manfredb

Sucky II contra Venus 2000

7 Beiträge in diesem Thema

Hier mein innovizieller Toygame Test

Venus 2000:

Die meisten Sextoys bekommen bei mir persönlich selten über ein ausreichend hinaus. Meistens eher mangelhaft bis ungenügend.

Die Venus 2000 hingegen bekommt ein überraschendes "gut" aber

Der Name sagt schon alles. Die Venus 2000 ist meiner Meinung nach technisch überaltert (im Jahr 2000 stehen geblieben). Sie hat die Zeichen der Zeit verpasst. So vermisse ich eine interaktive Steuerung über PC / Internet, Diesist der größte Schwachpunkt an der Venus.

Ferner bemängle ich auch, dass der Effekt der Venus nur wenig mit einem Blow Job zu tun hat. Eine Einsatzmöglichkeiten einer Vibratortechnik etc wäre sicherlich auch noch vorteilhaft.

Schlicht und ergreifend ist die Entwicklung in der Venus 2000 in den USA stehen geblieben.

Ein weiterer Schwachpunkt ist die fehlende Halterung. Läßt man das Teil los, dann wird es unkontrolliert.

Zeitweise war ich auch schon am überlegen ob nicht ein befriedigend gerechter wäre.

Dennoch möchte ich die Leistung der Venus 2000 nicht schlecht reden, denn sie ist das beste aller Toys in meiner Sammlung seit über 20 Jahren.

In erster Linie besticht die Venus 2000 durch ihre gewaltige Power, an die kein anderes Sextoy auch nur annähernd hinkommt. Wer mit der Venus 2000 nicht zum Höhepunkt kommt sollte sich ein anderes Hobby suchen. Wer zu leicht einen Orgasmus bekommt, der kann das Gerät aber auch problemlos herunterregulieren auf nur wenige Saugvorgänge.

Mit über 1000 € ist dies jedoch ungerechtfertigt teuer.

Sucky II

Die Sucky II ist wie David gegen Goliath. Aber leider würde "im Moment noch" Hier David gegen Goliath verlieren. So bekommt die Sucky II von mir ein befriedigend. Aber was muss ein Sextoy mehr können als zu befriedigen????

Alle Negativpunkte die auch für die Venus 2000 zutreffen gelten auch für die Sucky II.

Keine interaktive Steuerung, Keine Halterung, Keine integrierbare Vibrationstechnik.

Am ärgerlichsten ist jedoch, dass die Sucky II überhaupt keinen Regler hat. So läuft diese immer mit der gleichen Power. Dafür gibt es auch ein Gerät mit geringerer Power (Sucky I).

Positiv hingegen ist der eigentliche Masturbator anzumerken, der schon ein besseres Gefühl gibt als bei der Venus2000 und der Sucky II damit ein befriedigend rettet.

Weiter positiv zu erwähnen ist der deutlich günstigere Preis.

Beide Geräte schaffen bei mir jedoch regelmäßig einen Orgusmus zu erreichen und das können nur die wenigsten Toys.

Daher kann ich für beide Geräte eine klare Kaufempfehlung geben.

Der hier gepostete Testbericht entspricht meiner persönlichen Meinung. Teilt mir eure Meinung mit oder stellt Fragen.

Bearbeitete von manfredb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sucky ... das muss ein deutscher Hersteller sein, denn "sucky" ist im englischen ein Schimpfwort :) Leider kann man deshalb auch nicht danach googeln. Hast du mal einen Link zum Hersteller?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sucky 3 ist herausgekommen.

Möglicherweise haben die Anbieter meine kleine Kritik gelesen und prombt reagiert.

Die Sucky 3 löst damit Suck1 und 2 ab und bietet einen integrierten Regler.

Wahlweise kann man den Regler auch als Fernbedienung bekommen.

In der Leistung kommt die Sucky 3 zwar noch nicht an die Venus heran, aber da 99% der Mäner mit der übertriebenen LEistung der Venus ohnehin nichts anfangen können, ist die Sucky III die bessere Wahl.

Es bleibt jedoch dabei, dass die Sucky selbst in meinem Fall zum Orgasmus führt, d.h., dass eine höhere Leistung wohl bei keinem notwendig sein dürfte.

Ferner gibt es auch noch die längere Saugglocke.

Schon die kurze Saugglocke war super, aber die längere ist noch besser.

ICh liebe es jedoch vor allem abzuwechseln, mal nur Eichelstimulation mal mit der langen.

http://www.hood.de/angebot/50720550/sucky-3-stufenlose-staerke-mit-fernbedienung-0-200-saugimpulse-min-12-24-220volt.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sucky 3 kommt nicht an die Venus dran. Die Venus kann wesentlich mehr Hub und auch die maximale Frequenz ist deutich höher, was manchmal schon Spaß machen kann.

Das Prinzip der Venus ist auch ein anderes, da der Gummischlauch im Plastikzylinder verhindert, dass Flüssigkeiten in die Maschine kommen können.

Ein großer Nachteil der Sucky ist ein lauter Summton, der erst bei voller Drehzahl verschwindet. Keine Ahnung, warum das so ist.

Unterm Strich merkt man, dass die Sucky noch eine Art "Bastellösung" darstellt, wobei ich schon Respekt vor dem Mut habe, so ein Gerät zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

Die Widerrufsbelehrung in der Bucht macht stutzig. So oft wie man dort belehrt wird, dass man dies und jenes nicht darf und im Falle einer Rücksendung muss man auch alles mögliche beachten und dann kann eine Gebühr abgezogen werden für die Benutzung etc. Auch fehlt mir da ein richtiger Name als Ansprechpartner wie man das erwarten könnte, es taucht immer nur eine Firma suckfun auf. Ob das so alles rechtlich ok ist, wage ich zu bezweifeln.

Mein Fazit: Die Sucky ist ein nettes "Spielzeug" als Abwechslung hin und wieder, die Venus eine teurere, aber auch sehr zuverlässige Maschine, die viele Jahre schon klaglos ihre "Arbeit verrichtet". Wenn Geld nicht das große Argument ist, würde ich ihr den Vorzug geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe auch eine Sucky und Venus. Die Sucky ist echt spitze für das wenige Geld (im Vergleich zur Venus). Da ich beide nicht brauche, könnte ich die Sucky abgeben.

Würde sie für ca. 75% vom NP abgeben (inkl.Rechnung für die Garantie) und zwei Penissaugglocken. Bei Interesse PM an mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Venus 2000 ist ganz sicher nicht perfekt. Man hat den Eindruck, der Hersteller ruht sich seit vielen Jahren auf seinen Lorbeeren aus, anstatt das Gerät weiterzuentwickeln. Von daher sind Bemühungen ein Konkurrenzprodukt zu schaffen zu begrüßen, weil sie vielleicht dazu beitragen, den Markt zu beleben.

Die Sucky macht auf mich allerdings nicht den Eindruck eines professionell entwickelten Produktes. Sondern sie wirkt wie eine weitere Bastellösung.

Die Venus ist teuer und schwer. Aber immerhin bringt sie den Anwender sehr sicher zum Orgasmus.

Bei der Sucky würde ich das stark bezweifeln.

Hier ein Video von der Sucky: http://www.youtube.com/watch?v=oo6GX8XYngU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden