hotride78

Welches Gel ist nun das Beste?

37 Beiträge in diesem Thema

Hallo an alle hier im Forum, :): hilfe : bin neu hier und habe mich nun angemeldet, da ich alles was ich so lese sehr interessant finde und alle hier sehr nett und fair zu sein scheinen. : top : Würde folgendes gerne genauer klären: Habe nun einiges gelesen aber irgendwie gibt es immer wieder Widersprüche, welches nun ein sehr gutes Gleitmittel ist und vor allem auch gut für die Flashlight geeignet ist. :unsure: Zum einen wird hier Aquaglide ja sehr gelobt und empfohlen, doch nun hat es ja im Ökotest ein "Mangelhaft" bekommen und das finde ich etwas schade bzw. besorgniserregend. Außerdem berichten ja einige, dass es bessere Gels gibt was die Gleitdauer angeht. Mir sind bei der Suche nun noch ein paar andere Produkte ein Begriff geworden, welches würdet ihr davon empfehlen und vielleicht warum: auf Wasserbasis: 1. Durex Play (Ökotest "Sehr gut") 2. Toyfluid - soll ja sehr ergibig sein, stimmt das? 3. ID Glide (wohl in den USA sehr beliebt) ??? 4. BioGlide (Ökotest "Sehr gut") 5. Megasol Blue Water bzw. EroticX ??? ---------------------------------------------- 6. Sylk (aus Kiwisaft - Ökotest "Sehr gut; empfehlenswert") - aber teurer!? Vielleicht wird ja der Ökotest hier auf lovetoytest.net auch noch berücksichtigt und die oben erwähnten, fehlenden Gels noch nachgetestet. Würde das für sehr sinnvoll halten! :bindafür: Ich selber hab den Test noch nicht, aber vielleicht kann ihn ja mal jemand einscannen und emailen. ;-) Suche ein Gel das keine Schadstoffe enthält, lange seine Schmiereigenschaft aufrecht erhält und somit sehr ergibig ist (Preis-Leistung) und eben für die Flashlight sehr geeignet ist. (daher scheidet Aquaglide nun doch erstmal aus, wollte es erst nehmen. :abgelehnt::( ) Sind doch sehr bescheidene wünsche, oder!? :P Meine Favoriten sind im Moment Durex Play, Toyfluid oder ID Glide, da es diese bei dem Shop gibt, wo ich wohl bestellen werde. Doch über das ID-Glide und Toyfluid hab ich noch keine Testbewertung gelesen und daher wäre nicht klar, ob es nicht auch irgendwelche negativen, chemischen Mittel enthält, so wie das Aquaglide. So nun seid ihr gefragt, würde mich wirklich sehr über eure Meinungen und Erfahrungen freuen. Natürlich besonders Erfahrungen mit der FL, da es gerade hier Unterschiede geben soll, aber gerne auch allgemein. ;-):rolleyes:@ Matze: Würde mich auch interessieren was Du von den Ergebnissen der Ökotest hältst!? Gruß Hotride78 :D PS: Die Lovetoytest-Seite finde ich richtig gut! Super, dass ihr das auf die Beine gestellt habt. Die Infos helfen sehr und haben dazu geführt das ich mich nun entschieden habe mal was zu bestellen. Macht weiter so! Großes LOB!