Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Esther

Waterwoman mal ausprobiert

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Ich schreib jetzt einfach mal in Namen von Bärli, weil der mal wieder schaffen ist :roll:

Also Power hat uns letzten eine Packung "Waterwoman" geschickt. Wir dachten erst, warum er uns Kondome schickt, aber bei näheren Hinschauen wars ein "Toy" für Männer.

So schauts aus: Es handelt sich bei Waterwoman und Plastikbeutel, die so gemacht sind, dass innen ein Loch ist, wo die Nudel reinkommt, und außenrum dann Wasser ist.

Gebrauch: Den Beutel mit 37°C warmen Wasser füllen, mit etwas Gleitgel innen beschmieren (ohne tuts weh bzw. ist sehr unangenehm), und dann Spaß haben. Wenn man fertig ist, einfach aufstehen (bitte über einem Waschbecken o. ä.) und dann wegwerfen.

Vorteile:

:arrow: ist schon warm

:arrow: leichte Handhabung

:arrow: weiches Gefühl, da das Wasser nachgibt

Nachteile:

:arrow: Kann man nur einmal verwenden. Wird auf Dauer teuer...

:arrow: Wer länger sich vergnügen mag, muss es zwischendurch aufwärmen

:arrow: u.U. kann der ausgeübte Druck nicht ausreichend sein

:arrow: Man muss was unterlegen, da es 2 offene Seiten hat und es sonst leider auf dem Bett landet.

Tipp:

:arrow: Man kann die Waterwoman auch mehrfach verwenden. danach einfach ordentlich aus- und abspülen und beim nächsten Mal die Waterwoman kurz in die Mikrowelle. Wirkt wie neu!

Also dann viel Spaß damit!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja hallo Esther,

könntst du vielleicht nochmal das mit den zwei offenen Enden bestätigen.

Also ich meine ist die WaterWoman von vorn bis hinten luftdurchlässig?

Das wär nämlich viel besser als bei der Miss Softie, wo 's immer so schmatzende Geräusche gibt.

Ich kann mit das allerdings gar nich so richtig vorstellen, denn nach dem Schema das ich von der WaterWoman gesehen hab, is die innere Membran ja zu so nem Kanal verschweißt und dahinter kommt ja schon der Wassereinlauf.

Apropos Wassereinlauf, es heißt das wäre ne ganz tolle Erfindung, weil da nix rausläuft. Vielleicht könnt ja mal ein WaterWoman-Besitzer den Aufbau etwas näher erläutern.

peace,

tankwart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Oh, da hab ich das doof ausgedrückt. Auf der einen Seite hast du das Loch, wo das Wasser reinkommt und auf der anderen Seite dein bestes Stück.

Der Wassereinlauf ist eigentlich ganz toll gemacht, nur sollte man das Wasser langsam reinlaufen lassen, da man sonst eine große Wasserblase mit drin hat. So toll das System auch ist, kommen gern mal ein paar Tropfen Wasser raus, weswegen man auch was unterlegen sollte.

Liebe Grüße

Esther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0