Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
bass

Probleme mit Flashlight, allergische Reaktion ?

32 Beiträge in diesem Thema

Probleme mit Flashlight, allergische Reaktion ?

Hallo,

Ich habe ein kleines Problem ( klein daher da ein Sex Toy nicht lebensnotwenig ist =) Sorry ich muss es nur mit etwas Humor sehen aber von Anfang an.

Vor etwa einem Monat habe ich mir eine Flashlight gekauft zusammen mit dem empfohlenen ToyFluid. Bis vor zwei Wochen hatte ich keinerlei Probleme mit der ganzen Sache, nach dem vergnügen auseinander genommen mit Heißem Wasser gereinigt und mit Talkum eingepudert. ( wie empfohlen eben. ) Einmal habe ich es auch mit Clean ŽnŽ Safe gereinigt. Nach dieser Behandlung natürlich auch wieder abgewaschen und es gab auch weiter keine Probleme.

Vor zwei Wochen dann habe ich eines abends meine Flashlight mal wieder ausgepackt. Selbe Prozedur wie immer, Flashlight gereinigt und dann ( weil ichs eh vor hatte ) unter die Dusche. Am morgen danach hatte ich dann rote, juckende Pusteln auf meinem Freund

Ich hab mir nicht viel dabei gedacht und das ganze eingekremt, nach einem Tag hat auch nichts mehr gejuckt. Es schälte sich dann zwar an manchen stellen noch die Oberste Hautschicht ab aber das hatte ich auf die Trockenheit und das scheuern der Unterwäsche geschoben

Gestern, also zwei Wochen nach dem ersten seltsamen Erlebnis mit der Flashlight ( wo ich noch nicht daran dachte das es an dem Toy liegt ) habe ich das Teil wieder ausgepackt und heute Abend habe ich die selben Symptome wieder, rote Pusteln und es Juckt. Jetzt nicht mehr so schlimm dank Fenistil Gel.

Nun habe ich ehrlich bedenken. Einerseits wegen meiner Gesundheit, anderseits wegen dem Toy. Nachdem der Materialtest ja ergab das a der Flashlight nichts weiter verkehrt ist, und ja auch das Toyfluid eigentlich sonst nicht auffällt, dachte ich mir das euch das Interessieren könnte.

Und eventuell weiß ja noch jemand etwas ?

Verwendete Materialien

Flashlight mit Gold Insert ( war Verschweißt und wurde gründlich gereinigt vor erster Benutzung )

Fun Factory Lubricant ToyFluid ( Haltbarkeitsdatum auf Verpackung 09/2007 )

Clean ŽnŽ Safe ( Joydivision )

Talkum ( Weiße Dose )

Alles nicht älter als einen Monat.

Die Flashlight ist schon toll, nur ist der Preis für die Benutzung momentan zu hoch =(

Matze

achja, Google wusste auch nichts =(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe häufig von Reaktionen auf Gleitmittel gelesen. Benutze doch mal das Zeugs auf Wasserbasis - z.B. Aquaglide.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soweit ich weiß ist doch Toyfluid auf silikonbasis, oder?

es wird empfohlen die Flashlight nur mit gleitmitteln auf wasserbasis zu benutzen, da die silikongleitgels die Flashlight angreifen und zerstören können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so ähnlich gings mir seit kurzem auch, noch zusammen mit dem Problem im anderen Forum (Gesundheit). Ich hatte das auch bei der Gold und Toyfluid. Scheint wohl am Toyfluid zu liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass das mit dem Pudern mal bleiben! Mir ging das mal ähnlich mit einem Gummislip, der eingepudert war. Da bekam ich auch auf einmal allergische Reaktionen, was ich bis dahin noch nie hatte. Außerdem pudere ich meine FL nie ein. Das kann man sich sparen.

