Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
latexdream23

wer nutzt Viagra / Cialis / Kamagra und co ?

9 Beiträge in diesem Thema

Hi User , 

 

sind hier Leute unter uns die diese Potenzmittelchen nutzen ?   Mich interessiert es , weil ich beim Sex schnell Abspritze , d.h. so nach 1-2min . Ich würde dann aber gern meinen kleinen danach wieder richtig steif haben zum weitermachen . 

 

nun seid ihr dran . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Es gibt Medikament, die den Akt verlängern können, Tramadol z.B. Eventuell mal mit einem Arzt dadrüber sprechen oder jemanden in der Bekanntschaft fragen der einen Bandscheibenvorfall oder der gleichen hatte. Allerdings würde ich den Weg über den Arzt bevorzugen, um Risiken abzuwägen.

Man kann aber auch Methoden erlernen um das ganze ohne Medis zu verlängern.

Getestet habe ich mal Kamagra, was soll ich sagen, eine harte Angelegenheit. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da muss man auch schon den richtigen Arzt dazu haben. Vor einiger Zeit hatte ich Probleme mit der Potenz aufgrund diverser Probleme und das hat sich im Hirn so festgebissen, das unten auch nichts mehr ging. Selbst da hat sich mein Arzt strikt geweigert mir Cialis und Ähnliches zu verschreiben. Dabei wollte ich es noch nicht Mal aus Neugier sondern nur als eine kleine Starthilfe um wieder Selbstvertrauen aufzubauen.

Eine gute Methode um die Dauer ohne Medis zu verlängern ist ein Muskeltraining des Penis. Dazu spannt man die Muskeln an hält für die Spannung und lockert wieder. Das kann so oft wiederholen wie man will und ist so unauffällig das man es in der S-Bahn, U-Bahn oder sonstwo ausüben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das das Du zu schnell kommst verhindert auch kein blaues Mittelchen ;-)

Das liegt an Dir. Mußt es mit Muskeltraining wie Oben beschrieben Po zusammen kneifen und Spannung halten immer trainieren

oder kurz vorher An der Eichel abdrücken.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar hilft da ein blaues Mittelchen :P Dapoxetine

Hab's schon probiert und bei mir lies sich die Penetration von ca. 5-10 min. bestimmt auf das doppelte verlängern bzw. hatte ich selber viel mehr die Kontrolle, zu entscheiden, wann ich komme, sofern der Wille, mich darauf zu konzentrieren da war. Allerdings hat es bei mir die Intensität des Orgasmus stark gedämpft und das ist dann nicht mehr Sinn der Übung.. 

Wenn's um die Verlängerung des Liebesspiels geht, kann ich PC-Muskel-Training empfehlen. Hier ist das A und O aber Übung und es dauerte bei mir entgegen vieler Angaben (von z. B. 2 Wochen) ein gutes halbes Jahr, in dem ich fast täglich geübt habe, bis ich damit den Orgasmus ein bisschen verzögern oder sogar ein paar Sekunden anhalten kann. Das hört sich jetzt nicht berauschend an, aber wenn man sich beim Sex/Masturbieren noch dafür sensibilisiert, wie nah man dem O ist und wie weit es zum Point of no return ist (Stichwort "Edgen"), hilft die kurze "Pause" (man muss nicht mit der Penetration aufhören) eine Menge. Ich kann zumindest beim Masturbieren den O auch "weg drücken", dann wird kurzzeitig der Penis gaaanz minimal schlaffer (also wirklich kaum merkbar - würde beim Sex nicht auffallen) und dann dauert es wieder ca. 1 Minute, bis der O sich wieder anbahnt - alles, ohne mit der Stimulation aufzuhören.

Wen's interessiert, dazu gibt es extrem viele Bücher, allerdings läuft es immer auf das hier raus: Das Training des PC-Muskels. Dieser sollte dazu angespannt, gehalten und entspannt werden.. Jeder Schritt für einen kurzen Moment, also ca. 1 - 10 Sekunden.. Kann man also ganz schnell machen, oder auch versuchen, maximal anzuspannen und die Spannung zu halten - wie bei jedem anderen Muskeltraining eben auch. Bei mir dauert so eine Trainingsphase nur ca. 5 Minuten - perfekt, wenn zum Beispiel ein ansprechendes Lied im Radio kommt und man so den Rhythmus begleitet - dann lässt sich das Training auch sehr leicht in den Alltag integrieren :-). Das wichtigste ist, den richtigen Muskel zu finden -  ich konnte den vorher nicht gezielt anspannen, weil mir sozusagen der Treiber fehlte :-) Am besten findet man den richtigen Muskel, indem man beim Urinieren den Strahl stoppt. Mit der Zeit kann man dann die verschiedenen Muskeln bzw. Teile der PC-/Beckenbodenmuskulatur differenzieren. Für mich gliedert sich das bisher in 3 Gruppen: After (den kennt man normalerweise schon :-)), Penisspitze/-Schaft und der Teil, der die Prostata umgibt und direkt unter dem Damm liegt.

Nur der Vollständigkeit halber: Die Prostata beim Mann und der G-Punkt bei der Frau scheinen sich zu entsprechen. Wer sich also bei der Erkundung der PC-Muskulutar auch um seine Prostata kümmert und daran Genuss findet (ich bin erst beim 3. Versuch fündig geworden und es hat sich gelohnt :-)), versteht auch viel besser die Stimulation des G-Punktes bei der Frau (also zum Beispiel die Tatsache, dass G-Punkt/Prostata-Stimulation erst richtig geil werden, wenn man Klit/Penis parallel stimuliert und auch schon etwas angeheizt ist - ich denke, allgemeingültige Aussagen kann man hier nicht treffen, aber die individuellen Unterschiede dürften bei den meisten Menschen eher im Detail liegen und die findet man dann auf dem Weg des Erkundens).

PC-Muskeltrainimg und Prostatastimulation (respektive G-Punkt) sind ein sehr interessantes Thema, wenn es um den sexuellen Horizont geht, sozusagen das next level, und ich kann jedem nur empfehlen, immer mal wieder zu ertesten, ob man nicht darauf anspringt. Erzwingen kann man das meiner Meinung nach aber nicht -  wenn's nicht funktioniert, würde ich einfach ein halbes Jahr später nochmal den Versuch starten und solange was anderes machen. Die PC-Übungen kann man aber in jedem Fall machen, die helfen auch ohne P-/G-Stimulation gegen Blasenschwäche und erlauben viel mehr "Einblick" in die Vorgänge beim Orgasmus (zumindest beim Mann).

So, dem Interessierten wird das sicher früher oder später eine neue Tür öffnen!

Dann mal ein gutes, neues Jahr!
LG, Jo!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Tramadol kann ich mein Abspritzen sehr gut rauszögern, mehr als 75 mg Wirkstoff (Tropfen) nehme ich nicht, da ich mit 100 mg kaum noch zum Orgasmus kommen kann.

Das muß man ausprobieren wie stark der Effekt sein soll, ich würde erstmal 50 mg nehmen und dann aber auch so 1 Stunde abwarten, daß die Wirkung auch richtig einsetzt.

 

Cialis und Viagra sind ganz gut, wenn man zusätzlich seinen Spaß haben möchte, gut kommt auch die Kombination von Tramadol und Cialis/Viagra, damit sollte man jede Herausforderung meistern.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir hat das blaue Wundermittel definitiv dabei geholfen nicht so schnell zu kommen :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0