Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
lacleman

Peitsche / Paddel / Gerte / Rohrstock ?

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo

Wir wuerden gerne mal Spielchen mit dem Rohrstock ausprobieren, fragen uns jedoch, wieso es diese in Erotikshops nicht zu kaufen gibt. Ist der Rohrstock schmerzhafter / unsicherer als die Peitsche?

Im Grunde suchen wir ein Schlaginstrument, welches gut kontrollierbar ist (waere da der Rohrstock nicht am besten?), keine allzu grossen Schmerzen verursacht, und zudem einigermassen "zischt". Ideen? Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahrscheinlich werde ich jetzt von den Spanking Spezialisten geschlagen, aber nur mal so zum ausprobieren habe ich mir vor langer Zeit eine breite Reitgerte bei Sport Karstadt gekauft und dann diverse Rohrstöcke beim Korbflechter.

Rohrstöcke können ganz schon fies werden (harrharr).

Und wenn ihr dann wirklich dabei bleibt ist irgendwann mal ein Gang zum Spezialisten notwendig, weil die Dinger zum einen gut in der Hand liegen müssen und dann auch noch das richtige Gewicht haben sollten. Das ist über Versabdhandel eine eher schwierige Angelegenheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Rohrstock gehört zu den fiesesten "Werkzeugen" überhaupt. Außerdem muß der gepflegt werden, damit der elastisch bleibt und nicht splittert! (Wässern und so)

Das geht bis zum Haut-Aufplatzen, und ist nur was für absolute Profis

Es geht hier um die Fläche, die die Haut trifft: Je dünner, desto Aua, desto wochenlanger Schaden, bis zu bösen Narben....

Wenn Ihr davon keine Ahnung habt, solltet Ihr erstmal mit nem Flogger anfangen, und Euch dann langsam steigern, denn sonst könnte es sein, daß der Spaß ganz schnell für immer vorbei ist!!!

Gruß

Nite_Fly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfehle auch den Besuch eines Reitsportgeschäfts.

Das gibts in jeder Stadt, die Preise sind günstiger als beim Versandhandel (wieder das übliche.... das gleiche Ding kostet das doppelte, wenns um Erotik geht).

Und keine Sorge: ReiterInnen probieren auch immer aus, wie die Gerte "zieht". Also könnt ihr völlig in Ruhe ausprobieren, ohne komische Blicke zu ernten.

Springgerten sind so kurze, relativ starre Dinger mit einer kleinen Klatsche am Ende und machen mehr Krach als Schmerz.

Dressurgerten sind dazu gedacht, daß sie aus einer ganz leichten Handgelenksbewegung benutzt werden können, also sind sie sehr lang, dünn und elastisch - und können böse sein.

Ach, dann gibts noch Longierpeitschen *lol*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und keine Sorge: ReiterInnen probieren auch immer aus, wie die Gerte "zieht". Also könnt ihr völlig in Ruhe ausprobieren, ohne komische Blicke zu ernten.

Also wenn man dann aber mitten im Geschäft ausprobieren will, wie die Gerte auf dem Po klatscht, reicht das glaub ich nicht zu sagen, das man beim Pferd, ja auch den Hintern treffen will. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*lol* DOCH, wir Pferdemädchen von früher haben uns da IMMER gegenseitig mit den Gerten auf den Arsch geklatscht. Ganz unschuldig!

Allerdings sollten vielleicht die Hosen anbehalten werden und man muß sich auch nicht gerade über den nächstbesten Sattelbock werfen - das könnte dann doch etwas Aufmerksamkeit provozieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerten sind für mich absolut o.k. und die oben beschriebenen Arten des testens auch :D:D - in keinem Reitsportgeschäft wird man dafür komisch angeschaut. Wahrscheinlich sind wir als Reiter alle verkappte Smler :D:D:D Ansonsten hatte ich gerade neulich ein Gespräch mit einer Domina über Rohrstöcke und kann Euch nur raten, es Euch von einer "Fachfrau" zeigen zu lassen. Sie erzählte mir, das Ihre neuen Damen immer erst zuschauen müssen, dann Trockenübungen machen und später an einem "Opfer" üben dürfen. Es ist das schwierigste überhaupt, so zu schlagen, das keine sichtbaren Spuren zurück bleiben und erfordert extrem viel Übung. Und gerade ein Rohrstock kann zu heftigen Verletzungen führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich bis jetzt noch nicht dazu kam einen Rohrstock zu bestellen, (einzeln lohnt sich der Versand nicht) habe ich mir einfach erstmal einen normalen Holzstock geschnappt, ist nichtmal ein rundholz sondern kantig, klappt aber auch wunderbar.

Kommt auch nicht alzu oft und hart zum Einsatz, von daher langt es allemal.

Wenn man mit Rohrstöcken was tätscheln will ist das auch kein Problem, wenn es euch um härteres schlagen geht nehmt doch lieber den Flogger. (umso dünner die Streifen sind, umso schmerzhafter ist es.)

MfG

noname

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Art des Schmerzes, den die verschiedenen Schlagwerkzeuge auslösen, ist unterschiedlich. Ein Rohrstock ist ganz anders als ein ein Paddel oder eine Hand, und eine Gerte (mit Schnur vorne dran) ist anders als ein Springstock (mit "Paddel" vorne dran), und die wiederum alle ganz anders als die vielen verschiedenen Peitschen und Flogger. Es kommt ganz darauf an, was Du erreichen willst. Probier doch die Wirkung mal an Dir selber aus (und vor allem: Übe das zielgerichtete Schlagen, bevor Du Dir ein "Opfer krallst"). Die Kunst ist, genau den gewünschten Schmerz zuzufügen, an der richtigen Stelle und in der gewünschten "Dosierung". Fehlschläge sind nicht so der Brüller.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0