Toyfluid ist definitiv auf Wasserbasis hergestellt. Das steht drauf und ich benutze es seit längerem ohne irgendwelche Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rote Fleckchen, Jucken, sich schälende Haut ?! :o So fing das bei mir auch einmal an. Ich war zwar auch etwas verunsichert, habe aber weiter nichts unternommen. Aus den kleinen Pünktchen wurden sehr bald zwei größere gerötete Stellen die bei der Benutzung des Flashlights brannten wie das Höllenfeuer ! Ich musste mich nun zwangsläufig mit der Angelegenheit befassen, und ermittelte, dass es sich um einen Hautpilz (Mykose) oder einer bakteriellen Infektion der Haut handeln musste. Zum Hautarzt wollte ich keinenfalls gehen, und so versuchte ich mich mit Selbstmedikation zu kurieren. Nun die Wirkstoffe die NICHT, oder kaum Besserung brachten: Nystatin+Zinkoxid, Terbinafinhydrochlorid, Clotrimazol, Teebaumöl bzw. sogenannte Hausmittel :( Das Einzige was wirklich eine rasch spürbare Besserung brachte, und schließlich zur Heilung führte, war der Wirkstoff "BIFONAZOL" ! Die ganze Angelegenheit hat vom Anfang bis zur völligen Abheilung gut zehn Monate gedauert, und ich bin überrascht, dass keinerlei Narben oder Verfärbungen zurückgeblieben sind. Wer wissen will, wovon ich rede, der startet eine Bildersuche nach "candida albicans" oder "candida balanitis". Seit diesem Marthyrium wird nun das Flashlight IMMER mit Alkohol desinfiziert und der kleinste rote Fleck am Körper genauestens beachtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:( Naja... ich werd das mal beobachten, vor zwei wochen ging das auch wieder komplett weg ohne das noch was übrig war. Die Haut ist an den stellen zwar jetzt auch gerötet aber, ich ignorier das mal eben... Baeh, ich hab echt keine lust mehr, wenn das weg ist dann entsorge ich Flashlight und co. denn das ist mir definitiv jetzt zu aufregend :unsure: Was das Toyfluid angeht, das kann es nicht sein. Ich hab etwas davon auf meinen arm gekippt und einziehen lassen, null reaktion. Wenn das wirklich ein "Pilz" Problem ist dann.. Würd ich das dumm finden Oo" Einige leute hier im Haus haben es nicht so mit der Sauberkeit... Ich allerdings schon. *heulenkönnt* Danke euch allen, soweit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Flashlight wegwerfen finde ich doch stark übertrieben. Das wäre ja so, als ob man nach einem Fußpilz für den Rest seines Lebens auf Socken und Schuhe verzichten würde.

WennŽs denn tatsächlich ein Pilz ist, dann kommt der ja nicht vom Flashlight selbst. Das wäre eben nur ein Ort, in dem der (mögliche) Pilz gut gedeit (warm & feucht).

Ich empfehle jetzt einfach die Bifonazol-Creme mal zu probieren. Rezeptfrei und für etwa 8 Eu in der Apotheke zu bekommen.

Das Insert vor dem Einlagern immer gut mit Desinfektions-Alkohol einsprühen.

Bei mir jedenfalls ist die Angelegenheit ausgestanden und ich erfreue mich seitdem wieder besonders am Flashglight. Mit einem Sexualpartner/in sind die Ansteckungsmöglichkeiten von weitaus schwerwiegenderen Krankheiten jedenfalls größer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach kochen bringt unter Umständen nix. Soweit ich weiss vermehren sich Pilze über Sporen und die sind wahre Überlebenskünstler. Das kommt wohl auf den jeweiligen Pilz an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auskochen bringt nichts, weil der Pilz, vorausgesetzt es ist überhaupt einer, bereits IN der Haut ist. Ausserdem übersteht das Insert den Kochvorgang nicht. Es sei denn, man lässt das Ganze im Topf erkalten. Ein heisses Insert reißt nämlich sehr schnell ein. Nach dem Abkühlen verhält sich das Material allerdings wieder wie gewohnt.

