Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
DerDon

Im Ausland bestellen?

19 Beiträge in diesem Thema

Ich würde mir am liebsten gleich mehrere Inserts bestellen und da würde sich eine Bestellung direkt in Amerika ja gleich anbieten (3 for 2), weil du in Deutschland da wenig Möglichkeiten hast (soweit ich weiß gibt es Inserts hier nur einzeln - a ~50 Euro. in den USA kosten 3 zusammen 70$, also knapp über 50 Euro...) Hat da schon jemand Erfahrungen damit gemacht? Kreditkarte habe ich keine. Überweisen ins Ausland kostet meines Wissen auch extra. Würde am liebsten sozusagen per Nachnahme zahlen ... aber ich hoffe ich muss dem Fedex/Ups Mann (wer auch immer) keine US-Dollar in die Hand drücken ;-) Hoffe, hier hat jemand ein paar Erfahrungen gemacht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du direkt aus Amiland bestellst, dann kostet das noch Zoll extra, und soviel ich weiß, wird dann die Ware erst am Zoll geöffnet und überprüft. Nachnahme geht (denke ich) aus dem Ausland nicht. Und wenn du den Betrag überweisen willst, dann kostet das neben Zollgebühren auch noch nen Betrag extra, wegen "Auslands-Überweisung".....

Ich weiß es nicht 100%ig, deswegen solltest du nochmal jemand anderen fragen, der schon im Ausland bestellt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Don,

wie schon oben geschrieben, kommt definitiv noch Zoll obendrauf, welches du an der Haustür bezahlen musst. Ich glaube so um die 14%, lasse mich bei der Zahl aber auch gern eines besseren belehren. Nachnahme ist bei Bestellungen im normalfall nicht möglich. Die günstigste Art wäre die Kreditkarte. Dabei zahlst Du keine Extragebühren und es wird der Tagesaktuelle Umrechnungskurs gewählt. Vielleicht gibt es in Deinem Bekanntenkreis jemanden mit Karte, der die Bestellung zahlen kann, und du überweist ihm das Geld. Ansonsten lohnt es sich glaube ich am Ende kaum noch.

Liebe Grüsse

Der Sting

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch schon beim Hersteller in den USA bestellt. Die Sendung kam dann per UPS. Geöffnet wurde sie nicht am Zoll. Von UPS kam dann später eine Rechnung mit den Zollgebühren, die dann relativ hoch war.

Ob man ohne Kreditkarte bestellen kann, weiss ich nicht, da musst du selber auf der HP nachsehen, ich glaube es aber eher nicht.

Jemand hat mal hier eine Berechnung aufgestellt was die Kosten betrifft. Musst mal suchen.

Gruss

Toyman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als wir uns von Vacu-Tech die Pumpen im Juli schicken ließen (siehe Testbericht Nippelsauger und Penispumpen), durfte ich zum Zollamt der Stadt fahren. UPS hat das Paket NICHT ausgeliefert!!!

Das Paket war geöffnet, als ich ankam und ich musste denen GENAU sagen, was das ist. Es standen so 3 Leute um mich herum. Das war schön peinlich!!! Am meisten haben mich die Nachfragen angekotzt, als die die Funktionsweise beschrieben haben wollten. *Arschlöcher!!!!!*

Die Frachtkosten haben mich umgehauen. Zoll, Shipping UND MEHRWEHRTSTEUER kamen noch oben drauf und mussten in bar entrichtet werden.

Muss jeder selbst entscheiden, ob er darauf Bock hat...

In Amerika kann man fast ausschließlich nur mit Kreditkarte bestellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt für mich alles so, als würde man im Endeffekt nicht deutlich billiger bei wegkommen und hat dazu noch ne Menge Stress mit der Sendung...

Die Beste Möglichkeit für eine Bestellung im Ausland ist und bleibt:

Du hast jmd der im entsprechenden Land wohnt dem du die Sachen schicken lassen kannst und derjenige wiederum schick die Sachen erst nach Deutschland. Somit umgehst du eine Menge Ärger! Allerdings 'verliert' die amerikanische Post auch gerne Mal ein Paket...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe mir 2 riesige Pakete zu jeweils 50 und 80 Dollar Versandkosten per "Surface-Mail" (6-8 Wochen Lieferzeit) aus Amerika nach Hause geschickt.

auf beiden Paketen stand sowas wie: Ungeöffnet weitergeleitet. Und Zollforderungen gab es keine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bestelle relativ häufig in USA und habe da noch kein System entdecken können, nachdem da irgendwas berechnet wird. Mal mußte ich zum Zoll, wo ich dann einem Bürokratenarsch vor dem Herrn noch gerade davon abhalten konnte, meine 20 Exemplare originalverschweißte Madonna-Bildbände nicht einzeln zu öffnen. Das ging aber auch nur, weil ich ihm quasi Schläge angedroht habe und eine Schadensersatzklage. "Achso, Madonna. Das ist so ein Sänger, ja? Also nix Religiöses?" - Meine Güte, da steht "SEX" drauf. Beim zweiten Mal wollte er wissen was ich mit soviel Gleitmittel wollte und war wieder kurz davor irgendwas von "das muß man mal prüfen, weil da ist Glyzerin drin, da kann man Sprengstoff mit bauen.". Ich habe ihm mehrmals gesagt, ich würde das für den Privatgebrauch bestellen - hey, das waren gerade mal 24 Flaschen -, hat er dann nicht geglaubt, ich würde das doch bestimmt für gewerbliche Zwecke verwenden und dabei hat er dann so ganz indiskret gezwinkert...*kotz* In beiden Fällen wollten sie MwSt und Zollgebühren. Einmal war ein privat-zu-privat Ebay-Verkauf.

Also, geht nie zum Berliner Zoll. Die haben da alle eine Macke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sagte schon Hans Söllner in seinem Kurzgedicht für die Herren von der Einfuhrbehörde: "Ich bin ein lungenkranker Punker und knall mich jeden Abend voll. Du bist ka Kranker und a ka Punker, aber a A............ - Du bist beim Zoll" :P;-) Aus USA habe ich mir bis jetzt 2x etwas liefern lassen und noch nie mit den bedichteten Herrschaften etwas zu tun. Die Lieferanten haben aber auch jeweils einen pro-forma-Warenwert auf der Deklaration angegeben, bzw. die Lieferung als Repräsentationsaufwendung gekennzeichnet. Ist vielleicht ein bisschen wie Lotto.... B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, jede Sendung die ankommt dürften auch die nicht checken können, also wird es stichprobenartig gemacht wie beim Fliegen mit den Gepäckstücken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Matze: Ich hätte den Herren dort gleich einige Demonstrationen zur funktionsweise angeboten.Wenn sie schon fragen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe auch schon beim Hersteller in den USA bestellt. Die Sendung kam dann per UPS. Geöffnet wurde sie nicht am Zoll. Von UPS kam dann später eine Rechnung mit den Zollgebühren, die dann relativ hoch war. Ob man ohne Kreditkarte bestellen kann, weiss ich nicht, da musst du selber auf der HP nachsehen, ich glaube es aber eher nicht. Jemand hat mal hier eine Berechnung aufgestellt was die Kosten betrifft. Musst mal suchen. Gruss Toyman
Wieviel ist relativ hoch? 10%, 20%? Ich hab mal das ganze Fl-Forum nach den Topics abgesucht, dort aber nix passendes gefunden. Mal schauen. Haste nen praktischen Suchparameter zur Hand? *g* Ausland, Zoll, Zollamt... :-)
Also ich habe mir 2 riesige Pakete zu jeweils 50 und 80 Dollar Versandkosten per "Surface-Mail" (6-8 Wochen Lieferzeit) aus Amerika nach Hause geschickt. auf beiden Paketen stand sowas wie: Ungeöffnet weitergeleitet. Und Zollforderungen gab es keine.
Surface mail? ... Uh, das wird bei Fl.com aber wohl nicht gehen (oder hast du eben genau dort bestellt?), nehme ich an :-( Die Lieferzeit ist mir relativ egal, ich bin ein sehr geduldiger Mensch ;-) aber sehr sparsam :-)
In beiden Fällen wollten sie MwSt und Zollgebühren.
mwst UND zoll? das ist ja richtig ordentlich viel!
Die Beste Möglichkeit für eine Bestellung im Ausland ist und bleibt: Du hast jmd der im entsprechenden Land wohnt dem du die Sachen schicken lassen kannst und derjenige wiederum schick die Sachen erst nach Deutschland. Somit umgehst du eine Menge Ärger! Allerdings 'verliert' die amerikanische Post auch gerne Mal ein Paket...
Die Möglichkeit besteht für mich leider nicht :-( Also sollte in den Weihnachtsferien jemand nach Amerika fliegen, dann kann er ja gleich ne Sammelbestellung dort aufgeben und uns das Zeug dann in Deutschland zuschicken *g* Blöd das alles... :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab vor, demnächst meine erste FL bei nem Shop in UK zu bestellen, da die Inserts dort bedeutend billiger sind als hierzulande. Selbst bei den relativ hohen Versandkosten (15 €) würde sich das noch gut lohnen. Das dürfte doch eigentlich keine Probleme mit dem Zoll geben, ist ja EU.

Hat einer von euch Erfahrung mit Bestellungen im europäischen Ausland ?

Da ich ja keinen Shop hier verlinken darf:

Bei Google die Begriffe UK, Flashlight (aber mit e) und insert eingeben und auf ersten Link klicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FrauenVersteher, Der Shop soll laut vielen Forenthreads sehr vertrauenswürdig und gut sein. Hab dort auch bestellt. Du kannst den Status deiner Order jederzeit überprüfen und siehst wenn sie rausgeht.. die liefern mit Royal Mail und du bekommst eine Trackingnumber, nur soviel ich gelesen habe übergibt Royalmail dann am "Festland" :D das Paket an einen anderen Lieferservice und du kannst das Paket von da an nicht mehr tracken. Bestellung war problemlos, abgeschickt hatten sie aber leider erst 5 Tage nach der Bestellung, war aber auch Neujahr dazwischen. Die meisten anderen Erfahrungen sind, dass die sofort am nächsten Tag verschicken.. Ich sollte die Flashlight Mo-Mi nächste Woche bekommen, werd dann nochmal berichten. Viel Spass!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hiho,

also ich hab meine 3 Inserts und das FL Case auch direkt beim Hersteller bestellt und hatte davor noch ein wenig Emailverkehr zu Zollfragen etc.. Mir wurde versichert, dass es keinen Zoll und Steuern kostet. Lieferung erfolgte per UPS.

Auf der beigelegten Rechnung wurden die Sachen dann auch als 10 Dollar Scherzartikel ausgelegt, so dass der Zoll selbst bei einer Öffnung und Kontrolle nichts hätte berechnen können, denn unter 20 Euro passiert glaube ich nichts.

Also am besten vorher mal Anfragen, wie es aussieht, wenn dann später doch was kommt hast du immerhin schriftlich, dass es nichts hätte kosten sollen ;)

viele Grüße,

takeshi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Extrem Gutes zu berichten von mir gibts heute über die UK site.. Gerade eben ist die Flashlight angekommen (normaler Versand). Letzten Donnerstag ist sie erst weggegangen, somit dauerts nicht länger als eine Bestellung bei Amazon ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hiho,

also ich hab meine 3 Inserts und das FL Case auch direkt beim Hersteller bestellt und hatte davor noch ein wenig Emailverkehr zu Zollfragen etc.. Mir wurde versichert, dass es keinen Zoll und Steuern kostet. Lieferung erfolgte per UPS.

Auf der beigelegten Rechnung wurden die Sachen dann auch als 10 Dollar Scherzartikel ausgelegt, so dass der Zoll selbst bei einer Öffnung und Kontrolle nichts hätte berechnen können, denn unter 20 Euro passiert glaube ich nichts.

Also am besten vorher mal Anfragen, wie es aussieht, wenn dann später doch was kommt hast du immerhin schriftlich, dass es nichts hätte kosten sollen ;)

viele Grüße,

takeshi

Die haben dir bei Flashlight.com gesagt, dass es keinen Zoll gibt? Und dann das Teil als 10$-Scherzartikel verschickt? ... Das ist ziemlich krass-dreist von denen *g*

iIh habe auch mal angefragt, aber mir wurde nur geantwortet, dass da normaler Zoll drauf anfällt ... eine genaue Auskunft bekam ich nicht.

Ich hätte da noch ne Frage an dich: Wie hast du bezahlt? Paypal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist nicht dreist von denen, sondern bei Endverbrauchermengen oder Warenmustern so üblich. Es wird eine Proformarechnung ausgestellt, die das Teil als Muster ohne Wert oder Demoartikel oder so ähnlich ausweist. Ich denke, dass der Zoll das toleriert, weil der Verwaltungsaufwand sonst zu hoch wäre. Wer auf die Originalrechnung besteht, muss halt damit rechnen, zur Kasse gebeten zu werden. Und bei einem Überseecontainer voller "wertloser" Muster werden die Jungs vom Zoll wahrscheinlich doch etwas stutzig :PB)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@DerDon: Hab per Kreditkarte bestellt, ging am einfachsten. Merkwürdig ist allerdings, dass die bei dir gesagt haben, dass da noch Zoll draufkommt, bei ner Rechnung über 10 Dollar kann da eigentlich nichts draufkommen, es sei denn, sie erstellen jetzt aus irgendeinem Grund richtige Rechnungen ;-) Zu mir hatten sie halt gesagt, dass der Zoll das zwar öffnen könnte, ich aber nicht zu denen müsste wegen bezahlen und so, naja, anhand der Rechnung wusste ich dann ja, warum ich da nie hätte hinmüssen... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0