Andyman

Stimulation auch beim "Ausgehen"?

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

nach den vielen interessanten berichten und Erfahrungen die Ihr mit ElektoStimulation gemacht habt, überlege ich mir auch ein solches Gerät zuzulegen.

Was mich dabei im Besonderen reizen würde, die Stimulation auch außer Haus zu nutzen, also beim Spazieren gehen, im Park usw.! Also unbemerkt unter der Hose bis zum Orgasmus.

Und da stellen sich mir natürlich Fragen nach der Machbarkeit:

Ich würde natürlich ein Kondom benutzen wollen, sonst hat man nachher einen schönen Fleck in der Hose der sicherlich nicht unbemerkt bleibt. Würde es gehen, beispielsweise mit dem Magic-Electrode Male? Ich denke es dürfte Probleme geben, das Ding an Ort und Stell zu halten. Wenn man bei erschlafftem Penis den Ring platziert, Kondom drüber und dann loslegt, wird der Penis irgendwann erigieren. Dehnt sich der Ring dann mit? Was ist wenn man zeitweise wieder erschlafft, geht der Ring mit?

Oder gibt es da geeigneteres Zubehör?

Wie sind Eure Erfahrungen?

Ich denke ich würde das m-like Digital Professional 4000 TENS nehmen. Ist das damit möglich die beiden Kanäle getrennt einzustellen. Ich habe irgendwo im Internet mal gelesen, dass es der Hammer sein muss, einen Ring am Penisschaft zu haben, diesen auf pochen zu stellen und deinen Ring am Eicheansatz, diesen auf leicht Stimulation. Zudem soll das Pochen den Penis besser steif halten. Ist das von mir ausgesuchte Gerät für so was geeignet? Sollte man dafür das Eichel- & Hoden- Schlaufen- Set nehmen?

Würde mich über ein paar Tips sehr freuen.

Danke und Gruß

Andyman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab zwar mit Estim bislang nix am Hut aber gebe mal folgendes zu bedenken:

Wenn du nicht ne superweite Stoffhose anhast - was dann wiederum sehr offensichtlich wär - wird sich dein bestes Stücknicht gerade aufrichten sondern irgendwie hart. Und da liegt das Problem mit dem Kondom und den Elektroden. Ich wüsste nicht welcher bastlerische Ansatz hier helfen könnte. Zumindestens keinen den ich mir auch nur ansatzweise bequem vorstellen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi andyman

Leider sind die zwei Kanäle beim Digital Professional 4000 zwar in der Intensität (Stromstärke) getrennt regelbar, nicht aber bei Impuls und Frequenz!!!!

Ansonsten kann ich dir das Gerät aber uneingeschränkt empfehlen.

Zu deiner anderen Frage der Machbarkeit Estim im 'Freien'.

Bei der Benutzung von Kondomen kommen nur kleine Elektroden in Betracht. Ich hab mal sowas mit einer kleinen Klebeelektrode probiert. Durch die unterschiedliche Erektion ist allerdings ein Verrutschen der Elektroden nicht ausgeschlossen. Wie wäre ein Versuch mit einer 'dichten' Hose (z.B. Latexhose?). Ansonsten gibt es immer noch die Kabel und Stecker, die entsprechend gesichert werden müssen. Auch Kurzschlussströme z.B. über die Bauchdecke sollten vermieden werden.

Grüße mskaktus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hi andyman

Leider sind die zwei Kanäle beim Digital Professional 4000 zwar in der Intensität (Stromstärke) getrennt regelbar, nicht aber bei Impuls und Frequenz!!!!

Ansonsten kann ich dir das Gerät aber uneingeschränkt empfehlen.

Danke für die Info!

Welches Gerät würde denn diese Bedingungen erfüllen?

