Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Elektro-Bzzzzzz

Auch ich habe es geschafft...

7 Beiträge in diesem Thema

Bis vor einiger Zeit war ich Estim-Neuling. Ich habe mir natürlich brav die Testberichte durchgelesen, war dann aber so "heiss" darauf es auszuprobieren, daß ich den Fehler machte und mir das VITAtronic ® Zweikanal Digital TNS / EMS Reizstromgerät gekauft habe. Viel Spaß hatte ich damit nicht, und war auch schon kurz davor, das Estim-Thema an den Nagel zu hängen (das ganze ist ja nun wirklich nicht billig).

Dann aber habe ich mich für den MyEstim ExExtensionLover (Elektrosex Reitzstromgerät) mit Schlaufenset entschieden. Aufgeregt und neugierig habe ich das Gerät auch gleich nach dem Erhalt ausprobiert, doch auch hier wieder: Ernüchterung. Eine Erektion kam nicht zustande, und bei hohen Intensitäten ziepte es sehr stark.

Ich habe es dann noch einige Male weiterprobiert, allerdings ohne Erfolg. Eine einwöchtige "Handarbeits-Pause" folgte.

Doch irgendwann dachte ich mir: "Wenn es andere schaffen, dann ich doch auch". Sprach's und hatte Erfolg: In Rückenlage bei höchster Intensität (Programm 2) und Anspannung sämtlicher Muskeln, mit der Vorstellung, ich würde geritten werden. Das ganze war zwar an der Schmerzgrenze, insbesondere wenn sich mein bestes Stück mal wieder zusammenzog und der Orgasmus eher schwierig war. Doch der erste Schritt war geschafft!

Das ganze habe ich einige Male wiederholt, und gestern "kam" das "Wunder": Mein bestes Stück erschlaffte nicht, hielt sogar der höchsten Intensität stand (es war sehr angenehm) und der Orgasmus war butterweich. Was ich gegenüber den ersten, schmerzhaften Versuchen anders gemacht habe kann ich nicht so genau sagen, aber ich bin überrascht und gehöre ab gestern auch zur (hoffentlich wachsenden) Estim-Fangemeinde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Dir für Deinen Beitrag.

Hatte auch damals mit den OSTIMEX-Geräten angefangen.

Bin nun auch seit Ewigkeiten beim MyEstim ExtensionLover hängen beblieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Dir für Deinen Beitrag.

Hatte auch damals mit den OSTIMEX-Geräten angefangen.

Bin nun auch seit Ewigkeiten beim MyEstim ExExtensionLover hängen beblieben.

Nach über einem Monat kann ich mich von dem "Wundergerät" gar nicht trennen. Jetzt muß ich nur noch die richtige Frau finden, die auch für so etwas offen ist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch ein Fan von dem Gerät, obwohl es mein Einsteigerset war (und immer noch ist). Ich kenne kein anderes.

Klar, Prog. 2 ist das Beste, letztens habe ich es aber auch mit der 4 zum O. geschafft.

Was die Erektion angeht:

Ich hab festgestellt, man sollte gar nicht so viel an den Knöpfen drehen. Relativ kräftig aufdrehen, auch wenn er dann erstmal schrumpelt. Einstellung so lassen. Es dauert halt ein wenig, da die Erregungskurve ja ausschließlich durch die elektrische Reizung steigt. Nech einiger Zeit stellen sich zyklisch Erektionsschübe ein, gefolgt vom wieder einschrumpeln und erneutem Erektionsschub. Jetzt kann man vielleicht mal ein wenig die Impulse verbreiten oder mit der Frequenz spielen. Die Schübe/Erektionen werden mit jedem Mal stärker, bis es irgendwann zum HFO reicht.

Deckt sich diese Beschreibung mit Deiner Erfahrung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch ein Fan von dem Gerät, obwohl es mein Einsteigerset war (und immer noch ist). Ich kenne kein anderes.

Klar, Prog. 2 ist das Beste, letztens habe ich es aber auch mit der 4 zum O. geschafft.

Was die Erektion angeht:

Ich hab festgestellt, man sollte gar nicht so viel an den Knöpfen drehen. Relativ kräftig aufdrehen, auch wenn er dann erstmal schrumpelt. Einstellung so lassen. Es dauert halt ein wenig, da die Erregungskurve ja ausschließlich durch die elektrische Reizung steigt. Nech einiger Zeit stellen sich zyklisch Erektionsschübe ein, gefolgt vom wieder einschrumpeln und erneutem Erektionsschub. Jetzt kann man vielleicht mal ein wenig die Impulse verbreiten oder mit der Frequenz spielen. Die Schübe/Erektionen werden mit jedem Mal stärker, bis es irgendwann zum HFO reicht.

Deckt sich diese Beschreibung mit Deiner Erfahrung?

Hi Apple Jack,

das deckt sich nur bedingt. Ich verwende meistens das 4. Programm, und zwar erstmal auf voller Leistung mit Width 50 und Rate 90. Mit der Erektion ist das auch gar kein Problem (ein guter Porno hilft immer ;)), und dann steigere ich mich in der Width bis 260. Nach ein paar Minuten drehe ich dann auch die Rate auf 160, das fühlt sich für mich dann an, als ob ich geritten werde - sehr angenehm. Dann spiele ich ab und zu, mache etwas weniger, um den Höhepunkt herauszuzögern, oder lasse es auf Maximum, bis es dann "rund" geht. Das "schrumpeln" habe ich bis auf die ersten Male gar nicht mehr, vielleicht braucht man(n) einfach eine Weile, bis man sich daran gewöhnt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LOL!

Sorry aber ESTIM und günstig geht nicht zusammen. Wenn Du alle Teile zusammennimmst, die man so braucht, dann sind das schon so um die 200 - 300 EUR.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0