Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Atm0s

Samenstau

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo

Passt nicht wirklich hier rein, aber woanders auch nicht besser!? Ich weiß darüber bis jetzt nur das, was ich auf Wikipedia gelesen habe:

http://de.wikipedia.org/wiki/Samenstau

Aber ich glaube das meine ich noch nicht einmal... Ich meine das Gefühl, das sich einstellt, wenn man sehr lange Sex hat oder Onaniert und zwischen drin immer wieder längere Pausen einlegt, ~5min, so dass der Penis halt schon wieder leicht abgeschwollen ist, ohne dass man dabei einen Orgasmus hat.

Ich hatte das lange nicht mehr, aber gestern hatte ich mit meiner Freundin länger Sex (ca. 1,5h) und um nicht zu früh zu kommen, habe ich ihn öfter wieder rausgezogen und mich andersweitig um sie gekümmert. Dann ging es wieder 'normal' weiter und das ganze bis wir halt beide irgendwann gekommen sind. Schon beim Abspritzen hatte ich diese Gefühl 'OhOh, ich habe nen Krampf wo ich noch nie zuvor nen Krampf hatte', ich hatte wie gesagt schon länger keinen Samenstau mehr und wusste deswegen nicht sofort worum es sich handelt. Nachdem mir dann klar wurde, dass es sich um einen Samenstau handeln muss war das Gefühl auch wieder einwandfrei einzuordnen.

So nun meine Frage:

Kennt das jemand? Wieso wird das als 'Aberglaube' abgetan? Es ist sehr real was ich da fühle, hat aber mit den dort beschriebenen Umständen nicht viel gemeinsam. Meine ich einfach etwas anderes?

Es fühlt sich ungefähr so an als wäre dein Hoden in einen Schraubstock eingespannt und würde sich deswegen versuchen in deinen Unterleib 'zurück zu ziehen' ('es strahlt aus' würde man glaube ich sagen), es ist je nach Körperstellung unterschiedlich stark und klingt erst nach ein paar Stunden (~4-5h) wieder ab. Verharrt man in einer Stellung kann man die Schmerzen nach einer Weile (~15min) ganz gut ertragen, bewegt man sich wieder stellt man leider fest das es nicht in jeder Position so sein muss...

Bin über jede Antwort dankbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

doch das kenne ich auch. Passierte mir früher hin und wieder, wenn ich mit einer neuen zusammenwar, sie mordsgeile Figur und ich spitz bis zum anschlag, aber noch nicht durfte... Irgendwann bald tats recht weh :( Vor paar Wochen wars auch fast wieder soweit, nach 2 Stunden Sex ohne Pausen. Aber da tat es mehr unten am Schaft weh... von der Belastung. du musst erstmal wieder regelmässig abspr... dürfen, ob mit oder ohne fremde Hilfe. Ein warmes Bad vielleicht, und dann gibt sich das wieder. Mit den Jahren merkst du, wenn es dringend Zeit wird zu kommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich kenne sowas. Bei mir wurden Krampfadern im Hodensack festgestellt, die bei einer dauerhaften Errektion bei mir starke Schmerzen in der linken Hodenhälfte verursachten. Das hat schon manch schönen Abend versaut.

Darüberhinaus wird der Hoden dauerhaft dadurch zu warm, wodurch Unfruchtbarkeit verursacht werden kann, die irreversibel ist.

Deshalb hab ich es dann auch machen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Levian

wie genau hast du das noch festgestellt ? also neben den erektions-schmerzen ?

also zB das warm-werden fühlbar ? oder so'n ständiges kribbeln ? zusammenziehen der hoden oder ähnliches ?

vielleicht kannst du's noch etwas genauer beschreiben ! danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Krampfader war schon ziemlich fühlbar. Man kann sie noch besser fühlen, wenn man dabei die Bauchmuskeln anspannt.

In Relation zur jetzigen Temperatur waren die Hoden ziemlich warm.

Bei mir wurden die Schmerzen dann nach einem Jahr dauerhaft. D.h. es gab auch ohne Errektion ab und zu mal schwache stechende Schmerzen. Dazu muss gesagt werden, dass dies nicht bei jedem vorkommt. Ich beispielsweise hatte eine Krampfader dritten Grades, die man nicht mehr ignorieren konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe bei mir auch etwas festgestellt, dass wie eine Krampfader aussieht. Das war nach einer Cortisonbehandlung, das Cortison macht die haut dünner, so dass man die Ader besser sehen kann. Ich habe es dann auch gleich dem Arzt gezeigt, aber der meinte das wäre keine Krampfader und ich müsste mir keine Sorgen deswegen machen.

So habe ich keine Schmerzen und das einzige was mir in dieser Richtung aufgefallen wäre ist das oben beschriebene. Ist es doch eine Krampfader und hängen die Schmerzen doch damit zusammen? Die Lokalisation des Schmerzes würde mit der der Ader zusammenpassen (beides eher links).

Ich hatte das wie gesagt schon früher öfter mal, so zu den Anfängen meiner 'Onanierzeit' (also so mit 14 würde ich sagen), dann müsste es damals ja schon an einer/dieser Krampfader gelegen haben. Ich dachte immer Krampfadern wären eine 'Alterserscheinung', kann es trotzdem sein, dass ich den Schmerz damals schon deswegen hatte?

Wie kann ich, abgesehen von der Optik, feststellen, ob es wirklich eine Krampfader ist? Fühlt sich das anders an als normale Adern oder gibt es noch andere Kriterien?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Samenstau im Wikipediasinne ist auch in meinen Augen ausgemachter Blödsinn den sich irgendein "cleverer" Mann ausgedacht hat um seine neue Eroberung schneller in die Kiste zu bekommen...

(Die Mitleidsnummer funktioniert beim Zeitungsdrücker an der Tür ja auch bei vielen Menschen!)

Das von Alfman beschriebene Gefühl kenne ich auch, wenn man total heißgemacht wird und nicht zum Zug kommt.

Ich habe bei mir Beobachtet, dass immer wenn der Schmerz auftritt die Samenleiter auf das 2-3fache ihres normalen Durchmessers angeschwollen sind.

Wenn ich die Sache dann selbst in die Hand nehme (bloß nicht an die Hoden stoßen mit der Hand *aua*) und es zuende bringe bekomme ich ungewöhnlich große Mengen Ejakulat zu sehen, die auch eine deutlich größere "Wurfweite" erreichen als gewöhnlich.

Der Schmerz verschwindet dann nach maximal 15 Minuten.

Ich nehme an, dass sich bei großer Erregung mehr Ejakulat bildet und ein Überdruck entsteht der Schmerzhaft wird, wenn es nicht zu einer Ejakulation kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, leider klappt dieses 'Abejakulieren' nicht mehr wenn die Schmerzen erstmal da sind auf Grund mangelnder Erektion, bei mir zumindestens. Also bleibt die einzige 'Lösung' des Problems nur die von Alfman angesprochene 'vorzeitige' Ejakulation, aber damit sollte ich kein Problem haben :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0