Besser ist sich weniger auf die totale Pilzvernichtung zu konzentrieren, sondern vielmehr auf eine gesunde wiederstandsfähige Haut hinzuarbeiten. Pilze und Co gibts nämlich überall und alles zu sterilisieren wird nicht gelingen. Das Gleichgewicht der Haut stimmt halt momentan nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor du es wegwirfst, nimm doch mal ein Kondom (am besten ein besonders dünnes) und schaud dann mal was passiert.

Gutes Gelingen

Toyman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auskochen bringt nichts, weil der Pilz, vorausgesetzt es ist überhaupt einer, bereits IN der Haut ist. Ausserdem übersteht das Insert den Kochvorgang nicht. Es sei denn, man lässt das Ganze im Topf erkalten. Ein heisses Insert reißt nämlich sehr schnell ein. Nach dem Abkühlen verhält sich das Material allerdings wieder wie gewohnt.

Besser ist sich weniger auf die totale Pilzvernichtung zu konzentrieren, sondern vielmehr auf eine gesunde wiederstandsfähige Haut hinzuarbeiten. Pilze und Co gibts nämlich überall und alles zu sterilisieren wird nicht gelingen. Das Gleichgewicht der Haut stimmt halt momentan nicht mehr.

naja, ich hab mir die bilder mal angesehen, bevor mein teil so aussieht, desinfizier ich die fl lieber ordentlich. ich fahr morgen mal in die apotheke, mal desinfektionsmittel kaufen. also auf so einen behinderten pilz hab ich jetzt garkeinen bock. hab bisher die fl aber immer nach gebrauch mit warem wasser und seife ausgewaschen. dass müsste doch vorerst reichen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend,

Ein Pilz war es scheinbar nicht, zumindest ist jetzt alles wieder heil. Das ganze hat mir aber dennoch einen mega schrecken eingejagt, was ich mit der FL jetzt mache weiß ich noch nicht.

BTW. Das mit dem Kondom hab ich schon hinter mir, mit dem ists kein Problem.

Jedoch ist mir die Sache etwas zu spannend... Vorallem da ich nicht weiß was letztendlich das Problem ist / war

Denn gereinigt habe ich die FL immer anständig. Und ob es das Gleitgel ist habe ich schon getestet, negativ das war es nicht. Bleibt die Flashlight ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte bisher mit der FL in Verbindung mit Wasserbasierten Gleitgels keinerlei Probleme.

Doch wenn ich hier teilweise lese, was die Leut's mit der FL alles so Probleme haben, schüttelt's mich schon manchmal: Irgendwelche Klümpchen im gerippten Insert etc...

Ich habe mir angewöhnt, das Teil sofort nach Gebrauch (und nicht erst am nächsten Tag, wenn ich mal Zeit habe) mit wirklich heißem Wasser auszuspülen (ist wie mit dreckigem Geschirr: da geht gleich nach dem Essen noch alles mit heißem Wasser weg, da ist noch nix eingetrocknet...).

Wohlgemerkt: Ich habe noch nie Alkohol, Seife, Spülmittel oder ähnliches verwendet, nur heißes Wasser (bis 70 Grad habe ich ohne Probleme getestet)

Dann wird das Teil trockengelegt: Umgestülpt, nacheinander von jeder Seite etwas mehr als die Hälfte, und mit einem sauberen Leinenhandtuch abgetupft (da fusselt halt nichts!), und das Teil wieder in sein Case verpackt. Der untere Deckel bleibt generell offen, daß die Restfeuchte verdunsten kann. Der liegt nur locker drauf, daß kein Staub eindringen kann.

Diese ganze Prozedur dauert mit etwas Übung gerade mal zehn Minuten. Und die sind es mir Wert!

Das Teil sieht auch heute noch aus, wie am ersten Tag!

Wenn ich merke, daß beim Reinigen die äußeren Rippen anfangen "zu kleben" wird das Teil AUSSEN eintalkumiert (Talkum aus dem Baumarkt, für Schlauchboote, Fahrradreifen etc.) Innen kommt da definiv gar nix rein!