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hotride, mit dem FF Toyfluid bin ich persönlich sehr zufrieden. Es enthält aber 2 Konservierungsmittel. Nach welchen Kriterien Ökotest auswertet weiß ich nicht, könnte mir aber vorstellen, dass es sich um Verträglichkeit und Abbaubarkeit dreht. Die meisten Wasserbasis-Gleitmittel enthalten ein Gel aus Polysacchariden (Alginate, Stärkederivate etc.), Alkohole (Glycerol, Glycol, Polyglycole), ggf. Tenside oder Emulgatoren und evtl. Entschäumer (z.B. Simeticon, was aber rel. teuer ist). Ohne Konservierungsmittel kommt mit Sicherheit keine Formulierung aus. Da die Gleitmittel i.d.R. bestes Futter für alle möglichen Keime darstellen und meistens unter optimalen Brutbedingungen aufbewahrt werden (Badezimmer), muss man schon etwas schwerere Geschütze auffahren, um keine "Biowaffen" zu produzieren. pH-Wert verändernde Konservierungsmittel (Säuren, Alkalien) scheiden hier wegen der Hautverträglichkeit aus. Bleiben Halogenabspalter (chlor-....), Aromaten (Phen..., Benz...), Schwefelverbindungen (Thio..., Sulf...) oder gar Schwermetallverbindungen, die alle irgendwelche Vor- und Nachteile bezüglich Wirksamkeit, Verträglichkeit, Allergiepotential und Abbaubarkeit haben. Ich finde die Entscheidung, mit welchen Konservierungsstoffen man leben kann, sollte jeder für sich treffen. Was nützt es, wenn ich mir mit einem super-Öko-Gleitmittel die Krätze hole, während ich einen Chemiecoctail hervorragend vertrage. Entscheidungshilfe kann man im Internet finden (Einfach nach den Substanzbezeichnungen der Volldeklaration auf den Verpackungen googlen). Da Gleitmittel i.d.R. nicht tonnenweise verwendet wird, hätte für mich der Umweltgedanke gegenüber Gleiteigenschaft und persönlicher Verträglichkeit eher untergeordneten Charakter. Wenn man sich z.B. Duschgels ansieht, so werden diese in rauhen Mengen verwendet und enthalten hierzulande fast alle Phenoxyalkylate. Diese Stoffe sind nur schwer abbaubar und haben Geschlechtshormonartige Wirkungen bei Anreicherung in den Gewässern......... Hier bewerte ich den Ökoaspekt erheblich höher. Am besten Du lässt Dir in der Apotheke oder im Drogeriemarkt ein Sortiment an Probierpackungen geben (notfalls auch direkt vom Hersteller) und bildest Dir auf der Basis Deine Meinung. Viel Spass auch beim Testen ! :sex:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo exusiai, :) danke für deine Hilfe und die Informationen. Ist ja sehr interessant. Man, was Du da alles drüber weist ist ja schon der Hammer! Da hast du doch bestimmt auch beruflich was mit den Stoffen zu tun, oder!? Ehrlich vielen dank für deine Mühe, ich denke da hast du wohl schon den Kern getroffen, dass man letztendlich nicht drum herumkommt einfach zu testen und selber zu vergleichen, vor allem was man gut verträgt ohne Hautprobleme oder sonstiges zu bekommen. Nur möchte ich eben verhindern ein Gel zu benutzen das irgendwelche bekannte schädliche Stoffe enthält von denen man nichts ahnt und sich dann nach jahrelanger Benutzung erst schäden zeigen (Krebs oder sonstige Belastungen für den Körper). Angaben wie gut die Gleitfähigkeit und Ergibigkeit eines Produktes, am Besten im Vergleich zu anderen, ist, finde ich sehr interessant. Das hilft zumindest schon mal in einem Punkt weiter. Spaß wird das Testen in diesem Fall ab sicher jede Menge bringen. :P Gruß Hotride

