Kallisti

Digi-Cam Warnung!

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo.

Hoffentlich ist dieses Thema hier nicht OT.

Wer in nächster Zeit eine Digital-Kamera kaufen möchte (z.B. wer mit privaten erotischen Akt-Fotografien liebäugelt), dem rate ich DRINGEND davon ab, sich eine PENTAX Optio 50 zuzulegen. Diese ist noch ziemlich neu auf dem Markt.

Hab ich heute selber gekauft und sofort zurückgegeben.

Die Bilder sind trotz der 5 MPixel stark verrauscht. Alle Bilder sind merklich unscharf. Der Blitz ist miserabel. Sogar mit nem aktuellen Fotohandy der 1 MPixel-Klasse kriegt man fast bessere Bilder hin...

Grundsätzlich führe ich das erstmal auf einen minderwertigen CCD-Bildwandler zurück. An der Firmware wirds kaum liegen.

Die PENTAX habe ich umgetauscht und eine Nikon Coolpix 4600 zum gleichen Preis von 199 Euro bekommen. Diese hat zwar "nur" 4 MPixel, aber die Kamera ist ihr Geld wert.

Alle Bilder sind absolut gestochen scharf, der Blitz ist allemal ausreichend hell. Kein Rauschen ist selbst bei 100% Skalierung zu erkennen.

Ich habe mit beiden Kameras bei gleicher Beleuchtung die gleichen Motive fotografiert und dazwischen liegen Welten!!

Megapixel sind eben nicht alles!

Gruß

Kallisti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem CCD-Chip kannst Du schon Recht haben. Das Hauptproblem liegt bei PENTAX aber an der Linse. Die ist nämlich immer aus Plastik. Bei vernünftigen Kameras ist die Linse aus Glas. Die Dinger kannste also voll vegessen. Ich habe auch eine alte Nikon Coolpix 2 MPixel. Die Fotos sind super. Man kann locker mittelgroße Abzüge über`s Internet bestellen. Die Fotos sind von Kleinbild-Abzügen eigentlich nicht zu unterscheiden. PENTAX kennt man eigentlich nur aus'm RTL SHOP. Also Mist! :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pentax kennt man nur aus dem RTL-Shop?

Pentax wurde 1919 gegründet und ist einer der ältesten Hersteller von Kameras weltweit.

Ich habe eine Pentax Optio S4i und bin mal abgesehen von der Auslösezeit sehr zufrieden, mir geht es bei der cam allerdings mehr darum sie in der Hosentasche herumzutragen um Schnappschüsse zu machen als damit Kunstfotografien anzufertigen.

Wenn man hohe Ansprüche an das Bild stellt sollte man vielleicht doch zu einer Spiegelreflex greifen oder zumindest von einer Kompaktkamera absehen.

Übrigens verwendet Casio in der Exilim Zoom-Serie auch das Pentaxobjektiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr solltet sowieso ausfhören Digitalkameras nach MPixel Anzahl zu kaufen, die sind nähmlich nicht auschlaggebend fuer die Qualität! Jedenfalls nicht NUR und am allerwenigsten bei den kleinen. ;)

Das was wirklich wichtig ist, ist das Objektiv und wenn das Scheisse ist, kann die Cam 20 MPixel haben und trotzdem werden es mieserable Bilder!

Also wenn ihr ne Cam im Sonderangebot seht mit 6 MPixeln fuer 99 Euro, lasst bloss die Finger davon. Ich kanns jedem der sich etwas intensiver mit Fotographie beschäftigt nur wärmstens ans Herz legen. Spart euer Geld und legt euch eine richtig gute Kamera zu. Keine kleine Knipskiste (Ausgenommen die Sony Cybershot, die soll ja SEHR gut sein!) sondern eine Digitale Spiegelreflexkamera. Ihr muesst euch ja nicht gleich die Nikon D2X mit 12,4 MPixeln kaufen (Fuer schlappe 5.000 Euro und das ohne Extra Objektiv sondern nur das Standradteil!) --> Klick mich!

Aber es gibt auch welche die deutlich weniger kosten. Fuer die Einsteiger in die Digitale Spiegelreflexkamera-Welt gibt es z.B. die Canon EOS 350 D mit 8,0 MPixeln. Die kostet zwar auch nen Bazen Geld (800-900 Euro), aber wenn man dadrauf spart hat man wirklich was davon! ;) --> Klick mich!

Aber irgendwie laber ich schon wieder viel zu viel! Entschuldigung... ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das es verrauscht ist wird wo eher daran liegen das die Kamere keine echten 5 Mille liefert, sondern die interpoliert. Also der rechnet das Bild dann hoch und das ist nicht gut. Im übrigen die angesprochene EOS 350 D ist wirklich ein feines Dingens, die gabs letzte Woch eim Großhandel für 574 EUR netto da musst ich gleich zuschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann sie nur empfehlen! Macht super Bilder. Diese Investition lohnt sich auf jeden Fall! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Freund von mir hat ne Olympus c760.

Hab damit schon einige male fotografiert und finde die Qualtität im Vergleich zu den anderen Consumer Digicams die ich vorher in der Hand hatte ganz beachtlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was auch interessant ist,

die Sony W1 Serie.

Ist zwar nicht mehr die aktuelle Serie, dafür billiger und ist mit der neuen W5 vergleichbar.

Vorteil: 2 Mignon Akkus reichen für 150 Bilder ohne Blitz und gut 50 mit Blitzt

Die Bilder sind wenn man sich mit der Kamera n paar Tage auseinander gesetzt hat, echt spitze!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss sagen, ich habe vor etwa 8 Monaten von meinen Bekannten die Canon Ixus330 abgekauft, und bin voll zufrieden damit. Die Kamera hab "blos" 2 Megapix aber dafür werden alle Bilder gestochen scharf (ausser wenns dunkel ist, bracht man halt den Blitz, is ja klar); und mir kann niemand erzählen, wenn er sich eine 5 oder 6 Megapix-Kamera kauft, er braucht die Auflösung, weil er Poster von den Bilder ausdrucken will (ausser er ist Profi-Fotograf)!

Wenn ich mir Bilder nachmachen lasse (auf Papier) dann nehm ich eh blos Format 10x15;

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

NakorPi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und mir kann niemand erzählen, wenn er sich eine 5 oder 6 Megapix-Kamera kauft, er braucht die Auflösung, weil er Poster von den Bilder ausdrucken will (ausser er ist Profi-Fotograf)!

Profi Fotografen verwenden idR 8 Megapixl aufwärts mit halbtransparenz - Spiegelreflex Technik. Das Canon Topmodell bietet vergleichsweise 16,7 Megapixel.

Diese Cams haben auch einen wesentlich Crößeren Lichtsensor. Denn: auf einer kleinen Fläche trifft wenig Licht auf - muss man dieses dann digital verstärken entsteht ein bildrauschen umso leichter. Das ist dann auch das eigentliche Qualitätsmerkmal, was den kleinen Cams meist fehlt.

Schau dir mal hier die Tech-Details an:

http://www.canon.de/for_home/product_finde...EOS_1Ds_markII/

Kann aber keiner bezahlen, allein die Cam kostet 6,500

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Is mir klar, das solche Leute die Reflex-Kameras verwenden... Ich will damit blos sagen, das der Otto-normal-verbraucher keine 8Megapix-Kamera braucht...Die meisten Leuts wissen ja nicht mal den Unterschied zwischen optischen und digitalen Zoom, wenn sie beim Aldi und Konsorten ihre "Elektro-Megabillig-Schnäppchen" kaufen... ich seh halt nicht ein, warum ich eine nochsoteure Kamera kaufen soll, wenn ich mit meiner kleinen Cam zufrieden bin..is klar es wird immer was besseres rauskommen, das ist halt so...stört mich aber nicht weiter, da ich mich von dem Technikwahn eh nicht so mitschleifen lasse... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist ja das viele Hersteller von Billig Produkten mit tollen Zahlen Augenwischerei betreiben. Und der Kunde denkt sich "klass, 12 Megapixel" und am ende hat er ein stecknadelkopgroßes CCD und nur Digitalzoom. Aber zum Glück ist Geiz ja geil und Kundenverarsche "in" da fällts nicht so auf... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hatte ich auch schon in einem frueheren Beitrag erwähnt. Das ist aber absolut richtig. Viele fallen auf die tollen 6 MPixel fuer 200 Euro rein. Aber wie ich schon sagte, achten die meist unerfarenen Käufer nicht auf Objektiv und Display. Na ja. Das ist ja nicht nur bei Kameras so und man kann sich den Mund fusselig reden. Die meisten lassen sich dann doch von der 2 Quadrat-Meter Werbung in der Zeitung blenden. Mal sehen wann ich mir eine richtige Digitale Spiegelrefelex-Kamera zulege. ATM hab ich noch eine "normale" Filmkamera. Die ist zwar jeder Digitalen Kamera Haushoch ueberlegen, aber nicht mehr so recht Zeitgemäss! ^^ Das nächste Problem sind die Objektive, welche zwar Theoretisch kompatibel sein sollen, bei meinen Tests jedoch deutlich schlechtere Ergebnisse bei den Digitalen Kameras, als bei den Filmkameras liefern. So bleibt nur der Kauf eines neuen, passenden Objektivs. :blink: Also, falls jemand 1000,- Euro Speden will. Nur zu! :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden