Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Matze

Zu selten Sex ???

31 Beiträge in diesem Thema

Jeden Tag Sex und dann gleich viermal hintereinander. Wow.

Singles vögeln sowieso jede Nacht und auch Paare vergnügen

sich mindestens fünfmal in der Woche. Hast Du jetzt

Schuldgefühle, weil Du vielleicht nur einmal in der Woche..?

Kein Grund dazu, ist alles Wunschdenken. Wenn Du zweimal in der

Woche Sex hast, liegst Du schon über dem Durchschnitt. Doch

egal wie oft, was zählt ist, GUTEN Sex zu haben.

Inszeniere die Lust und genieße das drum herum genau

so wie den Höhepunkt. :wink:

Wie oft macht ihr es?

Ist es im Laufe der Jahre häufiger oder seltener geworden? :idea:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Lieben,

also wenn ihr mich fragt, bin ich für Klasse statt Masse.

Ich bin zwar auch für einen spontanen Quickie zu haben, genieße es jedoch wenn wir uns so richtig viel Zeit nehmen und etwas Besonderes "anstellen".

Liebe Grüße

Tini : <3p :

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns ist das sehr unterschiedlich, da gibt es Wochen in denen wir es täglich geniessen zusammen zu spielen und Andere in denen nichts geht, je nachdem wie es uns geht, was sonst noch läuft ...

Wichtig ist dabei die gegenseitige Akzeptanz und die Freiheit der Gefühle.

: <8> :

Häufig sind wir auch am kuscheln und wollen eigentlich schlafen, mit dem Ergebniss dass es doch noch eine heisse Nacht wird, der Tag danach, naja manchmal sehen wir etwas müde aus.

Liebe Grüsse

Paul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei uns lief es ähnlich! Es gab wochen, da hätte ich Hardy nur noch vernachen können und wochen, in denen ich einfach nur liebe und zuwendung gebraucht habe. Seitdem wir nicht mehr in der gleichen stadt (er ist studieren und ich muss mein abi noch machen) sehen wir uns nur noch selten und unser sexualleben hängt dann von unseren launen ab. Es ist nicht so, dass wenn wir uns nach einem monat sehen, dass wir sofort in die kiste springen. Es gab auch schon treffen, da haben wir nur gekuschelt, weil wir uns so sehr gebraucht haben, und haben den sex einfach außen vor gelassen.

Ich finds so schön nicht auf zwang sex haben zu müssen, obwohl man weiß, dass es den nächsten erst in einem monat gibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, klasse vor masse, da hat die tini recht.

wir haben verschiedenen sex miteinander. :oops:

mal ein quickie, bei dem nur ich schnell komme, mal ein kleines blaskonzert, stündliches liebkosen meiner frau mit zunge, händen und toys, oder auch ne massagenummer mit rosenöl und kerzen.....

abwechslung ist toll und hält das sexleben aufrecht.

das mit dem kuscheln vegess ich als mann manchmal :? , ist es doch meist die frau, die gerne vor und nacher gerne kuschelt, sich in den armen des geliebten in geborgener sicherheit fühlt usw.

schön, darüber reden zu dürfen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mareg, da muss ich dich leider enttäuschen! Es gibt auch sehr viele männer, die sehr gerne vor und nachher kuscheln (z. B. Hardy). Aber ich denke, du liebst deine frau und deshalb müsstest du doch zuerst ihre statt deine wünsche erfüllen!!! (...zumindest seh ich das so)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ihrs! Also meist bin ich für ein schönes langes Kuscheln. Ob daraus dann Sex wird oder nicht, ist auch so eine Sache, die, wenn man sie nicht weiß, alles noch schöner macht! Denn nichts ist schlimmer, als geplanter Sex! :shock: Unser Kuscheln ist so schön, dass man es als Vorspiel deuten kann oder nur als einen schönen Weg, Liebe zu schenken... :P Ihr wisst doch, was Lou Paget empfiehlt, um eine Frau zu erregen bzw. auf schönes Liebe machen einzustimmen? Man(n) muss sich um sie kümmern, Liebe schenken, bei ihr sein und alles dafür tun, dass sie sich geborgen und überaus geliebt fühlt. Das ist der Schlüssel zu einer glücklichen Beziehung. Am wichtigsten dabei ist, was Hydroman immer predigt: Gespräche! :shock: Viel mit seinem Schatz reden, ihr zuhören, sich an den Diskussionen beteiligen und seine Wünsche offenlegen ist dabei genauso wichtig, wie zu betonen und ihr zentimeter für zentimeter zu beschreiben, was einem so sehr an ihr gefällt. (Wenn Manns richtig macht, ist das eine Endlosgeschichte :wink: ) Liebe machen ist ja keine Sache, die man macht, weils die gibt, sondern ein Zeichen dafür, wie gut mann (und frau) sich in einer Beziehung verstehen, füreinander da sind und vor allem wie glücklich man mit dem Partner ist. Dabei interessiert nicht wie oft, sondern wie schön und meist auch wie lang man "die Liebe des Partners" genießt. :o Ich finde, man sollte nicht Liebe machen, weil man "zu viel Druck" hat, lange nicht mehr hatte oder einfach nur Lust drauf hat, die schönen Gefühle mal wieder zu erleben! Liebe machen ist für mich die Belohnung des Partners für schöne, vergangene und noch kommende Stunden. Ich kümmere mich jeden Tag, den wir zusammen sind und auch soweit es mir möglich ist, wenn wir nicht zusammen sind, um meinen Schatz, genau wie sie. Und wenn wir dann wieder schön Liebe machen, dann ist das ein gegenseitiges Dankeschön (ja, auch ich bedanke mich damit bei ihr!) für die Fürsorge des Partners, denn nichts ist schöner, als ein jemand, der immer für einen da ist, egal ob man Probleme hat, Mist gebaut hat (was ja wohl jeder mal macht, aber ich besonders viel :oops: ), oder einfach Fürsorge braucht! Mein Schatz wird sogar sehr gerne krank, weil sie weiß, wie besonders doll ich mich dann um sie kümmere... :wink: Ich freue mich schon sehr darauf, sie wiederzusehen, denn leider wird das erst zu Weihnachten sein. Dann wird sie wieder nach allen (meinen) Regeln der Lust verwöhnt, so dass ich mich vor Bedanken gar nicht mehr retten kann! :P Aber warum sollte ich mich retten wollen?? :wink: Viele Grüße, Euer Hardy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt festgestell das bei uns der sex etwas mehr wurde als früher.

Ich bin jetzt seit knappe vier jahren verheiratet. Und erst jetzt haben wir uns soweit "gut" kennengelernt das wir so gut wie keine geheimnisse mehr voreinander haben, im normalen leben wie im bett beim sex.

am anfang war der sex einfach nur geil! aber erst jetzt wird der sex so richtig "schön"!

ich glaube das liegt daran, dass man den partner ersteinmal richtig kennen lernen muß. das setzt aber 100% vertrauen voraus und das man vom partner alles weiß.

wir haben erst sehr spät miteinander geredet und dadurch so einige unstimmigkeiten aus der welt geschafft. meine frau hat immer gedacht ich würde total auf SM und schläge stehen, weil sie mal meine ganzen toys und fesseln gefunden hat. und ich hatte einfach nur etwas angst gehabt, es ihr zu beichten, worauf ich so stehe weil ich sie nicht einschätzen konnte wie sie wohl reagieren würde.

ich hatte einfach nur angst gehabt. und sie auch!

aber wie wir beide die ganzen unstimmigkeiten über board geworfen haben, ist der sex den wir jetzt so haben, irgendwie viel befriedigender geworden. seit dem machen wir es auch immer öfters! besonders weil wir immer auf die wünsche des partners eingehen. mal machen wir es in der missionars-stellung weil sie es gerne so möchte und beim nächsten mal fesselt sie mich und reitet auf mir, weil ich es mal so haben will.

genauso wenn ich lust habe und sie nicht, gibt sie mir etwas "steh-hilfe", das bedeutet sie wichst mir einen bis er schön groß und stramm ist, und dann verschwinde ich mal für ein paar minuten mit meinem toy im schlafzimmer. so auch andersrum.

ich bin der meinung, viel reden und auf die wünsche des partners eingehen ist in einer guten beziehung das wichtigste. und auch die phantasie. dann kommt die liebe und der sex eigentlich fast ganz von alleine wieder zurück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hoppla esther.....

sag mal, wie viele liebhaber hast du denn schon gehabt, dass du zu behaupten magst, dass es sehr viele männer gibt welche gerne vorher und nachher kuscheln wollen.....

soryy, der punsch musste sein! denn wenn du aufmerksam gelesen hättest dann wäre dir das wort manchmal aufgefallen, oder?

an bärli ....

der vom geplanten sex wurde woanders mal behandelt und diskutiert, auch der kann verdammt heiss machen ... sag doch mal deiner esther am telefon, dass wenn sie wieder bei dir ist, du sie so richtig verwöhnen willst ... und schwupps... schon ist auch eurer sex geplant... oder?

an hydro ..

wenns so ist bei euch, so habt ihr den sprung über den eigenen schatten geschafft, gratuliere! bleibt so offen zusammen.

gruss

mareg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Hydro: Das hast du sehr gut beschrieben - ich finde, genau so offen muss es sein, wenn man eine harmonische und sexuelle Beziehung haben möchte, in der jeder zumindest ohne Angst seine Wünsche erzählen kann und wenn er glück hat, diese auch noch vom Partner erfüllt bekommt. Einfach aus Liebe - solange da nicht zu große Abneigungen bestehen. Ich meine man kann z.B. keine Frau dazu zwingen, sich fesseln zu lassen, wenn sie das einfach nicht möchte, weil sie vielleicht zu große Angst bekommt, wenn sie sich nicht mehn bewegen kann. Dann nutzt auch alle Liebe nichts - es wäre Zwang. Wenn die Frau aber nichts dagegen hat, ist es wohl ein großes Geschek für ihren Partner, wenn sie sich ihm einfach mal so sehr anvertraut und das "mitmacht" - vielleicht sogar zu ihrem Gefallen. Aber keiner von beiden würde soweit kommen, ohne nicht vorher ein Wort oder zwei darüber gesprochen zu haben. Ich habe mal einen weisen Rat von einem türkischen Freund bekommen: "Ein Baby, das nicht schreit, bekommt nichts zu trinken!" Ich muss oft daran denken, wenn es darum geht, dass man schon aussprechen muss, was man von jemand anderem gern hätte, sonst wird man es wohl nie bekommen. Das gilt natürlich auch wenn man Hilfe braucht und sich nicht traut, darum zu bitten - in allen Fällen muss man es kommunizieren. Also - kommunizieren wir was das Zeug hält! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mareg:

Keine angst, ich hatte schon mehr als genug. Teilweise bereue ich es sehr, weil auch große fehlgriffe dabei waren.

Was du an meinen Bär geschrieben hast, stimmt auch nicht. Wir zwei hatten den sex schon öfters geplant und dennoch hatten wir keinen. Er sagt mir oft, dass er mich verwöhnen. Er macht es auch, aber das bedeutet nicht gleichzeitig, dass der sex bei uns geplant ist.

Wir zwei sind halt "anders"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch da gibt es wohl keine ultimative Antwort..

Manchmal könnte ich jeden Tag Sex haben, manchmal auch zwei Wochen nicht. Häufig ist einfach der Streß so groß, dass man nur noch fertig ist und bevor man dann eine 08/15-Pflichtnummer schiebt, warte ich lieber und habe dann richtig guten Sex.

Häufig ist es aber auch so, dass ich dann einfach mit meinem Schatzi kuschle und dann kommt es doch dazu...

Was allerdings absolut stimmt: Miteinander reden hilft und verbessert das Sexleben enorm. Schließlich kann ich die geheimsten Wünsche meines Partners ja nicht wissen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woher kommt eigentlich dieser vermeintliche Leistungsgedanke beim Sex? Sicherlich wird uns da manches von der Pornoindustrie vorgegaukelt (da z.B. gibt es ja nur ständig geile Frauen und Männer die ohne Unterbrechung und stundenlang können :?: ). Mit der Realität hat das doch meist wenig zu tun. Ich sehe das so wie Tini: "Klasse statt Masse", mir macht das meist bedeutend mehr Spaß. Nichts gegen eine Quicki zwischendurch, aber alles zu seiner Zeit und je nach Stimmung. Auch wir haben manchmal tagelang hintereinander Sex, aber auch schon mal eine Woche oder zwei gar nicht. Ich halte das für normal und das macht doch auch nichts. Sex unter Leistungsdruck kann meines Erachtens nicht erfüllend sein. Und was das miteinander Reden angeht: da kann ich nur voll zustimmen, falsche Hemmungen sind hier fehl am Platze. Sicherlich gehört da ein hohes Maß an gegenseitigem Vertrauen zu (das in der ersten Nacht doch wohl noch nicht gegeben ist :wink: ). Wobei ich dazu sagen muß, das ich früher schon Probleme damit hatte. Aber man wird ja älter und erfahrener :lol: ! Als ich mich dann überwunden hatte habe ich nur positive Erfahrungen mit sexueller Offenheit gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann Uwe nur zustimmen!

Je länger ich mit meinem Schatz zusammen bin, umso genialer wird der Sex.

Man kennt sich, vertraut sich und hat einfach gelernt, seine Wünsche zu äußern.

Natürlich war es am Anfang auch total schön und spannend, weil es eben ganz neu war, aber jetzt wird es immer immer besser!

Zur Häufigkeit kann ich nur sagen, dass ein Paar mit normalen Verpflichtungen (Schule, Arbeit, Uni, Haushalt, Freunde, Sport, Einkaufen etc.) wohl kaum die Zeit haben wird, drei- oder viermal am Tag Sex zu haben.

Und wenn dann noch Kinder da sind, wird es wohl noch schwieriger...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Häufigkeit kann ich nur sagen, dass ein Paar mit normalen Verpflichtungen (Schule, Arbeit, Uni, Haushalt, Freunde, Sport, Einkaufen etc.) wohl kaum die Zeit haben wird, drei- oder viermal am Tag Sex zu haben.

Siehste, deswegen haben die das wochenende erfunden! Für arme kleine paare, damit die 3-4 mal sex haben können! :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt Esther! Aber lies mal weiter was Honey geschrieben hat, da war doch noch die Sache mit den Kindern... :!: .

Sind die einmal da wird es natürlich auch an den Wochenden mit der "Organisation" unserer liebsten Freizeittätigkeit ( :?: ) etwas schwieriger :wink: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür gibts ja omas! Die schlagen sich meistens eh drum, wer am wochenende aufs enkel aufpassen darf (besonders wenn man einzelkind ist)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gebe ich dir recht :wink: !

Aber im Ernst: das hieße dann ein Sexwochende Tage im voraus planen (Oma muß je Bescheid wissen)! Dann hättet ihr Zeit und was ist wenn dann auf einmal einer keine Lust hat? Frust!

Ganz so einfach ist das mit Kindern wirklich nicht. Habe selbst zwei und kenne die Problematik. Die leben zwar bei meiner Ex und sind nur alle 2 Wochen bei uns aber ich kann mich noch gut dran erinnern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei uns würde es auf keinen fall frust geben. Mein bär ist so verständnisvoll und ist nicht eingeschnappt, wenn ich nicht will. Und planen? Naja, ist zwar nicht so ganz mein fall...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also esther, jetzt mal im ernst .. ohne rosa brille!!

unsere grössere ist fünf ... die kleine gerade 3 wochen alt ....

wie willst du da einfach so sex haben?

übrigens, eine oma ist bereits verstorben, leider und die zweite auch nicht mehr die jüngste mit 78 lenzen ....

das ist harte realität ...

gruss

mareg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0