Kari BI lari

Melken ??

30 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

also mich beschäftigt seit ein paar Tagen folgendes: In einer TV-Reportage wurde eine Dame aus einem Massage-Studio interviewt. Sie meinte sehr selbstbewusst, dass sie jede Menge Stammkundschaft hätte und viele von denen sogar mehrmals die Woche kommen (hihih).

Und zwar deshalb, weil sie die Kunst des MELKENS beherrsche..

Auf Rückfrage meinte sie dann, dass es sich natürlich nicht um einen Gossenausdruck für herkömmliche Handarbeit handelt, sondern um eine besondere Stimulationstechnik, die nur ganz wenige beherrschen. Hm.

WAS ist das ???

Liebe Grüße

Karin

P.S.: Hat vielleicht von euch schon einmal jemand etwas von der Silberfädchen-Technik gehört ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry für die dumme Frage die jetzt kommt, aber:

Warum ists eigendlich für Viele so interessant, wie ma was nennt?

Ich hab von 2/3 meiner Aktionen beim Sex keine Ahnung wies heißen und es ist mir ehrlich gsagt auch total egal *g*.

Manchesmal scheinen Leute recht stolz drauf zu sein, das sie irgend ne Aktion mit einem besonders exotischen Namen gestartet haben, wobeis dann schon fast egal ist, wie gut das Ergebnis war - Hauptsache, es hat eben exotisch geheißen.

Mir kommt das immer so vor, als ob man ein Punktesystem verwenden würde - so nach dem Motto: Hallo Freund, ich hab gestern für 150 Punkte meine Freundin befriedigt, wie viele Punkte hast den du geschafft?

Anhand der Ergebnisse könnte man dann ja direkt sagen, wer besser beim Sex ist *totlach*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Wichtig ist, was (hinten) rauskommt" - Helmut Kohl

wobei das jetzt eher zeitlich als lokal zu betrachten ist ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du sagst es *g*

Ist sowieso alles relativ zu sehen.

Da hat irgendwas besonders gut drauf, was 10 Mädels in 5 sek. zum Superorgasmus bringt und hälltst dich für den King persönlich, dann lernst das 11. und 12. Mädl kennen und die pennen dir bei exakt der selben Aktion einfach weg vor Langeweile.

Irgendwie sollte man dann flexibel sein *g* und "Lehrbücher" sind das eher nicht.

So gesehen glaub ich eher selten Angaben von div. selbsternannten Superprofis und ihren Anleitungen aŽla: "mach das, dann passiert das - funzt zu 100% und bla bla ..."

Die haben halt zufällig grad die passenden Damen gefunden zu ihrer Superaktion oder beschreiben ihre Superaktion eh so ungenau, das keiner das nachvollziehen kann.

Sehr beliebt auch: Technische Angaben mit Beschreibungen, die so kompliziert sind das mans, klappts bei einem selber nicht, einfach sagt: >Man hat halt sicher was falsch gemacht. Weil Leute mit solchen super Angaben können ja gar nicht irren.<

Und die allerliebsten sind mir irgendwelche Pornoprofis (meistens die pensionierten), die da Meldungen schieben. Grad die haben in meinen Augen (zumindest von ihrem Job her) die allerwenigste Ahnung von gutem Sex. Der muß bei denen ja nur visuell gut kommen ... was der Partner bei empfindet ... wen interessierts?

Und wir Trottel machen dann brav nach, was die sagen und wundern uns, das die Mädels dabei Zeitung lesen *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So.... Selbst ist die Frau, habe das folgende gefunden, was halten die Herren davon ??

Prostate Milking can be used for two purposes:

To intensify orgasm and increase the amount of ejaculate. In such instances you or your keyholder would release you from your chastity device and whilst simulating the prostate gland, tease, excite, and arouse your cock.

To milk a man dry, whilst denying him orgasm.

Milking in terms of chastity is concerned with orgasm denial, ejaculation without orgasm. The technique used is the same prostate massage method, the only difference is that the penis is not to be aroused or excited by touch, and usually remains locked within the chastity belt or cage. This is something many keyholders insist on, and now with the news of the Australian study your keyholder can insist it's for the benefit of your health, you have no reason to refuse - although any attempt at refusal or objection would of course be ignored by all good caring keyholders, if not incur additional day/s of lock in.

Prostate milking sometimes involves your keyholder placing ice around the cock and balls to reduce your enjoyment. Inventive mistresses and masters have even designed home made ice trays to freeze the water in a shape of a thick ice cock ring, which the chaste man must wear during the weekly milking session.

The milking session usually lasts between 10 - 40 minutes, and is a pleasurable gentle massage of the prostate, after about 10 minutes you will begin to express fluid which has a sensation similar to slow urinating, after continued massage the fluid flows out freely. This then becomes the property of your keyholder, and perhaps collected as it drops from you in a jar, cup or saucer. Some keyholders will insist that you then consume your own ejaculate, as a demonstration of your slave status, that you are humble, and fully appreciative of your keyholder.

It can be difficult to milk the prostate using just your finger, and although some "G Spot" dildos are suitable, the Aneros Prostate Massager has been scientifically designed for this purpose. It is even possible with the Aneros to milk yourself if you do not have a keyholder.

Quelle: http://www.chastity-uk.co.uk/prostate.htm

.. da gibt es soger ein Toy dazu :

h**p://www.vibereview.com/reviewitem.jsp?itemid=80

Hm !?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Herren - nö *g* ich halt nix davon

Ganz kurz und knackig gesagt ...

Würde eindeutig keine Begeisterungsstürme bei meinereiner hervorrufen, eher wohl das Gegenteil. Zumindest mal theoretisch gesehen.

Aber gut, ich bin sicher nicht das Maß aller Dinge hier *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke auch, dass es sich hierbei um den altbekannten "Nuttengriff" handelt, bei dem zusätzhlich zur Stimmulation des Gliedes auch noch die Prostata stimmuliert wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Leute da wurde ja eine ganze Menge spekuliert. Aber meistens einfach quer daneben.

Der kleine englische Text bringt ja eigentlich schon die Grundidee.

Wenn man einen Mann melken will, so möchte man mit Hilfe spezieller Techniken sein Sperma ohne das er einen Orgasmus dabei hat aus seinem Schwanz holen. Er kann das ganze nicht kontrollieren sondern ist der ganzen Prozedur ausgeliefert. Er muß dabei miterleben wie sein Sperma ohne intensive Lustgefühle aus seinen Schwanz läuft. Ob der Schwanz dabei steif ist oder nicht spielt keine Rolle.

Wie man sich denken kann, ist das eher eine SM-Sache. Wenn auch nicht schmerzhaft so doch sicher fustrierend und ggf. demütigend.

Das kleine Tool auf der verlinkten Website oben dient dazu den Mann leerzumelken. Durch gekonnte Anwendung kann man damit das Sperma aus der Protata und den Samenbläschen rausmassieren. Meist läßt man den Mann dazu auf alle Viern knieen und und kann dann zusehen wie sein Sperma dabei einfach aus seinem Schwanz tropft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Find ich absolut unglaublich. Sperma "rausmelken" ohne Orgasmus ???

Das ist mir zu hoch :?: :?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde das absolut geil!

Die Vorstellung, sein Sperma fliessen zu lassen, ohne einen Orgasmus zu haben ... whow!

Und dabei auf allen Vieren sein, seinen Samen in ein Glas laufen lassen - und das dann genüsslich austrinken ... ich muss das unbedingt ausprobieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich muss sagen, dass sich das melken m.E. nach wirklich darauf bezieht, das Sperma des Mannes ohne die übliche Handtechnik am Glied zum Vorschein zu bringen!

Es klingt unglaublich, ist aber wahr!!!

Eine Frau, die sich mit der Stimmulation der Prostata des Mannes auskennt, kann diesen problemlos zum Orgasmus bringen, ohne ihn am Glied zu stimmulieren oder ähnliches.

Es gibt 2 Möglichkeiten:

1.: Die äußere Stimmulation

2.: Die innere Stimmulation

Was soll ich sagen? Meine Liebste hat es mir über die innere Stimmulation,

durch sanfte aber stetige Massage der Prostata, derart besorgt, dass ich glaubte, meine Eichel würde mir platzen.

Die heftigkeit des Orgasmus ist mit keinem noch so guten Sex zu vergleichen - wirklich!!!!

Zu Anfang muß man sich schon an dieses neue Gefühl der Stimmulation sehr gewöhnen. Aber dann ist es wirklich ein s u p e r tolles Gefühl.

Schade, dass ich die www - Adresse nicht mehr zur Verfügung habe, wo diese Technik beschrieben stand. Wenn Ihr unter google ein wenig sucht (Stimmulation Prostata o.ä.), solltet ihr eigentlich fündig werden.

Vielleicht berichten ja noch andere Männer oder Frauen über diese Technik, die bereits Erfahrungen sammeln konnten!

Bin gespannt auf weitere posting's,

senior gonzales ;D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

guckst du hier ....,

Hinweis:

Bei allen nachfolgenden Anleitungen sollten sie unbedingt ein Gleitgel auf Wasserbasis verwenden. Wir empfehlen das Produkt von London (London Gleitgel, Duft-neutral, 200 ml Flasche, Art.-Nr. 679 015, 10,99).

--------------------------------------------------------------------------------

Noch ein Hinweis:

Entspannen sie sich, da die rektale Penetration sonst unnötig schmerzhaft und lustmindernd sein kann. Es wurde uns vielfach davon berichtet, dass ein leichtest nach unten "Pressen", so als ob sie ihren Darm entleerten bei der Penetration hilfreich sein kann.

--------------------------------------------------------------------------------

Manuelle Techniken

Legen sie sich auf den Rücken, winkeln sie die Beine an und öffnen sie die Schenkel. Dies ermöglicht ihrem Partner den freien Zugang zu allen erogenen Zonen in diesem Bereich. Dies einfache Vorgehensweise gilt für alle nachstehend aufgeführten Stimulationsmethoden (selbstverständlich können sie sich auch auf den Bauch legen, wenn ihnen dies lieber ist. Passen sie die anzuwendende Technik entsprechend an).

Lassen sie ihren Partner die Region um den After berühren. Sie werden feststellen, dass die sexuellen Empfindungen in diesem Bereich sehr intensiv und angenehm sein können.

Bitten sie ihren Partner zunächst nur einen, reichlich mit Gleitgel bestrichenen, Finger vorsichtig in ihren After einzuführen. Eventuell sollten sie die Tiefe der Penetration zunächst gering halten um sich so an das Gefühl zu gewöhnen.

Die Prostata kann nach vollständiger Penetration durch den Finger unter der vorderen Wand des Darmes ertastet werden. Fahren sie mit der Stimulation erst fort wenn sie und ihr Partner sicher sind die richtige Stelle gefunden zu haben.

Mit der Handfläche nach oben gerichtet, kann ihr Partner jetzt langsam und vorsichtig beginnen die Prostata mit leichtem Druck zu massieren. Leicht kreisende Bewegungen oder auch eine "komm her" Bewegung sind besonders beliebt.

Haben sie sich erst einmal an das Gefühl der rektalen Penetration gewöhnt, so können sie ihren Partner auch bitten einen zweiten Finger in den After einzuführen. Dies erlaubt eine intensivere Stimulation als das solitäre Pressen und Reiben mit nur einem Finger.

Bei der Penetration mit zwei Fingern kann die Prostata quasi in die "Zange" genommen werden. Also von beiden Seiten leicht massiert werden.

Alle vorgenannten Stimulationsmethoden sind selbstverständlich auch als Ergänzung zu anderen sexuellen Stimulationsformen geeignet (manuelle und/oder orale Stimulation von Penis oder Hoden).

Techniken mit Hilfsmitteln

Legen sie sich auf den Rücken, winkeln sie die Beine an und öffnen sie die Schenkel. Dies ermöglicht ihrem Partner den freien Zugang zu allen erogenen Zonen in diesem Bereich. Dies einfache Vorgehensweise gilt für alle nachstehend aufgeführten Stimulationsmethoden (selbstverständlich können sie sich auch auf den Bauch legen, wenn ihnen dies lieber ist. Passen sie die anzuwendende Technik entsprechend an).

Lassen sie ihren Partner die Region um den After berühren. Sie werden feststellen, dass die sexuellen Empfindungen in diesem Bereich sehr intensiv und angenehm sein können.

Bestreichen sie After und Vibrator mit ausreichend Gleitgel (aufmerksame Partner werden daran denken das Gleitgel vorher in der Hand anzuwärmen) und führen sie den Vibrator vorsichtig in der After ein.

Der Winkel in dem der Vibrator eingeführt und während der Stimulation gehalten wird ist von entscheidender Bedeutung. Er sollte leicht nach hinten gebogen werden (wenn sie auf dem Rücken liegen also in Richtung Matratze), so dass die Spitze den Druck auf die unter der Darmwand liegende Prostata ausübt.

Wenn sie und ihr Partner sich sind das die Ausrichtung des Vibrators korrekt ist, schalten sie die Vibration ein.

Vollführen sie leicht kreisende Bewegungen mit dem Vibrator, so dass die gesamte Prostataregion stimuliert wird.

Sie haben natürlich auch die Möglichkeit die Stimulation mittels stoßenden Bewegungen vorzunehmen.

Seien sie kreativ, offen für Neues und sie werden weitere Möglichkeiten der innerlichen Prostatastimulation entdecken.

senior gonzales

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will nicht motzen, aber sollte der Text nicht von Dir geschrieben worden sein, dann sei so fair und füge noch eine Quellenangabe hinzu... denke, das gehört zum guten Ton :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo hotgan, tut mir Leid! Habe o.g. Info tatsächlich nicht selber geschrieben - hatte lediglich den Text als Word-Datei noch gespeichert! Deswegen habe ich jetzt nochmal ausgibig gesucht, und siehe da: http://www.senne.net/gs/gs-d/gs-d-mp/index.html Ich hoffe, dass sich hier noch einige Info's für die User finden lassen werden!! Ansonsten werde ich es mir hinter meine Ohren schreiben, in Zukunft auch einen Quellnachweis beizufügen! Für deinen Hinweis bedanke ich mich trotzdem, da ich noch nicht so lange in diesem Forum bin und mich auch nicht ausgibig genug mit den Geflogenheiten vertraut gemacht habe! SORRY, senior gonzales :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nix für Ungut, jeder, der mal was selber "zusammengeschrieben" hat weiß wieviel Arbeit das ist und ist dann dementsprechend sauer, wenn Google plötzlich das eigene Werk 15x unter anderen Autorenangaben ausspuckt. Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast und nochmal nach der Quelle gesucht hast : Appl :

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy

das klingt seeehr aufregend für mich eine neue Art der Folter sehr interessant 8) Schaaatz!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden