Rosenrot

Lovetoypopulation (-;

22 Beiträge in diesem Thema

Hallo! Wie immer, wenn man etwas nicht ganz alltägliches macht, frage ich mich immer mal wieder, wie viele unserer Mitbürger wohl auch Brummendes, Vibrierendes und Gleitendes in ihr Liebesleben einbauen. Aus diesem Wissensdurst (ok, das ist nett gesagt, es mag bei mir auch die pure Neugier sein :D ) sind wohl auch die Umfragen auf der Hauptseite dieses Forums entstanden. ;-):D Wenn man die vielen shops sowohl im real life als auch online sieht, müssen das doch Einige sein. Und auch unsere liebe FF kommt mit dem Produzieren ja immer wieder nicht hinterher (obwohl sich deren Verkaufszahlen bestimmt auch durch eine gewisse Sammelleidenschaft ihrer Lovetoynutzer ergibt ;-) ). Nur sind wir hier ja fast 'unter uns'. Viele Leute, die hier hin kommen, sind ja eh schon offen oder interessiert, was das Thema angeht. Und die, die schreiben, haben ja Toys oder befinden sich akut in der 'Planungsphase'. Wie schaut es in Eurem Bekanntenkreis aus? Bei mir furchtbar mau. Ich kenne nur ein Paar, das mal aus Interesse einen Katalog einer großen Kette bestellt hat (wahrscheinlich haben sie den nun ungewollt im Abo, weil die ja so gern Kataloge versenden). Und grad kam mir noch der Gedanke, dass es ja auch richtig lustig wär, wenn zufällig Leute aus dem Bekanntenkreis auch hier unterwegs sind (ist unwahrscheilnich) und auch denken, 'nö bei uns aht sonst keiner sowas...'. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin da wohl auch nicht der Durchschnitt, aber ich kenne niemanden, der nicht wenigstens ein Toy besitzt oder zumindest Gleitmittel benutzt.

Und das gilt für Hetero bis Homo...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich weiß nicht, ob ich jemanden kenne, der Toys etc. benutzt. Ich glaub wenn ich das Thema ansprechen würde, würden mich alle für verrückt erklären. :unsure: Ich mein ich hab kein Problem damit aber bisher kam das Thema noch nie zur Sprache. Ich denke aber, dass mehr Leute Toys oder wenigstens Gleitgel benutzen als es zugeben. Ist ja auch nicht für jeden so einfach darüber zu reden. Ich hab mal einer Freundin gesagt, dass ich mir einen neuen Vibi bestellt hab und sie ist wie angewurzelt in der Fußgängerzone stehen geblieben und hat mich angesehen als käme ich von einem anderen Stern. Ich finde das komisch. Ich meine, wenn wir uns über Sex oder Männermacken unterhalten sagen wir manchmal Dinge, die intimer sind als der Fakt, das man Spielzeuge benutzen könnte. :wink: Hm komisch. Aber es scheint ja immer noch das Vorurteil zu herrschen, wer Sexspielzeug benutzt hat keinen guten Sex mehr und müsste nachhelfen. <_< Dass dazu auch ein Stück Offenheit und Experimentierfreude gehört wird oft vergessen. Ich bin jedenfalls sehr froh hier gelandet zu sein. Bei Leuten mit denen man Offen über das Thema reden kann. : top ::respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wüsste nicht, dass jemand aus meinem Bekanntenkreis Toys benutzt...Aber bei einigen könnte ich es mir vorstellen so von der Art her ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung, ob Freunde oder Bekannte Toys haben. Das ist irgendwie nie Thema gewesen, zumindest nicht unter Beteiligung der Männer. ;-) Mein Eindruck ist, dass Frauen da vertrauter miteinander umgehen. Wenn man also einen Eindruck kriegen will, ist die Freundin wohl die beste Ansprechpartnerin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mein Eindruck ist, dass Frauen da vertrauter miteinander umgehen. Wenn man also einen Eindruck kriegen will, ist die Freundin wohl die beste Ansprechpartnerin.

Tatsächlich? Das ist aber schade. Obwohl ich männlich bin kenne ich die Spielzeugsammlung meiner besten Freundin und umgekehrt und mit einer anderen Freundin habe ich schon zusammen eingekauft. Und die Sammlung von meiner Frau und mir kenne ich auch ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, wir hatten vor einiger Zeit ein AHA - Erlebnis. Wir haben in unserem Wohnzimmer eine Vitrine, in die andere Leute Gläser u.ä. hineinstellen. Wir haben dort ein paar Akt - Figuren von Göbel stehen und in den Fächern darunter einen Virgin- Edelstahldildo in einem Ständer ( ähnlich Kerzenständer ) und darum herum meine Geisha-Kugeln (Edelstahl 40mm) und (Gold 35mm) sowie eine Brustabformung von mir in Silber. Nun bekamen wir Besuch von Bekannten ( Pärchen ) und zu fortgeschrittener Stunde schaltete sich die Vitrinenbeleuchtung per Schaltuhr ein. Meine Bekannte schaute zu der Vitrine und bemerkte die Figuren. SIe stand auf und ging zum Schrank, schaute, stutze und kam mit hochrotem Kopf zum Tisch zurück. :o Das fiel auch ihrem Mann auf und er ging auch zum Schrank. Dann kam er grinsend zum Tisch zurück und sagte: " Siehst Du, auch andere Frauen haben Liebeskugeln." :lol: Danach haben wir uns sehr angeregt über Spielzeug im allgemeinen und Besonderen unterhalten. Gruss Jor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sollte man es wirklich einmal ansprechen nur um die Reaktion zu testen. Hahaha gute Story. :D:D:D Ich bin am Überlegen, ob ich nicht mal einen Toyabend machen sollte, da kommt man ja quasi automatisch auf das Thema. Mal sehen... :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Klasse, dass es solche Geschichten wie die von Jor wirklich gibt! :) Sowas sollte viel häufiger vorkommen! Wenn nicht mehr so viele toy-Besitzer denken, dass sie mit ihrem 'Hobby' so allein dastehen, dann wäre das bestimmt weniger tabuisiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, nur, damit Ihr Euch ein Bild machen könnt, das ist für uns der einfachste Platz für unsere Toys, der wird sogar routinemäßig mit abgestaubt :D . Könnt Ihr doch auch so handhaben, dann habt ihr bestimmt immer wieder mal ein Gesprächsthema. Gruß Jor[attachmentid=498]

post-3907-1141309540_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee ist klasse :lach: . Ich finde im Zusammenspiel mit den Figuren gibt das noch ein viel schöneres Bild als nur allein aufgestellt. Auf den ersten Blick sehen die Toys wirklich wie Skulpturen aus ohne weiteren Nutzen :P Aber sie sind ja auch sehr wertvoll und das nicht nur geldmäßig ;-) Herrlich :lol::lol::lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön finde ich die Idee auch. Aber ich habe Kinder... Da finde ich das irgendwie nicht passend - und ich möchte auch nicht, dass damit der Garten umgegraben wird, weil ein Maulwurf ja in der Erde wohnt. *grusel*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schön finde ich die Idee auch. Aber ich habe Kinder...  Da finde ich  das irgendwie nicht passend - und ich möchte auch nicht, dass damit der Garten umgegraben wird, weil ein Maulwurf ja in der Erde wohnt. *grusel*

Bei Kindern sind solche Gedanken gar nicht so abwegig..... :lol::lol::lol::lol: Aber Spaß bei Seite, wenn Kinder im Haus sind, dann halte ich diese schöne Idee auch nicht für angebracht. Ansonsten: Klasse! @jor Was macht Ihr eigentlich, wenn Verwandschaft zu Besuch kommt??? Ist für mich dann doch irgendwie heikler als Freunde....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rosenrot, joR antwortet: wir haben die Vitrine schon immer in dieser oder anderer Bauart in unseren jeweiligen Schrankwänden gehabt. Irgendwann habe ich einmal eine dieser Figuren von Göbel gesehen, mich darin verliebt und sie gekauft. Die damalige Vitrine, in der wir natürlich auch unsere Gläser stehen hatten, bot sich an, die Figur ( die Tänzerin ) hineinzustellen. Nach und nach haben wir noch die anderen Figuren erstanden und hineingestellt. Dann fand ich den Virgin bei Lust&Liebe in Regensburg. Er war viel zu schade, also verpasste ich ihm einen Kerzenständer und stellte ihn zu den Figuren. Meine Mutter hat ihn sehr bewundert, er sieht so edel aus, eine gute Anschaffung. Als Jor ihre ersten Kugeln bekam, die silbernen von Biank, da legten wir sie zu dem Virgin, einige unserer Verwandschft haben schon hineingeschaut, aber nur meine kleine Schwester meinte verschmilzt lächelnd zu Jor, das die Kugeln nicht nur schön aussehen :rolleyes: . Wir haben die Vitrine jetzt seid ca 10 Jahren, mal mehr, mal weniger gefüllt, aber die meisten Verwandten oder Freunde haben den Sinn der Toys entweder nicht erkannt oder sie ignorieren sie geflissendlich. Denjenigen, die uns darauf angesprochen haben, haben wir Rede und Antwort gestanden, den Anderen brauchten wir ja auch nichts zu sagen. Zu den Kindern: eine meiner Nichten hatte die Geishas aus Edelstahl entdeckt, ohne, das wir es bemerkt haben. Sie hat sie aus der Vitrine geholt und spielte damit KlickKlack. Meine Schägerin hörte das Geräusch, sah hin, erkannte womit sie spielte und wollte sie ihr wegnehmen. Jor hat ihre Schwester zurückgehalten und ihr gesagt, das ginge in Ordnung. Meine Schwägerin wusste um den Sinn der Kugeln, aber die Kleine ( 8Jahre alt) hat darin nur das Spielzeug gesehen. Kinder gehen völlig unbefangen an Dinge, deren tieferen Sinn sie noch nicht kennen. Deshalb haben wir keine Probleme damit, das Kinder diese Dinge sehen, wenn sie den Sinn der Toys erkennen können, dann sind sie keine Kinder mehr und haben meist mehr Wissen, als wir ahnen können. In diesem Sinne, Denkt mit Freude an freudige Dinge. joR, der männliche Pendant von Jor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolle Idee mit der Vitrine... ;-) Also da mittlerweile fast alle aus unserem Bekanntenkreis wissen was wir machen - haben sich einige (wenige) offenbart. Aber ich denke die meisten Leute benitzen keine Toys. Der Satz "Das haben wir nicht nötig", hing mir eine Zeit lang aus dem Halse raus. ;-) Wir haben aber eeeeeeinge bekehrt... *hehehe* Es ist leider wirklich so, dass mal ein Billgvibi gekauft wurde, der Müll war und nie wieder für Sexspielzeug Geld ausgegeben wurde... Und viele denken auch, ein Liebsspielzeug sei ein Partnerersatz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Matze, ich war vor kurzem wieder in einem Laden mit dem b und dem u drauf. Und mir kam da fast das Geheule, was da an Schrott angeboten wurde, aber für viel Geld! :angry: Ich kann es fast nicht fassen, absolut billigster Plastikschrott, mit scharfen Kanten teils, Pfennigartikel aus China womöglich, aber im Preis als ob es wunder was wäre! ...so schnell geh ich in den Laden nicht mehr :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Alfman: Aus diesem Grunde ist ja irgendwann das Lovetoytest-Projekt entstanden.

Man kann nicht alle Toys von den beiden deutschen Erotikkonzernen (oder ist es doch nur einer?) über einen Kamm scheren - Aber Fakt ist, viele Sachen aus dem Ausland sind einfach besser!

Die Leute müssen sich eben nur trauen, auch darüber zu reden. Insbesondere welche Toys gut oder schlecht sind.

Das würde ich mir in Bekanntenkreis und Familie mehr wünschen - Aber wir Deutschen sind doch prüder, als es uns lieb ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also von meinen Freundinnen weiß ich, das bis auf drei alle Sextoys benutzen und wir unterhalten uns regelmäßig daüber und tauschen auch unsere neusten Erungenschaften untereinander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Matze

Gut, diese beiden grossen Shops haben auch wirklich gute Sachen mit dabei, auch die von dem mit den beiden F.

Der überwiegende Teil ist jedoch überteuert. Billige Produktionen die für viel Geld verkauft werden. Und einiges davon ist schlichtweg für den Einsatz am Körper untauglich.

Ich finde, ein Shop der sich Fachgesvchäft nennt, sollte von solchen Dingen Abstand nehmen.

Und das Fachwissen einer jungen Studentin die gerade mal den Preis eintippen kann, ist nicht besonders hoch...

Von dem her, Lovetoytest sollte eigentlich Unterstützung von Gemeinden, Verbänden und von staatlichen Einrichtungen bekommen.

Die Prüderie geht soweit, dass jegliches Zertifikat oder Gütesiegel auf den Spielzeugen fehlt.

Gerade die Diskussion über die bedenklichen Inhaltsstoffe zeigt doch, dass unser Staat uns Verbraucher hier absolut im Stich lässt.

In jedem Bereich der irgendwie mit Hygiene oder Gesundheit zu tun hat, wird peinlichst darauf geachtet, dass sämtliche Produkte frei von gesundheitsschädlichen Zusatzstoffen sind.

Nur bei Sexspielzeugen scheint noch der wilde Westen zu herrschen.

Und wer um Himmels willen kommt auf die Idee, Spielzeug mit scharfen Gußgraten in den Handel zu bringen, das auch noch in den Körper mit empfindlicher Schleimhaut eingeführt wird?

Und Vaginal-, Analkugeln mit Hohlräumen und Löchern drin... mit einer Schnur verbunden. Wie sauber bekomme ich die, nachdem sie im Po steckten?

Oder wie sieht es mit dem Vaginalpilz aus, wenn die Kugel innendrin schön mit einem Pilzrasen bedeckt ist?

Solches Zeug gehört in Deutschland nicht in den Handel!

Wird aber fast so teuer verkauft, wie die Qualitätsprodukte derer von FF und wenigen anderen.

Die Tests hier sollten noch mehr abgesichert werden und mehr bekannt gemacht werden. Besonders in der Politik. Aber da...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden