Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Matze

Lustkiller

9 Beiträge in diesem Thema

Ich bin der Meinung zu den größten Lustkillern gehören:

:arrow: stressiger Job

:arrow: Müdigkeit

:arrow: zuviel Essen

:arrow: und der heißgeliebte Fernseher

:arrow: Klischees

:arrow: Heimliches Masturbieren der Männer

Leider findet viel zu wenig Liebe in deutschen Schlafzimmern statt.

Gerade für berufstätige Paare ist es besonders schwierig ein zufriedenes Sexualleben zu haben. Man kommt abgespannt und Müde nach Hause, regt sich über Kollegen auf, haut sich den Bauch mit Abendbrot voll, setzt sich vor die Flimmerkiste und halb 11 ins Bett.

Licht aus, schlafen!

So läuft es bestimmt häufig ab, stimmts?

Auch die heutige Erziehung ist bei weitem nicht so gut, wie sie offiziell angepriesen wird! Trotz großer Aufklärungskampanien in den Schulen und in den Medien, schämen sich besonders Mädchen für viele Sachen.

Es ranken noch viele Klischees um Masturbation, Oralsex, SexToys, Sex in der Natur, etc.

Zu guter letzt möchte ich auch noch einen großen Faktor nennen, welches das intimste Geheimniss von Millionen Männer ist: Die heimliche Masturbation. Männer sind (leider) von natur aus geiler - dass das so ist bestätigen die tausenden Pornos, Sexheftchen und Internetseiten.

Es tun die allermeisten Männer in allen Altersklassen!

Und es ist weder Schande noch Pervers. Fakto ist - ist der Samen raus, ist die Lust meistens weg - so für 1-2 Tage!

Macht mann es sich regelmäßig alleine, schwindet automatisch das Interesse an seinem Partner.

Was meint Ihr?

Seid ihr von einigen Lustkillern betroffen oder seid ihr anderer Meinung?

Was killt Eure Lust?

:?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der erste Teil ist das, was mich ja auch zu meinem Beitrag "Wann ist Zeit für Sex" animiert hat. Bitte dort vor allem LÖSUNGSVORSCHLÄGE diskutieren! ;-) Was das heimliche Masturbieren angeht, das kennt wohl jeder. Ich kann auch Deine Vermutung/Erfahrung bestätigen, dass regelmäßiges Masturbieren die Lust am Partner sehr niedrig halten kann. Aber das ist nicht ausschließlich so, denn schließlich regt Masturbation die Testosteronproduktionin den Hoden an, was sich (in Maßen) auch positiv auf die Libido auswirken kann. Ich persönlich hatte schon alle drei Phasen: a) Zu oft Hand angelegt und keine Lust mehr gehabt (das vergeht... ich reiß mich jatzt aber auch öfter zusammen und "spar" es mit für meinen Schatz auf) B) Keine Masturbation und trotzdem keine Lust (anderer Lustkiller?) c) viel Selbstbefriedigung und trotzdem noch genug Lust für Sex... Es ist halt auch die Performance von Männern nicht immer die selbe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt - es geht hier ja auch nur um die Frage, was wahre Liebesbremsen sind. ;-)

Oh ein Lustkiller fällt mir auch noch ein:

:arrow: Familie in der Wohnung (oder WG):

Was den Sex aufs Schlafzimmer begrenzt und man sich zusammenreißen muß, dass es nicht zu laut wird.

:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaube der lustkiller nummer ein ist der ŽstressŽ :!: egal ob im job oder der ärger mit der bank, mit dem vermieter und und und! dann ist man automatsch nicht richtig bei der sache und kann nicht mehr richtig abschalten! masturbieren kann auch ein lust killer sein. aber das muß wohl jeder für sich selber sehen. wir befriedigen uns beide selber, je nach lust und laune! ich mach es manchmal sogar zwischendurch damit ich wieder einen klaren gedanken bekommen kann. aber je nach dem wie "spitz" ich bin, oder war, hällt das nicht lange vor! :lol: viele grüße, hydroman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also bei mir ist lustkiller nummer eins der stress, ob geschäftlich oder privat in der familie.

ansonsten sehe ich es genauso wie hydroman.

auch ich masturbiere öfters, manchmal um druck abzulassen oder auch um nicht zu geil zu sein... :oops:

wir tun es auch beide, getrennt oder auch zusammen.... :oops::oops:

ach ja, zuviel alkohol kann geil machen.. doch auch potenzhemmend sein!

gruss

mareg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der für mich größte Lustkiller ist definitiv

:arrow: Stress!

danach sicherlich auch, wenn man nicht ungestört sein kann und ständig unterbrochen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was auch richtig "schön" ist:

:arrow: Ein klingelndes Telefon beim kuscheln *hrrrg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wohl Murphy's Law...

Es gibt einfach Leute, die müssen einen komischerweise immer dann anrufen, wenn man gerade "dabei" ist, oder anfangen will...

Ein weiterer Lustkiller ist auch

:arrow: zu wenig Zeit (ein Quickie kann zwar sehr geil sein, aber wenn richtig viel Zeit hat, ist es einfach besser)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das ist wahr. Ich versuche meist, alle potenziellen Lustkiller aus dem Weg zu schaffen: Alle Bilder- oder Geräuscheerzeuger abschalten(Telefon, Fernseher, Klingel). Aber ein paar bleiben an: Kerzen, Musik, Ich :D Dann wird eine gute Stimmung geschaffen, das macht man am besten mit Kissen, Decken, Kerzen, Düften. Dann ein paar "Vorbereitungsrituale": Ein kleiner Snack, mit dem Partner baden (oft duschen wir, also ich dusche sie und sie mich ab (mit einseifen :wink: )), dabei kann man den Partner auch ein bisschen rassieren. Dann im Schlaf-, Wohn- oder sonstwaszimmer, je nach dem, worauf man Lust hat, die Unterwäsche erstmal anlassen. Hier lohnt es sich einen Tanga/eine Boxershorts anzuhaben, um dem Partner ein schönes, erregendes Bild zu bieten. Dann kann man ja ein paar gegenseitige Liebesdienste vollziehen (Massagen, Stericheleinheiten, Küsse, kuscheln), und so langsam könnte man ja anfangen, den Partner zu erregen, indem aus einem schönen langen Zungenkuss ein Halskuss usw. wird. Wobei Mann dann beim Küssen auch den BH usw., je nach dem, wo man ist, ausziehen kann. Dabei sollte man alles in Ruhe machen, niemals den Partner loslassen und ja nicht zu schnell vorgehen. So kann aus dem Kuscheln ein kleines Soft-Petting werden, was ja immer sehr anregend ist. Und wenn man seinen Partner ein bisschen mit Küssen übersät hat, dann kann man ja mit den Fingern weitermachen. Und Schwups - Ist eine Schöner Abend geschaffen und ne Stunde rum. Also viel Zeit nehmen, Musik und Kerzenschein nicht vergessen. Und falls es abends geschieht, vorher baden, duschen oder waschen, das hilft meist enorm. Und wer sagt denn, dass man nicht früh (es sei denn, es sind unmenschliche Zeiten) ein bisschen Sex haben kann. Haben wir auch öfter gemacht, als Glücksbringer für schwere Tage :wink: Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0