Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
onkelundtante

Beckenbodentraining

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

welches Gerät ist für ein Training des Beckenboden-Muskels am geeignetsten?

Sollte man dafür besser ein EMS-Gerät verwenden oder ist ein TENS-Gerät (z.B. medilike Digi Pro 4000) ebenfalls geeignet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

welches Gerät ist für ein Training des Beckenboden-Muskels am geeignetsten?

Sollte man dafür besser ein EMS-Gerät verwenden oder ist ein TENS-Gerät (z.B. medilike Digi Pro 4000) ebenfalls geeignet?

ein EMS_gerät, du willst doch einen muskel stärken , oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein EMS_gerät, du willst doch einen muskel stärken , oder?

Das ist richtig. Die Frage ist nur, ob dafür ausschließlich EMS-Geräte geeignet sind, oder ob das auch mit TEMS-Geräten funktioniert.

Hat auf diesem Gebiet evtl. jemand "praktische" Erfahrungen sammeln können?

In einem anderen Thread wurde auch schon einmal über positive Erfahrungen zum Training des PC-Muskels mit dem Vitatronic 804/S-Gerät - also mit TEMS - berichtet, siehe hier:

http://www.lovetoytest.de/php/forum/viewto...opic.php?t=2115

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist richtig. Die Frage ist nur, ob dafür ausschließlich EMS-Geräte geeignet sind, oder ob das auch mit TEMS-Geräten funktioniert.

Hat auf diesem Gebiet evtl. jemand "praktische" Erfahrungen sammeln können?

In einem anderen Thread wurde auch schon einmal über positive Erfahrungen zum Training des PC-Muskels mit dem Vitatronic 804/S-Gerät - also mit TEMS - berichtet, siehe hier:

http://www.lovetoytest.de/php/forum/viewtopic.php?t=2115

Ansich lässt sich natürlich auch ein tens-gerät verwenden, nur ist der gravierende nachteil, dass diese weniger power besitzen(sprich weniger ampere an 1k-Ohm)

regeltechnisch sei der geschmack dahi gestellt aber: wenn ich einen muskel stimulieren möchte nehme ich natürlich ein Elektro-Muskel-stimulator anstatt eine transelektronichen nervenstimu

auch wenn einige geräte echt in den ems - berich hineinragen, haben sie noch lange nicht die power.

aber davon ab:

wenns einen glücklich macht ist es egal was es ist, haupsache es funtzt

mein angebot zu einer begrenzten menge an Periformen Vaginalelektroden besteht hier jedenfalls noch, ich werde sie bei interesse bei ebay zum angekündigten zeitpunkt für ca. 27 anbieten(reine selbstkosten: isis medical usa will versandt und der deutsche zoll will auch mitverdienen)alles nicht billig und funtzt auch erst ab 12 stück, ein bisschen verdienen tue ich erst ab ca. 30 also:

pn-oder forumsnachricht falls interesse besteht

Gruss TCD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ääähm :eek: !

Was genau sind Periformen Vaginal Elektroden? Gibts da vielleicht einen Link mit Bildchen zu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ansich lässt sich natürlich auch ein tens-gerät verwenden, nur ist der gravierende nachteil, dass diese weniger power besitzen(sprich weniger ampere an 1k-Ohm)

regeltechnisch sei der geschmack dahi gestellt aber: wenn ich einen muskel stimulieren möchte nehme ich natürlich ein Elektro-Muskel-stimulator   anstatt eine transelektronichen nervenstimu

auch wenn einige geräte echt in den ems - berich hineinragen, haben sie noch lange nicht die power.

Welche TENS-Geräte ragen denn in den Bereich von EMS hinein? Ist der Unterschied nur in der Stromstärke zu sehen?

Wenn ich mir z.B. die technischen Daten vom medilike Life EMS und vom medilike Digi Pro 4000 (TENS) ansehe (Links siehe unten), dann erreicht das TENS-Gerät 60 mA und das EMS-Gerät 80 mA (an 500 Ohm) in der Spitze. Gleichzeitig ist jedoch bei letzterem zusätzliche eine Kontraktions- und Relaxationszeit einstellbar.

Ist das mediliki Digi Pro 4000 somit auch (noch) für EMS geeignet oder nicht?

http://www.hofmanngmbh.de/download/pdf/man...lifeems_bda.pdf

http://www.hofmanngmbh.de/download/pdf/man...pro4000_bda.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die meisten tens geräte gehen so bis 50 60 mA, das ist meiner meinung nach der anfang von ems, aber interessant wirds ab 80mA, denn 60mA sind doch schon arg schwach , oder ?

gerade wenn man e-sex betreiben will sollte doch auch immer noch eine reserve nach oben drinn sein.

Allerding ist der wellenaufbau und frequenz ja auch wichtig. somit sollte man nicht nur auf mA achten sondern eher auf die vielseitigkeit der verstellmöglichkeiten, dennoch denke ich 80mA sin schon minimum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0