Melkmaschinenwerk Darmstadt

Gummimuschi #1

41 Beiträge in diesem Thema

Gummimuschi #1

Das beste Stück des Mannes ist nicht wirklich wählerisch aber einige sensorische Parameter sollten schon passen: Reibungswiderstand, Umgebungsdruck und Temperatur. Vor allem der Druck ist mit den manchmal empfohlenen Latexhandschuhen in Papprohren oder Handtüchern nicht gut nachzuempfinden.

Bei der hier beschriebenen, noch sehr einfachen künstlichen Muschi wird der Druck durch ein umgebendes Fluid (Luft, bzw. in späteren Varianten warmes Wasser) erzeugt, also exakt wie beim fleischlichen Vorbild.

Ihr braucht an Material:

- ein Stück graues Abwasserrohr (sog. "HT-Rohr"), DN 75, etwa 22cm lang, kostet grob einen Euro.

- einen alten Schlauch aus einem Mofa-Reifen mit möglichst geringer Materialstärke. Sowas liegt bei jedem Reifenhändler im Abfall. Kriegt man geschenkt wenn man nett fragt und plausibel erklären kann wofür man ihn braucht (z.B. als Reparaturmaterial für ein Schlauchboot). Der Schlauch darf ruhig irgendwo ein Loch haben. Wir brauchen lediglich ein dichtes Stück, das ungefähr 10-15cm länger ist als das Abwasserrohr. Der Ventilanschluß incl. Ventil und mindestens einer Verschraubung muß allerdings vorhanden und dicht sein (wahrscheinlich ein "Auto"-Ventil, besser wäre ein "Blitz"-Ventil wie beim Fahrrad).

- ein paar Kabelbinder oder zur Not auch Kordel, die einige Male um das Rohr herumreicht

- zur Inbetriebnahme eine zum Ventil passende Luftpumpe

[attachmentid=406]

Ihr braucht an Werkzeug:

- eine scharfe Schere

- eine Bohrmaschine mit 6mm-Bohrer für Stahl oder Holz

- evtl. etwas Schmirgelpapier um die Bohrung innen zu entgraten (ideal wäre eine Rundfeile)

- eine kleine Kombi- oder Radiozange um das Ventil festzuschrauben

Zusammenbau:

- Man bohrt ein 6mm-Loch in der Mitte seitlich ins Rohr und entgratet das Bohrloch zumindest innen

- Vom Schlauch schneidet man ein intaktes (dichtes) Stück ab, knapp 15cm länger als das Abwasserrohr

- Den Ventilanschluß schneidet man ebenfalls heraus und läßt eine Gummischeibe von vielleicht 2cm Durchmesser untendran stehen (der Anschluß ist normalerweise fest im Gummi einvulkanisiert)

[attachmentid=407]

- das Ventilröhrchen wird von innen durch das Loch im Abwasserrohr gesteckt und von außen mit der zugehörigen Mutter so fest angezogen, daß die Gummischeibe innen dicht am Rohr anliegt.

[attachmentid=408]

[attachmentid=409]

- Der abgelängte Mofaschlauch wird durch das Abwasserrohr gezogen und mit beiden Enden über die Rohrenden umgeschlagen. Das hört sich einfacher an, als es ist, denn der Schlauch ist enorm zugfest. Man bricht sich schier die Finger dabei. Daß der Schlauch nicht gerade, sondern gebogen ist, stört hinterher kaum und ist ohnehin nicht zu ändern

[attachmentid=410]

[attachmentid=411]

[attachmentid=412]

[attachmentid=413]

- Die umgeschlagenen Schlauchenden müssen dann mit Kabelbindern oder Kordel so stramm umwickelt werden, daß sie auch unter Druck absolut dicht am Rohr anliegen (auch wenn das auf den Fotos nicht gezeigt wird)!

Voila, Die Muschi ist fertig!

Der Gummi ist praktisch gegen jegliche Gleitmittel resistent, im Gegensatz zu Latex auch gegen ölige. Man fickt quasi die frühere Innenseite des Schlauchs, die aber normalerweise ganz sauber, höchstens noch etwas gepudert ist. Die Oberfläche ist leicht strukturiert aber ohne die Grate und Nähte, die man auf der Außenseite findet.

Das Mantelrohr kann gut unter Matratzen oder in Bettspalten eingeklemmt, mit den passenden Schellen aus dem Baumarkt irgendwo fest angeschraubt oder sogar an einer Stoßmaschine fixiert werden.

Zum Ausprobieren einfach am Ventil aufpumpen bis kein oder fast kein "Durchgang" mehr frei ist. Das kann man leicht seinen persönlichen Vorlieben anpassen. Von welcher Seite man es IHR gibt, ist egal.

[attachmentid=414]

[attachmentid=415]

[attachmentid=416]

Achtung, die Muschi ist beidseitig offen! Was vorn reichlich eingefüllt wird, läuft hinten wieder raus. Wahlweise hinten einen Latexhandschuh als "Reservoir" drüberziehen oder ein Handtuch unterlegen.

Saubermachen ist ziemlich einfach: Luft rauslassen und mit Seife unter fließendem Wasser auswaschen.