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bio Glide hab ich schon mal gehabt und ich finde es ebenso gut wie Aqua Glide. Nur der Preis ist halt höher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also wir nehmen immer das durex play.....hatten bisher noch keinerlei probleme. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bestellung ist heute raus! :) Hab jetzt Durex Play und Toyfluid genommen, da es ein günstiges Angebot war und so kann ich auch die beiden mal miteinander vergleichen. Danke für eure Hilfe! Bin gespannt wie die dann so sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

nach schlechten Erfahrungen mit Aquaglide (dazu gibt es einen separaten Post) bin ich auf Megasol umgestiegen. Zwischen dem Bluewater und dem Eroticx habe ich keinen Unterschied feststellen können.

Daher mein Tipp: Megasol Eroticx (weils preiswerter ist)

Schönen Abend noch,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir heute einmal die ganze Produktpalette der Good Vibes Eigenkreationen an Lubes bestellt.

Good Vibrations hat zusammen mit Astro Glide verschiedene Lubes auf Wasserbasis zusammenmixen lassen, die fast alle glyzerinfrei sind und unterschiedlich dick sind.

Die sollen angeblich noch besser als Liquid Silk sein.

Hat jemand Erfahrung damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BioGlide kann ich überhaupt nicht empfehlen, ich hab jetzt schon von mehreren Leuten gehört, dass sie darauf allergisch reagiert haben (genauso wie ich :angry: ). Ist ein sehr unangenehmes Gefühl, wenn auch nicht schmerzhaft, aber ich kann es auf jeden Fall nicht weiter empfehlen. Aguagilde ja, aber das steht hier ja nicht zur Debatte. Ansonsten hast du mit dem Toyfluid ne gute Wahl getroffen, das gleitet sehr gut. Ich finde es nur etwas schade dass es sehr schnell vom Vibrator (oder Penis ;-) ) aufs Bettlaken läuft und nicht da bleibt, wo es hingehört :angry: . Aber wenn man es erstmal etwas verrieben hat ist es nurnoch klasse :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin derzeit auf dem ID glide - Trip. ;-) Sowohl für Flashlight, als auch Elektrosex-Gel und anderes. Tipp: Nehmt gleich die 270 g - Flasche! id+glide+neu.jpg Das Zeugs bleibt länger flüssig, als vergleichbare Produkte. Flutschi, Rutscher, Bioglide usw. kann man knicken. Aquaglide und Bodyfluid sind auch empfehlswert. Wir starten noch dieses Jahr einen umfassenden Gleitmitteltest und kaufen alles ein, was es so gibt. Wollen aber noch die VENUS abwarten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie steht es denn mit dem Condomi lu:b? Kann dazu jemand etwa sagen? Hat beim Ökotest auch mit 'sehr gut' abgeschnitten (im Nachtest) und kostet nicht so viel (200ml = 10€)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Hotride78!

Wollte nur loswerden, daß ich ebenso das Durex Play mit der Flashlight verwende.

Ich hatte bisher keinmal ein Problem damit. Es läßt sich auch gut ausspülen.

Viel Spaß

Asterix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ich bin ein Newcommer hier,

aber in Sachen Sex und Toys ganz sicher nicht unerfahren , aber bitte was ist

Flashlight ???????

Bitte lacht mich nicht aus aber alles kann nicht mal ich wissen, lach

Im übrigen verwende ich schon lange Bioglide und bin zufrieden damit.

lLeben gruss von tosca

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vergesst meine Frage, ich habs gefunden, lach Okok sowas braucht Fau nicht, also muss sie auch sowas nicht kennen :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Bioglide hatte meine Frau auch Probleme, hat feste gebrannt und die Muschi war rot als hätte sie Lippenstift aufgetragen.

Ursache könnte auch sein weil sie sich vorher mit einem neuen Duschgel gewaschen hat. Wir sind erst nachher draufgekommen dass das Duschgel nicht PH-Neutral war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir benutzen seit Jahren condomi lu:up und können das nur empfehlen. Völlig geruchsneutral und extrem ergiebig. Ich habe immer das Gefühl, es vermehrt sich während der Benutzung noch.

Wenn es dann mal trockener wird, reicht ein Hauch Wasser und es flutscht wieder.

Zu haben mittlerweile in jeder Drogerie und im Warenhaus, Ökotest sehr gut und die Tube mit 200ml für ca. 8- ich finde das alles spricht für sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Beschreibung, dann werde ich das mal als nächstes probieren wenn mein ToyFluid alle ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie lange kann man das Condomi luub nach dem Öffnen benutzen? Manchmal gibt es da ein Mindeshaltbarkeitsdatum von 3 Monaten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir benutzten auch immer Durex Play und seit neuestem Toyfluid...

Durex Play war mir immer in der Konsistenz zu dick und trocknete zu schnell aus... Vorteil dabei war aber, dass man es sic zur Not im Drogeriemarkt kaufen konnte! (Kenne kein anderes Gleitmittel, welches es da zu kaufen gibt!)

Seitdem wir uns näher mit Toys beschäftigt haben, kommen wir um das Toyfluid natürlich nicht drumrum. Was besseres gibt es meiner Meinung nach nicht. Ein paar Tropfen genügen, es ist relativ flüssig, aber sehr ergiebig.

Gruss Orphane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden