Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
2hot4you

Agomat gefällig?

4 Beiträge in diesem Thema

Wer von Euch kennt denn den Agomaten?

Warum immer nach Amerika gehen, es gibt auch in Deutschland gute "Fickmaschinen". Wir durften ihn bei einem Bekannten testen, seht selbst, ist das nicht ein göttlicher Anblick? -->

user posted image

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

sieht ja schon interessant aus das gerät.

aber wenn ihr ihn schon einmal testen durftet, warum postet ihr dennnict mal einen testbericht??

mich und sicherlich die anderen würde es sicher auch interessieren wie z.b. die handhabung ist, die stosskraft, die geräuschentwicklung usw.

schon einmal besten dank für deine mühen... :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Testbericht: Agomat alias Portafuck Unser weiblicher Part hatte vor einiger Zeit die Gelegenheit und das Vergnügen den Agomaten, die deutsche Fickmaschine zu testen. Probiert wurden folgende Kombinationen: Im Stehen fixiert (gefesselt), im Liegen auf dem Rücken und auf dem Bauch (siehe Bild) SIE ging mit großer Skepsis an diesen Test heran, und erwartete ein "dummes hin- und herstößeln", nicht zu vergleichen mit der Qualität eines echten Ficks. Falsch gedacht: Der Agomat stößt nicht nur einfach maschinenmäßig rein/raus. Die Hubstange ist offensichtlich intern auf einer Welle gelagert, die dafür sorgt, dass die Stoßbewegung realistisch ist = relativ schnell rein, und langsam wieder raus, wie im echten Leben. Große, positive Überraschun bei der Probandin. :wink:Der Agomat stieß somit vom Feeling her relativ real, aber im Gegensatz zu einem Mann "open End" und mit stufenlos verstellbarer Geschwindigkeit. Die höchste Stufe dürfte selbst ein sportlicher Mann mit Ejakulationsstörungen nur maximal eine Minute aushalten. :D In der Rückenlage kam es dann zum fast halbstündigen Fick-Finale bei hohem Tempo. Ein Wahnsinn für die Testperson und Zuschauer! Das ging natürlich nur mit Maximalschmierung, sonst wäre die Muschi verglüht. Wir bevorzugen hier BIO-Glide. Da unsere SIE für den Orgasmus allen geilen Gefühlen zum Trotz auch klitoriale Reize braucht, bearbeitete sich die Dame parallel mit einem Vibro-Ei. Das Ergebnis waren multiple Orgasmen vom Heftigsten. The Day after: Dadurch, dass die Scheide so mordsmäßig durchgefickt worden war, herrschte danach natürlich erst einmal ein paar Tage Sexsperre. :? Dennoch --> Alles in allem ein tolles Erlebnis mit dem Spielzeug. :!: Wir empfehlen den Agomat jeder Frau, die Spaß daran hat, (sehr) lange und ggf. auch (sehr) schnell durchgefickt zu werden. Da kommen sicherlich einige Damen als Kundschaft in Frage. Besonders angenehm ist hierbei, dass die Stöße nicht so maschinell rüberkommen, wie frau das erwarten würde. Für den Agomaten gibt es natürlich auch verschiedenste Dildo-Aufsätze, die allerdings nicht ganz billig sind. Der Anschluß erfolgt unseres Wissens mit Gardena-Bajonett, hier können sich auch Bastler verwirklichen. :wink: Der Agomat ist noch halbwegs kompakt und transportabel, man muss ihn also nicht im Schlafzimmer einmauern. Es gibt sogar ein nettes Beauty-Case dafür. Der Agomat benötigt einen Netzanschluß mit 230 Volt. Kontras: Nach unserem Wissen gibt es keine Aufsätze, die vibrieren. Der Agomat ist eben vordergründig eine Stoß-Maschine. Außerdem ist die korrekte Positionierung nicht ganz einfach, der Eindringwinkel muss ja stimmen. Und da der kleine Kerl anständig stößt, neigt er permanent dazu, sich von der Frau zu entfernen (Rückschlag 8)). Da hilft tatsächlich nur eine gute Ficksierung (schwere Steine, Seile, festnageln), die insbesondere im Bett nur schwer zu realisieren ist. Und last not least -> der Preis: Für das Einsteiger-Paket mit ein paar Dildonien sind locker 500 Euro fällig. Unserer Meinung nach nicht zuviel für die Technik, aber billig eben auch nicht. Wer Fragen hat und noch das passende Weihnachtsgeschenk sucht, der kann bei uns weitere Erfahrungs-Details erfragen. Mit der Firma http://www.Agomat.de sind wir weder verschwägert noch verschworen. :) Viele Grüße und danke für's Zuhören 2hot4you, Bereich "Product Research" PS: Es gibt auf dem deutschen Markt eine recht einfach konstruierte 08/15-Kopie des Agomaten. Die ist sicher auch nett (und günstiger), aber Agomat bleibt Agomat.

post-3-1105370968_thumb.png

post-3-1105370986_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Herstellung des Agomaten (auch Portafuck genannt) wurde offiziell am 27.12.04 leider eingestellt.

Der Firmeninhaber hat sich zur Ruhe gesetzt und keinen Nachfolger gefunden.

Da der Agomat einen guten Namen hat, werden wir ihn uns zu Vergleichszwecken bestellen, um einen Vergleichswert zu anderen Lovemachines zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0