Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
MicrowaveDave

Wann ist Zeit für Sex?

31 Beiträge in diesem Thema

Sicher haben die meisten von Euch tagsüber einen aufreibenden Job, Einkäufe zu erledigen, Eure Lieblingsfernsehserie und einen Computer, mit dem Ihr Zeit verbringt. Ich und meine Süße auch, beide.

Und leider ist es oft so, dass am Ende des Tages nur noch einer zuerst sagt: Ich geht jetzt ins Bett - und damit meint, dass er (sie) wirklich müde ist und schlafen muss, da es ja am nächsten Tag so weiter geht.

Wie stellt Ihr es an, dass Ihr Zeit für Sex findet? Plant Ihr Euch Liebes-Oasen ein? Geht Ihr zeitiger ins Bett - mit eindeutigen Absichten? Nutz Ihr verstärkt die Wochenenden zum In-Bed-Workout oder schlaft Ihr nur noch 4 Stunden pro Nacht?

Ich suche ein wenig Anregung, was ich anders machen kann als bisher - nach dem Motto "Mehr Zeit für die Liebe". Habt Ihr Tipps?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne das Problem... Am schlimmsten ist es eigentlich, wenn man nicht zusammen wohnt. Dann hat man halt sehr unspontan Sex wenn man sich sieht. Besonders, wenn man noch viel Streß hat, finde ich das alles super schrecklich, weil die richtige Lust dann irgendwie nicht aufkommen mag und man das Bett doch eher zum schlafen nutzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, ich denke gerade wenn man mitten im Berufsleben steht und man sich auch schon paar jährchen kennt, nimmt die "Lust" automatisch ein wenig ab.

Das ist glaub ich ganz normal! :cry:

Der größte Lustkiller ist meiner Meinung nach zusätzlich noch der Fernseher. Wenn der Film um 22:15 Uhr vorbei ist, sind beide meistens schon zu Müde. Geht man 20:00 Uhr ins Bett ist das schon besser. :idea:

Der beste Sex findet am Wochenende statt, wenn man Ruhe hat und sich entspannen kann!

Im Urlaub ist es wiederum ganz anders, da kann es schon mal sein, dass man pro Woche 3-5x Sex hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich nicht empfehlen könnte ist, dass man den Sex anfängt zu planen!

Ich glaube man muss schon versuchen abzuschalten wenn man nach Hause kommt und auch einfach mal den Fernseher ausschalten! :lol:

Aber auch einen richtiger schöner "Quicki" kann mal was herrliches sein! Einfach mal etwas spontan sein und ausprobieren!

viele grüße, hydroman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

yepp

wenn der Fernseher läuft, killt es schon die Lust... doch zwischendurch fragen wir uns, bzw. sagt der einte offen zum andern, dass er jetzt lieber Sex hätte... manchmal reichts nicht mehr bis zum Schlafzimmer.... :oops:

geplant haben wir den Sex auch schon, aber meist kurzfristig, wenn es darum geht, sich mit Rosenöhl zu massieren bei Kerzenlicht usw.

ist es Euch nicht schon passiert, dass ihr unterwegs nicht auf den Gedanken kamt, am Abend Sex zu haben? Den Gedanken dann dem Partner mitgeteilt zu haben und dann waren beide unheimlich erregt bis zum Ereignis?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ist es Euch nicht schon passiert, dass ihr unterwegs nicht auf den Gedanken kamt, am Abend Sex zu haben? Den Gedanken dann dem Partner mitgeteilt zu haben und dann waren beide unheimlich erregt bis zum Ereignis?

...hmmmm...

Stimmt, von dieser Seite habe ich es noch nicht so genau betrachtet!

Auch mal ne gute Idee!

viele Grüße,

hydroman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mareg: Eben so etwas meine ich... Spontan Sex haben kann ja jeder ;-) aber es kann auch ein Reiz sein, Sex bewusst anzugehen, einen Anstoß zu geben, sich darauf zu freuen.

Ich weiß wohl, dass man Sex so oder so haben kann - ich suche ja nach Anregungen, wie man seinen Sex etwas mehr pflegen und "fördern" kann, wenn jemand versteht wie ich das meine... halt um nicht _immer_ auf Spontaneität "angewiesen" zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann fernsehen nur empfehlen. Wenn Hardy und ich Essen gekocht haben, setzen wir uns vor dem Fernseher und mampfen erstmal. Wenn wir dann fertig sind kuscheln wir uns nackt zusammen (haben auch beim essen nicht viel an :wink: ). Dann streichelt mich Hardy meistens, da mir es sooo sehr gefällt. Und wenn ich Lust habe, dann schnapp ich einfach ganz sanft seine Hand und für sie runter zu meinem bärchen. Dadurch weiß er, dass ich Lust habe und da er nur mit mir Sex hat, wenn ich es ausdrücklich will, bin ich nie in Bedrängis.

Also ich hab nix gegen Fernseher :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss sich eben immer ein wenig auf den Schatz konzentrieren, dann wird da nie was passieren. Wie wäre es denn, wenn man dem Partner anbietet, dass man (fast) alles gemeinsam angeht. Zusammen essen (ich meine nicht zusammen Nachrung aufnehmen), sich mal anlächeln und beim Fernsehen aneinanderkuscheln und des Partners Hand zu einem führen, es muss ja nicht gleich immer Sex bedeuten... Aber wenn einer der beiden Partner dann genug Lust hat und der andere nicht abgeneigt ist, kommt bestimmt was zustande. Man kann ja versuchen, den Partner ein wenig mehr in sein Leben zu integrieren (geht immer). Und was ist schon die Lieblingssendung (vielleicht sogar nur ein Serienteil) gegen einen schönen Abend mit viel Liebe, dem Partner und schönem Kerzenschein? :wink:

Wir schauen öfter sehr schöne Filme an. Und ich habe die meisten auch vorher noch nie gesehen. Aber deren Inhalt kenne ich von den meisten bis heute nicht :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessanter Punkt, Hardy - Du meinst also, indem man einfach nur versucht, mehr Zeit direkt in der Nähe des Partners zu verbringen, erhöht man im Endeffekt auch die Chance, dass dabei öfter mal ein "Liebesakt" oder zumindest schöne zweisame Stunden "herausspringen".

Das ist natürlich gar nicht mal so schlecht, denke ich, denn auf die Weise beugt man vielleicht der "kleinen Entfremdung" vor, wenn beide Partner vielleicht vermeintlich zu viel Stress haben, um auch noch Lust auf Sex zu haben.

Ich werd das mal im Hinterkopf behalten. Was sagen die anderen dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau erkannt! Ich meine nämlich, sobald man aufhört, "in den Partner zu investieren", wird man Rückfällig, wie in allem im Leben. Sobald man aufhört, sich täglich mit Integralrechnung zu beschäftigen, verlernt man es. (Vom Fahrradfahren mal abgesehen :wink: ) Und so denke ich nämlich, dass, wenn man 2 Regeln beachtet, man solchen Erscheinungen vorbeugt: 1. Anfangs nicht gleich alles investieren (Ich hatte es mal gemacht, die Beziehung war nach 6 Monaten zu ende, da ich mich nicht mehr steigern konnte und sie einfach unglücklich wurde :( ) und 2. Sich immer etwas steigern, also immer etwas mehr für den Schatz tun, etwas öfter an ihn denken usw. Nicht den Fehler machen und heute wenig Interesse zeigen und morgen ALLES. Das geht ins Auge, obgleich es sicherlich 2-3 Tage wunderschön sein kann. Ich steigere mich langsam und unsere Liebe steigert sich mit. Also immer beim Partner sein, schließlich ist er/sie kein gekauftes Objekt, was man nach dem Kauf bahlten wird, sondern ein Wesen mit Seele, um dass sich immer gekümmert werden muss!!! Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So jetzt will ich das Micro auch noch ein bissel aus der sicht einer frau beschreiben: Also Hardy und ich machen fast alles zusammen. Er lässt mich so viel wie möglich an seinem leben teil haben. So kochen wir zusammen, betreiben gemeinsam körperpflege und haben natürlich auch miteinander spaß :lol: Es ist für mcih schön, wenn ich eine küchenhilfe habe und es gibt nix schöneres, wenn Hardy oberkörperfrei am herd steht und die soße rühren muss. Da lehn ich mich nur zu gern an (und bekomme da auch immer wieder lust - nur beim umarmen :shock: ) Und dann gehen wir meistens hoch, essen zusammen (aus einer schüssel!!! --> einer muss irgendwie immer gefüttert werden, was manchmal sehr amüsant ist) und nebenbei läuft ein film. Und da bei mir die grunderregung schon durchs kochen da ist, kann ichs mir nicht nehmen lassen, Hardy das mitzuteilen. (den rest könnt ihr euch denken :wink: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An den Wochenenden liegt man sowieso meist lange im Bett und vertreibt sich dann den Vormittag meistens mit dem Liebesleben :)

In der Woche ist es morgens ist "er" immer besonders aktiv, was wohl an der Morgenlatte liegt.

Und abends bin ich dann eher diejenige, die Lust auf Sex hat und ihn dann probiert schnell ins Bett zu bekommen.

Wir gehen ausschließlich gemeinsam ins Bett und das noch nach 4 Jahren.

Alleine im Bett zu liegen ist langweilig und kalt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum ist das so ?

Männer : Meistens Morgens wenn die Morgenlatte winkt

Frauen : Meistens Abends wenn der Mann Müde und mit dem kopf ,voller anderer dinge von der Arbeit nachhause kommt

Gedicht

Die Morgenlatte

Als ich dieses Phänomen nicht kannte,

kein Gedanken daran morgens wandte,

hatte ich damit auch kein Problem

und das fand ich äußerst angenehm.

Doch jetzt liegt ein Mann in meinen Kissen

Und die Morgenunschuld hat seitdem verschissen.

Schlag die Augen auf, dann steht sie auf der Matte,

meines Kerls gemeine Morgenlatte.

Drückt die Decke hoch und sucht sich zu entblößen

Will mir was? Respekt einflößen?

Ich bemüh mich, sie zu ignorieren,

ach, es juckt mich schon sie zu berühren.

Nur, mein Liebster schläft,

er schnarcht und schnorchelt,

merkt er nicht, was weiter unten morchelt?

Soll ich? Zähne ungeputzt, im Stillen,

mir 'nen kleinen Frühstückswunsch erfüllen?

Gern wüsste ich, ob ich es bin,

die durch den Stamm ihm tingelt,

doch er steht nur, bis der Wecker klingelt.

Aus der Traum, den ich geheim schon hatte

Schlapp danieder liegt die Morgenlatte,

Mikroskopisch klein und kaum zu fassen.

Diese Wechselbäder! Wie tu ich sie hassen!

Stände sie doch einmal länger auf der Matte,

meines Kerls gemeine Morgenlatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich Sex habe, dann nur am We (ok, könnte vllt auch an meiner Wochenend-Beziehung liegen :lol: ).

Aber auch, wenn ich z.B. Urlaub hab, und länger bei ihm bin, haben wir irgendwie nur an den Wochenenden Sex (wenn überhaupt). Dabei ist er auch den ganzen Tag zu Hause :rolleyes: .

Naja ich denke mal, dass bei vielen der Sex weniger wird, wenn man sich länger kennt...

Um es kurz zusammen zu fassen: Zeit für Sex ist genug bei uns, Lust eher Fehlanzeige :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mich mit meinem Süßen alleine treffe, dann ist mir so ziemlich alles egal und dann gibbet wilden hemmungslosen Sex und kuscheln. Auch wenn ich dann nen bisschen weniger Schlaf bekomme, macht mir das nichts aus. Ich kann dann einfach nicht von ihm lassen. Er ist sowas von anziehend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wir hätten eigentlich ziemlich viel Zeit für Sex! Ich bin Freiberuflerin und arbeite tagsüber zu Hause und muss erst spät nachmittags raus und mein Freund ist Student und studiert eher "lässig" und ist oft zu Hause. Aber unser Problem ist einfach, das wir unterschiedliche "Lust-Zeiten" haben. Er ist der Morgensex-Typ und ich der Abend-/Nachtsex-Typ. Und abends zockt er permanent bis morgens um 2-3 WOW...DIE PEST!!! Will heißen, Morgens hab ich keine Lust und Abends hat er keine Zeit...ergo, wenig Sex.

OT: WOW gehört übrigens verboten! Mein Plan: Zusammenrottung der WOW-Ofper und WOW-Gegner und Sprengung sämtlicher WOW-Server und Virenverseuchung aller WOW-Patches... :glare::glare: (ok ok, ich meins ja nicht so)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns gibt's mal morgens, mal abends und manchmal auch mittags Sex, ganz nach Lust und Laune.

Momentan ist es aber abends am häufigsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uns ist es eigentlich völlig egal wann und fast egal wo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin dann auch eher die Abendfraktion und mein Schatz die Morgenfraktion.

Allerdings hab ich auch gerne Outdoorsex und da ist mir die Tageszeit völlig egal. Nur bin ich absolut kein Freund von Morgensex- ich bin der schlimmste Morgenmuffel, den man sich vorstellen kann. :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0