Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Alfman

Roter Jelly Dildo (aus Gästebuch)

6 Beiträge in diesem Thema

So hier bin ich :) Ich habe im Gästebuch über einen roten Jelly-Dildo geschrieben und bin dort gebeten worden, doch auch mal hier im Forum zu schreiben und nähere Auskünfte zu geben. also hier bin ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, probiere ich mal mehr darüber zu erzählen. Zur Erleichterung kopiere ich mal meinen Text aus dem Gästebuch hier rein, um mich nicht wiederholen zu müssen: Der 25cm lange rote Jelly-Dildo von DocJonhson ist für vaginalempfindsame Frauen genial! Wenn der mit seiner starken Strukturierung der Oberfläche und seinen 4,5 cm Durchmessern rein und raus geht, geht sie ab und verliert Fassung. Stinkt zwar wie die Sa..., aber durch den weichen Aufbau kann sie damit richtig gestopft werden bis hintenhin ohne dass es ihr weh tut. Und wegen der Länge kann man ihn noch festhalten und bewegen, auch wenn sie vor Lust die Muschi zusammenkneift. Und durch den deutlichen Absatz an der Eichel rutscht er nicht so schnell raus (wird von ihr gehalten). Sogar anal macht er Spass. Dazu braucht sie viel Erregung bis das reingeht, aber dann kann sie nicht genug von dem Prügel hinten rein bekommen. Die Orgasmen sind länger und intensiver als sonst, mit dem Teil. ...wäre nur der Gestank nicht. Ja, der Geruch nach Jelly stört nach wie vor, aber das Lustempfinden mit dem Teil ist unvermindert gut! Man kann ja ein Kondom drüber ziehen (ist für anal sowieso zu empfehlen), riecht die Muschi danach nicht so streng... ;-) Ich verstehe nicht, warum viele Dildos so kurz sind, Frau kann die ja gar nicht mehr richtig fassen, wenn sie tief drin stecken. Also habe ich ihr einen längeren gekauft, den sie noch richtig umfassen kann. Sinn macht das auch für mich, weil wenn sie sich dabei stark bewegt und die Scheidenmuskulatur zusammenkneift, dann bin ich recht froh darüber, dass ich den Dildo noch gut festhalten kann. Manche verstehen das sicher gut was ich meine, wenn deren Partnerin ihr Becken auch nicht ruhig halten kann wenn's sich richtig gut anfühlt :-) Und damit es sich so gut anfühlt, dafür sorgt die starke Strukturierung des Dildos. Wenn der rein und raus geht, wandern richtige Schauer der Erregung in Wellen durch ihren Körper. Gut, zuerst machte ihr der Durchmesser von 4,5cm bischen Bedenken, aber mit Erregung und genug Gleitgel flutscht der recht gut rein. Im Gegenteil, der dicke Durchmesser macht dann ja erst richtig Spass. Auch die Länge lässt vielleicht manche Frau zweifeln ob das bei ihr reingeht, aber die ganze Länge soll ja gar nicht rein, was draussen bleibt, ist sozusagen der Griff. Viele Frauen haben ja Angst, dass es ihnen weh tut wenn es hinten anstösst. Meine Erfahrung ist aber die, dass das von einigen Faktoren abhängt und nicht zwingend so sein muss, sogar im Gegenteil, es macht richtig Spass bis hinten hin "gefüllt" zu werden (das hören sicher manche Männer nicht so gern, die das nicht können). Durch die Wahl des Materials Jelly hab ich aber dafür gesorgt, dass es erstens weich genug ist um hinten nicht zu hart anzustossen, und zweitens trotzdem noch steif genug ist, um richtiges Lustempfinden zu zaubern. Erfahrene wissen die Erregungskurve der Frau zu nützen und fangen vorsichtig an bis sie sich daran gewöhnt hat und heiss ist. Dann nimmt ihre Schmerzempfindlichkeit immer mehr ab und das Lustempfinden zu. Je heisser sie wird, umso schneller kann man werden und umso tiefer darf man gehen. Mit der entsprechenden Vorsicht (also nicht wie ein Stier) kann man sie dann richtig schön mit dem Dildo stopfen und so den Längen-Dehnungsreiz der Vagina auch noch zur Luststeigerung ausnützen. Wenn sie es sich selbst macht, ist sie eher noch unvorsichtiger mit sich selbst als wenn ich es mache. Von Vorteil bei der Sache ist auch der tief eingeschnittene Rand hinter der Eichel. Da sie ja erregt ist, spannt ihre Muskulatur am Scheideneingang auch etwas. Das ist wie ein Ring, der den Dildo an seiner Eichel festhält, sollte man zu weit rausgezogen haben. Somit rutscht er nicht ganz raus (was der Stimmung sicher nicht gut täte). Recht gut lässt sich das Ding auch anal benützen. Richtig in Fahrt, kann sie ihn auch hinten reinstecken, "geschmiert" ist er ja dann meistens schon. Es ist für ungeübte vielleicht nicht ganz leicht, sich etwas mit 4,5cm dicke in den Po zu schieben. Aber der Po verträgt mehr als viele glauben, und 4,5cm sind da noch nichts. Vorne richtig erregt, schaffen das die meisten Frauen ohne Probleme nach kurzem probieren (Nur wer Angst hat kneift und dann gehts nicht). Aber das Gefühl dort hinten im Po zieht bei vielen Frauen bis vor in den ganzen Scheidenbereich und breitet sich oft bis ins gesamte Becken aus und zieht die Beine runter. Und von dem anfangs ungewohnten Gefühl im Po ist dann bald nichts mehr zu spüren, es macht ihr nur noch bebende Lust. Wenn dann der Partner die Arbeit mit dem Dildo im Po übernimmt und sie bei sich vorne weitermachen kann, könnte sich ein Orgasmus anbahnen, den sie nie wieder vergisst (und höchstens aus ihrer Jungendzeit so "schlimm" kennt). Wer jetzt kommt und sagt, ein richtiger Penis wäre immer noch besser, hat zum einen zwar recht, aber ein Penis rutscht in der Vorhaut und hat selten so eine starke Struktur-Oberfläche. Es ist nicht das gleiche. Abwechslung und mal was neues kommt immer gut. Anm. MOD: Nimm die großen eckige Klammern [ ] dann klappt es auch mit der Formatierung besser zumindest für B, I und U, die anderen funktionieren hier nicht

Bearbeitete von BambiLestat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ups, wie ich sehe nimmt es html Code nicht an. Und was ich vergaß: wer sich das kaufen möchte, sollte einen grösseren Rucksack oder Tasche bei sich haben, sonst schaut das Teil wegen der grossen Verpackung oben raus... Macht sich gut, wenn man durch die Stadt läuft ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe bei meiner Frau dieses Ding auch gestern zum ersten Mal ausprobiert. Das ist echt super. Nicht nur ihr hat es gefallen- auch für den Mann ist ein herrlicher Anblick, wie das Teil langsam (aber wirklich langsam !) in ihr verschwindet. Nur zu empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0