weissnix

paulchen 2 lautstärke

8 Beiträge in diesem Thema

Hi ihr,

hab da mal ne Frage, ist das normal, dass das Paulchen2 bei stärkerer Vibration rappelt? Und eigentlich soll das ganze doch stufenlos zu regeln sein - laut Beschreibung. Allerdings finde ich nicht, dass es stufenlos geht.

Das Dingens ist nagelneu, hab gestern auch schon mal ne Email an FunFactory geschrieben, mal sehen, was die dazu meinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was verstehst du denn unter "rappeln"? Also dass Paulchen auf höherer Stufe etwas lauter ist als auf niedriger ist ja klar...

Und eigentlich sollte der schon stufenlos regelbar sein. Vielleicht hast du ja einfach ein Problem mit deinem Deckel (was bei FF ja nicht grade ungewöhnlich ist...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht hast du ja einfach ein Problem mit deinem Deckel  (was bei FF ja nicht grade ungewöhnlich ist...)

Wäre nun wirklich nichts neues, ja, aber wann gedenken die denn dieses Problem mal anzugehen? Oder bleibt das jetzt für immer so, denn existieren tut das Problem ja schon seit ner Weile...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, also Geräusche beschreiben ist schwer. Wollte das eigentlich aufnehmen, aber kommt bei der Aufnahme nicht so rüber, was ich da mein.

Ok, dann werd ich mir mal nen neuen Deckel schicken lassen, die wissen ja schon, warum die dafür kein Geld verlangen - nehm ich an.

Trotzdem komisch, das die Dinger so laut sind auf voller Belastung, müsste doch auch möglich sein, die Dinger leise zu bauen. Muss ja kein Motor sein, der die Vibration erzeugt. Wer weiss, vll. bin ich da auch bloß zu sensibel.

Und vor allem finde ich könnten sie die Batteriefächer so bauen, dass die Batterien nicht mehr wackeln können.

Habt ihr da irgendwelche Tricks, wie die Batterien aufhören zu wackeln? Irgendwas praktischeres als immer nur nen Fetzen Papier mit reinzupfriemeln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach Tesa um die Batterien kleben, ist einfacher als das mit dem Papier...pass bloß auf, dass du nicht zu viel nimmst... Aber wenn du dein Paulchen wirklich als laut beschreibst, stimmt da wohl irgendwas nicht. Meiner ist jedenfalls sehr leise, auch ohne eingewickelte Batterien. Der Einzige, der bei mir wirklich laut ist, ist mein Digger. Der ist aber auch erst mit der Zeit lauter geworden, und ich benutz den ja auch echt andauernd...Wird wohl mal Zeit für nen Neuen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht liegts ja auch daran, dass mir der Vergleich fehlt. Mal abwarten, wann die von FF sich melden.

Das mit den Batterien: Ich hatte da eher an was "Dauerhaftes" gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Batterieproblem: Bei klappernden Batterien kann man auch mal Akkus versuchen. Die sind im Gegensatz zu den genormten Batterien manchmal etwas 'dicker' bzw. 'größer'. Ein weiterer Vorteil - sie können beliebig oft geladen werden. Manchmal wird durch den größeren Akkustrom eine stärkere Vibration erzielt.

Laute Geräusche: Leider haben die FF Vibratoren neben dem bekannten Deckelproblem - keine stufenlose Regelbarkeit möglich, Wackelkontakt bis hin zum Totalausfall meiner Meinung auch noch ein Zweites. Meist erhöht sich mit zunehmender Nutzung der Geräuschpegel des Vibrators. Bei unserm Delfin (schon zweimal ausgetauscht) deute ich die Ursache darin, dass sich die Siliconhülle durch die mechanische Belastung (Vibration, Temperatur, Druck) aus ihrer vorgesehenen Lage verabschiedet und deshalb nicht mehr fest mit der Vibratoreinheit im Inneren verbunden ist. Wenn die Hülle gelöst ist werden die Schwingungen bzw. Vibrationen deutlich lauter - es 'rattert' und 'rappelt'. Bisher hab ich in diesem Fall die Siliconhülle von der Vibratorspitze zur Reglereinheit mit der Hand etwas gestaucht bzw. verdreht. Das hilft meistens etwas.

Grüße mskaktus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei FF ist es definitiv kein Batterien-Problem.

Auch meine Maus und ich haben die Erfahrung machen müssen, dass die FunFactory-Toys (wie ca. 90% der Vibratoren) irgendwann anfangen rumzuspinnen.

Gerade der Mini-Motor, der zumeist aus Kostengründen mit Gleitlagern ausgestattet wird, schlägt nach wenigen Betriebsstunden aufgrund der Unwucht des Schwungkörpers aus. Das Ergebnis: Der Vibrator wird lauter, macht komische Geräusche oder hat sogar manchmal Aussetzer!

Auch wenn mich viele Sexshopbesitzer für diesen Tipp steinigen werden - Es hilft nur eines: Kassenbon / Rechnung aufheben und reklamieren! Auch Sextoys müssen mindestens 2 Jahre lang halten - Wenn nicht, müssen so viele Reklamationen kommen, biss es die Hersteller lernen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden