Bondviewer

Sextoytest: Fanny Hill's (Aufblasbarer Vibi)

36 Beiträge in diesem Thema

wie der Titel schon sagt, ist er ein aufblasbarer Vibrator. Er besteht aus einem Plug-förmigen Vibrator, der von einem Ballon umgeben ist. Die Farbe ist schwarz. Er besteht aus 4 Teilen. Einem Blasebalg, dem Ventil, das Batteriefach mit Regler und der eigentliche Vibrator. Das Ventil, entgegen dem Bild auf der Packung, komplett aus schwarzem Kunststoff. Die Verarbeitung scheint ordentlich zu sein. Am Fuß ist er Einlaß für die Luftzufuhr, sowie den Strom, dieser ist mit einem Schrumpfschlauf verengt, aber nicht zu 100% verschlossen, ob dort Wasser oder dergleichen rein kann weiß ich nicht. Aber ich denke, dass dies kein Problem darstellen sollte, da die mögliche Öffnung sehr klein ist. Im Vibrator unter dem Ballon ist eine etwa 1cm große kreisrunde Vertiefung, was es damit auf sich hat, weiß ich nicht. Der Blasebalg kann nach dem Aufblasen entfernt werden, nur das Ventil sollte dran bleiben. :lol: Die Vibration ist sehr ausgeprägt und intensiv, aber wenn man ihn fester drückt läßt die Vibration stark nach, dies dürfte aber wohl bei allen Vibis so sein. Wenn der Ballon etwas aufgeblasen ist, wird die Vibration nur noch direkt an der Rosette abgegeben, der Ballon selbst vibriert nicht allzu viel. Aber der Vibrator bewegt sich im Ballon unnd kommt an einigen Stellen an den Ballon und vibriert dann von innen durch den Ballon. Erstens besteht so kein Druck mehr auf den Vibi, der die Vibration dämpft, und zweitens kullert der Vibrator vollkommen "unkontrolliert" innerhalb des Ballons, und es kribbelt immer an anderen Stellen im Ballon. :oops: Der Vibrator ist 12cm lang und 4,5cm dick. Nach 5 mal Pumpen ist er 7,5cm und nach 10 mal 9,5cm dick. Ich habe mir zu Anfang Gedanken darüber gemacht, "was ist wenn das ding platzt?" Aber das kann ja gar nicht passieren, weil über den After von außen ein Druck auf den Ballon ausübt, dies führt zu einem Gleichgewicht, von Innen. zu Außendruck. Der Schlauch für die Pumpe ist ca. 38cm lang und das Kabel zum Batteriefach mit Regler ist ca. 75cm lang. Der Blasebalg ist ein etwa 9x5cm großes Ei. Zu füttern ist der Vibrator mit 2 Mignon-Zellen (AA) Auf der Verpackung steht ausdrücklich, dass dieser Vibrator nicht vaginal angewendet werden darf, ich verstehe aber ehrlich gesagt nicht warum. 3 Sterne - Design 4 Sterne - Feeling 5 Sterne - Lautstärke 3,5 Sterne - Geruch 4 Sterne - Verarbeitung 4 Sterne - Haltbarkeit 554138.jpgFanny Hill's Fazit: Ich find ihn einfach nur Klasse. Falls man ihn allerdings auch für Dehnungsspielchen in der Vagina nutzen möchte, dann sollte man lieber den hier versuchen: Zeppelin für SIE und IHN (ungetestet) Kaufempfehlung: Ja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey den haben wir uns auch vor kurzem gekauft. Mir gefällt's besonders die Vibration in gleichmäßigem Rythmus immer hoch und runter zu regeln. Komme dadurch innerhalb ziemlich kurzer Zeit :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir auf Grund dieses Berichtest ihn auch gekauft und, obwohl ich ihn bis jetzt nur einmal ausprobiert habe, muss ich sagen, dass er wirklich sein Geld wert ist. Das Gefühl, dass man erlebt, wenn er aufgepumpt ist und die Vibrationen eingeschaltet werden, ist,einfach ausgedrückt, der HAMMER! Fazit: EIN MUSS! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

also wir haben den fany hill auch gekauft und sind total begeistert.

die vibration ist super und wenn man ein wneig an der vibration spielt....kann dein "versuchspartner" ;-) sich nicht mehr halten.

wirkt auch so, dass er recht stabill und beständig ist !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem sich nun einige durch meine Beitrag inspirieren ließen, hier nochmals meine Frage:

Was haltet ihr von dem Warnhinweis auf der Verpackung, das dieses Toy nicht vaginal verwendet werden soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell weiss ich nur das man ein Toy nicht zuerst hinten und anschließend vorne verwenden sollte, da ansonsten Bakterien in die Scheide gelangen können und evtl. ne Pilzinfektion etc hervorgerufen werden kann.

Ansonsten wüsste ich jetzt nicht warum man ihn nicht auch vorne anwenden kann. Probiert haben wir es allerdings auch noch nicht :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja der ist echt super...

wir benutzen ihn nur vorne und meine freundin findet ihn toll...

ich dringe dann von hinten in sie ein und spühre die vibration auch einfach fantastisch,.... :oops:

können wir jedem empfehlen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das man nicht ohne weiteres von hinten nach vorne wechseln darf - denke ich - ist selbstverständlich. Aber auf der Verpackung steht halt explizit drauf: "Do not use vaginal." (oder so ähnlich)

wir benutzen ihn nur vorne und meine freundin findet ihn toll...

Mit anderen Worten, euch ist kein Grund bekannt/aufgefallen, warum es nicht gehen sollte, bzw. es gar schadhaft sein sollte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also wen ich mir überlege, das ein kind durch das löchlein da unten bei mir schlüpft (was ich mir imom null vorstellen kann *G*) denke ich mal, das da nichts passieren kann !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der text wird sicherlich nicht wegen der verlezung da sein.. du hast recht conny. Ich denke man möchte einfach verhindern, dass keime in die scheide gelangen... Denn ich kann dir nur einige Dinge nennen, die sogar ein Arzt dort einführt, die doch einiges grösser sind als das was du denkst. :lol: und das grosse problem ist der eingang der scheide... das ist auch der teil der normalerweise schmerzt, aber dahinter ist es für die frau (wenn sie es mag) wunderschön... Probier es mal aus wenn du sie das nächste mal oral verwönst. ühre von jeder Hand einen Finger in sie ein und dehen dann nur die innere scheidenwand. (Sie wird dich lieben)... :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte es sicherlich mal probiert(Aus den selben Schlüssen die oben genannt wurden). Allerdings fehlt mir im Moment die Probandin. :lol: Drum habe ich mich mal nach euerer Meinung erkundigt. Naja, ich denke mal die Ausage, dass man nicht wärend einer Sesssion von hinten nach vorne wechselt ist für mich die plausibelste Erklärung, warum die Warnung auf der Verpackung steht. Ist schließlich nen Ami-Produkt, und in den USA schreibt man ja auch auf den Deckel von Kaffeebechern, das dieser heiß sein kann. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den Produktbeschreibungen von diversen Online Shops steht auch, dass der Fanny Hill's toll für analen und vaginalen Stimulation ist, es wär ja komisch wenn die den so Anpreisen würden, obwohl man ihn gar nicht vaginal verwenden darf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... es wär ja komisch wenn die den so Anpreisen würden, obwohl man ihn gar nicht vaginal verwenden darf!

Ach was die da so alles versprechen - da würde mich selbst DAS nicht wundern!

Aber allgemein gesehen wüßte ich nichts, was wirklich gegen die vaginale Nutzung sprechen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bambi:

naja, aber falls dabei wider allen Erwartens was passieren sollte, dann könnte man den jeweiligen Shop doch sicher verklagen, oder? Die sollten sich insofern ja schon in acht nehmen, was sie denn anpreisen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke die würden sich dann darauf berufen, das die zwar falsch rechachiert und somit falsch bworben haben, aber auf der Packung steht die Warnung drauf, und damit sind die aus dem Schneider.

Also für den Fall der Fälle der nie eintreten möge, kannst du denen nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was haltet ihr von dem Warnhinweis auf der Verpackung, das dieses Toy nicht vaginal verwendet werden soll?

Hmm, ich geh mal davon aus, dass sich der Hersteller so davor schützt, mit irrwitzigen Klagen überhäuft zu werden, wenn der Ballon in der Muschi den Geist aufgeben sollte. Sicherlich nicht ganz so komisch, wenn der da platzen sollte. Und so genial ist die Verarbeitung des Gerätes ja nicht - der Ballon kann sich schon mal ungleichmäßig aufblasen und an einigen Stellen so etwas dünnwandiger sein.

Gruß

Extensis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woher bekommt man den ORIGINALEN FunnyHill? :idea:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun?

Der aufblasbare Dildo lässt doch keine Luft in die Vagina ab, oder?

Viele Grüße

FunAlert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden