Obi-Wan Kenobi

Mal wieder Funkferngesteuerte Toys

10 Beiträge in diesem Thema

Hall Leute,

ich suche für meine Freundin etwas mit dem wir in der Öffentlichkeit spielen können.

Meine Vorstellungen: Kabellose Fernbedienung, Klitoral evtl. auch vaginal. Keine Vaginale Reizung.

gibt es da nun neues auf dem Makt. Oder irgend etwas das es bringt? Habe bisher nichts gefunden ausser der Oyster und die soll ja wie ich gelesen habe nciht so gut sein.

Ich freue mich auf eure antworten.

GRuß

euer Obi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fürchte dir sagen zu müssen: Nein!

Und was noch schlimmer is, ich glaub, ich kann damit für alle sprechen.

Die von dir genannten Einsatzgebiete, sind ja schliesslich gerade der besondere Reiz *g* Und wenn jemand was vernünftiges dafür gefunden hätte, dann wäre das wohl sicher von ganz alleine hier gelandet - leider, Obi-Wan - ich such nämlich auch *g*.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das habe ich auch shcon befürchtet. Aber ein versucch wars Wert.

Ich verstehe nur nicht was so schwer daran ist. Vielleicht sollte mal jemand FF darauf aufmerksam machen. Die Jungs und Mädels da verstehen ja nun wirklich ihr geschäfft.

Gruß

Obi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

hast Du eine gewisse Vorstellung wie diese aussehen sollte ?

Ich meine man kann viel aus dem RC Modellbau übernehmen.

Es gibt genügend Funkteile die man eventuell umrüsten kann.

Aber dazu bräuchte man eventuell mal nähere Angaben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, um Obi-Wan vorzugreifen, dass hängt ganz vom Tag ab. *fg* Also wenn das letztlich ein Vibi is, der vibriert oder stösst und das zu unterschiedlichen Programmen, und ganz gemein wäre es, wenn nen kleiner EStim direkt an ihrer Klit gleich mit eingebaut wäre, der es ihr dann kurz davor wieder vergrämmen würde. Ok, ich weiss, ich bin gemein, der sollte auch wirklich nur zum ärgern sein, oder wenn sie mal etwas länger an ihrem kommenden Orgi haben soll, will ihr doch auch mal was gönnen. *g* Die letzte Fuktion natürlich auch irgendwie mit in die Programmkette integriert. Notfalls kann man aufs Stossen verzichten. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genial wäre doch so ein Teil mit integriertem Bluetooth B) Dann könnten wir Jungs das vom Handy aus steuern :D zumindest so lange sich die Freundin innerhalb von 10m Reichweite von uns befindet. Und damit entfiel auch eine zusätzliche Fernbedienung... und Handy iss nu selbst im Restaurant unauffällig. Die FB könnte ein Freewareprogramm in Mobile Java sein oder so, das unterstützen ja die meisten Handys inzwischen. Da bauen sie alle BT-Headsets, von SonyEricsson gibts auch dieses coole geek-Auto und die noch coolere geek-Cam auf Rädern... nur ein Vibroei oder ähnliches haben sie noch nicht als Sonderzubehör auf dem Markt :(:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @ all....

erinnerte mich sowas in der Art schon mal gesehen zu haben. Ist zwar nicht das was Du suchst, aber die Lösung mit dem Handy haben die im Programm:

Sorry- Shoplink- klärt das bitte per pm

Hoffe das hilft Dir weiter.

