Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Peacefullcaos

Aufklärungsbücher

5 Beiträge in diesem Thema

Aufgeklärt war ich schon immer, jedenfalls wusste ich mit sechs als ich die Kondome meiner Eltern im Garten aufgepustet habe schon, wofür sie eigentlich da sind.

Da ich aber mit meiner Mum nie gerne drüber reden wollte, hat sie begonnen mir so im alter von 11 Jahren ein Aufklärungsbuch nach dem anderen in die Hand zu drücken.

So hat sich mein Faible für Aufklärungsbücher entwickelt.

Hier jetzt mal die drei Ausgefallensten in meiner Samlung!

Zuerst einmal ein ganz liebes:

Wo komme ich eigentlich her?

Quasi für die Sexuelle früherziehung für verlegene Eltern. Ein Kinderbuch mit netten Bildern, was erst einmal sonstige Therien über die Entstehung verwirft wie " Eine Fee hat mich aus dem Babysee gezogen" oder "Die Katze hat mich eines Nachts ins Haus geschleppt" oder "Papa hat mich aus dem Bierkrug gezogen". Auch mitgeliefert sind ganz simple vergleiche, wie Sex sich anfühlt-a uf Kindlicher Basis. Und warum haben Mami und Papi nicht immer Sex? das ist wie mit dem Springseilspringen! Es macht zwar ganz doll Spaß- aber ist anstrengend!

Wild Things

Wurde hier im Forum auch bereits erwähnt. Ist ein Buch aus den USA, gespickt mit erfahrungsberichten und extrem locker. Nichtnur die Titel die hier erwähnt wurden sind extrem lustig, sondern eigentlich die meisten Beiträge, wie zum beispiel dieser:

Die Tochter benutzt über Jahre hinweg den Vib ihrer Mutter. Eine Tages kommt sie wieder nach hause und ist extrem geil- aber der Vibrator ist weck! In ihrer Not geht sie schließlich strickt ins Wohnzimmer und sagt" Mum, denk was du willst, aber: wo ist dein Vibrator?" Die Mutter sagt es ihr und fügt nach einer kurzen Pause hinzu- "übrigends.- der strahl im Wirlpool ist auch nicht schlecht"

Meiner Meinung nach tritt deutlich hervor das die Autoren nicht sonderlich viel für Anales übrig haben, was sie jedoch nicht hintert das Thema zu behandeln. JEdoch fügen sie komentare hinzu wie:

"Wenn ihr Partner Analsex mit ihnen haben will, besorgen sie sich ein Gemüße der entsprechenden Größe und lassen sie ihn erst spüren wie es sich anfühlt. Lassen sie sich von ihrem Gemüßehändler beraten, welchges Gemüße geeignet ist"

Der Umgang mit dem anderen Geschlecht

Diesesmal ein Aufklärungsbuch der ganz anderen art, von meiner Urgroßmutter abgezogen, scheints is mein Vater damit aufgeklärt worden, jedefalls ist es aus dem jahre 1964. Immerhin, immerhin, die Pille zu nehmen ist kein Kapitalverbechen aber:

Sollten Peter (21, Medizinstudent) und Eva (19) die Erlaubnis haben Sex zu haben? NEIN! Denn sie können es nicht verantworten!!! Es ist viel zu früh um die verantwortung zu tragen sollte etwas passieren!

Schaut euch mal um, Aufjklärungsbücher sind meist sehr unterhaltsam! Udn Wild Things eignet sich übrigends sehr zum Schmökern! Man erfährt ernsthaft zwischendrin dinge die einem noch unbekannt waren und kann manchmal auch gut lachen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt alles sehr interessant ;-) . Nur ist "Wild Thing" überhaupt ein Aufklärungsbuch? Ich finde, dass es eher in die Kategorie "Sex-Ratgeber" passt oder sind deiner Meinung nach alle Bücher, die so dieses Thema behandeln Aufklärungsbücher? Wollte da nur mal kurz nachhaken, da ich dort etwas ins grübeln kam. Levi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm Levian, das is dein gutes recht und du könntest auch recht haben. Mir fällt auf das ich da irgendwie nich so ganz streng bin. Ich finde die grenzen sind da irgendwie fließend. Ich geb dir jetzt einfach erst mal recht, denk aber doch ma weiter. Ich habs leider gerade nich vor mir liegen, aber ich finds grenzwertig. Es ist natürlich von der Zielgruppe und somit von der aufmachung her anders, aber dann muss ich eigentlich jetzt eigentlich alle an Jugendliche gerichteten Aufklärungsbücher die ich gelesen hab in diese Kategorie umstapeln. Jetzt hast du mein Weltbild zerstört! Ich hoffe du siehst ein was du da getan hast- aber ich geb dir recht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmm Levian, das is dein gutes recht und du könntest auch recht haben. Mir fällt auf das ich da irgendwie nich so ganz streng bin. Ich finde die grenzen sind da irgendwie fließend. Ich geb dir jetzt einfach erst mal recht, denk aber doch ma weiter. Ich habs leider gerade nich vor mir liegen, aber ich finds grenzwertig. Es ist natürlich von der Zielgruppe und somit von der aufmachung her anders, aber dann muss ich eigentlich jetzt eigentlich alle an Jugendliche gerichteten Aufklärungsbücher die ich gelesen hab in diese Kategorie umstapeln. Jetzt hast du mein Weltbild zerstört! Ich hoffe du siehst ein was du da getan hast- aber ich geb dir recht :)

:P . Natürlich muss man da immer ein wenig differenzieren. Nur irgendwie passte Analsex nicht in ein Aufklärungsbuch. Somit gebe ich dir ebenso mit der Grenzwertigkeit recht, wozu wir zu einer Synthese kommen werden hoffe ich mal :D . Levi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das find ich schön,ein kompromis! Hmm, ich bin halt so vorgegangen: Welche Themen sind in einem Aufklärungsbuch, welche in diesem Buch? Kaum ein Aufklärungsbuch geht ja davon aus das wir noch an den Klapperstorch glauben. Geschlechtsteile: an eine genaue beschreibung der Genitalien erinnere ich mich, denn da hab ich das erste mal das Wort Frenulum gelesen. Ebenso das Thema Verhütung. Stellungen etc. Ich bin übrigends nicht die einzige die das ding als Aufklärungsbuch eingestuft hat. Bei Amazon wird zum beispiel in einer Rezision gefordert das als Aufklärungsbuch in die Schule zu bringen. Wär doch mal ein Schritt: Kinder, wir haben Sexualkunde. Schlagt euer Buch auf in dem Kapitel: Bondage. EIn echt fesselndes Thema! Oder wollr ihr lieber " Von hinten durch die kalte Küche"- dann behandeln wir eben heute Analsex. Mal im ernst, heute wird von der Gesellschaft doch im allgemeinen weitaus mehr Dinge als normal angesehn als wir es uns eingestehen wollen. Dass in einem normalen Aufklärungsbuch nix drüber steht hängt doch nur damit zusammen, das wir noch immer angst davor haben anstößig zu sein. Dass es in Aufklärungsbüchern ( nicht für die Lütten natürlich, das Fesseln fürs Zeugen nicht gebraucht werden is klar) nicht steht zeugt davon das es nicht als Teil einer normalen Sexualität angesehen wird. Und das Aufklärungsbücher nicht nur von der Fortpflanzung handeln ist auch klar, sonst könnten wir uns auch Kapitel über Selbstbefriedigung oder Stelluingen sparen. so, ich glaub wir können uns friedlich einigen :) Gut nacht! Peacefullcaos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0