Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Gast

Aufblasbare Analplugs

12 Beiträge in diesem Thema

Hat jemand von euch Erfahrung mit aufblasbaren Analplugs? Ich meine solche kleine, die leicht einzuführen sind und die man dann aufblasen kann um den Analmuskel auszuweiten, z. B. um die Partnerin auf Analsex vorzubereiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal meine Erfahrungen dazu (als Frau):

die Plugs (es gibt für den "Anfang" bzw. zum Ausprobieren auch kleinere) haben die pfiffige Eigenschaft, die Scheide zu verengen, was dann beim Verkehr sehr positiv ist.

Ist ein guter Einstieg für erste Erfahrungen im Analsex. Wenns gefällt, kann man(Frau) immer noch andere Dinge ausprobieren.

Meine Erfahrung: sehr zu empfehlen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mittlerweile einen mit Vibration und finde ihn echt gut.

Ist leicht einzuführen und nach belieben aufzublasen.

Da er im ungefüllten Zustand die Form eines Plugs hat glaube ich nicht, daß er sich dazu eignet den Anus zu dehnen. Die Stelle, die vom Schließmuskel umschlossen wird bläst sich nicht auf - d.h. es findet keine Dehnung des Anus statt.

Der oben Beschriebene Effekt, die Verengung der Vagina, tritt in jedem Falle ein.

Ist ein echt cooles Toy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat sich auch bei uns bewährt, mehr als mir lieb war. :wink: Zum Schutz für alternative Einsätze empfieht sich das Überziehen eines Kondoms.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, hat sich zu diesem Thema eigentlich neue Erfahrungen ergeben ? Ich suche einen dünnen Plug der erst durchs aufpumpen dicker wird, damit ich meinen Anus-Muskel etwas trainieren kann :) Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Crow,

hab grad mal die "älteren" Berichte gecheckt und wollt mich nochmal melden. Wenn man sich Mühe gibt, kann man auch mit meinem Vibi-Plug den Anus dehnen. Rein - aufblasen - ganz langsam raus - an der dicksten Stelle anhalten (hier hatte ich das Problem gesehen, aber es funktioniert) - entspannen - anspannen - entspannen usw., dann wieder rein, ein bisschen mehr aufblasen und weiter. Probiers aus und schreib doch bitte wie es dir ergangen ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sowas gibts nicht... jedenfalls nicht als Plug... Problem wie schon Vorschreibenr beschrieben haben: Aufblaspugs sind am Schließmuskel dünner - die Aufpumpung erfolgt lediglich im Darm aber nicht am Schliemuskel. Einzige was ich Dir hierfür zum testen empfehlen würde: 1.5973.jpg oder: 1.4559.jpg Der scheint nicht nur hinter dem Schließmuskel zu wirken, sondern auch direkt. Das Teil würd ich selbst gern mal anal/vaginal testen :) Ein reiner Aufblasbuttpug ist jedenfalls NICHT geeignet !!!! Grüße, Draku

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Teil habe ich auch schon mal geliebäugelt, allerdings stört mich da, daß das Teil keinen "Abschluß" hat, der verhindert, daß das Ding plötzlich verschwindet. Die andere Frage ist, was das Teil für 'nen Durchmesser hat, denn wenn der schon dreieinhalb Zentimeter hat, braucht man vielleicht erstmal was, das man zur Vorbereitung auf den Plug verwenden kann... Aber es ist offensichtlich wirklich so, daß es da nichts gescheites gibt: Entweder flutschen sie 'raus :) oder sie flutschen rein :( . Einer, der da bleibt, wo er soll, und da dann im Durchmesser von sagenwirmal 2 bis 4 cm variabel ist, das wärs :rolleyes: Gruß Nite_Fly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Der oben von Drakulinchen gepostete, sieht so aus als wenn er zu einer Serie gehört, die mich interessiert:

user posted image

Hat jemand Erfahrung mit einem dieser Serie gemacht? Mich würde sehr die qualität interessieren, gibt es auch Materialschwächen nach dem Aufpumpen wie bei den meisten anderen oder gibt es andere Probleme? Im Speziellen interessiert mich der Plug aus dem geposteten Link!

Ich nehme an, das diese Serie aus Latex gemacht wird, kann das jemand bestätigen? Gibt es Probleme bei Latex mit Phtalaten bzw. muss ich mir Sorgen über diese machen?

Bin mal gespannt auf eure Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es echtes Latex ist, sollten (außer für die Latexallergiker) keine gesundheitlichen Gefährdungen vom Material ausgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0