LG Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, Bluetooth erscheint mir doch etwas zu kompliziert (Anmeldung, Reichweite, Authentifizierung - Hallo Süsse, habe den Link zu Deiner Maus verloren, kann ich mich bitte neu anmelden... :blink: ) Die sinnigste Möglichkeit sehe ich in den "Rolling-Code" - Transmittern und Receivern, die auch für die Zentralverriegelung von Autos verwendet werden. Die arbeiten mit 434 MHz, sind relativ sicher, da die Sender an die Empfänger "angemeldet" werden müssen (nicht, daß man plötzlich die falsche Frau "fernsteuert"), um eben zu verhindern, daß man im Parkhaus plötzlich unerwartet "mehr bekommt"... Der Vier-Kanal-Empfänger hat vier digitale Ausgänge, die über Gatter miteinander verknüpft werden können, was immerhin 16 (15) Schaltzustände ermöglicht. Zur Reichweite kann ich nur sagen: Geht bei mir von der Wohnung (dritte Etage) bis auf die Straße, auch ohne Sichtkontakt. Habe da einen Sender und einen Empfänger rumfliegen, und damit auch schon mal herumexperimentiert, und denke einfach das isses! Habe da an die vier Bit einen PIC (frei programmierbarer Kleinst-Rechner)gehängt, und den programmiert. Geht einwandfrei! Leider hat mir bisher die Zeit und die Muse gefehlt, das weiter auszubauen. Der Empfänger mitsamt Batterie - nur für den Empfänger (für das Toy muß was stärkeres ran) - und etwas Steuerelektronik samt PIC passt spielend in eine Streichholzzschachtel. Ist aber, wie gesagt digital, d.h. eine Motorenregelung muss etwa wie beim Laya-Spot in Stufen erfolgen: bei vier Geschwindigkeits-Stufen werden vier der 15 Möglichkeiten verbraten. Aber ich denke mal bei sinniger Verschaltung (Programmierung) langen die 15 Möglichkeiten haushoch aus... Meine Idee wäre gewesen, eines, oder mehrere Empfängermodule aufzubauen (wobei eines eigentlich reicht, da man den PIC im eingebauten Zustand im Handumdrehen per PC umprogrammieren kann), daran dann die verschiedensten Lieblingstoys dranhängen kann (geht leider nicht ohne Eingriff in diese!) Also Sender am Schlüsselbund, Empfänger in der Größe einer Streichholzschachtel, und das Toy selbst (Batterien entweder intern, oder extern in einer Batteriebox) Wen`s interessiert: Hier ein Link zu den Teilen: Rolling Code Receiver and Transmitter Modules Category (Allerdings sollte Englisch nicht wirklich eine Fremdsprache sein...) Die Preise auf dieser Seite sind teilweise etwas utopisch, soviel habe ich nicht bezahlt! (Habe den Link, wo ich gekauft habe, jetzt nicht auf die Schnelle gefunden...) Sorry, an alle, die jetzt nur "Bahnhof" verstanden haben: Das gibt es meines Wissens im Sex-Toy-Bereich bisher noch nicht zu kaufen, und wäre daher eher ein Bastelprojekt, das sich aber ganz sicher gut vermarkten lassen würde. Sollte nur eine wirklich brauchbare Alternative zu RC-Fernsteuerungen und Bluetooth sein.... Naja, und wenn es hier ein paar Bastler mit fundierten Kenntnissen gibt, hätte ich echt Interesse daran, mit denen sozusagen in "Open Source" da was Vernünftiges daraus zu entwickeln.... (Zeigen "Wir Anwender" dem Markt doch mal, was geht, und was Sinn macht...) Gruß Nite_Fly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also alle 16 möglichen Schaltzustänfde zu nutzen erachte ich doch als etwas kompliziert. Da bricht man sich die finger bei.

Wesentlich sinnvioller, insbesondere, wenn am Empfänger nen PIC sitzt:

Man drücke eine Taste, sozusagen, die "Command"-Taste und gibt dann einen bestimmten Code ein, z.B. "131231231" Hab jetzt bewusst nen langen Code genommen, um so zu zeigen, das mit dieser Methode noch wesentlich mehr möglichkeiten, als 16 gegeben sind. *g* abschliessen tut man das ganze wieder mittels der Command-Taste.

Wenn innerhalb einer bestimmten Zeit kein Signal kommt, wird der aktuelle Code verworfen.

Falls das möglich ist, könnte man auch ein zweites Empfangsteil auf dieselbe Frequenz stellen, um darauf abzulesen, was man den zur Zeit eingegeben hat.

Sinnvoll wäre es z.B. auch, nen Code einzugeben, damit hier niemand unbedarfter an die Bedienung geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die Schaltmöglichkeiten anbelangt, kann man sich da natürlich austoben. Hatte mir da auch schon mal was in der Form gedacht: Erst Taste 1 - 4 für Gerät 1 - 4, dann 1 für Aus, 2 für langsamer, 3 für schneller, 4 für Vollgas Habe gerade nochmal das Datenblatt durchgelesen: Das Drücken von zwei Tasten gleichzeitig wird gar nicht unterstützt. Es wird immer der Code der Taste gesendet, die zuletzt gedrückt wurde. Daher wird es sowieso auf eine Tastensequenz hinauslaufen. Ein Sender kann eine unbegrenzte Zahl von Empfängern steuern. Ein Empfänger kann bis zu 16 Sender lernen. Schwierig wird das Ganze erst, wenn man eben eine Geschwindigkeitsregelung haben möchte, denn die PICs haben keinen D/A Wandler. Der muß extern aufgebaut werden, und verbrät dabei meine wertvollen I/O-Pins Aber wie gesagt, die Möglichkeiten sind da kaum überschaubar. Begrenzt, lediglich durch den Speicherplatz des PIC (Länge des Programmcode - bei den größeren: max. 4096 Befehle) Es gibt möglicherweise auch geeignetere Prozessoren, doch für die PICs habe ich schon den Programmer, die Software und eine Testumgebung, in der ich die Funktion des Programmes vor dem Einbau des PICs testen kann. :unsure: Nachdem das Ganze ja schon relativ konkrete Formen annimmt, könnte man den Thread vielleicht in die Bastelecke verlegen, oder zumindest die letzten Beiträge, da es ursprünglich ja darum ging, was es neues auf dem Markt gibt :rolleyes: gruß Nite_Fly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden