Wastlbrain

Estim mit PC + Hifi-Verstärker

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Seit Ihr nicht auch schon mal auf die Idee gekommen, statt mit Tens-Geräten oder gefährlichen Eigenkonstruktionen einen zuverlässigem Hifi-Verstärker für eine Estim zu verwenden?

Ich habe jedenfalls meine ersten Erfahrungen mit einem alten Kenwood

Stereo-Verstärker gemacht, welchen ich über ein Chinch-3,5mm Klinke Kabel mit der Soundkarte eines Computers verbunden habe.

Das große Experimentier-Potenzial besteht offensichtlich in der Verbindung Computer mit Signalverstärker. Denn mit einem ordentlich installierten Versuchsaufbau, lassen sich nun alle erdenklichen Signale und Impulse kreieren, die verschiedenste Reize ausüben.

Abgesehen von der Frequenz kann man Signalform(z.B Rechteck, Sinus, Triangle), Phase verändern, Modulationen erstellen und Signale überlagern...

Leute, die allerdings recht wenig Ahnung von diesen Faktoren und deren Auswirkung haben, oder keine professionellen Elektroden besitzen (auch wenn die Schraubklemmen dazu einladen, alles mögliche einschleifen zu können) kann ich nur von diesem Vorhaben abraten.

Wer sich allerdings in den üblichen Signalbereichen der Tensgeräte bewegt und sichere Kontakte benützt, geht meiner Erfahrung nach kein Risiko ein.

Deshalb stellt der Pc meiner Meinung nach ein atraktive Signalquelle dar,

da er vielseitigere Optionen anbietet als jedes handelsübliche Tensgerät.

Basti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich mir vorstellen, dass das gut wirkt!

ABER wenn Du mal durch diverse newsgroups schlenderst, wirst Du auch zahlreiche Bilder mit Stromunfällen finden. Verbrennungen und Strommarken an Hoden und Penis können bei unbedachtem Einsatz von Selbstbau- Geräten wie z.B. Stereoanlagen, Eisenbahntrafos etc. sehr schnell passieren.

Eine INNERE Verbrenung des Schwellkörpers wird wären der Benutzung noch gar nicht bemerkt.

MEINE MEINUNG: FINGER WEG - auch wenn es geil ist!

Reizstromgeräte sind speziell für den Einsatz am Körper AMTLICH getestet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also beim Audio-Ausgang des PCs dürfte theoretisch nix passieren, bevor da was gefährliches rauskommt, ist der Computer längst abgefackelt. Nichts desto trotz kann ich die obigen Warnungen vollends unterstützen! Solange man nicht 100%ig am besten 110%ig weiß, was man tut, sollte man besser jegliches Risiko in Bezug auf Strm vermeiden. Ich hätte keine Lust mein bestes Stück zu rösten! :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo allerseits,

gefühlsmäßig würde ich auch sofort: "Finger weg" sagen!

Allerdings fände ich es schon sehr reizvoll, meine Lieblingsmusik mal auf diese Art und Weise zu "empfinden" :-).

Viele Grüße!

FunAlert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

den Audio-Ausgang vom PC kann man wohl vergessen - da kommt nicht viel raus! In Kombination mit Stereo-Anlagen wird die Sache gefährlich !!!

Vor allem Geräte der neueren Generation haben Ausgangsleistungen, die Euer bestes Stück eher zum rösten als zum spritzen bringen!!!

Also - Finger weg von solchen Dingen! Wer seine Lieblingsmusik will soll die CD laufen lassen während er das ESTIM Gerät nutzt...

Und wer dafür kein Geld ausgeben möchte - dann lass es!

Greetz Toby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden