Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Master of Disaster

Jelly Dildos verungefährlichen mit Silikon?

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo, also ich habe daheim noch so ungiftiges Aquariumsilikon=total ungiftig.

Könnte man eigentlich die Jelly Dildos damit ca. 0.5cm bestreichen, dann sollte ja das GIFT nicht durchdringen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mh, das würde aber wahrscheinlich nur gehen, wenn die Poren des Silikons kleiner als die Größe der Giftstoffe sind. Und das weis ich leider nicht, aber diese Idee hatte ich auch schon im Sinn wenn ich ein Jelly-Toy hätte was es so als Silikonausgabe nicht gibt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass die Silikonschicht im nu "durchgefrressen" ist.

Zumindest von dem her, was ich an Bildern gesehen habe, was Jelly bei Silikontoys anrichtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Welche Bilder? Alle sagen immer, sie haben davon Bilder gesehen, ich hab noch nie eines gesehen....hat jemand nen Link?

Oh Mann, ich hatte Dir doch hier schon die Suche empfohlen. :rolleyes: Wenn Du Dich einfach nicht von Deinen Jelly-Toys trennen willst, dann tu was Du willst. Meine Gesundheit wäre mir wichtiger, als ein paar gesparte Kröten für neue Toys aus anderen Materialien. Wenn ich mir nicht sicher bin, ob ein Stück Kuchen noch gut ist, und mehrere Leute sagen mir, dass es verdorben ist, es außerdem komisch riecht, und von ein paar Krümeln habe ich sofort Bauchweh bekommen, dann muss ich es doch nicht noch aufessen, sondern werfe es normalerweise weg, oder? Materialkunde Kunststofftest 'Schöne' Bilder: Sexspielzeug-Kunststoffe vertragen sich nicht! Der Kampf der Giganten Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also laut meinem Prof. im ersten Semester (Werkstofftechnik) machen Weichmacher so gut wie alles kurz und klein (weich) was Molekülketten hat und dazu zählen auch alle Weichkunststoffe die mir momentan einfallen, unter anderem Latex und Silikon.

Muss aber dazu sagen, dass Kunststoffe eher nebenbei behandelt wurden da unser Schwerpunkt eher in der Keramik liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Kondom??? :D *scherz Das Problem bei nem Gummi wird sein, dass es nicht so besonders Formstabil ist (schon mal eins mit Wasser gefüllt?), von daher dürftest du dabei wahrscheinlich nur einen grossen Tropfen o.ä. rausbekommen. Ohne Form dürfte da nicht viel verwertbares bei rauskommen denke ich, und das ist wiederum mit Aufwand verbunden. Scheust du jetzt die Kosten, den Aufwand oder beides?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0