Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Zuckermäuschen

Sex und der Weg zum eigenen Verständnis

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

über Umwege bin ich gestern auf dieses Forum gestoßen und habe einige Stunden damit verbracht, die wirklich interessanten Beiträge zu lesen.

Zu meiner Geschichte. In einer langen Beziehung (sieben Jahre) würde ich mich genau zu den Frauen zählen, die hier als prüde bezeichnet werden. Blümchensex (rein, raus und gut ist), ab und an mal mit dem Mund und das wars. Da ist mir ziemlich schnell die Lust vergangen. Meinem damaligen Partner kann ich keinen Vorwurf machen, er hat sich bemüht. Das Interesse an Sex ließ bei mir immer mehr nach. Wir haben uns (auch aus anderen Gründen getrennt) und ich stehe am Anfang einer neuen Partnerschaft. Zu Sex gehört bei mir Vertrauen und ich habe das Gefühl, mich bei diesem Partner fallen lassen zu können und mich endlich kennen lernen zu wollen. Er hatte anfangs Probleme, seinen Kleinen standhaft zu halten (sagen wir mal, ich bin schon sportlich und ziemlich schlank und er nicht so und das hat ihm auf die Haltbarkeit geschlagen). Da musste ich ihn überzeugen, dass ich ihn genau so will, wie er ist. Ich habe ihn also statt dessen mit dem Mund befriedigt und seine Begeisterung war ihm anzumerken. Früher hatte ich meinen Ex immer gebeten, ihn vorher rauszuziehen. Nun war mein Neuer so in Fahrt, dass er in meinem Mund gekommen ist. Ich war ziemlich baff, habe mir nichts anmerken lassen, zwei Sekunden überlegt und geschluckt. Und es war überhaupt nicht schlimm. Ich fand es sogar schön und einen großen Vertrauensbeweis und habe es jetzt schon einige Male wiederholt und mittlerweile haben wir mit der Standhaftigkeit auch überhaupt keine Probleme mehr.

Nun habe ich ein Problem. So traurig es klingen mag, aber eigentlich weiß ich gar nicht so genau, was mir gefällt. Ich habe mich nie richtig mit meinem Körper beschäftigt und bin allen vorherrschenden Stereotypen unterlegen gewesen. Sex muss immer gut und geil sein und rein und raus und tiefer und härter ist die größter Freude der Frauen. Das ist irgendwie in meinem Kopf verankert gewesen. Das will ich ändern, aber ich denke, um mich auszuleben, muss ich mich und meinen Körper erst mal selber kennen lernen. Gerne würde ich auch ein paar Spielzeuge ausprobieren (die nicht zu teuer sind...).

Könnt ihr mich verstehen und habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich. Dieses Forum und die ernsthafte und vollkommen natürliche Art und Weise, wie hier über die Themen diskutiert wird, haben mir Mut gemacht, mich intensiv (neben meinem Examen...) mit dem Thema auseinander zu setzen.

Für Tipps und Anregungen bin ich sehr dankbar.

Liebe Grüße

das Zuckermäuschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zuckermäuschen,

schön, dass du den Weg hierher gefunden hast. Der erste Tipp, den ich dir geben kann ist, dass du dir hier mal rumstöberst. Du findest hier sicher viele Anregungen zum Ausprobieren. Und Erfahrungsberichte von Spielzeugen gibt es ja reichlich. Es gibt auch Beiträge wo es um Toys für Einsteiger geht (weiß jetzt nur nicht mehr genau wo). Da findest du bestimmt etwas passendes.

Der zweite Tipp ist: Ziehe dich zurück, mach es dir gemütlich und experimentiere einfach! Lass dir Zeit beim Erkunden deines Körpers. Du wirst dann bestimmt ganz schnell merken, was du magst und was eher nicht dein Fall ist. Jedem Menschen gefällt etwas anderes und deshalb kann ich dir auch keine allgemeingültigen Antworten geben.

Sollten dann noch Fragen sein, dann stell sie einfach.

LG

Rhea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nun habe ich ein Problem. So traurig es klingen mag, aber eigentlich weiß ich gar nicht so genau, was mir gefällt. Ich habe mich nie richtig mit meinem Körper beschäftigt und bin allen vorherrschenden Stereotypen unterlegen gewesen.  [...] Das will ich ändern, aber ich denke, um mich auszuleben, muss ich mich und meinen Körper erst mal selber kennen lernen. Gerne würde ich auch ein paar Spielzeuge ausprobieren (die nicht zu teuer sind...).
Hi und Willkommen! Mein Tipp wäre: Erst mal in Ruhe (meine ich wortwörtlich!) ohne Zeitdruck im Solobetrieb den eigenen Körper ausführlich kennenlernen. Dazu kann man die Phantasie evtl. etwas durch nette erotische Kurzgeschichten (gibt es auch kostenlos im Netz) usw. anregen. - Da merkt frau recht schnell, was für ein 'Typ' frau ist / was einem zusagt und was nicht. (Dazu noch ein Zusatztipp: Mit Gleitcreme machen viele Sachen - auch bei der Selbstbefriedigung - (noch) mehr Spaß, bzw. man kann sie etwas variieren.) Spielzeuge würde ich erst etwas später und zuerst nur sparsam einsetzen, da Du ja mit Deinem Körper inkl. Kopfkino auch schon eine Menge zu tun hast... :D;-) Zuviel zusätzliches Zeugs lenkt da meiner Meinung nach erst mal nur ab. Wenn Du 'Deine Richtung' erkennen kannst, würde ich am Spielzeug nicht sparen, denn Billigzeug bringt mehr Verdruss als Spaß. (Hatte mir selber auch mal zum 'Ausprobieren' so ein Plastik-Schrott-Set geholt, dass längst im Müll liegt.) Ich würde mit einem gut verarbeiteten und hübsch anzusehenden Vibrator (z.B.) von Funfactory (gib das mal hier in die Suche ein und gucke besonders unter "Sexspielzeug für SIE") beginnen, bei dem eigentlich keine/r was falsch machen kann!... :) Ist zwar in der Anschaffung etwas teurer, aber es gibt sie in seriösen Online-Shops auch günstiger (Preissuchmaschinen) und mensch hat dann länger was davon (evtl. auch im Einsatz mit dem Partner). - Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Auch erstmal ein herzliches Willkommen von mir :lol: Nun, ich bin immer dafür, dass man erstmal mit dem Partner redet. Erzähl ihm, was du uns erzählt hast und frag ihn, ob ihr nicht mal etwas experimentieren könnt. Von Stellungen bis gegenseitig oral verwöhnen. Ich denke, er wird ohnehin begeistert sein, wenn du sowas vorschlägst. Und irgendwann in dieser Testphase - wenn du dich schon etwas mehr kennst - könnt ihr in einen Sexshop gehen und mal was kaufen, was euch beiden zusagt. Aber da würde ich auf keinen Fall sparen, da das billige Zeugs meist eh Schrott ist oder fürchterlich stinkt <_< Fun Facotry ist da wirklich der beste Anlaufpunkt. Oder wie ich entdeckt habe, für Dildos auch Eros :) Meine Meinung: Zu zweit Forschen macht mehr Spaß :lol: Liebe Grüße Esther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0