Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
MarkusMuc

Erfahrungsbericht Flashlight Mokka Vagina (inkl. N

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo Toyler, heute ist meine Flashlight Mocha Lady endlich eingetroffen und natürlich sofort getestet worden. Vom äußeren Zustand und der Haptik (dem Anfass-Feeling) kann ich nur bestätigen, dass sich die Kunstvulva und Vagina verdammt echt anfühlt. Auch der Geruch ist Klasse, zwar nicht Mokka aber immerhin fast geruchlos. Die Farbe wirkt relativ blass, geht schon fast in ein helles beige, lässt aber den Eindruck "echter Haut" aufkommen. Ansonsten ist die Verarbeitung sehr gut und insgesamt recht wertig. Auch die Größe passt mit 24 cm Länge, es ist das erste Toy in das ich komplett reinpasse (will damit nicht angeben, finde es nur gut, dass es endlich ein Toy gibt, welches groß genug ist für 20x5)! Aber jetzt: Ich weiß nicht woran es gelegen hat, vielleicht zu wenig Gel - oder zuviel, ich weiß es nicht ... das rechte Feeling wollte sich nicht einstellen. Irgendwie gab es keine Reibung wie in einer echten Mumu und so kämpfte ich mehr gegen Erschlaffungseffekte als das es mir ein Vergnügen war. Ich kann mir das nicht erklären - war vielleicht die Aufregung schuld, oder hätte ich besser gleich zu diesem Gold-lakierten grausligen Ungetüm "die beste Flashlight, die es je gab" greifen sollen? /Spaß Mode on Oder werde ich etwa impotent? /Spaß Mode off Den Spaß an diesem ansonsten wirklich gelungenen Toy möchte ich wirklich keinem vermiesen, aber eine Empfehlung kann ich bis dato (noch?) nicht aussprechen. Grüße, Markus 1. Nachtrag: Was an dem Toy wirklich nervt, ist der klapperige Deckel zur Unterdruckregulierung. Wenn man ihn nicht auf Vakuum-Niveau zuschraubt, klackert das Ding bei jedem "Vorwärts- und Rückwärtsgang" ... das ist ein ähnliches Feeling wie mit einem quietschenden oder klapprigem Bett. Abhilfe schafft hier ein 0815-Gummiband aus dem gestern gekauftem Bund Frühlingszwiebeln - und ehrlich gesagt ist es mir ist ein Rätsel, warum bei einem Toy in diesem Segment auf so ein preiswertes 1-Cent Stück als Puffer verzichtet wurde. 2. Nachtrag: Nachdem ich das ganze Teil ordentlich mit Penaten-Puder bearbeitet habe, klebt es nicht mehr so extrem und fühlt sich wesentlich besser an als im frisch ausgepacktem Zustand. Das Inlay musste nach der ersten Wäsche und vor dem Pudern fast mit Gewalt aus dem Zustand des ineinander Verklebtsein gebracht werden. Auch hier hätte in der Herstellung eine Investition von wenigen Cent für eine kleine Talkumdusche deutlich mehr an fühlbarer Qualität gebracht ... *duck* So, jetzt werde ich wahrscheinlich bald gesteinigt ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Markus schade, dass du nicht zufrieden bis :( Wahrscheinlich hast du ein Standartinsert. Es gibt aber auch gerippte, gewellte, genoppte und und ganz enge. Schau doch mal bei den Testberichten nach. Ich selber finde jedes andere als das Standart besser. Auch wenn du nochmals eines kaufen musst - es lohnt sich bestimmt :-) Gruss Toyman ps Versuch doch mal folgendes: streife einige Gummiringe in gewissen Abständen über das Insert - vielleicht bringt dir das was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, das Problem mit dem einen Cent, oder gar dem Bruchteil.

Ab einer Produktion von 1.000.000 Stück wird aus dem 0,1 Cent auch schon 1.000 Euro, und die werden nicht bei einer Mio aufhören mit der Produktion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, das Problem mit dem einen Cent, oder gar dem Bruchteil.

Ab einer Produktion von 1.000.000 Stück wird aus dem 0,1 Cent auch schon 1.000 Euro, und die werden nicht bei einer Mio aufhören mit der Produktion.

Und was will uns das sagen? Das bei einem Produktionspreis von - äußerst positiv geschätzt max. 9 Euro - eine mindestens doppelt so hohe Marge (nach Abzug der ganzen Zwischenhändler- und Importeur-Aufschläge) für die Fleshlighter zurück bleibt. Ergo ergeben 1.000.000 Stück einen vermuteten Ertrag vor Steuern, Löhnen&Co. von 9.000.000,- Euro ... abzüglich der genannten 1.000 Euros wären wir immer noch bei 8.999.000,-

Na gut, dann gehen da noch die Lohn/Entwicklungskosten und andere Dinge runter ... aber das setzt man ja von der Steuer ab. Die werden schon einen ganz ordentlichen Gewinn machen.

Und ich gönne es ihnen im Grunde wirklich. Was ich vermute - und was mich ärgert - ist, dass sich im Bereich der Männertoys mittlerweile ein derart mieser Standard etabliert hat der uns offenbar dankbar sein lässt für Dinge, die bei 60,- Euros halbwegs akzeptabel sind.

Aber das ist nur meine Meinung. Um es nochmal zu sagen: Ich will das Ding nicht schlecht machen, finde aber, dass man für 60,- etwas mehr verlangen könnte, auch wenn es nur ein paar Cent kosten würde. Und ich denke, wenn die FLs für 39,- Dollar ein "Überraschungs Fleshlight" verkaufen, muss da eine große Gewinnspanne drin sein. Und wenn selbst dieses 20 Cent Polyurethan-Gehäuse hierzulande schon 16,- kostet, dann werden sich ein paar Leute daran sicherlich gesundstoßen (was'n Vergleich ...)

Ich meine das wirklich nicht als Angriff in Deine Richtung Bondviewer und habe es auch von Dir nicht so verstanden.

Und um es noch Mal zu sagen, ich will das FL nicht mies machen, im Vergleich zum restlichen Schrott ist das Ding sicherlich OK - aber auch verbesserungsbedürftig.

Uns allen eine gute Nacht (nicht ironisch gemeint ;-)),

Markus

PS: Um mal zum Eingangsthread zurück zu kommen. Ein Teil meines im ersten Beitrag erwähnten "Misserfolges" hat bestimmt auch etwas mit dem Gel Aquaglide zu tun. Das Zeug trocknet derartig schnell, dass man mit dem nachfeuchten garnicht hinterher kommt ...

@Toyman: Danke für Deinen Tipp hinsichtlich der Gummibandmanschetten, ich werde das mal probieren. Aber nochmal Geld für weitere Inserts werde ich wohl nicht investieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Markus,

wenn Du, wie Du im anderen Thread beschrieben hast, 20 ml AquaGlide genommen hast, dann kann ich mir vorstellen, warum das Gefühl nicht so doll war. Wenn Du mich fragst, war das dann einfach viel zu viel Schmierung!

Ich kann zwar aus eigener Erfahrung nicht bestätigen, dass AquaGlide schnell wegtrocknet oder bröselig wird, aber sollte das bei Dir tatsächlich so sein, probiere es doch mit Hinzugabe von etwas Wasser (steht hier auch irgendwo im Board, bin aber gerade zu faul, um den Thread herauszusuchen :-) ) - dann flutscht es wieder wie neu!

Viele Grüße!

FunAlert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FunAlert,

du hast Recht! 20ml waren in der Tat ein wenig viel ... Habe es gestern mit wesentlich weniger und etwas mehr Wasser versucht. Das Ergebnis war bedeutend besser - aber längst nicht so gut wie gedacht. Es blieb einfach ein wenig "grisselig" mit AQUAglide, leider!

Nachdem ich das FL-Insert zur Untersuchung umgekrempelt habe, fand ich lediglich am unteren Ende einen Fingernagel großen leichten Einschliss (was nicht unbedingt für eine 100prozentige Verarbeitung spricht), aber das kann nicht der Verursacher des Gel-Raspeleffekts gewesen sein.

Mein AHA-Erlebnis hatte ich dann mit der beigelegten Mini-Probepackung:

Was für ein Unterschied!!

Die Probe fühlte sich nicht nur an den Händen an, wie eine "feuchte Frau" sondern auch bei der Penetration. Wow, jetzt war es so, wie beschrieben.

Mein Gesamt-Fazit daher: in der Produktion leichte Mängel, für 60 Euro sollte man ein weniger klappriges Teil erwarten dürfen und etwas eingepudert hätten die das Teil auch schon ausliefern können (siehe meinen Eingangsbeitrag) ...

... aber mit dem richtigen Gel doch irgendwie ein Genuss :-) endlich ...

Ich finde das Preis-/Leistungsverhältnis beim AQUAGlide eine 3minus bis 4, beim FL gerade noch 2.

Aber es stimmt, im Vergleich zu bisher gekauften Tools ist das FL sicherlich das Beste.

Hoffe, jetzt mit den Fans versöhnt zu sein ;-)

Beste Grüße, Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch etwas zum Thema Puder.

In der englischen "Anleitung" zum Wonderwave Insert steht, das man "cornstarch" - Maisstärke nehmen sollte. Ich habe es noch nicht getestet, aber das Babypuder scheint mir für dieses Material nicht geeignet zu sein. Ich habe es an einer kleinen Stelle getestet und es scheint das Material etwas anzugreifen. Aber vielleicht bilde ich mir das auch bloß ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

in diesem Board geht es ja glücklicherweise nicht darum, anderen nach dem Mund zu reden, deswegen finde zumindest ich es voll okay, wenn Du nicht in den höchsten Tönen von der Flashlight sprichst. Auch ich habe Toys, die mir persönlich viel mehr bringen als der mickrige eine Stern in der Bewertung; und andersherum bringen mir andere Toys überhaupt nichts, die von anderen hoch gelobt werden. Da kann man doch wieder mal nur sagen: was für ein Glück, dass wir alle einzigartig sind!!

Viele Grüße

FunAlert.

PS: Aber Du hast das Insert nicht wirklich umgekrempelt, oder??? *wehtu*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann man doch wieder mal nur sagen: was für ein Glück, dass wir alle einzigartig sind!!

Hallo FunAlert,

das sind wahre Worte von Dir :-)

PS: Aber Du hast das Insert nicht wirklich umgekrempelt, oder??? *wehtu*

Doch habe ich - und obwohl nicht zum Sadismus neigend wollte ich der "Krisselei" mal auf den Grund gehen (was für ein Satz ...)

Das Material ist wirklich extrem dehnfähig und ich vermute, das es auch "linksrum" produziert wird, da im vorderen Berich, kurz hinter der Vulva ein langer etwa Stecknadelkopf breiter Kanal sichtbar wird.

Aber mehrmals würde ich die Mokka-Dame wohl nicht umkrempeln, das macht man einfach nicht ;-)

Grüße, Markus

PS: @Herr Fuchs: zum Thema Maisstärke habe ich hier neulich etwas gelesen, was in Richtung Schimmelbildung geht (Maispuder ist organischen Ursprungs) Bei Talkum soll und kann das nicht passieren.

Das es ein wenig wirkt als würde Talkum das Material angreifen, liegt wahrscheinlich eher daran, das sich eine leichte mikrofeine Schicht auf dem FL bildet, die den Eindruck vermittelt, man könne die Oberfläche abrubbeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der Maisstärke habe ich leider erst gelesen, nachdem ich gepostet hatte. Nächstes Mal werde ich mich erstmal umschauen, bevor ich was schreibe. Und danke, dass ich hier nicht gleich platt gemacht werde, als Neueinsteiger etwas blöd zu posten.

Was für ein Gel war das in der Probepackung ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, wer Neueinsteiger wegen so etwas platt machen würde, gehört eh nicht hierher. Ich bin jedenfalls sehr angetan von der Offenheit, Toleranz und dem freundlichen Ton hier. Ich persönlich habe auch langsam die Nase voll von Foren, in denen Dauerposter permanent auf die Suchfunktion hinweisen. Wenn ich eine wissensbasierte Datenbank suchen würde, wäre ich nicht in einem Forum!

Was für ein Gel war das in der Probepackung ?

Habe die Packung aufgehoben ... und leider verlegt *grmbl* (macht aber auch nix, da es selbst www.Flashlight.com" nicht auf seiner Site hat (hatte da recherchiert, nachdem die .DE-Site das "Hannover-Glibber-Mittel" www.aquaglide.de im Sortiment hatte.

Aber seit heute habe ich "Megasol Blue Water" - und es ist um Klassen besser, als dieses so bejubelte AquaGlide.

Gut's Nächtle mit der FL und CO :-)

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Markus

Einen kleinen Punkt hast du bei deiner Gewinnberechnung außer acht gelassen. Die Entwicklungskosten für das Material und die Form sowie natürlich auch die Maschinen welche erstmal vorfinanziert werden wollen.

LG

Balu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei meinem Flashlight war als Gleitmittelprobe "ID glide sensual lubricant" dabei. Über dessen Qualität kann ich mich noch nicht äußern, da ich bei meinem ersten Versuch Aquaglide verwendet hab, was mich allerdings nicht so vom Hocker gehauen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... Über dessen Qualität kann ich mich noch nicht äußern, da ich bei meinem ersten Versuch Aquaglide verwendet hab, was mich allerdings nicht so vom Hocker gehauen hat-...

Und genau so ist es!

Vergesst das olle Auquaglide, es sorgt für Frust ..

Grüße, Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vergesst das olle Auquaglide, es sorgt für Frust ..

Das kann ich so nicht bestätigen. Habe bisher immer Auquaglide verwendet und bin sehr zufrieden damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0