Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
clyschris

Rumble in the Pussy oder "fucked by PC"

8 Beiträge in diesem Thema

Ich habe mir heute ein Gamepad mit USB-Anschluss für den PC gekauft, um einige Computerspiele besser zocken zu können als mit Tastatur. Das Teil nennt sich "Rumble Pad" weil es Forcefeedback hat. Und das rüttelt ganz schön. Dingdong - da kam mir sofort eine Idee! :P Mit anderen Worten, das Ding ist nichts anderes als ein USB-gesteuerter Vibrator. Daher hier mein Rezept. Man zerlege das Pad, entnehme die BEIDEN Vibrationsmotoren (in jeder Griffschale ist einer, und baue diese in einen oder auch zwei "leere" Dildos ein. Einfach lange Kabel dranlöten, damit man nicht die komplette Steuerplatine aus dem Gamepad rupfen muss. Jetzt muss man nur noch wissen, wie die Funktion angesteuert wird und ein entsprechendes Steuerprogramm schreiben. Und dann kann man sich vom PC genüsslich bedienen lassen. :D: top : Das Teil hat nur 12,99 gekostet. Es gibt teurere Gamepads, die noch heftiger "rumbeln" :ideadev: Gruß Clyschris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:lol: Ich lach mich schlapp!!! Auf was die Leutz kommen! Einfach geil! : top :: top : Mach mal Fotos davon, ja?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bisher hab ich das Ding ja nicht umgebaut, sondern ich zocke damit. Ich kam halt nur auf die Idee, wie das Teil in meinen Fingern zu rütteln anfing :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wi man das steuert is relativ easy

du brauchst nur eine software die den USB auf 0 oder 1 setzt und fertig

die intensität des vibrirens kann man dann entweder mit einem manuellen potentiometer steuern oder mit einer zusätzlichen stromsteuerung dann aber per COM port weil ein dazu zu bastelndes USB interface einfach zu heftig ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn das USB Gamepad zwar nicht, aber es gibt für PC Force Feedback Geräte manchmal so Testsoftware dabei (z.B. MS Sidewinder Software). Dort kann man die verschiedenen Rüttelfunktionen testen. Vielleicht lässt sich sowas ja für das Pad verwenden. B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit ein wenig programmiererfahrung und directX sollte sich das ganz einfach realisieren lassen :) Da kann man ja passend zu einem Film ein kleines programm schreiben :) Da findet sich sicher ne marktlücke :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

denn hätte ich auch gerne eines von dir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0