Diese Reinigungsmthode funktioniert auch nur mit Wasserlöslichen Gleitgels: Öle oder Silikonbasierte Gleitmittel lassen sich mit heißem Wasser alleine nicht wegwaschen. Und außerdem kommen die für das FL auch nicht so gut.

Das Trocknen durch Umstülpen muß meiner Meinung nach, zumindest bei gerippten Inserts, definitiv sein: die brauchen sonst wirklich Tage zum Trocknen, und wenn die (gerade, weil nicht umgestülpt) nicht richtig sauber sind, sind die dann der ideale Nährboden für Pilze aller Art (sichtbare und nicht sichtbare..)

Naja, und wenn Du (nebu) Dir definitv einen Pilz eingefangen hast, und während der Zeit die FL benutzt hast, würde ich die FL (schweren Herzens) in die Tonne hauen! (Es sei denn, Du spielst leidenschaftlich gerne Ping-Pong...)

Von der FL oder dem Gleitgel kriegt man auf jeden Fall keine Pilze (höchstens durch unsachgemäßen Gebrauch) und die Wahrscheinlichkeit, daß Du die FL "angesteckt" hast, ist höher, als daß sie Dich....

Gruß

Nite_Fly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Toyfluid ist übrigens auf Wasserbasis (Bodyfluid ist Silicon). Die Wasserbasierenden Gleitmittel enthalten meistens Gele auf Polysaccharidbasis, was für Schimmelpilze das reinste Futter ist. Schimmelpilzsporen fliegen überall in der Luft herum. Das hat also nichts mit Körperhygiene zu tun. Falls Du Dein FL nach Gebrauch nicht umgestülpt und getrocknet hast, entwickelt sich darin innerhalb kürzester Zeit (1-2 Tage) ein wunderbarer Pilzrasen, der sich bei Gebrauch sofort auf Dein bestes Stück überträgt. Da das FL aus einem Schaum besteht, ist Desinfektion nicht so ohne Weiteres möglich. Das Pilzmycel sitzt wahrscheinlich tief unter der Oberfläche und wuchert in feuchtem Klima wunderbar weiter. Ich hatte das Problem auch mal mit meinem gerippten Insert. Hatte Anfangs auch auf das Umstülpen verzichtet und mir eine üble Mykose zugezogen, die ich mit mehrwöchiger Clotrimazol-Behandlung kurieren konnte. Das FL habe ich dann mit einer 2-Propanolischen Lösung von Phenylquecksilberborat (Merfen; leider nicht mehr erhältlich) behandelt und seither nach Gebrauch immer umgestülpt, mit heißem Wasser und Seife gereinigt und mit dem Handtuch getrocknet. Bisher hatte ich keine Probleme mehr. Das Standard-Insert trocknet bei mir ohne Umstülpen und ist auch noch nie verschimmelt. B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also kann ich davon ausgehen wenn ich das fl nach gebraucht mit heißen wasser und flüssige seife wasche und dann umgrembel und trocken mache das sich da keien pilze bilden ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke schon, wobei ich das mit der Seife eher lassen würde. Zur desinfektion eignet sich das normale Desinfektionsmittel aus dem Sex-Shop besser, und es wird das Material auch nicht angreifen (im gegensatz zu Seife).

Manuelles trocknen und offenes Lagern sollten ansonsten eigendlich ausreichen, hatte bei mir noch keine derartigen Probleme

Gruß

Fallout

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie meist offenes trocknen ?? darf ich es wenn es trocken ist nicht iweder zusammen bauen ?

wenn ich es benutzen will wird es doch kurz in warmes wasser gelegt,dann zusammen gebaut, dann seine arbeit machen, dann auseneinanderer bauen ,saubern,trocknen, wieder zusammen bauen fürs näshste mal .

oder ihrre ich mich da ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0