Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
ein_mensch

sterilisation

18 Beiträge in diesem Thema

Ich hab hier nun mal eine Frage für die Cracks, Aufgeklärten, Recherchemeister oder Mediziner unter euch

Ejakuliert man im Falle einer Sterilisation noch oder verspürt man(n) einen Orgasmus ohne dass da was "spritzt"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte ich hier schon mal was zu geschrieben.

(Tipp: Bei so einem allgemeinen und komplexen Thema erst mal selber googlen, sich einen Grundwissensstock anschaffen und dann die Detailfragen stellen und diskutieren.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da sich mein Freund und ich schon intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt haben, kann ich Dir dazu sagen:

Man merkt als sterilisierter Mann keinerlei Unterschiede beim Orgasmus. Es bildet sich wie immer Ejakulat, das zwar samenlos ist, aber genauso aussieht wie vorher!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten Werd mich mit dem Thema eingehend beschäftigen Solodasein bringt halt seine Verantwortungen mit sich :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
solodasein bringt halt seine verantwortungen mit sich :-)
Das verstehe ich jetzt - ehrlich gesagt - überhaupt nicht. - Du willst Dich sterilisieren lassen, weil Du solo bist? :blink: Da nimmt mann doch vernünftigerweise sowieso Kondome als Schutz? Sterilisation ist doch eher was für Leute/Paare, die ihre Familienplanung als absolut abgeschlossen betrachten? Edit: Nicht zu vergessen: so ein Schritt will - wem sag ich das? ;-) - wohl überlegt sein. Hatte neulich auf ner Tagung jemand kennengelernt, der sich auch mit afair Mitte 20 dazu entschlossen hatte, weil er für sich die Sache aus verschiedendsten Gründen abgeschlossen betrachtete und zur Tat schritt. Viele, viele Jahre später - in fester Partnerschaft und mit völlig anderer Lebenssituation - hat er es schon auch bereut. Inzwischen hat er mit seiner Frau ein Kind adoptiert und verdrückt immer noch Tränen der Rührung wenn er davon erzählt, wie er dann Vater geworden ist. Worauf ich hinaus will: imho lohnt es da, sich mal mit Herren zu unterhalten, die sich auch haben sterilisieren lassen - aber nicht nur Gleichaltrigen, sondern auch mit Leuten >50 oder gar >60, wie die ihren Schritt im Rückblick und paar mehr Jahrzehnten Lebenserfahrung sehen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade wenn du solo bist und regelmäßig Verkehr mit mehreren Frauen hast, musst du aufpassen. Besonders, wenn sie noch jünger sind. Ruckzuck wirst du als Vater auserkoren. Da ist eine Sterilisation eine feine Sache. Zwar muss man trotzdem noch mit Kondon wegen der Krankheiten, aber wenn mal was reißt oder vielleicht sogar absichtlich sabotiert wird, besteht kein Risiko. Ich kann es nur empfehlen, wenn man sicher keine Kinder mehr will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal im Ernst: merken das Männer nicht, wenn ihnen das Kondom "absichtlich sabotiert" wird? Ich finde dieses "ungewollte Vaterschafts"gedöns taucht irgendwie ziemlich häufig in letzter Zeit auf.

Mir scheint das fast so wie eine Angstübernahme von den Frauen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn sich einer wie ich nach 3 Kindern und mit fast 40 Lenzen auf dem Buckel sterilisieren läßt (hab ich auch gemacht) versteh ich das. Aber bei dir ?? :wacko: versteh ich das ehrlich gesagt nicht. Du wirst sehen, später einmal kommt die Frau deines Lebens und grad die will ein Kind mit dir. Dann kannste dir aber die Eier abbeißen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid,

verstehe ich auch nicht. Eine Sterilisation ist eine sehr ernste Angelegenheit und keine Verhütungsmethode, derer man sich bedient wie der Pille, Spirale oder sonst was bei der Frau oder ein Kondom beim Mann. Ich als Arzt würde das bei Dir nicht durchführen, weil es gut sein kann, dass es nicht wieder rückgängig zu machen ist. Der Arzt, der es bei mir gemacht hat, hätte es auch nicht getan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mal im Ernst: merken das Männer nicht, wenn ihnen das Kondom "absichtlich sabotiert" wird? Ich finde dieses "ungewollte Vaterschafts"gedöns taucht irgendwie ziemlich häufig in letzter Zeit auf. Mir scheint das fast so wie eine Angstübernahme von den Frauen.....

Hi Goldi, es ist nun mal eine Tatsache, dass Männern sehr oft Kinder untergejubelt werden, was ich nicht mal so außergewöhnlich finde, denn es ist ihre "Natur" und es hat ja auch funktioniert die letzten Millionen Jahre. Was meinst du, wie oft schon Kondome aus dem Müll geangelt wurden und wie oft mal schnell ein Fingernagel unbemerkt einen Riss verursacht hat? Eine Frau mit Kinderwusch kann ganz schön raffiniert sein :P Ich hatte immer ein mulmiges Gefühl bei Frauen im gebährfähigen Alter, wenn nicht ganz klar war, dass sie sicher kein Kind wollte. Und dann ist eine Sterilisation die einzig sichere Sache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde es voll ok, wenn der Mann die Verhütung übernimmt.

Doch einen Gedanken habe ich dabei- der mir gaaar nicht gefällt:

Was passiert, wenn die produzierten Samenzellen nicht ausgstoßen werden?

Es muss doch zu eine Überproduktion kommen.

Kann dies nicht zu hormonellen Problemen führen oder gar zu Hodenkrebs o.ä.?

Bin gespannt, ob sich da jemand auskennt.

@ein_mensch: Bei einer Sterilisation wird trotzdem Sperma ausgestoßen!

Die Prostata wird nicht vom Penis getrennt. Lediglich der Samenleiter der dem Sperma die Samenzellen zufügt wird durchtrennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, die Samenzellen werden vom Körper abgebaut. Das gleiche passiert mit dem Blut ja auch, wenn mal eine Ader platzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein, die Samenzellen werden vom Körper abgebaut. Das gleiche passiert mit dem Blut ja auch, wenn mal eine Ader platzt.

Außerdem werden nach ein paar Wochen keine neuen Samenzellen mehr gebildet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bitte? Das wäre eine Kastration...  :blink: Die Samenzellen werden nach einer Vasektomie weiterhin gebildet. Links: Wikipedia Vasektomie.de

Nicht ganz richtig, denn der Hoden, der ja das Testosteron produziert, wird bei der Vasektomie im Gegensatz zur Kastration, nicht entfernt. Die Hormone werden also weiter erzeugt, nur die Samenproduktion lässt nach ein paar Wochen nach bzw. wird eingestellt. So wie wenn man lange keinen Orgasmus hat. Zumindest hat mir der Urologe das so erklärt und ich denke mal, dass der das wissen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde es sehr positiv und verantwortungsvoll, wenn sich ein Mann - wohlgemerkt nach ausführlicher Überlegung - dazu entschließt, sich sterilisieren zu lassen!

Mein Freund ist 29 und er wollte und will keine Kinder, das ist er sich sicher. Mir ergeht es da nicht anders, ich habe noch nie einen Kinderwunsch verspürt und gerate auch nicht in Verzückung beim Anblick von Kleinkindern oder Babys.

Und ich gebe es ganz ehrlich zu: ich halte mich für zu egoistisch für ein Kind, sprich ich habe andere Pläne für mein Leben. Sollte sich diese Einstellung doch noch in ein paar Jahren ändern, so werde ich ein Kind adoptieren. Es gibt eh viel zu viele Waisen bzw. ausgestoßene Kinder, die eine gute Zukunft verdienen.

Dieses ganze Gedöns um ein leibliches Kind kann ich nicht nachvollziehen.

Entweder man liebt ein Kind, oder man tut es nicht - egal aus wessen Bauch es einst gekrochen ist (meine Meinung)!!

Um zum Thema zurückzukommen: mein Freund möchte sich auch sterilisieren lassen; leider fehlte ihm bisher nur noch der Mut, zum Arzt zu gehen (Angst vor Schmerzen). Aber irgendwann wird er diese Angst überwinden, da bin ich mir sicher.

Und ich werde es ihm hoch anrechnen, da ich die Pille absolut nicht vertrage und das aktuelle Verhüten mit Condomen bei mir immer eine Unsicherheit hinterläßt, so daß ich mich nicht wirklich entspannen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... Sollte sich diese Einstellung doch noch in ein paar Jahren ändern, so werde ich ein Kind adoptieren. Es gibt eh viel zu viele Waisen bzw. ausgestoßene Kinder, die eine gute Zukunft verdienen.

Nur rein zur Info (weil ich das bei besagtem Paar von oben neulich eben mitbekommen habe): Bis in Deutschland ein Adoptionsverfahren durch ist, vergehen Jahre. Zudem musst Du Dich bis auf die Eierstöcke durchleuchten lassen, um es mal anschaulich zu umschreiben ;-):rolleyes: Ein anderes Paar auf dieser Tagung hat deshalb auch die Sache aufgegeben, weil sie die Demütigungen satt hatten. Und v.a. wenn Du/ihr über die magischen 30 seid, glaubst Du gar nicht, wie viele Steine die da bewegen, um sie den adoptionswilligen Paaren in den Weg zu legen. Von daher finde ich es von Dir ein ehrenwertes Ansinnen, nur wird Dir da - sollte es bei Dir/euch doch noch dazu kommen - von (deutscher) Amtsseite mit großer Wahrscheinlichkeit die Tür zugeschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, dann werde ich wohl eventuell Pech gehabt haben.

Aber wie gesagt: die Wahrscheinlichkeit, daß ich jemals ein Kind haben möchte, schätze ich als sehr, sehr gering ein.

Zur Adoption:

meine Schwester ist adoptiert, meine Eltern hatten sie damals aus dem Kinderheim geholt, da es mit dem Kinderkriegen nicht so geklappt hatte. Naja, 1 Jahr später kam ich dann auf die Welt... Meine Mutter war jedenfalls damals - bei der Adoption meiner Schwester - schon 33 Jahre und mein Vater sogar 35 alt. Und bei denen gab's eigentlich keine Probleme mit den Behörden.

Aber kann ja auch eine erfreuliche Ausnahme gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0