Das ist bis jetzt die einfachste Grundform. Varianten gibt es z.B. mit Wasserfüllanschluß. Für die weicheren (Haushalts-) Gummihandschuhe anstatt des doch recht kräftig zupackenden Mofaschlauches muß man den Entwurf ebenfalls modifizieren. Aber das ist eine andere Geschichte...

Zunächst erstmal viel Spaß beim Nachbauen und Ausprobieren

wünscht

Melkmaschinenwerk Darmstadt

post-7660-1133655616_thumb.jpg

post-7660-1133655694_thumb.jpg

post-7660-1133655753_thumb.jpg

post-7660-1133655798_thumb.jpg

post-7660-1133655863_thumb.jpg

post-7660-1133655873_thumb.jpg

post-7660-1133655886_thumb.jpg

post-7660-1133655899_thumb.jpg

post-7660-1133655913_thumb.jpg

post-7660-1133655925_thumb.jpg

post-7660-1133655936_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Melkmaschinenwerk Darmstadt Sieht ganz gut aus deine Gummimuschi und die Bauanleitung ist auch sehr detailliert. Respekt Das von dir verwendete Rohr hat ein dickes und ein dünnes Ende. Könnte man das dicke Ende nicht einfach absägen ?? Dadurch könnte man den Mofaschlauch leichter umstülpen. Oder hat das größere Ende noch eine andere Aufgabe ?? Wie du schon in deinem Beitrag erwähnt hast, wäre ein etwas dünnerer Schlauch vielleicht besser. Hast du da eine Idee was man da verwenden könnte?? Denn ca. 40 cm lange Handschuhe wird es nicht geben, da müsste man etwas anderes verwenden. Hast du noch andere Varianten gebaut?? :rolleyes: Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Denn ca. 40 cm lange Handschuhe wird es nicht geben, da müsste man etwas anderes verwenden. Hast du noch andere Varianten gebaut??  :rolleyes:

Nun ja, es gibt Handschuhe, die bis zu/über die Ellenbogen gehen! Und dünner als ein Mofaschlauch dürfte ein Fahrradschlauch sein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Atm0s

Hallo,

ja ein Fahrradschlauch ist bestimmt dünner,

aber auch im Durchmesser viel kleiner. So

mach einer hätte da Probleme sein bestes Stück

in den Schlauch zu kriegen.

Das mit den langen Handschuhen wäre möglicherweise

ganz gut. Was kosten den diese so ca. ??

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nen schlauch von einem Mofareifen oder von einem Rollerreifen ?

Mofareifen sind ja ehr länger und dünner udn rollerreifen ehr kleiner und breiter !?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwecks dünnerem Schlauchmaterial würde ich mal nach MTB-Schläuchen schauen, ich denke es müsste im Downhillbereich auch Schläuche mit etwas größerem Durchmesser geben. Ausserdem stellt z.B. die Marke mit dem dicken Männchen auch Schläuche aus Latex her. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz große Klasse Deine Bauanleitung!

Ist wesentlich besser als der handelsübliche Schund im Sexshop, wie wäre es damit, das Teil an einer Maschine mit Vor - und Zürckbewegung zu befestigen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Der Zauberer Diesen Gedanken hatte ich auch schon mal. Vom Prinzip her keine große Sache, aber das Problem ist ein ganz anderes. Wie soll man(n) sich verwöhnen lassen ?? Da kommen dann nur folgende Stellungen in Frage. Stehend, Maschine z.B. auf dem Tisch. Kniend, Maschine z.B. auf dem Boden. Liegend auf der Seite, z.B. im Bett. Also, gemütlich auf dem Rücken liegen und verwöhnen lassen, ist nicht drin. Außer du befestigst die Maschine mit Seil und Hacken an der Decke. :rolleyes: Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oder man(n) baut sich was, wo man sich drunter legt ^^ habs schnell mit Paint gemacht, hoffe es versteht jeder... :D [attachmentid=473]

post-4221-1139595994_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi habe mir diese Muschi mal nachgebaut mit einem Mofa Schlauch und dem 85er Rohr.

Fühlt sich super an, aber wie machst du das mit dem rein raus penetrieren?

Wenn ich Luft rein pumpe, kann ich mein bestes Stück kaum bewegen es müsste sich noch verbessern lassen nur wie? Helft mir die Grundidee ist super

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, unglaublich, was sich in deutschen Do-it-Yourself Werkstätten so abspielt. Respekt!

Viele Grüße, Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verbesserungvorschlag:

Man(n) nehme ein 2-3 cm langes,zum Schwanzdurchmesser passendes Schlauchstück und stülpt dieses über ein Ende des Moppedschlauches bevor die Enden über das Rohr gezogen werden.

Simuliert wird damit ein schön enger Möseneingang :)

[attachmentid=777]

post-8637-1161279597.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gut das Teil scheint sich ja wirklich zur xxl Pussy verwandeln zu können

immer her mit Verbesserungen

Danke gerne noch mehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Immer her mit den Ideen !

Warum nicht ne schöne kaufen ?

gibt es doch schon für 20 Euro und sieht bestimmt besser aus...

Is nur ne Frage B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An den Gammler wo??????????

wo gibts sowas geiles??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden