.

Hallo Schmacko,

ich gehöre auch zu der Fraktion, die eine zu starke Vibration als unangenehm empfinden.

Es geht halt nix, über sensible Fingerkuppen. :-)

Habe mir nach einem 08/15-Vibrator, der mir gar nix gebracht hatte, einen recht hochwertigen von PureVibes gekauft. War zwar ganz nett, aber mehr auch nicht.

Dann hatte ich den Semi von FF. Den finde ich nach wie vor klasse, weil er irgendwie kraftvoll, aber trotzdem weich vibriert.

Vibration ist offensichtlich nicht gleich Vibration.

Aber selbst beim Semi: wenn ich nach dem Semi noch mal selbst Hand anlege, merk ich erst mal gar nix - völlig taubes Gefühl.

Aus Neugierde hatte ich mir dann den Tappy Massager zugelegt. Der ist mir definitiv zu heftig.

Meine Güte, da vibriert ja noch die Schädelplatte mit! Hilfe!

Was ich noch recht angenehm finde, ist der LayaSpot von FF.

Das ist ein reiner Auflege-Vibrator, der aber recht sanft vibriert und ein ganz ansprechendes Intervallprogramm hat.

Das mit den Hormonen, die die Libido drosseln können, kann ich übrigens nur bestätigen.

Kenne viele Frauen, die nach dem Absetzen von hormonellen Verhütungsmethoden aufgedreht haben.

Ich hatte schon mit Pille eine recht ausgeprägte Libido.

Seit ich keine Pille mehr nehme, hat sich das noch mal um ein paar Stufe gesteigert.grrrrrr.. :rolleyes:

Böse Zungen behaupten ja, die Pille sei nur so zuverlässig, weil man damit keinen Verkehr mehr hat.

Nettes Grüssle

Mystery

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm ich hab auch den Digger, aber der ist mir selbst auf höchster Stufe oft schon zu schwach ^^

Aber als mein Freund ihn gehalten hat und nicht ich selber, war er mir auch unangenehm, eben weil er nicht die richtigen Stellen getroffen hatte. Denke auch dass sie ihn als erstes mal alleine ausprobieren sollte, bzw. sie müsste überhaupt mal mit der selbstbefriedigung anfangen um ihre eigene Sexualität zu entdecken und somit auch herausfinden was sie mag un es dir dann natürlich weitergeben. Aber wie du ja schon geschrieben hast will das wohl eher nicht, das ist schade..

Edit: Achja, was ich noch sagen wollte, das mit dem Libidoverlust durch die pille kann ich bestätigen, bin jetzt schon bei der 4. Pille deswegen, aber bei meiner jetzigen ist zumindest wieder Lust vorhanden, wenn auch nicht so ausgeprägt wie bevor ich die pille genommen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich denke, sie sollte den Vibrator selbst benutzen. Die Vibration ist sicherlich nicht zu stark, aber wenn man einen Vibrator zB direkt auf die (womöglich von der Vorhaut freigelegte) Klitoris hält, ist das sicherlich too much.

wenn Sie ja noch keine Erfahrung mit Vibratoren hat und eher empfindlich auf die Stimulation reagiert, sollte sie den Vibrator vielleicht erstmal nicht direkt auf der Klitoris ausprobieren, sondern drumherum. Oder mit Slip/Hose noch angezogen, dann wirkt die Vibration ja auch nicht so direkt, sondern ist erstmal gedämpft.

Die Klitoris ist ja viel mehr und größer als das kleine Stückchen, das vorne rausschaut. Von daher bringt ein VIbrator auch schon eine Menge, wenn man ihn nur auf den Venushügel hält, hierbei wird dann die innenliegende Klitoris gereizt.

Viele Grüße

Alexandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0