OttiFant

Frage zu den Anschlüssen

3 Beiträge in diesem Thema

Das Thema ElektroStimulation interessiert mich schon seit Längerem, nun möchte ich es auch ausprobieren.

Ich habe bereits ein TENS-Gerät (OMRON E4) für meine Schulter- und Nackenverspannungen - warum sollte ich es nicht auch für EStim verwenden?

Der Anschluss ist eine 2,5mm Klinken-Buchse, allerdings haben die meisten Toys einen Bananenstecker. Gibt es hierfür entsprechende Adapter (wenn ja, wo?) oder kann ich auch einen 2mm Bananenstecker verwenden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi einen passenden Adapter für fast alle Steckverbindungen solltest du in einem gut sortieren Elektro oder Elektronik Fachgeschäft a la Conrad finden. Du kannst ja mal in deren Internetkatalog suchen. Bei den meisten Sextoyanbietern kannst du auch passende Adapter für ein 'Schweinegeld' mitbestellen. Ansonsten solltest du auf eine feste Steckverbindung ohne 'Wackelkontakt' und möglichst geringem Übergangswiderstand achten. Es müssen jedoch nicht gleich vergoldete Anschlüsse sein. Da man mit dem Estimgerät keine Leistungselektrik betreibt, brauchst du auch nicht auf große Leitungsquerschnitte usw zu achten. Ein Tip aus meiner Erfahrung: Minimiere die Anzahl der Steckverbindungen und arbeite mit möglichst kleinen und leichten Steckverbindungen. Wenn du etwas Basteltalent hast, solltest du dich auch nicht scheuen, vorhandene Stecker abzuschneiden und eine neue Steckverbindung herzustellen. Denn wer will schon bei Estim ein halbes Pfund Metall an seinem besten Stück hängen haben? :rolleyes: cu mskaktus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, Ich weiß ja jetzt nicht so wirklich, um was es hier genau geht... :mellow: Aber hier klingelt bei mir was: Ein Klinkenstecker ist ein mehrpoliger Stecker, der haupsächlich für Audio-Signale im Vorverstärkerbereich verwendet wird (Kopfhörer etc.), während ein Bananen-Stecker einpolig ist und da eingesetzt wird, wo unter Umständen höherer Strom übertragen wird, bzw. in der Messtechnik. Nun haben aber die Klinkenstecker die bauartbedingte Eigenschaft, daß während des Einsteckens ein Kurzschluß entsteht. Dies sollte das Gerät vertragen (Kurzschlussfest)! Sonst besteht Gefahr, dieses zu himmeln... Gruß Nite_Fly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden