Eve

Gleitgel schmeckt übel... ;o)

22 Beiträge in diesem Thema

Hallöchen,

ich bin auf der Suche nach einem Gleitgel das einfach nach garnix schmeckt ;-) , hat da jemand einen Tip? Wir hatten bisher Toyfluid *wird nicht mehr gekauft*, dann Flutschi *süßlich, Tendenz zu bitter* und nun Durex play *bitter*.

Vielleicht ist mein Schatz ja ein Feinschmecker *lol* jedenfalls mag er keines davon! Etwas ganz ohne Geschmack, das wärs wohl und falls es sowas nicht gibt: Welches hat einen annehmbaren Geschmack?

Grüße, Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nach "absolut gar nichts" schmeckt kein Gleitmittel. Weil dann wäre es nur Wasser. Aber meine Empfehlung ist ID-Glide.

Flutschi ist ja wohl das ekligste Gleitmittel, dass es gibt. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde, Aquaglide (ohne extra Geschmack) schmeckt ganz ok. Das ist nur etwas süßlich...

Eins, das nach garnichts schmeckt, hatte ich bis jetzt noch nie :unsure: . Dazu muss ich sagen, dass ich KY, welches wir damals als erstes benutzt haben, nicht probiert hab :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo wir benutzen "BodySoul" Körperöl vom Drogeriemarkt "Müller" gibt es in versch. Duftsorten,schmeckt auch ganz angenehm beim Liebkosen. :P Wir benutzen es für Saugies und Dildos - klappt super.

MfG der Fuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen,

danke für Eure Tips! Ich werde mir jetzt mal ID Glide und AquaGlide zulegen, mal sehen was uns mehr zusagt. Das BodyOil klingt ja auch ganz nett, nur... man sollte doch kein Öl in Verbindung mit Toys verwenden, oder liege ich da falsch? :huh:

Lieben Gruß, Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
man sollte doch kein Öl in Verbindung mit Toys verwenden, oder liege ich da falsch?

Hallöle

Da liegst du richtig. Allerdings kommt es hier auch auf das Material des Toys an. Einem Jelly würde ich kein Öl antun, einem Silikon-Toy bedingt schon.

Mit Aquaglide bzw. AG Anal (was ich in letzter Zeit öfters nutze) hatte ich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. ID Glide habe ich noch nicht ausprobiert.

Vielleicht postet ja noch jemand seine Erfahrungen

Greetz, Gley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem was ich hier im Forum gelesen hab sollte man Öl im Intimbereich vermeiden, vorallem wenn man es in verbindung mit toys benutzt da dann das öl höchstwahrscheinlich in die Vagina oder Anus gelangt und dies die innerliche Flora zerstören kann und Krankheiterreger wie Pilze leichtes spiel haben, also immer nur auf Wasser basierten Gleitgel benutzen, da kann man nie was Falsch machen, ausser es stink total nach Chemie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da muss man etwas differenzieren:

Fette Öle: Reine fette Öle, wie z.B. Olivenöl, Erdnussöl oder Mandelöl kann man problemlos (sofern nicht ranzig) im Intimbereich einsetzen. Sie sind normalerweise relativ Keimarm aud sollten bei oberflächlicher Anwendung auch eine Vaginal- oder Darmflora nicht negativ beeinträchtigen.

Kunststoffe werden von fetten Ölen auf Dauer angegriffen. Nicht Latex-Kondom-verträglich!!!

Ihre Gleitwirkung beruht auf der Nichtmischbarkeit mit Wasser. Zwischen wässriger und Fetter Phase bildet sich ein Gleitfilm. Bei trockener Anwendung (z.B. Rückenmassage) wirkt das Öl selbst als Gleitmittel zwischen den Hautpartien

Ätherische Öle: Sind Duftstoffe, die diversen Produkten, zumeist nur in geringen Mengen zugesetzt werden. Sie können (je nach chemischer Zusammensetzung) auf Schleimhäuten Irritationen hervorrufen und greifen viele Kunststoffe stark an. Sie wirken oft Keimtötend, so dass eine Verkeimung von Ölbasierenden Zubereitungen eher unwahrscheinlich ist.

Ätherische Öle haben keine nennenswerten Gleiteigenschaften. Sie dienen nur als Zusatzstoffe

Wässrige Gleitgele: Bestehen zumeist aus einem Gelbildner, Wasser, mehrwertigen Alkoholen und Konservierungsmitteln (die i.d.R. für den beschissenen Geschmack verantwortlich sind). Die Gelbildner (Methylcellulosen, Polysaccharide, Proteine, Tenside....) sind dabei zumeist höhermolekulare Stoffe, die zusammen mit Wasser ein Netzwerk (Gallert) bilden, das sich durch Energiezufuhr reversibel verflüssigen lässt. Darauf basiert die Gleitwirkung. Die Mehrwertigen Alkohole (z.B. Glycerol) dienen zur Viskositätseinstellung und stabilisierung der Produkte und sind z.T. für den Wärmeeffekt und den süßen Geschmack verantwortlich.

Die Konservierungsmittel sind leider für Handelsprodukte unerlässlich, da die Gele zumeist bestes Futter für Mikroorganismen darstellen.

Die wässrigen Gele sind (sofern für diesen Gebrauch bestimmt) Schleimhautverträglich und greifen Kunststoffe kaum an. Man sollte seine Toys trotzdem nicht darin aufbewahren (Verkeimung und Langzeitwirkung von Alkoholen und Konservierungsmitteln)

Wer ein Gleitmittel möchte, das nicht eklig schmeckt, muss sich das selbst für den sofortigen Gebrauch herstellen.

Mögliche Zutaten (Apotheke): Natriumalginat, gereinigtes Wasser R, Glycerol 100% und bei Bedarf Süssstoff und Lebensmittelaroma.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Lub von Condomi ist recht geschmacksneutral, finde ich. Auch Sylk kann ich empfehlen, das ist aus dem Saft von Kiwibäumen und sehr angenehm in Geruch und Geschmack.

Aber exusiai hat Recht, selfmade Gleitgel ist noch besser bezüglich des Geschmacks. Ich hätte da auch ein gutes Rezept, falls Interesse besteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage:

Wir haben nocjh nie Gleitgel benutzt.

Weder hier noch da.

Selbst beim Analverkehr hatten wir vorher ne Menge Vaginal,

Aber auch vor Analverkehr wirst DU doch auch erst mal mit dem Mund verwöhnt, da macht die Spucke doch schon alles ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mahal: Ich mag Gleitgel!!! Im Ernst, eigentlich bräuchte ich kein Gleitgel, aber ich habe festgestellt, das sb und Sex mehr spaß machen, je mehr es "flutscht". Probiers mal aus! Und beim av sollte man erstrecht Gleitmittel benutzen, Spucke reicht da bei weitem nicht aus. Spucke trocknet viel zu schnell ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann Aquaglide nur empfehlen. Schmeck nach? Aber nicht schlecht. Auch meine Freundin ist mit Aquaglide sehr zufrieden. Mich würde mal Kirschgeschmack interessieren. Hat das schon jemand ausprobiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Prachtkerl: Wir haben das Kirschgel von Aquaglide! Ich finds ganz gut, es riecht angenehm und schmeckt auch gut. Aber man merkt schon, das es künstliche Aromen sind. Fazit für uns ist, das es ein sehr gutes, wohlschmeckendes Gel ist, wenn man nicht den Geschmack und Geruch von echten Kirschen als Maßstab anlegt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Eilan. Werde Kirsch wohl mal testen. Ich persönlich mag auch Amarena Eis. Das schmeckt auch ziemlich künstlich. Mags aber trotzdem. Schade, dass es gleich doppelt so teuer ist als normales Aquaglide. Hab da übrigens nen (mir) neunen Shop gefunden. Ist wirklich günstig. Hab aber dort noch nix bestellt.

Link: *Shopwerbung - gelöscht* Hoffe ich darf den Link posten. :unsure: *Edit: Nein darfst du nicht ;-) *

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe kürzlich das neue STARGLIDE-Gleitgel bestellt, und zwar hab ich eine Tube mit Pfirsichgeschmack und eine Tube Schokoladengeschmack genommen (es gibt auch noch viele weitere Geschmacksrichtungen).

Pfirsich habe ich inzwischen getestet und muß sagen, daß es richtig lecker schmeckt! :)

Das beste an allen Starglide-Gleitgelen ist aber - und deshalb habe ich sie überhaupt gekauft - :

"Alle unsere Gleitgele sind auf Wasserbasis, frei von Silikonen und synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen, dermatologisch gestestet, mit 100% natürlichen Aromen und Pflanzenextrakten und 100 % kondomgeeignet."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Nabend,

ich habe da mal eine kurze Frage:

Was hat es zu bedeuten, wenn bei einem Gleitgel steht, dass dieses "nur zur äußerlichen Anwendung" geeignet ist?

Es ist doch bei einem Gleitgel unumgänglich, dass dieses durch vaginalen/analen/oralen Geschlechtsverkehr in den Körper eindringt...

Hat jemand bereits die Starglide Gleitgele mit den anderen Geschmacksrichtungen getested?

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na das würde mich auch mal interessieren, "nur zur äußerlichen Anwendung"... :lol: Vielleicht meinen die damit, daß man's nicht essen soll!?

Auf welchem Gleitgel steht das denn eigentlich drauf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen grandiosen Text habe ich auf der Homepage eines Internetshops gesehen! Aber naja, es kann einfach nur Unsinn sein! <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde jetzt auch davon ausgehen, das "Nur zur äußeren Anwendung" einfach bedeutet, das man es nicht essen soll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich mir ja auch zuerst gedacht. Doch warum stellt man ein Gleitgel mit Geruch/Geschmack her? --> und wenn es beim Oralsex zu Einsatz kommt, "isst" man doch zwangweise etwas davon...

Vielleicht soll meine nicht jeden Tag eine tube zum frühstück essen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden