Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Matze

Was ist ein Fetish ?

4 Beiträge in diesem Thema

Was ist ein Fetish ?  

Fetisch ist das französische Wort für einen magischen Gegenstand bzw. einen Gegenstand, der zum Gott erklärt wurde...  

Der Duden von 1967 definiert Fetishismus als \"krankhafte Beschränkung des Geschlechtstriebes auf Gegenstände\".  

Definitionsgemäß ist ein Fetish eine Sache oder Handlung, die zwingend erforderlich ist, um zu einem sexuellen Höhepunkt zu gelangen.  

Erweitert könnte man noch dazu sagen, daß die Definition eines sexuellen Höhepunktes mitunter gar nicht so leicht ist......  

Rein Theoretisch ist nahezu jeder Fetish denkbar. Vom Bleistift, bis zum Düsenflugzeug und auch solche, die moralisch bedenklich, ja sogar abstoßend und illegal sind !

Die bekannstesten (moralisch vertretbaren) Fetische sind:

:arrow: Fuß-Fetish  

:arrow: Nylon-Fetish  

:arrow: Strumpf-Fetish  

:arrow: Heels-Fetish  

:arrow: Lack-Fetish  

:arrow: Leder-Fetish  

:arrow: Latex-Fetish  

:arrow: Haar-Fetish  

:arrow: Glatzen-Fetish / Haarlosfetish  

:arrow: Po-Fetish  

:arrow: Socken-Fetish  

:arrow: Schuh-Fetish  

:arrow: Vinyl-Fetish  

:arrow: Pelz-Fetish  

:arrow: Natursekt-Fetish  

:arrow: Kaviar-Fetish  

:arrow: Klinik-Fetish  

:arrow: Windel-Fetish  

Quelle: http://www.smandfetish.info/content/index2.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn Euer Fetish?

Bin gerade am überlegen, was meiner sein könnte... *grübel*

Ich denke (was nahe liegt:) Locetoys :shock:

:idea:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Duden von 1967 definiert Fetishismus als "krankhafte Beschränkung des Geschlechtstriebes auf Gegenstände".
Der Duden von heute definiert zum einen, dass man Fetisch mit "sch" am Ende schreibt :wink: und zum anderen sagt er:
Fetisch: magischer Gegenstand; Götzenbild. Fetischismus: Fetischverehrung; krankhaftes Übertragen des Geschlechtstriebes auf Gegenstände.
Also immer noch nicht sehr viel besser. Man sollte einmal petitionieren. Aber davon mal abgesehen, ich überlege auch egrade, ob ich einen fetisch habe... also von den Dingen Deiner Aufzählung ist es keines. Vielleicht ein bissel Po-Fetisch, aber wie weiß man das, immerhin gehört der schöne Po einer Frau ja zu den augenfälligsten Merkmalen - nicht minder als die Brüste. Und wer würde sich schon als Brust-Fetischist bezeichnen, nur weil er als Mann gern schöne Brüste anschaut? :lol: Irgendwie denke ich muss ein Fetisch etwas extremer, bizarrer sein, als nur einfach etwas gut zu finden. Fetischismus haftet trotz aller sexualler Toleranz ja doch der Touch den "unnormalen" an, obwohl sich der Begriff "normal" im Sinne der Sexualität seit "Liebe Sünde" & Co. in den letzten 10 Jahren (dank des Privatfernsehens) stark gewandelt hat. Wer findet denn heute Soft-SM oder Bi-Sex noch unnormal (angenommen man hat wenigstens etwas Niveau)...? Aber deshalb gleich in Latexwindeln an getragenen Socken schnüffeln... - nichts für mich. Ich glaube auch nicht, dass das direkt miteinender vergleich bar ist. Vielleicht ist es für den unbedarften einfacher, für sich die Lust am gefesselt-sein oder leichtem Schmerz zu entdecken, als sich dazu "zwingen" zu müssen, High-Heels erotisch zu finden, wenn man ihnen nichts abgewinnen kann. Vielleicht ist es aber doch vergleichbar, weil es eben Veranlagung und Geschmackssache ist - in beiden Fällen... Auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema!!! (Danke PowerSwitch!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fetischisten erregt es, wenn sie bestimmte sachen oder dinge betrachten, befühlen oder beschnuppern. als fetisch können einmal körperteile wie füße und haare herhalten, aber auch reizwäsche, uniformen, schuhe oder materialien wie lack, leder oder toys wie fesseln und handschellen.

eigentlich ist der fetish der SM-szene zugeordnet worden. weil es ja dabei hauptzächlich um lack, leder und fesseln geht.

aber ich finde, der bereich fetish ist auch in anderen bereichen zu finden bzw. ist ein eigener bereich für sich.

mittlerweile unterscheidet man zwei gruppen:

1. Diejenigen, die ohne ihr jeweiliges Fetisch-Objekt keine Lust mehr empfinden und keine sexuelle Befriedigung erreichen, also das Fetisch wichtiger und erregender ist als der Sex-Partner selbst.

Beispiel: Ein Mann trägt, leckt oder befühlt hochhackige Pumps und onaniert dabei bis zum Höhepunkt.

2. Diejenigen, die bestimmte Fetische einfach nur anregend, erotisch und luststeigernd empfinden.

Beispiel: Ein Mann findet es geil, wenn seine Partnerin beim Sex Strapse trägt.

also sollte man den bereich fetish nicht gleich einen stempel aufdrücken und sagen "das ist nicht meine spielwiese also ist es pervers" oder so ähnlich!

die einen mögen halt gerne lack und leder die anderen finden frauen mit hohen stiefeln sehr erotisch!

das alles gehört zur erotik und zur sexualität dazu!

das eigentliche wort "fetisch" stammt vom portugiesischen wort "feitico" = amulett ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0