Raid

Analelektrode aus Ü-Eiern

7 Beiträge in diesem Thema

Also ich hab 2 mal durch meine Analelektroden Marke Eigenbau den männlichen G-Punkt (Prostata) stimuliert und war irgendwie erstaunt über die andere Art eines Orgasmus. Man füllt sich danach wirklich total ausgepowert und entspannt. Ich hab da mal auf der Homepage von Frank Senne ( http://www.senne.net/gs/gs-d/index.html ) interessante Sachen drüber gelesen und konnte es bis zum Selbstversuch nicht glauben, aber es ist wirklich anders. Aber fertige Analelektroden habe ich noch nie ausprobiert, war mir zu teuer ... ging ja im Selbstbau für 5 EUR auch! ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... also die Elektrode im Eigenbau ist ganz einfach!

Geht Euch ein paar Überraschungseier kaufen (ja nicht bloß eins, wir müssen experimentieren) und im nächsten Baumarkt Aluminumklebeband (in der Baumarktkette mit dem Biber gibts das garantiert).

Dann essen wir gemütlich die Schokolade und währenddessen fangen wir an diese Kapsel da drinne wo das Spielzeug drinne ist zu reinigen.

Dann habe ich von Arbeit ein bissel H03-VV Leitungsreste mitgenommen wobei die relativ dick ist, aber wir wollen ja keine Verluste in der Leitung *rofl*.

Die Leitung würde ich auch säubern und dann unten in die Eierkapsel ein Loch reinbohren und die reichlich abisolierten Leitungsenden dann irgendwo wieder an das Tageslicht aus der Kapsel führen. So nun ist es jedem selber überlassen wie man die Streifen verlegt. Damit es ordentlich Kontakt gibt die einlenen Äderchen dann ebend überkleben mit dem Aluklebeband, aber aufpassen das man nicht die 2 Leiter unmittelbar zusammenführt.

Ich empfehle das Ei dann nach scharfen Kanten abzusuchen die können beim einführen die Haut aufreißen und das ist nicht so gesund ...

Ich werd mal versuchen eine Skizze zu basteln!

Das ist eine Bi-Polare Elektrode also wir haben Plus und Minus am Ei anliegen. Es ist aber nicht verkehrt sich auch eine normales "Lust-Ei" zu basteln, dazu einfach ganz grob gesagt das ganze Ei mit Aluklebeband umwickeln und dann nur einen Leiter sagen wir das Plus mit dem Klebeband verbinden. Das Minus könnte man dann z.B. wie ich es gemacht habe an so ein Anti-Statikband was um den Hoden liegt anschließen.

Und das Ihr mehrere Eier holen sollt ist deswegen, da man da wie gesagt selber probieren muss wie man sich das ding mit leitfähigem Klebeband bestückt da sind keine Grenzen gesetzt.

Aber das alles ist auf eigene Gefahr, als ich damals meinen Schweißerpaß gemacht habe musste ich mir ewig Materialkunde reinziehen und da wurde gesagt das Aluminum wenn es unter Spannung steht irgendwie reagiert und da irgend etwas nicht so gesundes von sich gibt, dass hab ich aber schon mehrmals gehört. Ich habe aber absolut in keiner Literratur etwas finden können darüber was das sein soll.

Übrigens kann man da vieleicht auch andere Objekte mit dem Klebeband verschönern, die sollten ebend bloß nicht scharf sein.

So ein TENS Gerät spuckt meist eine Rechteckspannung aus, aber wenn man Plus und Minus vertauscht ist es wirklich ein anderes Gefühl, das stimmt schon! Je nachdem was man wie macht kann es so viel intensiver wirken gerade bei der Selbstbauelektrode ist mir das aufgefallen ... als ich mittendrin umgepolt habe hat es mich fast aus dem Bett geschossen so krass war das.

Das Ding was ich hie beschrieben habe sol übrigensl auch für Frauen geeignet sein ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel mehr würde mich stören, das das Ü-Ei, sollte es zu stark gedrückt werden (Muskelkontraktionen) zerdrückt wird und dann einzelteile vom Ü-Ei in ihrer Vagina sind, die in der Regel auch noch recht scharfkantig sind!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:o Also von den Ü-Eiern mit Aluklebeband würde ich sowohl wegen der Verletzungsgefahr (Kanten der Bänder und der Ü-Ei-Hälften) als auch wegen des Alus (Auflösungsgefahr durch Elektrolyse) die Finger (bzw. den Arsch) lassen. Als Monoelektrode (mit 2. Elektrode am Penis etc.) lassen sich alle möglichen abgerundeten Edelstahlteile Zweckentfremden, bei denen o.G. Gefahren nicht bestehen. Vielleicht gibt es ja auch was, das als bipolare Elektrode einsetzbar ist (Ziergriff aus Edelstahl mit eingelegten Kunststoffringen o.Ä.). Aber wahrscheinlich ist eine fertige Rektrode dann doch billiger. Neulich habe ich mal wieder mit meinem EMS experimentiert und als Gegenpol zu meiner Ratschenkasten-Rektrode (s.weiter oben) eine flexible Siliconelektrode (zur Bruststimulation) innen in mein Flashlight eingelegt. War ein Suuuuuhhhper Feeling :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also zum Thema scharfkantig da gibt es auch Abhilfe:

bevor man soe in Ding benutzt sollte man ehh eine Qualitätskontrolle machen *grins* nee aber Sicherheit geht vor, deswegen mit der Hand ganz vorsichtig alls abfühlen ob irgendwo was von dem Aluklebeband rumspießt.

In Kurven macht es sich gut das Aluklebeband einzuschneiden, dadurch vermindert man die Wölbung.

So und damit es keine einzige scharfe Stelle mehr gibt da gibt es gesundheitlich unbedenkliches Klebeband, ich muss nochma gucken wie sich das genau nennt.

Das ist so ähnlich wie Isolierband und das klebt man in dünnen Stücken über die Anfänge der Alustreifen die auf das Ei geklebt wurden. Dadurch wird der Übergang zwischen Plaste und Aluklebeband überdeckt.

Was angesprochen wurde das es evtl. durch die starke Muskelkontraktion in der Vagina zerdrückt wird da kann etwas dran sein, da habe ich keine Erfahrung. Was ich aber sagen will in der Qualität der Eier habe ich seltsame Erfahrungen gemacht. Man könnte meinen die Plateier sind irgendwie alle gleich, aber ich musste die Erfahrung machen das es welche gibt die platzen wirklich aber nur wenn man es drauf anlegt (die sind heller als die normalen) und dann gibt es auch noch die Plasteeier mit so einer eigenartigen Plaste die sich verformt aber nicht platzt. Als ich meine Verwandschaft besucht habe, da hatte der kleine Sohn mit dem Plasteding rumgespielt und fand es lustig das unter meinen Reifen festzuklemmen. Dann bin ich mit meinem 2,2 Tonnen Wohnzimmer losgerollt und hab ein leises aber dennoch komisches Geräusch gehört und da ich jedes Signal wahrnehme bin ich ausgestiegen und hab das Plasteei nur total verformt vorgefunden. Ich wollte schon losmeckern das die scharfe Plaste sich in den Reifen bohrt aber nichts wars. Ein Bekannter meint das die da eine bestimmte Plaste nutzen müssen denn nicht das sich ein Kind auf so ein Plastei draufsetzt und sich dann schneidet weil es geplatzt ist. Könnte was dran sein ...

Wie gesagt immer alles ordentlich machen, denn kein Lustgefühl der Welt ist es Wert das man Folgeschäden in Kauf nimmt!

Aber ich denke wenn man Sorgfalt walten lässt, die Anfänge mit Klebeband abklebt und auf diese spitzen Nasen in den Rundungen aufpasst (das was eingeschnitten werden soll) dann sollte eigentlich nichts passieren ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden