Matze

Fleshlight mit Öl benutzen

11 Beiträge in diesem Thema

Des Öfteren taucht die Frage auf, warum wir immer eindringlich davor warnen, die Fleshlight mit Öl (Massageöl, silkonhaltiges Gleitmittel etc.) zu benutzen.

Ein User hat die Warnungen ignoriert und was passiert ist, seht Ihr auf den folgenden Bildern.

Das Material wird unwahrscheinlich porös (schon fast bröselig) und man kann es mühelos auseinander reißen.

Ich denke mal, das war ein teures Lehrgeld!

Warnhinweise stehen keine auf der "Gebrauchsanweisung". mad.gif

post-3-1146465798_thumb.jpg

post-3-1146465817_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt stellt sich noch die Frage, ob es am Öl an sich liegt, oder an der Tatsache, dass er sie nicht gespült hat nach Gebrauch? Können wenige Minuten Öl-Kontakt sowas verursachen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung.

Da ich vermute, das man Öl sowieso ohne weiteres nicht aus der Materialstruktur herausbekommt, muss das ein chemischer Prozess von mehreren Wochen sein.

Auf jeden Fall krass, was chemische Reaktionen auslösen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann listet doch noch mal alle tauglichen Gels auf.

Ich bekomme demnächst meine Fleshlight und habe im Schrank:

- Pjur Original (lt. Angabe öl- und fettfrei, Latex pflegend)

- JoyDivision AquaGlide (wasserlöslich)

AquaGlide dürfte sicher unkritisch sein, oder? Aber PJUR?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uuuhh böse.

Ok also kein Silkonöl und kein Massageöl.

Ich finde Gleitgel auf wasserbasis immer so klebrig. Kann man nicht zum beispiel auch natürliches Öko-Öl nehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist, dass das Fleshlight-Material bereits Öl enthält - wenn man irgeneine Art Öl hinzufügt weicht man damit das Material auf, und es zerfällt irgendwann.

Es gibt allerdings auch Gleitmittel auf Wasserbasis die nicht klebrig werden - versuche es mal mit "Liquid Silk" von Bodywise. Das ist ein wenig teurer, aber es ist das einzige Gleitgel was ich kenne was nicht wie Tapetenkleister wird wenn es trocknet :) Gibt es z.B. bei EIS und ist 100% Kondom und Fleshlight-Kompatibel.

Bearbeitete von orgasmscience

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wie man häufig liest sollte man ohnehin bei Sextoys kein Babyöl verwenden. Auch wenn es natürlich praktisch ist, zumindest für mich. :D Da ich immer eine Flasche da habe. Ich stehe ja auch auf glitschige Spielchen allein oder zu Zweit. :D  

So weit ich das aber noch in Erinnerung habe stand auch auf dem Beipackzettel meines Fleshlights das man nur wasserlösliche Gleitmittel verwenden darf. Alles andere würde das Material angreifen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutze meine Flashlights/Masturbatoren immer mit einem Aloe Vera Pflegeöl von Bübchen. Und bisher hat sich das Material nicht verändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wird manchmal mit den Sicherheitshinweisen bisjen dick aufgetragen. Die Hersteller wollen halt einfach auf Nummer sicher gehen und den Anwender vorab warnen...

Besonders in den USA ist das sehr wichtig, da Du sonst ganz schnell mal verklagt wirst.

Ich besitze auch einige Silikontoys und nutze silikonhaltiges Gleitgel (anal)... bisher ist da auch noch nichts iwie spröde geworden. Kommt vielleicht noch... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden