Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Matze

Warum Einkaufen Bei Frauen Immer Sooo Lange Dauert

4 Beiträge in diesem Thema

Warum Einkaufen bei Frauen immer sooo lange dauert?

post-3-1101812505_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Monika: Wieso Unterstellungen??? Ist doch völlig real und voll aus dem Leben gegriffen... :exitus: Oder will mir hier einer der mitlesenden (oder -leidenden...???) Männer etwa widersprechen... :schaf::boeser mod: ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man fragt sich ja, wie ein Mann bei diesem Auftrag ("kaufe eine Unterhose") 25 Euro ausgibt. So teure Dinger gibt's doch nicht bei H&M. Damit liegt folgende Vermutung nahe: Der Mann war gar nicht bei H&M, sondern im benachbarten Sex-Shop, hat dort einen schlechten Billig-String gekauft, von dem er annimmt, er sei sexy, und hat für ihn, der im Einkauf nen halben Euro kostet, 25 Euro bezahlt.

Dann kommt er nach Hause, zieht das Teil direkt an, wartet auf seine Frau, die gerade neues Parfum, Make-up, Schuhe ("ein Sonderangebot"), einen fünften Regenschirm ("es sah so bewölkt aus"), eine Tafel Schokolade ("ich hatte soooo einen Hunger"), zwei Rollen Geschenkpapier ("Weihnachten ist doch bald, und ich wußte nicht mehr, ob wir noch Weihnachtspapier hatten" - hatten wir, vier Rollen), einen Pullover, eine Hose und ein Kleid ("ich habe doch fast nichts mehr, was gut aussieht") gekauft hat, bevor sie zu H&M geht.

Während der Mann sich schon mal Gedanken macht, wie er seine Frau vernascht ("Hündchen? Auf dem Küchentisch?"), geht die Frau durch die Babyabteilung (nein, sie ist nicht schwanger und hat auch noch kein Kind aber: "neee, ist das süüüüß"), dann durch die Herrenabteilung, wo sie einen Pullover kauft ("guck mal Schatz, braun-beige steht Dir doch so gut"), bevor sie endlich in die Wäscheabteilung geht. Dort wirft sie einen flüchtigen Blick über die Wände voller Strings und Push-Ups, bevor sie sich ein Baumwollnachthemd mit Snoopie-Motiv kauft ("nur 9,90 Euro") und weil sie sich an ihren Auftrag erinnert schnell noch aus einem Wühltisch eine Unterhose mitnimmt. Es handelt sich hierbei um ein Baumwollhöschen passenderweise mit Snoopie-Motiv...

Zuhause angekommen, muß der Mann die Einkäufe erst einmal bewundern, dreimal, nein viermal bestätigen, daß es doch nichts ausmacht, daß es Spontankäufe waren, beraten, welche Hose denn am Besten zu dem neuen Pullover paßt, den eigenen neuen Pullover anprobieren, so tun, als freue er sich darüber, dabei die Gedanken an Sex fast vergessen, sich wieder dranerinnern, Andeutungen machen und sich dann anhören, daß die Frau nach so einem langen Einkauf sich erstmal ausruhen muß. Nach einem Bad (Frau allein, schließlich muß sie entspannen), gähnt die Frau zweimal, legt sich dann um neun ins Bett, schläft sofort ein, und der Mann steht mit seinem String, den er mittlerweile auch dämlich findet, doof da. Er packt sich ein Bier, guckt Fußball (Zusammenfassung der zweiten Schweizer Liga) und denkt sich, für 25 Euro hätte er auch genügend Bier kaufen können, um sich zu betrinken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0