Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Gast

Stromtherapie auf Krankenschein = Sozialschmarotzer !!!

11 Beiträge in diesem Thema

Hi, meine Lieben, ich melde mich mal wieder: der Sommer ist vorbei, Ferien ebenso, aber dann musste ich (überraschend) zur Kur wg. schon seit Ewigkeiten gehender Rückenprobleme. Nicht lebensbedrohlich, aber dafür regelmäßig schmerzhaft. :( Was liegt also näher, in diesen drei Wochen quasi als Sozialschmarotzer wie unser Bundeskanzler meinte ein paar eigene Anwendungen extra auszuprobieren, d.h. ich habe zwei nette Sextoys, ähem, therapeutische Hilfsmittel !!!, eingepackt, um meine Tage zu versüßen: - Ein neues und endlich vernünftiges TENS-Reizstromgerät - Einen süßen, geilen, knackigen Fickarsch den kennen ja schon einige J Heute starte ich bei dem Bericht zur Stromtherapie für mein Gemächt. Ich hatte schon ein paar mal mit minderwertigem Kram herumprobiert, es funktionierte zwar -> ein ABER stand immer danach im Raum :x Jetzt habe ich mir ein m-ilike Digital Professional 4000 zugelegt mit einem Satz Penis-Hoden-Schlingen, das sind die Elektroden für den Schwanz und die Eier, also die Stellen zwischen den der Strom fließt. Das Gerät ist sehr handlich, es gibt verschiedene Einstellungen für unterschiedliche Therapiezwecke der Gag ist, dass die Krankenkasse es bezahlt hat! Weil TENS-Therapie ist eine anerkannte Behandlungsform bei permanten Schmerzen, vor allem im Rücken- und Wirbensäulenbereich. Für die spezielle Schwanz- und Abspritztherapie ist das manuelle Programm das beste. Impulsbreite und frequenz sowie die Intensität können separat eingestellt und während der Behandlung verändert werden. :eek: Dann macht es Sinn, vernünftige Elektroden zu verwenden. Generell gibt es ja die Klebepads, schon okay, aber nicht wirklich sexy. Daneben gibt es verschiedene flexible Teile, die man über oder um den Schwanz legt; der Vorteil dabei ist, dass diese Schlingen oder Bänder oder Gurte den Strom leiten und damit flächiger arbeiten. Stromspitzen entstehen so nicht oder sehr abgemildert. In dieser neuen Session habe ich mir mit steifen Schwanz die beiden Schlingen umgelegt eine zwischen Sack/Schwanz und Bauch, die andere unter die Eichelwulst. Und dann habe ich mit den Reglern gespielt, bis ich die optimale Frequenz und Intensität gefunden hatte zugegeben, das dauert eine Weile und zwischendurch musste ich ein wenig Handarbeit leisten, immer soviel, dass der Schwanz wirklich prächtig in die Luft ragte, dann scheint der Strom am effektivsten zu arbeiten jedenfalls spürte ich meinen Ständer rhythmisch wippen und pochen, bis ein ganz tiefes Kribbeln ansetzte. Wow, das kannte ich nicht vom Ficken oder Wichsen. Es war als würden sich die Eier, die Prostata und was-weiß-ich-sonst-noch immer schneller, immer intensiver zusammenziehen... :roll: Und noch ein wenig visuelle Stimulation war zusätzlich nötig oder hat besonderen Spass gemacht: Ich habe ein paar gute Spank-Filme währenddessen angeschaut und mich an den roten Popos der Darstellerinnen delektiert! Nach einer dreiviertel Stunde war es dann soweit: Ich kam, nicht eruptiv, aber dafür sehr lange und richtig von innen heraus. Es dauerte deutlich länger und die Wellen waren mächtiger als sonst, hmmmm *verzücktguck*. Der Samen quoll regelrecht aus meiner kleinen Öffnung an der Eichelspitze wie ein dickflüssiges Bächlein : Appl : Das war alles wirklich ziemlich klasse und was E-Sex angeht, das Beste, was ich bisher erlebt habe! Vielleicht wäre das mit den anderen Reizstromgeräten, die ich schon habe, auch so gekommen, doch da ich nur bislang die Pads verwendet hatte, war ich zwar befriedigt hinterher, aber es war nicht zu vergleichen mit dem jetzigen Erlebnis. Soweit ein erster Bericht aus meiner Kur in MeckPomm, wollte das mal erkunden, weil gebürtiger Wessi. :wink: Cu und viel Spass beim Lesen bzw. Ausprobieren Pleasure Man PS: Wer fragt, bekommt auch ne Antwort! PPS: Vielleicht gibt es auch noch den einen oder anderen Link?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache heute keine großen oder langen Worte - schaut euch die Bilder selbst an und ihr seht ganz gut, dass mir diese Strom-Sessions alle großen Spass gemacht haben...

Aber anscheinend gibt es wenige bei uns hier, die auch in dieser Weise drauf stehen.

Vielleicht ändert sich das noch und wir können ein wenig Erfahrungen austauschen?!

Grüße und bis denne

Pleasure Man

post-3-1105381132_thumb.jpg

post-3-1105381141_thumb.jpg

post-3-1105381194_thumb.jpg

post-3-1105381207_thumb.jpg

post-3-1105381218_thumb.jpg

post-3-1105381229_thumb.jpg

post-3-1105381239_thumb.jpg

post-3-1105381250_thumb.jpg

post-3-1105381266_thumb.jpg

post-3-1105381283_thumb.jpg

post-3-1105381294_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, meine Lieben,

hier könnt ihr gut erkennen, wie mein Schwanz während der Strombehandlung anschwillt... : stolz :

Hmm, das war geil! :-D

Ciao und cu

PM

post-3-1105381374_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

einen ausführlichen Bericht. Danke dafür schon einmal....

Ich hab vor kurzem zum ersten mal mit estim herumexperimentiert...

ich find es, kurz gesagt, spannend...

die ersten versuche hatte ich alleine gemacht und war entäuscht. Es tat weh, piekste und brachte mir garnix... nach einer halben ewigkeit, und mit genauerem Wissen zum Thema, hab ich es nun nochmals probiert...

Trotz der billigen Ausrüstung (Orion Elektro Sex) find ich es schon sehr anregend... Leider reicht das Geld momentan nicht fuer ordentliches Equipment....

Mein Frage, was denkst du denn ueber den Medilike Pro 4000 ???

Hatte gesehen dass du ihn benutzt... Das Schlingenset?? Hällt es was es verspricht? Welche Elektrode benutzt du anal? Und vor allem - wie fühlt sich eine Analelektrode an?

naja - Fragen über Fragen... Vielleicht findest du ja die Zeit alles etwas aus deiner Sicht zu schildern...

Sei gegruesst

Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi PM1,

erst mal Danke für Deine ausführlichen und leicht exhibitionistischen Posts :-) ... und nun der für mich unangenehmere Teil: Muss es partout in drastischen Worten a la "Fickarsch" etc. beschrieben werden? Versteh' mich da bitte nicht falsch: Ich will hier weder als Sprachzensor noch als semantische Instanz auftreten - was ich meine, ist, dass ich Deine (wirklich interessanten) Beiträge eher/lieber lesen würde, wenn diese nicht so "drastisch" geschrieben würden.

- Ist aber, wie vieles im Leben, Geschmackssache.

Nichts für ungut,

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hier könnt ihr gut erkennen, wie mein Schwanz während der Strombehandlung anschwillt... : stolz :
welchen zeitraum decken diese bilder ab ? oder anders gefragt..wie lange hat es gedauert ? sekunden, minuten oder gar stunden ? ebenso würde mich der zeitraum interessieren, wie lange du bei den strom_neu-bildern (nur mit gummi-elektroden) gebraucht hast, um zum orgasmus zu kommen. hoffe, das ist nicht zu indiskret :wink: gruss miller

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi PM1, erst mal Danke für Deine ausführlichen und leicht exhibitionistischen Posts :-) ... und nun der für mich  unangenehmere Teil: Muss es partout in drastischen Worten a la "Fickarsch" etc. beschrieben werden? Versteh' mich da bitte nicht falsch: Ich will hier weder als Sprachzensor noch als semantische Instanz auftreten - was ich meine, ist, dass ich Deine (wirklich interessanten) Beiträge eher/lieber lesen würde, wenn diese nicht so "drastisch" geschrieben würden. - Ist aber, wie vieles im Leben, Geschmackssache. Nichts für ungut, Markus
Hi, Markus, danke für deinen Kommentar. Hmm, ich denke, dass ist wirklich Geschmacksache. Ich kenne Frauen, die zum Geschlechtsverkehr sagen: 1) Sex haben 2) miteinadner schlafen 3) vögeln 4) ficken Ich dränge keinem Girl in dieser Sache irgendeine semantische Richtung auf, wenn ich für mich berichte und schreibe, mag ich es gerne etwas drastischer :evil: Ich übertreibe sicher, wenn ich jettz ein paar, in der Tat absurde Beispiele "konstruiere": :wink: - Sex-Popo - Popp-Arsch - Doggystyle-Teil - Masturbationsgesäß Na klar, es gibt viele Ausdrücke dafür - solltet ich jemandens Gefühle verletzt haben, tut mir das Leid! Einschränkung jedoch: vielleicht ist der/die dann auch nicht ganz richtig auf dieser Page, aber auch das ist Geschmacksache. :oops: Viele Grüße und ciao PM1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
welchen zeitraum decken diese bilder ab ? oder anders gefragt..wie lange hat es gedauert ? sekunden, minuten oder gar stunden ? ebenso würde mich der zeitraum interessieren, wie lange du bei den strom_neu-bildern (nur mit gummi-elektroden) gebraucht hast, um zum orgasmus zu kommen. hoffe, das ist nicht zu indiskret :wink:
Hi, Miller, also das letzte Bild ist innerhalb von 'ner viertel Stunde +- entstanden - bis zum Kommen hat es dann noch mal ungefähr 30 Min. gedauert. E-Sex setzt ein bisschen Zeit, Geduld und Muße voraus - und da ich nicht päpstlicher als der Papst bin: wo steht geschrieben, dass auch zwischendurch mal ein wenig Handeinsatz Spass machen kann :wink: Grüße und bye PM1 gruss miller

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Sag mal, was hast du denn da für Schläuche benutzt?

Sieht interessant und nicht so teuer aus, wie das Schlingenset.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
einen ausführlichen Bericht. Danke dafür schon einmal.... Ich hab vor kurzem zum ersten mal mit estim herumexperimentiert... ich find es, kurz gesagt, spannend... die ersten versuche hatte ich alleine gemacht und war entäuscht. Es tat weh, piekste und brachte mir garnix... nach einer halben ewigkeit, und mit genauerem Wissen zum Thema, hab ich es nun nochmals probiert... Trotz der billigen Ausrüstung (Orion Elektro Sex) find ich es schon sehr anregend... Leider reicht das Geld momentan nicht fuer ordentliches Equipment.... Mein Frage, was denkst du denn ueber den m-like Pro 4000 ??? Hatte gesehen dass du ihn benutzt... Das Schlingenset?? Hällt es was es verspricht? Welche Elektrode benutzt du anal? Und vor allem - wie fühlt sich eine Analelektrode an? naja - Fragen über Fragen... Vielleicht findest du ja die Zeit alles etwas aus deiner Sicht zu schildern... Sei gegruesst Stephan
---- Hi, Stephan, danke der Nachfrage. Also das neue Teil ist sehr gut! Ich hatte vorher ein anderes (habe ich immer noch, auch aus einem Sanitätshaus, komme im Moment nicht auf den Namen...), aber das 400er ist einfach komfortabler. Funktionieren tat das kleinere, billigere Gerät im Grunde auch, da Zweikanal und Intensität, Implus etc. getrennt von einander geregelt werden konnten. Zu Anfang hatte ich auch mal ein Gerät aus dem Sexshop, ob Orion, Dr. Müller ??? - aber das war Total-Murks. Die professionelleren Geräte können mehr, haben bessere Impulse und sind zuverlässiger bzw. sicherer. Jetzt zur Anwendung: Ich habe Klebepads, Anal-Sonde/Elektrode und jetzt neu das Schlingenset für den Schwanz. Wie häufig im Leben: die einfachen Dinge sind die besten, will meinen: - Die Klebepads sehen nicht sexy aus, sind aber am wirksamsten! - Das Schlingenset funktioniert bei mir recht gut, mit Geduld jedoch und manchmal nachträglichem "Montieren" an den Schlingen, weil sie locker werden etc. - Die Popo-Elektrode ist naja... Was gut funktioniert ist folgende Kombi (bei einem Zweikanal-Gerät): - Schlingenset -> kleine Schlinge um Eichelkranz, große zwischen Sack und Unterleib - Klebepad auf Schwanz sowie Arsch-Elektrode Dabei kann man mit den beiden Kanälen spielen, den Impuls kombinieren, verstärken, wehnehmen - wie es eben effektiv zum Orgasmus oder einfachem Wohlgefühl treibt. Bei weiteren Fragen: einfach fragen oder mir eine Emailö schreiben! Viele Grüße und "daumendrück" für den Erfolg : yiepieh : PM1
Hi! Sag mal, was hast du denn da für Schläuche benutzt? Sieht interessant und nicht so teuer aus, wie das Schlingenset.
Hallo, kann man möglciherweise auch selbst konstruieren (Conrad Elektronik etc.) Ciao PM1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na klar, es gibt viele Ausdrücke dafür - solltet ich jemandens Gefühle verletzt haben, tut mir das Leid! Einschränkung jedoch: vielleicht ist der/die dann auch nicht ganz richtig auf dieser Page, aber auch das ist Geschmacksache.  :oops:
Hi Pleasure_Man, kein Problem, bin doch hart im Nehmen ;-) Grüße, Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0