Gruß

Andyman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi Die Vitatronic Geräte (Profi und 804) haben 2 vollständig getrennt ansteuerbare Kanäle. Allerdings sollen die nicht so sanfte und erregende Impulse erzeugen wie z.B. das Pro 4000. Du solltest dir den Testbericht der Geräte durchlesen. Ich kann nur sagen ein Kanal und die richtigen Elektroden sind völlig ausreichend um phantastische O's :o zu erreichen. ;-) mskaktus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also aus meinen praktischen Erfahrungen heraus, halte ich die Benutzung im Freien (gerade in der Öffentlichkeit) als nicht durchführbar! Elektrosex hat unwahrscheinlich viele mit Experimentieren (in Ruhe!) zu tun. Verrutscht die Elektrode auch nur einen Millimeter kann der Wohlgenuß schlagartig in AUA-AUA umschlagen und Du rennst dann wie Rumpelstielzchen durch den Park und suchst nach einer geschützen Stelle, wo Du den Elektrosexkram abreißen kannst. :versteck: Das Problem ist, dass sich der Willy immer zusammenrollt und mal nach links und mal nach rechts rutscht. Das machen selbst Klebeelektroden nicht mit. :dogeyes: Versuche es, aber ich glaube, dass es nicht funktionieren wird. Vermutlich wirst Du nicht einmal eine Erektion bekommen. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:D Carlo hat's getroffen. Aber übrigen gibt's ja auch noch den Regler am TENS-Gerät. Ich hab's draußen mit der Magic-Elektrode male probiert - ähm, ohne Kondom. Verrutscht ist sie bei mir nicht - vielleicht, weil die Vorhaut drüber war. Und was die Erektion betrifft: Relativ engen Slip nehmen und Penis darin gleich aufrecht positionieren, dann geht's. Reizvoll ist eine ganz leichte Stimulation. Wenn Du das Gerät in der Tasche oder verdeckt am Gürtel (Hosenbund) hast, kannst Du unauffällig nachregeln. Aber im Prinzip kannst Du es auch ganz offen tun. Die Leute werden denken, daß Du da bloß ein MP3-Player oder so etwas hast :-))))))) Bei einer höheren Intensität hat Matze wohl recht. Das Verrutschen kann dann ein Problem werden, wenn Du Dich bücken mußt, Treppen steigen oder so etwas in der Richtung. Dann kann's sein, daß Du plötzlich einen Hechtsprung machst. Aber noch etwas anderes spielt eine Rolle: Du kannst ja nicht ständig vor Dich hin träumen. Wenn Dich jemand anspricht, wirst Du von Thema Nummer 1 abgelenkt und die Erregung läßt nach. Umgekehrt proportional wird Dir die momentane Intensität zu heftig werden. Binde mal eine Frau auf einer Sybian-Masturbationsmaschine auf hohem Vibrations-Level fest und unterhalte Dich mit ihr über Autoersatzteile. Das ist Folter! Aber wie gesagt: Auf geringem Level ist es sehr sehr angenehm. Tschüß von Carlo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Dank für die vielen Ratschläge!

Die Outdoor Stimulation steht natürlich nicht im Vordergrund, aber ich werde es probieren.

Ich kann mich noch nicht ganz entscheiden, ob nun Peniselektrode Magic-Electrode Male oder ElektroSex Eichel- & Hoden- Schlaufen- Set (Schlingenset, Schlaufenset).

Schließt das eine das andere aus? Hat man eines braucht man in keinem Fall beides. Man muss es ja nicht unbedingt gemeinsam verwenden, aber ist der "Gefühltsunterschied" von einem zum anderen so groß das es lohnt beide mal zu probieren...oder sollte man eine andere Kombination wählen. Wobei wie gesagt, es soll oder muss nicht unbedingt ein gemeinsammer einsatz der beiden Zubehörteile erfolgen.

Zudem muss es nich zwingend Outdoor-tauglich sein!

Habt vielen dank!

Gruß

Andyman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Das wichtigste für die 'erfolgreiche' Anwendung ist meiner Meinung nach ein hochwertiges und für Estim geeignetes Gerät. Bei den Elektroden gibt es wahrscheinlich von Anwender zu Anwender Unterschiede.

Die Magic Male Elektrode oder das Schlaufenset reichen bei den meisten Anwendern aus für einen Orgasmus. Aus meinen Erfahrungen kann ich dir zu Anfang das Schlaufenset empfehlen. Die Positionierung der Schlaufen kann frei ausgewählt werden und damit deinen Empfindungen besser angepasst werden. Mit dem Schlaufenset ist es z. B. möglich einen Impuls durch den gesamten Penis zu erzeugen, was sehr Orgasmuswirksam ist.

Grüsse mskaktus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

ausgegangen bin ich zwar noch nicht, aber gegen das Verutschen nehme ich immer Leukosilk Klebeband. Bekommt ihr in der Apotheke. Klebt fest lässt sich aber gut von der Haut lösen ohne viel aua! Wird normalerweise beim Arzt benützt um Verbände festzukleben. Damit klebe ich die Klebeelektroden am Penis fest. Darüber ein puderfreier Latexhandschuh den ihr oben wieder mit Leukosilk oder einem Gummiring zum halten bringt. Und schon seit ihr ausgehfertig bzw ist der Sauerei ein Ende gemacht. Dadurch das der Handschuh viel weiter als ein Kondom ist, lassen sich auch gut die Kabel rausführen.

Oder was auch nicht schlecht ist, nehmt eine Windelhose aus PVC oder Latex. Wobei das wahrscheinlich nicht jedermanns Sache ist. Geht ja schon richtung Fetisch.

Gruss Harro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden