Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Uwe

Sandwich

28 Beiträge in diesem Thema

Ich hatte zu diesem Thema ja schon mal eine kurze Diskussion mit Flummi. Da hier nunmal drei zugehören poste ich mal in der Rubrik "Gruppensex...".

Es handelt sich ja um Sex zwischen einer Frau und zwei Männern. Der eine dringt vaginal, der andere anal ein.

Das ist sicherlich eine "besondere" Variante, die zweifellos nicht Jedermanns/Jederfraus Sache ist :!:

Die rein physische Stimulation ist für alle Beteiligten sehr intensiv (mal abgesehen davon, was sich so im Kopf abspielt), hervorgerufen durch die dabei vorhandene Enge und den Druck. Ich denke, vor allem "Mann" muß sich dabei arg zurückhalten!

Hat jemand Erfahrung mit dieser Variante? Kann das der Dame Spass bereiten? Würde mich mal interessieren!

Was diese doppelte Penetration angeht ist auch eine Variante mit einem Dildo möglich. Hat das schon mal jemand ausprobiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Uwe,

also mit nem Dildo als zweiten Mann; das kannst du echt nicht vergleichen, bedeutet auch für die Partnerin nicht annähernd des selben Kick. Ist ganz nett, aber geht nicht wirklich so gut ab wie "das Original". IMHO

CU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm ...

diese sexuelle Spielart sieht man in der Tat sehr häufig in einschlägigen Bildergalerien im Netz oder auf Videos.

Und ich kann mir die Stimulierung, als Voraussetzung das die Frau auf Anal UND Gruppensex steht, sehr gut vorstellen.

Jedoch denke ich, dass der prozentuale Anteil der Frauen, die sowas freiwillig machen nahezu bei 3% liegt.

Die Damen, die dies für Geld tun, zähl ich mal nicht dazu!

Was denkt ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist doch zumindest interessant, daß diese Variante "sandwich" selbst in "normalen" Pornofilmen häufig vorkommt. Da Pornos ja nun bekanntlich vorwiegend für das männliche Publikum gedreht werden heißt das für mich, daß viele Männer das gerne sehen möchten, oder?

Also, ich selbst habe keine Erfahrung damit (Analverkehr schon).

Ich gebe Matze da recht, die Frau muß anal mögen und auch Sex mit mindestens zwei Männern. Ich stelle mir hiernach also ein Pärchen vor, daß einen zweiten Mann mit dazu nimmt. Das funktioniert meines Erachtens nur, wenn es dabei gelingt, den Sex auf das rein körperliche zu beschränken (über mögliche emotinale Probleme bei Gruppensex und Partnertausch haben wir ja hier schon diskutiert).

Meiner Ansicht nach gelingt diese "Reduzierung" Männern deutlich leichter. Man sagt uns ja nicht ganz ungerechtfertigt nach, daß wir wohl doch eher triebgesteuert sind als Frauen :wink: !

Was meint ihr? Was denken die Männer, was die Frauen? Hat jemand praktische Erfahrungen oder sich schon mal mit dem Thema auseinandergesetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr`s,

ich hatte bis jetzt nur Gelegenheit mit Dildo und Mann. Das ist zwar ganz gut :wink: - wie gesagt, mir fehlt der Vergleich- tut aber beim Orgasmus sauweh, weil der Dildo ja nicht nachgibt. Und das rausziehen erst......... :?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cinderella!

Das habe ich jetzt nicht so ganz verstanden! Wie habt ihr das denn praktiziert mit dem Dildo? Dein Mann in der einen und der Dildo in der anderen Öffnung? Stelle ich mir praktisch gar nicht so einfach vor, denn einer muß ja den Dildo festhalten bzw. bewegen :roll: ?

Und Schmerzen beim Orgasmus ... :?: Nun, die "Sache" ist natürlich verdammt eng, kann ich als Mann schwer nachvollziehen.

Ich habe übrigens zu dieser Technik mal irgendwo gelesen, man(n) solle abwechselnd stoßen (das bezog sich natürlich auf zwei beteiligte Männer), mit einem Dildo wohl doch etwas kompliziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe übrigens zu dieser Technik mal irgendwo gelesen, man(n) solle abwechselnd stoßen (das bezog sich natürlich auf zwei beteiligte Männer), mit einem Dildo wohl doch etwas kompliziert.
Das bewährte Zweitakter-Prinzip! :lol: Ich stell mir das auch nicht so leicht vor. Selbst in den Filmen sieht das für mich selten bequem oder gar erregend aus. Es käme auf einen Versuch an, aber Sandwichsex wäre wohl etwas, was ich nicht als erstes Neues ausprobieren wollen würde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Vorstellung gefällt mir schon, aber der Gedanke, daß ein anderer Mann als mein Schatz dabei ist :? Ist ja auch nicht so, daß man den dann sofort da hat, wenn man Lust drauf hat und ihn sofort danach wieder wegschicken ist ja auch nicht drin. Also eher eine Sache, die sich nur bei mir im Kopf abspielen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat denn vielleicht noch jemand praktische Erfahrungen? Vielleicht auch etwas "einfacher" mit der "Dildo-Variante"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das geht schon, ein kleiner Vibi im Hintern, und ansonsten Missionarsstellung ... Frau muß dann halt nur den Vibi festhalten, das geht aber. Ich fands ziemlich stimulierend, auch wenn mein Hintern ungern Fremdkörper aufnimmt ... *fg*

Weh tats nicht, aber ich denke das kommt auf den Winkel und auf die Größe des Vibis an ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weh tuts beim Orgasmus, weil die Muskulatur sich zusammenzieht und der Vibrator ja nicht nachgibt.

Ich kann mir vorstellen, das es mit einem Penis nicht so weh tut- tuts mir ja beim normalen Analverkehr auch nicht. Aber da kann ich eben nicht mitreden :wink:

Vielleicht sollte ich es auch mal mit einem kleineren Vibrator versuchen. Das Vibroei wird ja leider komplett "verschluckt" :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe SextoxTest-Member, wir haben reale Sandwich-Erfahrungen. :lol: Es ist die Frau eine echt Herausforderung und für die Männer nebenbei ein wenig Akrobatik. Aber wenn alles stimmt (inkl. der analen Schmierung) ist das Feeling für die Frau hart & genial, für die Männer mega-eng = zwei sich aneinander reibende Schwänze, nur durch eine hauchdünne "Wand" getrennt. Klar, dass der Kopf mitspielen muß. Wer noch Fragen hat ... Viele Grüße 2hot4you

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, ihr redet immer nur von einer Variante:

m>f<m

Dabei gibts ja noch

m>m>f und

m>m>m

(oder andersherum ;-) )

m>m<m hab ich auch schon mal gesehen, zumindest auf einer einschlägigen Filmaufnahme ;-) Aber Sandwich konnte man das eigentlich nicht mehr nennen...

Gruß,

Wonko :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Wonko

Du meinst mit m>m>f, dass ein Mann den anderen fickt, während die Frau vom betreffen "Opfer" wiederum gefickt wird. :shock:

Nun gut, das ist eine Variante, aber dazu MUSS man(n) deutlich bi veranlagt sein. Und bei Paaren ist dies eher die Ausnahme. Insbesondere Anal-Verkehr mit einem anderen Mann ist schon was Heftiges. Auch nicht mein Ding, obwohl ich gerne experimentiere. :roll:

Also, ich bleibe lieber bei m>f<m, eine Frau ist doch optimal für ZWEI Schwänze geeignet, warum sollte man hier unbedingt einen Mann vergneußferkeln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist doch zumindest interessant, daß diese Variante "sandwich" selbst in "normalen" Pornofilmen häufig vorkommt. Da Pornos ja nun bekanntlich vorwiegend für das männliche Publikum gedreht werden heißt das für mich, daß viele Männer das gerne sehen möchten, oder?

Ich denke eher, das da mal wieder Psychologie im Spiel ist: Die Frau ist unersättlich, die braucht gleich 2 auf mal. Und im Porno will man uns ja vorgaukeln wie unersättlich das weibliche Geschlecht so sei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimme bondviewer zu, ich denke gerade bei der typisch männl. Zielgruppe wird da der Kopf angesprochen.. das die Frau "es mal so richtig besorgt bekommt".. .denke nicht, dass ein Großteil der "Kleenex-Zuschauer" ihre Frau (wenn überhaupt vorhanden) dann mit einem anderen Kerl teilen wollten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Bondviewer & Hot Nochmal auf die sehr interessante Frage, ob Sandwich eher etwas für Frauen oder für Männer ist: Hier gibt es sicher keine eindeutige Antwort. Wahr ist, dass die meisten Männer zumindest auf den Anblick des Szenarios stehen und einige auch live Spaß daran haben bzw. hätten. Da ich ein Mann bin, frage ich mich soeben, WAS GENAU daran tatsächlich für einen MANN so geil ist. Als Zuschauer ist es wahrscheinlich der Gedanke "macht sie fertig", ähnlich wie bei den Filmen, wo Frauen literweise Sperma in's Gesicht gekommen. :shock: Es ist wohl in das Gehirn des Mannes einprogrammiert, dass er Situationen geil findet, in denen sich Frauen hemmungslos von Männern benutzen lassen. Wahrscheinlich irgend so ein Vergewaltigungs / Überwältigunstrieb aus der frühen Urzeit. Ob's da jetzt um's anale Dinge geht, oder um's vollspritzen, um's Schlucken, um's Auspeitschen, meiner Ansicht nach fußt das alles auf ähnlich alten Fundamenten. :idea: Wahrscheinlich ist das der gleiche Grund, warum Nutten guten Zulauf haben. Da geht man(n) hin, sagt seine Wünsche und ist der King. Im krassen Gegensatz dazu steht die selbstbewußte, gar intellektuelle Frau, die ihrem Liebhaber ständig predigt, er möge sein "Höhlenbewußtsein aus der Urzeit" ablegen und sie beim Sex keinesfalls erniedrigen ("Ich bin nicht dein Lust-Objekt!"). Diese Einstellung ist aus meiner Sicht zwar okay und verständlich, aber für den guten Sex hier und da kontraproduktiv. :wink: Frauen, die sich kompromißlos nehmen lassen, werden von Männern verachtet oder bewundert, oder gar beides zugleich. Je nach der persönlichen Einstellung des Mannes. Für Frauen ist ein Sandwich sicher NICHT die erste Wahl beim Sex zu dritt, denn das ist eine recht harte Geschichte. Die wenigsten Frauen kommen damit klar. Anal ist ja alleine schon eine Herausforderung. :!: Aber Frauen, die auf das Gefühl des "genommen werdens" stehen (es gibt einige, wenn auch nicht so viele davon), finden durchaus ihren Spaß an einem Sandwich, wenn sie die Belastung der zwei Schwänze denn überhaupt ertragen können. Ein Dreier (M/W/M) an sich (ohne hier den Sandwich zu betrachten) ist für die sexuell aktive Frau nichts Ungewöhnliches. Ähnlich wie beim Thema anal bestehen auch bei diesem Thema i.d.R. Vorurteile. Hinzu kommen mit zwei Männern zudem konkrete moralische Bedenken ("ich gehe ja quasi fremd" + "ich bin eine Hure"). Wenn diese Gedanken jedoch erst einmal abgelegt sind, kann eine Frau mit zwei Männern genialen Mega-Sex erleben, den sie mit "nur" einem Mann SO nicht erleben wird. Das soll nicht heißen, dass frau sowas haben MUSS, oder dass ihr im Leben sonst etwas entgeht. Es ist eben ein etwas anderer, harter Sex mit einer ganz eigenen Art, ein völlig anderes Erlebnis, wenn frau sich darauf einläßt. Aus Erfahrung weiß ich, dass die meisten sexuell aktiven Frauen zu meinem Erschrecken problemlos ZWEI (und mehr) Männer auf einmal vernaschen können, OHNE dass sie überfordert sind. Verloren ist frau jedoch, wenn die Gleitcreme in solche Situationen ausgeht. :wink:Ich bin selber ein Mann, der es zuläßt, dass seine Partnerin hin und wieder bei Dreiern auch von einem anderen Mann gefickt wird. Für diejenigen Männer, die das nicht kennen oder noch nie erlebt haben, ist das erste Mal meist eine komische Geschichte. Manchmal endet es bei Anfängern auch im Desaster, wenn die Psyche schlapp macht (Eifersucht). Ich habe jedoch gelernt, zwischen Liebe und Sex zu differenzieren und meine Eifersucht diesbezüglich in den Griff zu bekommen. Mit dem Ziel, dass meine Partnerin auch diese Variante der Sexualität erfahren und mit Lust ausleben kann. Wir haben damit NULL Probleme. Schwierig wird es jedoch, wenn man sich einen Mann angelt, der im persönlichen Bekanntenkreis verkehrt und alles rumerzählt (Worst-Case 1), oder der Frau hinter dem Rücken des Partners nachstellt (Worst-Case 2) und die Frau das im schlimmsten Fall noch mitmacht (Mega Worst-Case 3). Übrigens lassen wir beim Dreier-Sex zwar GV zu, Küssen ist jedoch ein Tabu. Und auch solche Dinge wie Super-Kuscheleien sind beim Dreier nicht ungefährlich. Sex ist Sex. Aber sobald sentimentale Gefühle geschürt werden ... Wen's interessiert, wer Fragen hat, der möge fragen. Verzichtet jedoch bitte auf Moral-Aposteleien wie "igitt, wie kann man nur" + "man muß sich doch schäbig vorkommen" + "ich würde meiner Freundin das nicht verzeihen" + "meine Freundin könnte das gar nicht, und wollte es auch nicht" + "ich bin meiner Partnerin alleine genug, sie braucht das nicht" und das sonstige ich-bin-moralischer-als-andere-bla-bla-bla ... Danke. :wink:@ Wonko Das Du bi bist, war in Deinem Posting unübersehbar. :wink: Spricht ja auch nix dagegen. Ich bin selber ein Mensch, der gerne alles ausprobiert. Aber von einem Mann gefickt werden ... oder einen Mann zu ficken ..., stelle ich mir für mich persönlich zumindest -geistig- nicht so einfach vor. Ist es nicht interessant, dass viele Hetero-Männer, die sich hin und wieder einen Dildo anal einführen (ich hab's schon probiert, aber selten), Probleme damit haben, wenn der eingeführte "Dildo" ein ECHTER Schwanz ist?! Eigentlich bekloppt, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme euch zu, was die Darstellung im Porno angeht, da werden natürlich auch Machphantasien angesprochen, und dort geht es ja auch nur um die Darstellung eines Dreiers.

Ist es nicht interessant, dass viele Hetero-Männer, die sich hin und wieder einen Dildo anal einführen (ich hab's schon probiert, aber selten), Probleme damit haben, wenn der eingeführte "Dildo" ein ECHTER Schwanz ist?! Eigentlich bekloppt, oder?

Na verwunderlich ist es nicht, da der After eben eine Erogene Zohne ist. Und auch das Reizen der Prostata ist für manche ein schönes Gefühl.

Aber ich kann das schon verstehen, dass Schwanz und Dildo da einen Unterschied machen kann :-)

Immerhin gibt es auch bei bisexuellen und schwulen ein breites Spektrum; nicht jeder ist gerne passiv. Viele sogar ausschließlich aktiv. Ich selber hatte noch kein 3er-Erlebnis, aber ich glaube es könnte Spaß machen! Und dann war da noch der Schwulenwitz, wo der erste in der Reihe sagt: "Menno, macht doch mal 'nen Kreis!" :wink:

Gruß,

Wonko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen: So etwas ANZUGUCKEN finde ich wirklich erregend, es zu MACHEN wär' aber absolut nicht mein Ding! Ich könnte mir vorstellen,dass dies nicht nur mir so geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0