Manuela Lisac

Selbstbefriedigung auf öffentlichen Toiletten

13 Beiträge in diesem Thema

Hey ich wollt mal fragen, obs eigentlich außer mir noch Mädels gibt, die sichs gern auf öffentlichen Toiletten machen. Ich studier zur Zeit und hab mir das ziemlich angewöhnt an der Uni während der Vorlesung oder auch in den Pausen kurz mal zu verschwinden...

So n bisl hat das bei mir schon in der Schule angefangen, aber so richtig regelmäßig mach ich das eigentlich erst an der Uni.

Ich steh irgendwie total drauf, wenn n anderes Mädel reinkommt und neben mir ihr Geschäft verrichtet und nicht weiß was ich nur einen Meter weiter mache... (-:

Ich geh sogar oft absichtlich in der Pause oder in der Mittagszeit in der Mensa wenn möglichst viel los ist.

Allerdings muß ich dazusagen, daß ich "im normalen Leben" eigentlich auf Männer steh.Hab noch nie das Bedürfnis verspürt mit einer Frau was zu haben. Allerdings reizt mich in letzter Zeit immer mehr der Gedanke, eine würde neben mir auf der Toilette das selbe machen. Macht mich total wahnsinnig.

Das ganze ging soweit, daß vor n paar Wochen mal eine neben mir n bisl lauter geatmet hat und ich dacht in meiner Geilheit schon, die würd tatsächlich...

Konnt mich dann nich beherrschen und hab über die Wand gespannt - sie hat nur ihren Tampon gewechselt und aus mir unerfindlichen Gründen n bisl gekeucht dabei.

Habt ihr ne Idee wie ich mal eine dazu annimieren könnt, es tatsächlich zu tun?

Speziell an die Mädels: Was könnt euch denn auf ner öffentlichen Toilette dazu bringen?

Danke mal für die Antworten. Und dafür, daß ihr mich nich für verrückt haltet - falls ihr das denn nich tut (-:

Grüße Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde öffentliche Toiletten meistens sehr ekelig, da sie oft verdreckt sind. Zum Masturbieren kommen diese Örtlichkeiten für mich deshalb nicht in Frage. Ist allerdings die Lust mit meiner Partnerin mal plötzlich zu groß, haben wir uns auch schon mal in ne Toilette geschlichen und uns dann dort miteinander vergnügt. Das Gute daran ist, bei Mädels fällt es nicht auf, wenn man mal zu zweit in der Toilette verschwindet... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:( Also trotz aller "Lust" könnte ich mir ein etwas netteres Plätzchen vorstellen, als eine öffentliches WC einen schönen Tag gemum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mich würde da absolut nichts zu bringen es mir auf ner öffentlichen Toilette selbst zu machen, ich bin immer froh wenn ich da sschnell wieder weg bin... :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Manuela,

Ich hoffe, es stört dich nicht, dass auch ein Mann auf deinen Beitrag antwortet.

Es ist mir auch schon ein paar Mal passiert, dass ich meiner **** nicht widerstehen konnte, und mich im Klo eines Kaufhauses oder Badeanstalt eingeschlossen habe, um mich meiner zu befriedigen. Der Gedanke, dass auf wenige Meter Distanz Leute, auch wenn von selben Geschlecht, nichts ahnend ihren "regulären Bedürfnissen" nachgehen, gab mir noch einen zusätzlichen Kick.

Obschon ich, wie du, hetero bin, hatte ich mich immer wieder gefragt, was wäre, wenn der Kerl in der Nachbarkabine das selbe Verlangen zur gleichen Zeit stillen würde wie ich. Und so wollte es der Zufall, dass an einem Nachmittag vor einigen Jahren aus der Nachbarkabine die gleichen Geräusche ertönten wie aus meiner.

Irgendwann hat mein "Nachbar" über die Wandverkleidung geschaut. So stand ich da, mit meinem Penis in der Hand. Wir sahen uns an, und spontan entschloss ich mich die Kabine zu wechseln. Zuerst standen wir da und jeder hat sich selbst gestreichelt. Die neue Situation, mit einem Fremden des gleichen Geschlechts zu Onanieren, geilte mich immer mehr auf. Wenn schon - denn schon, dachte ich und ging vor ihm in die Hocke. Ich nahm seinen prallen Penis und began ich zu massieren. Ich sah wie er die Massage genoss. Auch ich fand immer mehr Gefallen und began ihn zu lecken. Obgleich ich wie gesagt keine homosexuellen Neigungen habe, brachte ich ihn mit Vergnügen zum abspritzen. Er bedankte sich indem er mich nachher mit Hand und Mund verwöhnte. Die Spontanität der Situation hat die Erfahrung aufgewertet. Wie gesagt, es ist mir 1 x passiert, aber ich würde es wieder tun.

Ich glaube nicht, dass dein Wunsch was mit verrückt sein zu tun hat. Sonst kann ich dich beruhigen, denn dan sind wir schon 2 Verrückte.

GufoTriste

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Manuela: Fällt das nicht auf? Ich meine ein bisschen was hört man ja immer. Mir wäre es nicht recht dabei beobachtet oder erwischt zu werden, gerade in der Uni, wo einen viele kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal möchte ich sagen, dass es nur wenige, im wörtlichen Sinne "verrückte Dinge" gibt, die Sex und Lust betreffen - und das gehört sicher nicht dazu! Gut, es ist vielleicht nicht alltäglich - und mich würden an der Idee auch ganz klar die öffendlichen Toiletten in Deutschland stören, die ja zu 98% tatsächlich erregend - aber ekelerregend sind - aber verrückt, pervers oder sowas sind gaaaaaanz andere Dinge - ich finde, da musst du dir keine Sorgen machen! Naja, ich habe einmal auf einer öffendlichen Toilette in einem anderen Land getan ... eine sehr saubere in einem Kaufhaus. Mein Freund war zu Hause geblieben und wir hatten furchtbares Verlangen nacheinander, so schrieben wir uns per Handy anturnende Dinge hin und her (SMS Sex) ... und irgendwann war ich so heiß, dass ich mich befriedigen wollte - und da ich grade mit Freunden im Kaufhaus war (die aber nichts bemerkt hatten) ging ich zur Toilette. Mir war die Vorstellung, es könnte jemand mitbekommen, was ich da treibe allerdings sehr unangenehm! Hmmm ... was ist denn, wenn du anonyme Zettel aufhängst, auf denen du schreibst, dass du Mädels suchst, die in der Kabine neben dir mastrubieren möchten. Oder ist die Spontanität Sinn und Zweck der Sache? Naja, und wenn du das nächste Mal den Verdacht hast, dass eine neben dir grade das selbe tut wie du, dann atme doch mal was lauter oder so ... so erwckst du vielleicht die Neugierde der anderen und spronst sie an, auch lauter zu werden ... Wünsch dir jedenfalls viel Erfolg dabei! ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne das ;D an meiner jetzigen Schule ist die Toilette fast nen Wohnzimmer^^ schöne Lampen, alles clean usw.. :) Da kann man vom Boden essen :D Und ich habs schon 3 mal da gemacht, und wie du finde auch ich es erotisch, wenn noch andere auf der Toilette sind oder vorm Spiegel stehen und ich da in meiner Kabine sitze und werkel :D Was ich auch ganz erotisch finde: Ich fahre im dunkeln (tagsüber traue ich mich dann doch nicht) an so`n Feld^^ da kommen manchmal Leute auf dem Weg entlang :D da stell ich mich hin und parke dann halt so am Rand... ist aufregend der Gedanke das eine fremde Person so dabei zusieht und die gar nicht weiß das sie es tut ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei uns an der Uni haben die mittlerweile blaues Licht (*1) da tut einem schon die 2 min fürs pinkeln in den Augen weh!

(*1) Angeblich sieht man dann seine Blutbahnen nicht mehr, und kann sich so auf diesen Toiletten keine Schuss mehr setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lol krass dafür ist das da ? ;D habenw ir auch :D aber ich finde das sieht geil aus :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An was für UNI's/Schulen seit ihr denn bitte??? Wäre so blaues Licht (vorausgesetzt es bringt überhaupt etwas) nicht viel eher an Bahnhöfen und dergleichen angebracht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist zwar OffTopic, aber ne Uni ist ein öffentliches Gebäude, als solches von jedem zu betreten, es müssen also nicht zwangsläufig die Studies vor sich selbst geschützt werden!

Und die Begründung gilt auch nur als "angeblich", ich habs nur Gerüchteweise gehört. andere sagen auch, damit man nciht länger als nötig im WC ist - von wegen wo sich keiner aufhält, kann auch keiner etwas kaputt machen.

um zum Thema zurück zu kommen: Wenns mich überkommt ist mir auch nen öffentliches WC recht. Insbesondere wenn man sich von morgens 8 bis abends 22 Uhr inner Uni aufhält, plus An- und Abfahrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur ganz schnell nochmal Off-Topic: Ja, das blaue Licht gibt es tatsächlich nur, damit man die Venen nicht findet und sich somit keinen Schuss setzen kann. An der Schule hatten wir sowas damals zwar nicht, aber an vielen Bahnhöfen ist das so geregelt, weil es "die anderen Fahrgäste belästigen könnte" ... nicht mal um die Süchtigen vor sich selbst zu schützen! <_< Wollte ich nur kurz zwischen schieben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden